Ammenmärchen oder Wahrheit: sehr große Pferde sind schwieriger zu versammeln?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ammenmärchen oder Wahrheit: sehr große Pferde sind schwieriger zu versammeln?

Beitrag von sandstrand am Sa Sep 08 2012, 12:47

Diese Frage stellt sich mir öfter mal. Immer wieder reite ich auf großen Pferden. So auch gestern. Und wieder hatte ich den Eindruck das es für mich als Reiterin viel schwieriger ist das Pferd zu versammeln als zB bei einem kleineren Modell. Bei einer ehem. RB ist mir das auch schon aufgefallen (war ein Latvian-Mix).

Habt ihr diese Erfahrung auch gemacht?
avatar
sandstrand

Anzahl der Beiträge : 1495
Anmeldedatum : 18.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Ammenmärchen oder Wahrheit: sehr große Pferde sind schwieriger zu versammeln?

Beitrag von gipsyking am Sa Sep 08 2012, 12:56

Ich denke, wenn der Reiter größenmäßig zum Pferd passt, geht das auch nicht schlechter als bei kleinen Pferden.
Ich bin leider selbst klein und reite kleine Pferde.

Wenn ich aber sehe, dass die "guten Dressurpferde" zwischen 1,70 und 1,80 groß sind und es bei denen auch geht, hat es wahrscheinlich nicht so viel mit der Größe zu tun.

Der Reiter muss eben groß genug sein um das Pferd ans Bein zu bekommen.

Und das sieht beim Reiter von 1,60 auf einem Pferd von 1,80 schlecht aus...

der muss dann einfach besser reiten können um das zu kompensieren.

...

Sehr oft fällt mir auch auf, dass Reiter da Begriffe verwechseln.
Viele sagen "Versammlung" meinen aber was anderes (z.B. "an die Hilfen stellen").

Nur, weil ein Pferd "schön am Zügel geht" ist es nicht versammelt.

Versammlung kommt am Schluß der Ausbildung von Reiter und Pferd.

Und die meisten Reiter und Pferde kommen nicht über den Beginn hinaus.

Wenn man sich 100 Pferde vorreiten lässt ... wie viele von denen gehen denn reell L?

5?

Oder eher 2?





avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Ammenmärchen oder Wahrheit: sehr große Pferde sind schwieriger zu versammeln?

Beitrag von Ósk am Sa Sep 08 2012, 13:03

Wie schwierig ein Pferd zu versammeln ist hängt weniger von seiner Grösse insgesamt, viel mehr von den Proportionen ab. Ein langes, evtl sogar überbautes Rechteckmodell mit rückständigen Hinterbeinen wird sich viel schwieriger versammeln lassen als ein kompaktes Quadratpferd mit gut gewinkelter Hinterhand.
Das ist unabhängig von der Grösse.

Aber btw...was verstehst du unter Versammlung?
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4133
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Ammenmärchen oder Wahrheit: sehr große Pferde sind schwieriger zu versammeln?

Beitrag von sandstrand am Sa Sep 08 2012, 13:25

hmmm...also so halb und halb ein Märchen Zwinker
Ich selbst bin 1,65 groß, besagte Pferde haben 1,72 und der andere hatte öhmm...bestimmt noch ein bisschen mehr, war ja auch ein KB-Mix Zwinker
avatar
sandstrand

Anzahl der Beiträge : 1495
Anmeldedatum : 18.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Ammenmärchen oder Wahrheit: sehr große Pferde sind schwieriger zu versammeln?

Beitrag von sandstrand am Sa Sep 08 2012, 13:31

@Ósk schrieb:

Aber btw...was verstehst du unter Versammlung?

ja da gehts vermutlich schon los Pfeiff
Bin wohl in ein Begriff-Fettnäpfchen getappt...

mensch ich kanns nicht richtig beschreiben... No
avatar
sandstrand

Anzahl der Beiträge : 1495
Anmeldedatum : 18.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Ammenmärchen oder Wahrheit: sehr große Pferde sind schwieriger zu versammeln?

Beitrag von Gast am Sa Sep 08 2012, 15:12

ich denke auch, dass es eher an der Länge des Pferdes liegt und nicht an der Größe.

Meine ehemal. RL hatte zb. eine Hanno-Stute die mächtig aus der Form geraten war. Die war unheimlich groß und mächtig lang. Ein richtiges Schiff!
Da sagte sie öfters dass die Stute nicht einfach zu versammeln sei.

Ist eigentlich auch logisch, je länger der Rücken ist desto weiter ist der Weg der HH unter den Schwerpunkt des Pferdes. Also ist das auch anstrengender für das Pferd.... und der Reiter hat mehr "Arbeit" die HH ordentlich zu aktivieren.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ammenmärchen oder Wahrheit: sehr große Pferde sind schwieriger zu versammeln?

Beitrag von sandstrand am Sa Sep 08 2012, 20:43

wie arbeite ich denn am besten mit so einem Riesen?
avatar
sandstrand

Anzahl der Beiträge : 1495
Anmeldedatum : 18.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Ammenmärchen oder Wahrheit: sehr große Pferde sind schwieriger zu versammeln?

Beitrag von Ósk am Sa Sep 08 2012, 21:12

Ganz normal wie jedes andere Pferd auch. Durch Geraderichtung geschmeidig machen.
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4133
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Ammenmärchen oder Wahrheit: sehr große Pferde sind schwieriger zu versammeln?

Beitrag von gipsyking am So Sep 09 2012, 09:58

Genau.

Erstmal in sich reinhorchen:

Was kann ich als Reiter?
Was kann mein Pferd?

Also beide mal kritisch einschätzen.
Das fällt vielen extrem schwer.

...

Über die

versammelnden Lektionen:

- Tempowechsel
- Gangartenwechsel
- Ganze Parade (z.B. Trab-Halten)
- Einfacher Galoppwechsel
- Gebogene Linien
- Reiten in Stellung
- Volten
- Zirkel verkleinern und vergrößern
- Schenkelweichen
- Schultervor


kommt man zu den versammelten Lektionen:

- Außengalopp
- Kurzkehrt
- Hinterhandwendung
- Pirouette
- Renvers
- Travers
- Traversale
- Fliegender Galoppwechsel
- Piaffe
- Passage


Also immer einen Schritt nach dem anderen.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Ammenmärchen oder Wahrheit: sehr große Pferde sind schwieriger zu versammeln?

Beitrag von sandstrand am So Sep 09 2012, 10:09

oooooh langsam reiten, soweit bin ich noch lange nicht Zwinker
avatar
sandstrand

Anzahl der Beiträge : 1495
Anmeldedatum : 18.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Ammenmärchen oder Wahrheit: sehr große Pferde sind schwieriger zu versammeln?

Beitrag von gipsyking am So Sep 09 2012, 10:49

Wir arbeiten uns doch alle gaaaanz laaaangsam vor ....

Schrittchen für Schrittchen.

Wär doch langweilig, wenn man selbst und sein Pferd in 4 Wochen ausgebildet werden könnte.

Vielleicht mal eine Art Trainingstagebuch führen.

Wo man 1 x im Monat aufschreibt, was an Kenntnissen/Erkenntnissen dazugekommen ist.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Ammenmärchen oder Wahrheit: sehr große Pferde sind schwieriger zu versammeln?

Beitrag von sandstrand am So Sep 09 2012, 10:57

die Idee ist gar nicht schlecht. Nun möchte ich erst mal ein paar Wochen ins Land gehen lassen dann frage ich die Besi ob sie etwas dagegen hat wenn ich hier ein Tagebuch auf mache. Dann wirds auch übersichtlicher :-)

bzw. ohne Fotos kann ich das ja schon vorher machen oder ist das nicht erlaubt?
avatar
sandstrand

Anzahl der Beiträge : 1495
Anmeldedatum : 18.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Ammenmärchen oder Wahrheit: sehr große Pferde sind schwieriger zu versammeln?

Beitrag von gipsyking am So Sep 09 2012, 11:03

Klar geht das auch ohne Fotos.

Hab auch schonmal überlegt, ob ich eins mache.

Vielleicht bekommen wir nächste Woche ein Pferd zur Ausbildung.

Da könnte man direkt bei Null (bzw. "Reitergewicht gewohnt" anfangen).

Aufsteigen und Losreiten geht nämlich schon....

juhu!

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Ammenmärchen oder Wahrheit: sehr große Pferde sind schwieriger zu versammeln?

Beitrag von sandstrand am So Sep 09 2012, 11:05

danke für den Hinweis :-)

eine Story von Anfang an wäre natürlich super Interessant, sicher für die meisten hier *dafür* Yes
avatar
sandstrand

Anzahl der Beiträge : 1495
Anmeldedatum : 18.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Ammenmärchen oder Wahrheit: sehr große Pferde sind schwieriger zu versammeln?

Beitrag von Nedserd am So Sep 09 2012, 12:23

Wie Osk schon sagt hängt es mit den Proportionen und dem Körperbau der Pferdes ab, nicht mit der Größe und auch nicht mit der Größe des Reiters.
Und natürlich auch mit der Veranlagung des Pferdes zusammen Zwinker
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Ammenmärchen oder Wahrheit: sehr große Pferde sind schwieriger zu versammeln?

Beitrag von Ósk am So Sep 09 2012, 22:52

@Nedserd: Genau, wobei die Veranlagung natürlich in einem grossen Zusammenhang zum Gebäude steht.

Zur Versammlung kommt man indem man den Schwung und die Schubkraft des freien Vorwärts in Tragkraft ummünzt, also auf die Stelle konzentriert. Parallel dazu muss man wie bereits gesagt, das Pferd geraderichten um sicherzustellen, dass beide Hinterbeine gleich stark belastet werden. Natürlicherweise trägt ein Pferd etwa 3/5 seines Gewichts auf der Vorhand, für die natürliche Balance ist dies optimal. Für die reiterliche Balance sollte dann jedoch ein umgekehrtes Belastungsverhältnis das Ziel sein. Dies erreicht man, in dem man zunächst die Hinterbeine einzeln biegsam und tragfähig macht (Schulterherein für das jeweils innere und Travers für das jeweils äussere Hinterbein) macht, um schliesslich beide Hinterbeine gleichzeitig beugen zu können, damit sich die Hüfte absenken und der Widerrist sich heben kann (extreme Form wäre dann die Levade).
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4133
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Ammenmärchen oder Wahrheit: sehr große Pferde sind schwieriger zu versammeln?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten