'Nem geschenkten Gaul...

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

'Nem geschenkten Gaul...

Beitrag von Gast am Mi Sep 05 2012, 13:22

Hallo Ihr Lieben,
ich muss hier ganz dringend was los werden!!!
Ich bin zur Zeit auf der suche nach einem Pferdetier für eine sehr gute Freundin von mir.
Auf der Suche habe ich eine Anzeige gefunden,
die mich sehr nachdenklich gemacht hat.
Sie lautet:

Problempferd zu verschenken, ich versuche auf diesem Wege meinem Wallach noch eine Chance zu geben. Er ist ein ca. 8 jähriger Andalusier-Lipizzaner-Mix, 155 cm groß und Gewichtsträger. Er wurde von mir western geritten. Kann aber auch englisch geritten werden. Nick ist ein zuverlässiges Reitpferd fürs Gelände und in der Halle. In der Halle etwas faul und manchmal störrisch. Ich verschenke ihn, weil er am Boden sehr dominant ist. Er braucht eine strenge Hand. Ist nicht für Bodenarbeite und Longieren geeignet. Wenn sich in den nächsten zwei Wochen niemand findet, der sich seiner annimmt, sehe ich mich gezwungen ihn einschläfern zu lassen. Wäre toll, wenn wenn sich jemand meldet. Vielen Dank.


Was habe ich getan: Ich habe mich gemeldet!!!!!!!

Es wird doch kein TA ein Pferd einschläfern, weil es unartig ist...oder?
Was sagt ihr zu dieser Anzeige?
Ich habe in der Mail gefragt, was denn das Problem des Pferdes oder eher des besi's ist.
Und ich habe die Echtheit der Anzeige angezweifelt, aber auch dazu geschrieben, dass ich sie nicht ignorieren konnte. Außerdem habe ich um Einzelheiten gebeten....

Jetzt bin ich so dermaßen auf eure Meinungen gespannt....

Liebe Grüße Frieda

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: 'Nem geschenkten Gaul...

Beitrag von fribi am Mi Sep 05 2012, 13:34

Also ich wäre da äußerst vorsichtig. Bei mir stellen sich immer schnell die Nackenhaare, wenn in solchen Texten mit Erpressung "gedroht" wird (einschläfern, wenn sich niemand bis zum xxx meldet).
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: 'Nem geschenkten Gaul...

Beitrag von Gast am Mi Sep 05 2012, 13:40

Ja, ich bin auch äußerst skeptisch... ich weiß eig. gar nicht, was ich dazu sagen soll...
Aber wie kann es sein, dass ein Pferd unterm Sattel wohl super ist, aber im normalen Umgang so schrecklich, dass man es töten muss?
So etwas ist für mich unbegreiflich!!!
Gibt es dort keine Trainer???
Ich bin so auf eine Antwort gespannt.
In der Anzeige war eine Mail Adresse mit (zumindest ließt es sich so) richtigem Namen. Also Vor- und Zuname.
Bin echt auf die Antwort gespannt!!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: 'Nem geschenkten Gaul...

Beitrag von Funi am Mi Sep 05 2012, 13:43

korrigiert mich bitte, wenn ch jetzt was falsches Sage, aber Tierärzte dürfen Tiere, bei denen keine gesundheitliche notwendigkeit besteht nicht einfach einschläfern!!

Also ich meine bei Pferde, die NICHT zur Schlachtung bestimmt sind schon mal gar nicht & bei denen, die zur Schlachtung bestimmt sind, weiß ich es ehrlich gesagt nicht, aber ich kann mir auch da nicht vorstellen, dass das "einfach so" geht

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11339
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: 'Nem geschenkten Gaul...

Beitrag von Gast am Mi Sep 05 2012, 13:47

Ich sehe es so: Nur, weil dieses Pferd für die betreffende Person ein Problem darstellt, muss es nicht generell ein Problempferd sein.

Allein der Anzeigentext zeigt mir, dass da mit Sicherheit kein verantwortungsbewusster Reiter am Werk war....

Und nein, ein TA darf normalerweise kein Tier aus den genannten ( fadenscheinigen ) Gründen einschläfern. Falls er es trotzdem macht, nun ja, wo kein Kläger da kein Richter...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: 'Nem geschenkten Gaul...

Beitrag von Gast am Mi Sep 05 2012, 14:01

Hier mal eine Kopie meiner Mail:


Guten Tag,

ich habe voller Entsetzen Ihre Anzeige auf XXX gelesen.
Was hat Ihr Pferd für ein Problem? Bzw. wahrscheinlich eher, was haben Sie für ein Problem?
Es tut mir leid, ich stehe der ganzen Sache skeptisch gegenüber und glaube noch nicht an die Echtheit der Anzeige.
Aber als Horseman kann ich diese nicht ignorieren!
Können Sie mir BITTE etwas mehr berichten?
Danke und viele Grüße


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: 'Nem geschenkten Gaul...

Beitrag von Whitehorse am Mi Sep 05 2012, 14:08

Oh, auf die Antwort bin ich aber gespannt.

Ich seh das aber auch so, da der Besitzer mehr ein Problem, als das Pferd. Wir haben in unserem Stall auch sehr dominante Ausbildungspferde, aber damit wird dann gearbeitet bis es denen quasi zum Halse raus hängt ;-) Ganz besonders der Roundpen ist dabei eine sehr gute Hilfe.

Ich wünsche diesem Pferd einen Besitzer, der es versteht und damit zu arbeiten weiß.

Tierärzte dürfen nicht einfach so ein Tier einschläfern, aber!!! man kann jedes Tier zum Schlachter bringen, sei es noch so krank oder gesund.
avatar
Whitehorse

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: 'Nem geschenkten Gaul...

Beitrag von Napolde am Mi Sep 05 2012, 14:20

Ich bin auch echt gespannt...

Ich könnte mir gut vorstellen, dass sich da jemand ohne viel Ahnung ein Pferd gekauft hat, damit nicht klar kommt und es jetzt möglichst einfach und schnell los werden will um sich das nächste Luxusobjekt in den Stall zu stellen... Also vom Gefühl her zweifel ich die Echtheit der Anzeige nicht an...
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: 'Nem geschenkten Gaul...

Beitrag von Krümelchen am Mi Sep 05 2012, 14:23

Frieda7 schrieb:
Aber wie kann es sein, dass ein Pferd unterm Sattel wohl super ist, aber im normalen Umgang so schrecklich, dass man es töten muss?

...sowas gibts...
Meine RL hat so einen Fall im Stall stehen.
Sie hat ihn vom Tierschutz, er war früher Rückepferd in Tschechien und da wurd wohl nicht gerade sanft mit ihm umgegangen.
Zumindesten gibt es diverse grauselige Narben als Zeugnis.

Und da er Leid wohl immer vom Boden aus erfahren hat, ist er vom Boden kaum zu händeln.
Kaum sitzt man drauf ist er eine absolute Lebensversicherung!

Die Besi kann mit ihm umgehen, eine befreundete Einstellerin auch noch und ansonsten keiner.
Wenn man ihn von der Wiese holen möchte darf man selbige nicht betreten. Er keilt gezielt nach dem Kopf.
Auch beim Satteln und Trensen ist Vorsicht geboten.
Kaum sitzt man ihm Sattel ist die Welt in Ordnung.
Man merkt auch richtig wie er dann entspannt.

Dieses Pferd lebt jetzt seit 19 Jahren in guter Haltung, aber hat seine Verhalten nicht abgelegt.
Es ist wohl laut Aussagen der Besi schon viel besser, aber immer noch gefährlich!

Also solche Sachen gibts...

Ich bin auf jeden Fall auch sehr auf die Antwort gespannt.

avatar
Krümelchen

Anzahl der Beiträge : 5414
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Sauerland

Nach oben Nach unten

Re: 'Nem geschenkten Gaul...

Beitrag von Pensiero am Mi Sep 05 2012, 14:40

Nein, also ein TA darf aus diesem Grund nicht einschläfern. Soll aber auch TÄ geben, die das dann machen... Zum Metzger bringen kann man immer, ohne Angabe von Gründen.

Nun ja, ich wäre da auch vorsichtig. Es ist halt auch so: In der Mail kann man viel erzählen, auch schön reden. Wenn wirklich Ínteresse bestehen würde, dann hinfahren und anschauen, besser sogar mehrmals.

Und ich kenne auch Pferde die im Handling schwierig sind, beim Reiten aber absolut zuverlässig. Aber ich kenne auch PFerde, die sind im Handling problemlos, entwickeln sich aber beim Reiten zu Drachen...

Manche Probleme kann man wieder ausbügeln, manche muss man einfach akzeptieren, solange sie nicht lebensgefährlich sind.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5226
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: 'Nem geschenkten Gaul...

Beitrag von Gast am Mi Sep 05 2012, 14:48

Kann die Antwort kaum abwarten,,,,
Ob ich mal mit unbekannter Nummer anrufe?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: 'Nem geschenkten Gaul...

Beitrag von Brina am Mi Sep 05 2012, 15:30

Ich bin gespannt, ob du überhaupt eine Antwort bekommst Zwinker
deine Mail hast du ja schon seeehr direkt (was ich gut und richtig finde!) formuliert...

Mit unterdrückter Nummer anrufen würde auf jedenfall unsere Neugierde stillen gaga
avatar
Brina

Anzahl der Beiträge : 9725
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : Zentrale des Chaos

Nach oben Nach unten

Re: 'Nem geschenkten Gaul...

Beitrag von Vina am Mi Sep 05 2012, 15:54

Hmm,
ich bin nicht dafür, dass man Pferde einschläfter, bloß weil sie schwierig sind - ganz und gar nicht!
Und es trifft auch zu, dass meist die Probleme bei den Menschen liegen.
Aber es gibt auch Pferde, die einfach fehlgeprägt sind - das kommt nicht oft vor, aber es kommt vor. Ich meine damit nicht falch erzogen oder so.
Solche Pferde sind dann mehr als gefährlich, können in keine Herde eingegliedert etc
In solch einem Fall - und nur in solch einem Fall - würde ich dieses Tier auch einschläfern lassen. Ich glaube, es merkt sehr wohl selbst, dass etwas mit ihm nicht stimmt, aber da man dagegen nichts tun, leidet es durchweg.
Ich will damit nicht sagen, dass das hier der Fall ist, denn scheinbar ist der Zossen reitbar und nur "sehr dominant".
Bin gespannt, was als Antwort kommt!
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: 'Nem geschenkten Gaul...

Beitrag von shakira96 am Mi Sep 05 2012, 16:02

Dito Vina! Yes

Aber ich wäre auch sehr neugierig, an deiner Stelle, Frida, und würde vielleicht sogar auch zum Hörer greifen. Je schneller du Gewissheit hast, desto besser, oder? ( und wir natürlich auch Tüte )

Liebste Grüße
avatar
shakira96

Anzahl der Beiträge : 2296
Anmeldedatum : 17.11.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: 'Nem geschenkten Gaul...

Beitrag von pusteblume62 am Mi Sep 05 2012, 17:15

Hallo Frieda,
es würde mich wundern, wenn Du auf Deine mail eine -sachliche- Antwort bekommst. Warum? In Deiner mail kritisierst Du die Dame. Und verlangst insgeheim, das sie sich vor Dir -die sie ja garnicht kennt- rechtfertigt.
Wenn Du Interesse an dem Pferd hast, dann würde ich etwas sachlicher vorgehen. Wenn Du kein Interesse hast, wirst Du sie sicher auf diese Art nicht bekehren können.

Viele Grüße,Pusteblume

avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1418
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: 'Nem geschenkten Gaul...

Beitrag von Gast am Mi Sep 05 2012, 21:42

Hm.. das sehe ich anders.
Ich habe mich in meiner Mail als Horseman betittelt und daran kann die gute Dame sehen,
dass ich "weiß wovon ich rede", daher wird sie sich (hoffentlich) freuen, wenn sich jemand meldet, der sich seiner annimmt. Genauso, wie sie es hofft. Sie hat in ihrer Anzeige ja schon zugegeben, dass sie ein Problem hat...
wie dem auch sei, jetzt schaue ich erstmal in meine Mails!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: 'Nem geschenkten Gaul...

Beitrag von Gast am Mi Sep 05 2012, 22:20

Frieda7 schrieb:
Ich habe mich in meiner Mail als Horseman betittelt und daran kann die gute Dame sehen,
dass ich "weiß wovon ich rede", daher wird sie sich (hoffentlich) freuen, wenn sich jemand meldet, der sich seiner annimmt.

Papier ist geduldig und behaupten kann man viel...

Ich sehe das ähnlich wie Pusteblume.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: 'Nem geschenkten Gaul...

Beitrag von fribi am Do Sep 06 2012, 07:34

Und? Gab es eine Reaktion?
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: 'Nem geschenkten Gaul...

Beitrag von Joy am Do Sep 06 2012, 22:18

Mich würde auch interessieren, ob du eine Antwort erhalten hast.

Allerdings muss ich auch sagen, dass es für mich selber eher negativ wirkt, wenn sich jemand selbst, den ich nicht kenne, als Horseman betitelt.
Das ist aber ein persönliches Empfinden.

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9788
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: 'Nem geschenkten Gaul...

Beitrag von Gast am Fr Sep 07 2012, 21:29

Sorry, war auf einem Kurztripp!
Habe noch keine Antwort. Werde Morgen anrufen!!!
Hoffe es geht dem Pferdchen noch gut...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: 'Nem geschenkten Gaul...

Beitrag von Serinka am Fr Sep 07 2012, 21:33

Mich interessiert's brennend, was du als Antwort bekommst... Und ob diese Dame & das Pferd überhaupt existieren!
avatar
Serinka

Anzahl der Beiträge : 652
Anmeldedatum : 04.06.11
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Re: 'Nem geschenkten Gaul...

Beitrag von Gast am Fr Sep 07 2012, 21:37

Und ob diese Dame & das Pferd überhaupt existieren![/
DAS frage ich mich auch!!! Für mich ließt sich das alles sehr merkwürdig...
aber was für einenHintergrund kann es haben, dass jemand so eine Anzeige schaltet?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: 'Nem geschenkten Gaul...

Beitrag von gipsyking am Sa Sep 08 2012, 11:57

Vielleicht kommt auch in den nächsten Tagen eine Nigeria-Mail da hinter her.
Sprich: "Pferd steht im Ausland.
Bitte 600,-- € für Transport vorab überweisen."

Die werden auch cleverer.

...
avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: 'Nem geschenkten Gaul...

Beitrag von Gast am Sa Sep 08 2012, 15:35

an so etwas habe ich auch schon gedacht... selbst, wenn ich ein Problempferd habe, dann würde ich es doch wenigstens für die so genannte Schutzgebühr abgeben.
Naja, ich werde berichten....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: 'Nem geschenkten Gaul...

Beitrag von Gast am Sa Sep 08 2012, 15:50

@ Frieda7: Es gibt genug Menschen, die sich nicht mal bzgl. ihrer Kinder ausreichend Gedanken machen. Da darf einen bei einem Pferd erst recht nichts wundern! Man geht bei solchen Dingen ja grds. immer vom "eigenen gesunden Menschenverstand" aus. Leider war der liebe Gott bei dessen Verteilung SEHR sparsam... Rolling Eyes

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: 'Nem geschenkten Gaul...

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten