Enorme Gewichtsabnahme - was tun?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Enorme Gewichtsabnahme - was tun?

Beitrag von Serinka am Di Aug 28, 2012 4:09 pm

Dies ist die Frage einer Freundin, ich stelle sie nur für sie rein, ich hoffe es ist okay, denn sie braucht dringend Hilfe (bei ihr ist das alles ein wenig schwierig...)

Es geht um eine 19-jährige Shetlandponystute. Schon seid längerer Zeit hat sie viel an Gewicht verloren - mittlerweile wiegt sie 111 kg bei 91 cm Stockmaß.
Sie steht mit ihrem Sohn zusammen im Offenstall. Das Problem - sie ist Rehepferd (letzter Schub: Juni) & hat Cushing, außerem Sommerekzem. Wurmkur wurde durchgeführt, Zähne sind in Ordnung. Sie bekommt gewaschenes Heu, allerdings frisst sie davon nicht viel, sie darf am Tag auch 30 min grasen (ohne Fressbremse), damit sie zunimmt, aber das scheint nicht zu helfen. Jetzt bekommt sie etwas zuckereduziertes Heu von Kräuterwiesen, und Heu, welches 1h gewaschen wurde (das 24h gewaschene Heu rührt sie nicht an), doch zunehmen tut sie nicht. Vor ein paar Monaten wog sie noch deutlich mehr und hat auch ihr Heu gefressen. Neuerdings bekommt sie Pergolid Tabletten. Der TA hatte ihr, als sie vor ca. einem Monat Atemnot hatte, mehrere Spritzen mit Cortison gegeben. Die Atemnot ging weg, aber sie nimmt weiter ab. Bis Anfang August hatte sie noch ihr ganzes Winterfell, dann wurde sie geschoren. Sie ist sehr dünn. Bald bekommt sie unmelassierte Zuckerrübenschnitzel, aber bisher hat noch nichts geholfen.
Jetzt die Fragen:
- wie viel Heu sollte sie denn bekommen, damit sie wieder auf 125-130 kg Gewicht kommt? Und was könnte die Ursache sein? Könnte es sein, dass ihre Psyche angekratzt ist?
Der TA war schon mehrere Male da, leider interessieren sich die Besitzer nicht/nicht viel für das Pony (ist nur das Pflegepferd meiner Freundin).

Naja, erstmal Danke. Ich hoffe, es ist okay, dass ich die Frage hier reingestellt hab!
LG Serinka
avatar
Serinka

Anzahl der Beiträge : 652
Anmeldedatum : 04.06.11
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Re: Enorme Gewichtsabnahme - was tun?

Beitrag von Puenktchen am Di Aug 28, 2012 4:21 pm

Leider ist das bei Cushing Pferden keine Seltenheit.
Dort findet ihr einen guten Schwung Infos. Es ist ein Spezialforum.
http://hufreheforum.de/
avatar
Puenktchen

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 13.09.10
Ort : südlich der Nordsee :-))

Nach oben Nach unten

Re: Enorme Gewichtsabnahme - was tun?

Beitrag von pusteblume62 am Di Aug 28, 2012 9:59 pm

Das hört sich nach Großbaustelle an. Mein erster Gedanke war,ist ein Leben mit diesen Krankheiten und der Haltungsweise noch lebenswert, zumal die Besitzer ja scheinbar wenig Interesse haben und kaum Zeit investieren?
Sorry, es hilft wohl nicht wirklich, aber das musste ich loswerden.
Pusteblume

avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1364
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Enorme Gewichtsabnahme - was tun?

Beitrag von Nonstop Hanover am Di Aug 28, 2012 10:13 pm

Hey, eventuell ist der Stoffwechsel angekratzt und sie kann deshalb die Nahrung nicht umwandeln in Fett?

Eine Stute bei uns im Stall hatte so etwas, es wurde anhand eines Blutbildes erkannt (Sie hat Nierenprobleme, die den Stoffwechsel stören)
nun bekommt sie eine Kur für die Niere
avatar
Nonstop Hanover

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Mainz

Nach oben Nach unten

Re: Enorme Gewichtsabnahme - was tun?

Beitrag von Pensiero am Di Aug 28, 2012 11:09 pm

Mit Cushing ist der Stoffwechsel gestört. Der Tumor an der Hinrnanhangsdrüse verursacht gerade dies. Fettablagerungen nur über den Augen und an sonstigen Stellen, wo sie nicht sein sollten. Der Körper zehrt aus.
Ist halt immer diese "tolle" Kombination von Krankheiten, eines geht mit dem anderen...

Ich persönlich würde mir das auch nicht lange anschauen. Eine Aussichit auf Heilung hat man da eh nicht mehr. Man kann alles hinauszögern. Das geht bis zu einem gewissen Grad, aber dann ist es auch einfach nicht mehr schön für's Tier...
Aber wenn die eigentlcihen Besis sich so wenig dafür interessieren, dann werden die nen Teufel tun und dann auch noch Geld fürs Erlösen aufbringen.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5219
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Enorme Gewichtsabnahme - was tun?

Beitrag von Catana am Mi Aug 29, 2012 9:02 am

Ich glaube, wenn ein Pferd von sich aus schon aufhört zu fressen, bzw. sehr sehr wenig frisst obwohll der TA nichts Auslösendes feststellen kann, dann ist es langsam Zeit, sich mit dem Gedanken des Abschieds anzufreunden.
Die Kombination von Erkrankungen ist eh schwierig aber Tiere wissen am Besten, wann es Zeit wird und geben dementsprechend Signale. Das schwierige ist es, diese emotions-neutral zu sehen und zu verstehen.
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1175
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: Enorme Gewichtsabnahme - was tun?

Beitrag von PICO2001 am Mi Aug 29, 2012 9:18 am

Also das Pferd einer Freundin hatte ja leider auch Cushing..mit dem leider unschönen Ergebnis, das das Pferd ein halbes Später verstarb!
Wie lange weiß man denn schon das das Pferd Cushing hat!?? Leider ist es so, dass diese Pergolid-Tabletten sofort gegeben werden müssen, um eine mininmale Chance aufkommen zu lassen, dass das Pferd weiterleben kann! Ich kenne auch Pferde, welche das schon seit knapp 10 Jahren haben..natürlich nur Koppelpferde, aber es funktioniert und sie haben keinerlei "Einschränkungen" im Koppelleben. Ist aber kostsspielig wegen Therapien und Tabletten und so!!
Leider wenn es einmal so schlimm ist bei Cushung, geht es ruckzuck weiter! Es gibt so wie bei katzen und so hochkalorische Paste für Pferde, welche auch den "Hunger" anregt, ist aber eben wie alles nicht immer vom Erfolg gekrönt!
Wichtig wäre es das Pferd zu beobachten..jede Verschlechterung sollte zu bedenken geben das Pferd zu erlösen, denn ein Cushing-Tod ist kein schöner Tod!
meist kombiniert sich das nix futtern mit enormen Schwitzattacken!! Ist das auch hier der Fall???
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3185
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Enorme Gewichtsabnahme - was tun?

Beitrag von Serinka am Mi Aug 29, 2012 8:06 pm

@Pico2001
Schwitzen tut das Pferd nicht - sie schwitzt gar nicht. Cushing hat sie seid ca. einem Monat, bzw. man weiß es. Vielleicht hat sie es auch schon länger.

Danke für eure Antworten, ich leite sie an meine Freundin weiter.


avatar
Serinka

Anzahl der Beiträge : 652
Anmeldedatum : 04.06.11
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Re: Enorme Gewichtsabnahme - was tun?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten