Herdenzusammenführung

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Herdenzusammenführung

Beitrag von blondie am Mo Aug 27 2012, 13:13

Hallo,

heute in einer Woche kommen drei Stuten zu uns.

Plan ist erstmal die 2 Herden getrennt nebeneinander auf die Wiese zu stellen.

Wann merk ich das es "soweit" ist diese zusammenzuführen?

Sollte das auf der selben Wiese passieren oder ist es besser beide Partein auf eine komplett neue Wiese zu stellen? (mein Gedanke "auf die neue" die kennen weder meine drei noch die neuen - daher kommt vielleicht kein Revierkampf auf)

Shetty erstmal zurückhalten und die Großen machen lassen?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Herdenzusammenführung

Beitrag von fribi am Mo Aug 27 2012, 13:21

Dein Plan hört sich vernünftig an. Auch der Gedanke mit einer für alle "neuen" Wiese gefällt mir.

Was das Shetty anbelangt, würde ich mich auf mein Gefühl verlassen. D.h. Du wirst ja beobachten, wie alle Pferde aufeinander reagieren, wenn sie nebeneinander weiden. Und wie sie dann reagieren, wenn man sie zusammen lässt (zunächst ohne den Zwerg.......).

Viel Glück, wird schon klappen! Glück
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Herdenzusammenführung

Beitrag von Gast am Mo Aug 27 2012, 13:54

Vielleicht kann man auch einzeln zusammen lassen zur Tuchfühlung und eben erstmal nur für ne Stunde oder so??

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Herdenzusammenführung

Beitrag von PICO2001 am Mo Aug 27 2012, 13:58

Ja mit der neuen Wiese für alle findsch auch gut! Tjawann merkt man es..eigentlich nie Zwinker ..wir haben schon oft den Fall gehabt, das Pferde die Draht an Draht standen sich über den Draht hinweg super verstanden haben, mit Fellknabbern und teilweise auch stundenlang nebeneinander verharten und auch unterm Draht hindurch gemeinsam gefutter und getrunken haben und beim Zusammenführen war das dann gaaaaanz anders plötzlich! Aber denke wenn in beiden Herden eine gewisse "Ruhe" und Neugierde vorbei ist, ist es ein guter Zeitpunkt um es zu versuchen!..Ansonsten stimm ich zu, dass du es beobachten musst und die Pferde einschätzen musst!

Ohne Zwerg find ich zwar auch gut, allerdings kommen dann zweimal neuen Zusammenführungen zustande, weil dann kommt ja wieder ein neuer hinzu..auch zu überlegen, immerhin is das teilweise echt Stress für einige Pferde (meiner z.B. - auch wenn er nix tut und lieb ist und die "neuen" ignoriert, regt ihn sowas tierisch auf)!
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3193
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Herdenzusammenführung

Beitrag von Pensiero am Mo Aug 27 2012, 14:25

Ich hab's bisher immer so gemacht, dass ich erst die Neuen von den Eingesessenen durch einen Zaun trenne (mit Strom!). Dann können sie schon mal kontakten. Nach ca. 3 Tagen war bei meinen immer alles okay und ich ließ das neue Pferd erst mit dem Ranghöchsten zusammen. Denn wenn mit den Beiden alles geklärt ist, macht der Rest eigentlich keine Probleme.
Weiß aber nicht, ob das bei Dir so umsetzbar ist...

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5230
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Herdenzusammenführung

Beitrag von Ginger29 am Mo Aug 27 2012, 14:47

Bei uns ist es so, dass neue erstmal mit Stromabtrennung neben der Herde laufen. Danach kommen die Pferde eins nach dem anderen dazu. Immer ausreichend Zeit dazwischen lassen, so dass nicht zwei "Herden" aufeinander prallen. Nachteil: es dauert ziemlich lange und Du hast dann lange Zeit Unruhe in der Truppe.

Andersherum, wenn Du allesamt mit einem Male zusammen lässt, ist es sicherlich auf einer neuen Wiese sinnvoll. Vor allem sollte sie ausreichend groß sein! Denke, wenn diese Voraussetzungen gegeben sind, würde ich es so machen, wie Du überlegt hast. Sprich alle mit einem Male auf eine neue Weide.
Den Zwerg würde ich auch mit dabei lassen, er gehört schließlich mit zu Deiner alteingesessenen Herde und sollte von Anfang an mitlaufen dürfen. So vermeidest Du, dass er hinterher Integrationsstress hat, wenn sich die neue Herde bereits formiert hat.
avatar
Ginger29

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 17.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Herdenzusammenführung

Beitrag von blondie am Mo Aug 27 2012, 15:41

Die andere Wiese dürfte ca. knapp einen Hektar haben... an größere Wiesen komm ich im Moment einfach nicht ran Sad zum heulen echt.

@Pensiero
wenn man dann noch wüsste wer der Ranghöchste ist Pfeiff so war ja auch mal mein Gedankengang... aber bei mir ist es manchmal nicht wirklich ersichtlich wer Chef ist und bei den Stuten hat die alte keine Probleme aber die Rangniedrigste war garstig Schulterzuck

Den Gnom hätte ich erstmal nur von aussen zuschauen lassen bis die Anfangsrennerei und klopferei sich gelegt hat und ihn dann dazu also nach evtl. 15-30 min ...


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Herdenzusammenführung

Beitrag von Monky am Mo Aug 27 2012, 15:56

Uns steht ja jetzt am Samstag auch eine große Zusammenführung von 8 -10 Perden bevor... bin sehr gespannt/nervös wie es wird. Vorallem wie es Princi mit ihren Beinen geht.
Wir lassen sie die ersten Tage erst noch übern Zaun schnuppern in kleinen Gruppen ( die sich schon kennen ) und dann wird langsam vergrössert... Hoffe es geht alles gut Yes

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Herdenzusammenführung

Beitrag von cymberlie am Mo Aug 27 2012, 16:23

Wir haben auch immer durch Strom getrennt, manchmal Tage oder auch 2 Wochen aber es gab auch schon Pferde die nach wenigen Stunden in die Herde kamen (waren dann einzelne die fast durch den Zaun geklettert wären weil sie nicht alleine sein wollten und die sich weiter vom Zaun weg entfernt hat).

Generell stelle ich gerne mehrere neue Pferde zur Herde, dann ist der Stress dann nicht nur auf ein Pferd fixiert. Da bei uns die ranghöchsten immer erst einmal machen lassen und nur eingreifen wenns brenzlich wird, bzw die Trakehnerin bei jedem Pferd bis jetzt eh nur mit den Ohren wackeln musste und es klar war das sie Chef bleibt.

Ich würde den Kleinen mit dabei lassen, er gehört mit zur Herde (bei uns waren teilweise die Kleinen die am Meisten mit den neuen rum gestänkert haben). Einfach nach Gefühl, es gibt kein so ist richtig oder falsch, was bei den einen klappt klappt bei den anderen gar nicht.
Liebe Grüße

cymberlie

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 14.05.10
Ort : Hunsrück

Nach oben Nach unten

Re: Herdenzusammenführung

Beitrag von Bláinn am Di Aug 28 2012, 11:26

In meinem neuen Stall wo Bláinn seit Samstag steht wird es so gehandhabt:

Der Offenstall kann getrennt werden. Bláinn steht jetzt direkt neben der OS Herde in einer großen Paddockbox und kann so über den Zaun Kontakt aufnehmen.
Auf der Koppel hat er ein großes extra Stück - auch neben der Herde.

Bláinn z.b ist jetzt schon sehr cool und nicht nervös, da wird der SB ihn in den nächsten Tagen auf der Koppel dazu tun und je nach dem wie es da klappt dann auch gleich in den OS mit rein. Falls er merkt, dass Bláinn noch zu viel Stress hat kommt er im OS noch in seinen abgetrennten Bereich.

So find ich eine Zusammenführung auch am Besten und es ist vor allem für Bláinn momentan am stressfreisten.
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6921
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Herdenzusammenführung

Beitrag von blondie am Di Aug 28 2012, 11:31

So handhabe ich das bei einem Pferd auch @Blainn
schön das Blainn so cool ist Yes

Nur komplette Herden ... das hatte ich bisher nur einmal und das schon vor ca. 10 Jahren...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Herdenzusammenführung

Beitrag von Ginger29 am Di Aug 28 2012, 12:39

@ Blondie: Sind die drei neuen denn untereinander fremd oder sind sie eine bestehende Herde - also kennen sie sich schon?

Meine Erfahrung: wenn die neuen sich noch nicht kennen, hat es immer gut geklappt, alle zusammen zu lassen.

Wenn die neuen aber schon bekannt sind und eine eigene Herde waren, gab es bei uns Probleme, wenn zwei bestehende Herden aufeinanderprallen. Dann gab es große Keilereien der Herden untereinander, weil beide Herden meinten, Vorrechte zu haben... Rolling Eyes

Wie ist es denn bei Dir?
avatar
Ginger29

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 17.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Herdenzusammenführung

Beitrag von blondie am Di Aug 28 2012, 12:56

öhm ja... genauso...

Deshalb der Betreff ja "Herden"zusammenführung... *seufz*

die 3 Haffis kennen sich und sind eine Herde (Stuten)
meine 3 sind Wallache...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Herdenzusammenführung

Beitrag von pusteblume62 am Di Aug 28 2012, 13:24

in meinem alten Stall wurden die neuen Pferde ca. 1-2 Wochen getrennt von der Gruppe gehalten. Sprich durch einen Weidezaun getrennt, damit sie sich schon mal aneinander gewöhnen können. Wenn der Stallbesitzer meinte, so nu könnt es gutgehen, hat er sie laufen lassen. Ging meist gut, aber ab und an gab es trotzdem Blessuren.
In meinem neuen Stall kommen neue Pferde -zu meinem anfänglichen Entsetzen- direkt auf die Weide in die Herde.
Geht meist auch gut, ab und ab gibt es Blessuren.

Von daher bin ich mittlerweile der Meinung, es macht kaum nen Unterschied, ob man die Pferde direkt zusammen lässt, oder sie sich erstmal über eine gewisse Distanz kennenlernen. Eine Herde durch einen Weidezaun voneinander getrennt zu halten, bevor man sie zusammenführen will, finde ich eher noch problematischer, weil die Verletzungsgefahr durch den Weidedraht höher ist.
Alle auf eine neue Wiese zu stellen ist m.E. eine gute Idee. So sind auf diesem Areal sozusagen alle neu.
Viele Grüße,Pusteblume
Probleme kann es so oder so geben. In den allermeisten Fällen geht alles gut. am besten, man macht sich da nicht so n Kopf.
Weshalb willst Du den Shetty nicht gleich dazulassen? Wegen der Größe? Was macht es für einen Unterschied, ob er gleich dazukommt oder später, wenn sich die anderen schon kennen, er dann aber "der neue" ist?
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1424
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Herdenzusammenführung

Beitrag von blondie am Di Aug 28 2012, 14:36

Den Einsteller letztes Jahr hab ich auch einfach mit zu den beiden gestellt wobei ich finde das die Integration von einen Pferd nicht so hm wie soll ich es sagen... "dramatisch" ist wenn es gut sozialisiert ist.

Als wir vor 10 Jahren die OS-Herden Tinker und Haffis zusammengeführt haben war es ähnlich... haben die auf eine neue Weide gestellt und diese in der Mitte abgetrennt...

Ende vom Lied war das wohl eine/r beim austreten nach vornen im Zaun hängen geblieben ist und den kompletten Zaun nieder gemacht hat und wir abend um 9 die Pferde einsammeln durften... dann wurden sie ohne Trennung einfach zusammengeschmissen (allerdings waren das mehr Wallache und nur 2 Stuten)

Ich weiß echt nicht wie ich das am besten lösen soll Schulterzuck

Vorallem weil die eine Haffistute so biestig ist... deshalb der gedanke mit dem vorerst trennen.

Shetty:
Den Gnom hätte ich erstmal nur von aussen zuschauen lassen bis die Anfangsrennerei und klopferei sich gelegt hat und ihn dann dazu also nach evtl. 15-30 min ...


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Herdenzusammenführung

Beitrag von Puenktchen am Di Aug 28 2012, 15:36

Im neuen (kl. Offenstall mit demnächst 5 PFerden) Stall läuft die Integration folgendermaßen.

Das neue Pferd wird im oberen Bereich des Offenstallbereiches mit Zugang zu einer Weide, dem oberen Sandbereich und einem Stall abgetrennt.
Die Pferde haben die Möglichkeit sich über den Zaun kennen zu lernen.
Die Alt-Gruppe hat einen Weidezugang parallel zum neuen Pferd.
Je nachdem wie es sich anlässt werden die Pferde nach 2-3 Tagen zusammen gelassen. Antek nach einem Tag, er kannte die Gruppe aber auch schon.

Dafür werden auf dem gesamten Gelände (ca 2 ha) alle Tore der Zwischenzäune geöffnet, so dass die Pferde immer eine Ausweichmöglichkeit haben. Diese Zäune werden dann halt nach und nachwieder geschlossen.
Eine in meinen Augen optimale Lösung.

Viel Erfolg bei der Eingliederung.
avatar
Puenktchen

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 13.09.10
Ort : südlich der Nordsee :-))

Nach oben Nach unten

Re: Herdenzusammenführung

Beitrag von blondie am Di Aug 28 2012, 15:52

@Pünktchen
danke aber ich habe nicht 1 Pferd das ich eingliedern will sondern eine 3er Herde...

Sprich ich habe bereits 2 festgelegte Rangordnungen...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Herdenzusammenführung

Beitrag von Puenktchen am Di Aug 28 2012, 16:18

Das ändert doch aber - zumindest für mich - erstmal nichts an der Vorgehensweise.

Beriechen lassen - viel Platz schaffen - und dann zusammenstellen.

Durchsortieren werden sich die Gruppen ohnehin. Im positiven Fall schirmen die jeweiligen Chefs die Gruppen ohnehin voneinander ab.
avatar
Puenktchen

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 13.09.10
Ort : südlich der Nordsee :-))

Nach oben Nach unten

Re: Herdenzusammenführung

Beitrag von Funi am Di Aug 28 2012, 17:01

ich würde die zwei Herden zusammen auf das neutrale Stück stellen, nachdem sie einige Zeit nebeneinander stehen konnten.

Meine SB sagte mal, dass auf Weiden, die den Pferden unbekannt sind kein "Revier"anpruch besteht und es friedlich ablaufen kann (nicht muss Zwinker )

Ich finde das klingt sehr logisch.
Wenn es zu heftig wird, dann kann man immer noch dazwischen gehen und es abbrechen und sich was neues überlegen Zwinker

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11344
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Herdenzusammenführung

Beitrag von pusteblume62 am Di Aug 28 2012, 21:53

Hallo,
das mit dem Gnom kann für den kleinen problematisch werden, wenn Du ihn erst nach ner Zeit dazustellt. Die anderen haben dann schonmal ausgemacht, wer möglicherweise Führungsqualitäten hat und die erste Aufregung hat sich gelegt. Wenn Du dann den Gnom dazustellt, konzentriert sich vielleicht die Aufmerksamkeit der ganzen Herde konzentriert auf den kleinen. Ist m.E. für den Kleinen nicht so optimal.

Pusteblume
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1424
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Herdenzusammenführung

Beitrag von Islandpferd1000 am Mi Sep 05 2012, 21:42

Dein Vorschlag klingt (finde ich) schon ganz gut, aber ich würde das Shetty gleich dazustellen!! Die sind nicht wehrlos, im Gegenteil! Unser Kleiner hat sich immer unter Lögg gestellt und von unten getreten, wo sie nicht hingekommen ist...
Falls noch irgendeins der Pferde Eisen draufhat würde ich die Hinterhufe mit alten T-Shirts, Windeln etc. umgekleben, damit sie sich nicht verletzen können fals sie sich kloppen...
avatar
Islandpferd1000

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 14.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Herdenzusammenführung

Beitrag von Funi am Di Nov 11 2014, 09:37

Hey Foris,

wie lange gebt ihr Pferden Zeit zueinander zufinden? Wann ist der Punkt erreicht wo ihr sagt es soll einfach nicht klappen?

Wir versuchen jetzt seit 6 Wochen meine Stute mit einem Wallach zu vergesellschaften. Nach nem heftigen ersten aufeinander treffen, haben wir die zwei erstmal 3,5 Wochen nur mit Zaunkontakt nebeneinander stehen haben.
Seit 2,5 Wochen stehen sie stundenweise zusammen. Bis gestern hätte ich behauptet, dass das gröbste jetzt überstanden ist. Allerdings gab es gestern wieder schwere kämpfe Rolling Eyes

Zu den äußeren Gegebenheiten: die Weidesasison ist vorbei und die zwei sollen sich einen Winterpaddock teilen. Die Integration in die ganze Herde wird dann erst nächstes Frühjahr stattfinden.
Nach aktuellem Stand der Dinge gibt es auch keine anderen/weiteren Paddockpartner, wobei ich da mittlerweile soweit bin und sage ich schau mir das mit den beiden noch eine maximal 2 Wochen an. Lasse abklären, ob bei meiner Stute hormonell alles in Ordnung ist und wenn das der Fall ist und keine Besserung eintritt muss sich an den Paddockgruppen was ändern. Dann soll es einfach nicht sein.... Schulterzuck

Wenn jemand noch ne zündende Idee hat wie man den zwei daas erleichtern kann... ich bin für alles dankbar.

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11344
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Herdenzusammenführung

Beitrag von blondie am Di Nov 11 2014, 09:58

Das kommt immer auf die Situation und den Pferden an wie lange das dauert Funilein...

Ich weiß wie das einen an die Nieren geht...

Vorallem ist euer Zeitpunkt äusserst schlecht... auf der Weide klappt das meistens am besten weil sie da einfach mit Futtern beschäftigt sind...

Bei meiner Schwester ihren 2. Pferd ging das alles ratz fatz... innerhalb von 4 Wochen war der integriert. Beim ersten klappte es ja auch rein gar nicht No ...

Bei den Stuten war es ähnlich wobei ich hier sagen muss das 2 von den dreien nie wirklich "angekommen" sind und immer Stress schoben und machten. Seitdem die separiert sind ist Ruhe eingekehrt (nach 2,5 Jahren).

Vielleicht solltet ihr einfach das Frühjahr abwarten?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Herdenzusammenführung

Beitrag von mohirah am Di Nov 11 2014, 10:09

Manchmal helfen gemeinsame Aktivitäten, um die Pferde enger zusammenzuschweißen, wie z. B. gemeinsam Hänger fahren, gemeinsam fremdes Gelände erkunden. Also Dinge, bei denen Pferde i. d. R. froh darüber sind, noch ein weiteres Pferd dabei zu haben, weil das mehr Sicherheit gibt.

Gibt es bestimmte Auslöser für die Kämpfe? Also in bestimmten Situationen (z. B. Streit um Futter, Aufmerksamkeit o. ä.) oder kommt das immer aus heiterem Himmel?

Ich denke, eine Weile kann man es noch probieren. Sechs Wochen sind noch nicht so lang. Aber manchmal passen Pferde auch einfach nicht zusammen. Wir Menschen "können" ja auch nicht mit jedem. Das sollte man dann akzeptieren und den Pferden nicht die jeweils unerwünschte Gesellschaft aufzwingen.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Herdenzusammenführung

Beitrag von Funi am Di Nov 11 2014, 10:55

Das es dauert und der Zeitpunkt schlecht ist, wissen wir selbst Rolling Eyes hätten wir nur im Ansatz damit geechnet, dass es so schwierig wird, hätten wir erst im Frühjahr gewechselt. ...aber hätte, könnte, sollte hilft uns gar nicht weiter :/

Bis zum Frühjahr warten, würde 6 Monate Einzelhaft bedeuten... AH! das wollen wir auf keinen Fall.

Gemeinsames Ausreiten, laufen lassen....das sind Dinge, die wir seit Wochen machen. Die Idee mit dem Hänger zu fahren hatten wor auch schon im Kopf. Hmm das wäre vll noch ein nächster möglicher Schritt.

Auslöser sind nicht immer erkennbar. Futter auf jedenfall und Eifersucht. Das versuchen wir absolut zu vermeiden.
Gesterm war keiner da, der es beobachtet hat. Von daher Schulterzuck wissen wir nicht was schuld war, dass es nach 4 richtig guten Tagen wieder so gekracht hat Sad

Hmm ja das manche Pferde einfach nicht zusammen passen ist ja genau der Punkt. Wann ist der richtige Zeitpunkt das zu entscheiden.

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11344
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Herdenzusammenführung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten