Hufe geben

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Hufe geben

Beitrag von blondie am Sa Dez 08 2012, 09:06

@Napolde
er war nicht angebunden der Führstrick liegt überm Hals

Sobald er meinte den Huf wegzuziehen --> Huf loslassen --> Pferd schicken

Da ich mit meinem HA mache hab ich ihn hinten Kreuzen lassen im Kreis, bei Pferden die das noch nicht kennen würde ich ihn einfach um dir rum im Kreis schicken 2-3 mal.

Alles ohne Hektik in Ruhe ohne "Grantig" zu sein.

Danach wieder in die Ausgangsposition und wieder Huf heben, als ob nichts gewesen ist. Versucht er wieder spirenzchen --> wieder von vornen beginnen.

Kann anfangs erst ein wenig dauern aber wenn sie es gemerkt haben, ist es kein Problem mehr.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17959
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hufe geben

Beitrag von Nedserd am Sa Dez 08 2012, 17:24

Meiner Meinung nach verarscht er dich...
Er machts beim Schmied und bei dir nicht??? Er hats vorher gemacht und bei dir nicht mehr? Der nimmt dich doch gar nicht für voll. Du musst dann auch mal durchgreifen!
Das Rudern völlig ignorieren und halten egal wie schwer es ist. Und wenns extrem ist musst du auch mal deine Stimme erheben und nicht nur buhbuhbuh machen und wieder von vorn anfangen.
Sowas gibt es nicht und Punkt! Wenn du damit schon Schwierigkeiten hast wie willst du dich dann später mal durchsetzen können? Glaub mal da kommen noch größere Herauforderungen!
Und dann noch "Fachmeinung" von der Ferne bei irgendwelchen Selbsternannten "Fachleuten" holen.
Dein Pony feixt sich doch eins!

So die böse Tante hat gesprochen Zwinker
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Hufe geben

Beitrag von Baracuda am Sa Dez 08 2012, 18:29

@ Napolde
Mit Wohnungsnot meinte ich kurz bevor das Pferd zu Boden geht,, Also es sehr eng für alle Beteiligten wird Lächeln
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Hufe geben

Beitrag von Napolde am Sa Dez 08 2012, 19:21

Nedserd, du bist echt meine böse Tante Zwinker aber ich finde deine Meinung trotzdem wertvoll, danke.

Wie schon geschrieben, ich hab ja auch schon festgehalten, aber dann legt er sich halt hin... Schulterzuck und prinzipiell habe ich keine Probleme mich durchzusetzen, wir hatten da schon ganz andere Situationen. Ist halt die Frage ob er mich verscheißert oder ich ihm nicht die nötige Sicherheit biete (wie in den vorherigen Beiträgen geschrieben) und ihn durch meine Anspannung zu so einem Zappelphilipp mache Schulterzuck

Blondie, danke für die Erklärung!
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Hufe geben

Beitrag von mohirah am Fr Dez 14 2012, 13:24

@Napolde
Ich glaube nicht, dass dein Jungspund, dich verarscht. Zum einen dürfte er wirklich noch Balanceprobleme haben, dazu kommt, dass junge Pferde allgemein noch nicht so lange "still halten" können und bestimmt auch ein bisschen Unsicherheit bei dir.

Regelmäßige Bearbeitung ist natürlich wichtig und so wie du das schreibst, bekommt der Schmied das ja auch ganz gut hin.

Täglich auskratzen muss man allerdings nicht unbedingt, wenn das Pferd nicht den ganzen Tag in der Scheixe steht - allerdings würde in dem Fall auskratzen auch nicht viel bringen. Zwinker Ich denke daher, dass du das in aller Ruhe üben kannst, bis ihr beide mehr Sicherheit habt.

Meine Jungstute war anfangs auch sehr zappelig und ungeduldig. Inzwischen kann ich ihr die Hufe nicht nur auskratzen, sondern sogar raspeln (ohne anbinden/festhalten!) und sie hält dabei ganz "eifrig" still.

Clickerst du oder wie belohnst du mit Leckerli?

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2593
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Hufe geben

Beitrag von Napolde am Fr Dez 14 2012, 14:01

Danke Mohirah für deine Meinung!

Ich denke mittlerweile es ist eine Mischung aus allem: Balanceprobleme und der HS stützt ihn besser, Unsicherheit und Angespanntheit von mir was der HS eben auch nicht hat und ein wenig "Verarsche" soweit man das bei Pferden sagen kann. Ich werde vom Prinzip her weiter machen wie bisher, da ich mich selbst sicherer fühle dabei! Sollte das nicht fruchten kann man immer noch weiter sehen. Nur will ich das Clickern dazu nehmen...:

Eigentlich will ich Shadow nicht mit Futter belohnen. Bei ihm hat sich ganz schnell gezeigt dass er dann total hibbelig und unkonzentriert wird. Beim Hufe geben hat er den Kopf dann schon ganz weit zu mir verrenkt um danach schneller das Leckerlie zu bekommen dass er erst recht das Gleichgewicht/die Ruhe verloren hat.
Aber, ich will es über das Clickern versuchen da ich das zB auch für Circensik benutzen will und er dann bestimmt leichter versteht was ich von ihm will oder eben die richtige Motivation findet. Bevor ich das aber beim Hufe geben mache muss er natürlich erst mal das Clickern ansich verstehen, sonst wird er wieder hibbelig. Das dauert also noch etwas Zwinker
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Hufe geben

Beitrag von mohirah am Fr Dez 14 2012, 14:43

Dass du clickern möchstest, finde ich gut! Zwinker

Wenn dein Pferd den Kopf zu dir dreht, um das Leckerli zu ergattern, habt ihr leider falsch angefangen.

Das wichtigste ist erst mal die "Höflichkeitsübung". Du stellst dich erst mal nur neben das Pferd und wartest ab. Sobald es den Kopf von dir weg dreht, gibt's Click + Belohnung. Das muss dein Pferd zu erst lernen. An deinen Taschen rum rüsseln, musst du konsequent ignorieren und darfst auf gar keinen Fall Leckerlis dafür geben. Falls dein Pferd ganz gierig/aufdringlich ist, musst du das anfangs mit einem Zaun zwischen euch üben.

Wenn das klappt, empfehle ich dir die Übung "Kopf tief" zu "shapen", also frei zu formen. D. h. du beeinflusst dein Pferd nicht aktiv durch Antippen/Abstreichen o. ä., sondern wartest darauf, dass es zufällig das Gewünschte macht (den Kopf runter nimmt). Dieses Shapen gilt natürlich auch für die Höflichkeitsübung.

Wichtig ist am Anfang, dass man nicht erst die fertige Übung clickt, also z. B. den komplett abgewendeten Kopf, sondern den ersten Ansatz, d. h. sobald das Pferd anfängt sich abzuwenden, gibt's C+B. Das richtige Timing ist hier entscheidend! Erst wenn das Pferd das verstanden hat, "verschiebt" man C+B zeitlich mehr zur fertigen Ausführung. Wenn das sitzt, gibt es C+B nur noch für die fertige Ausführung.

Beim "Kopf tief" gibt's also anfangs C+B für jegliches Senken des Kopfes, dann nur noch tiefes Senken, dann steigerst du sekundenweise die Zeit, die das Pferd den Kopf unten hält. Ziel ist ein Pferd, dass längere Zeit freiwillig mit gesenktem Kopf stehen bleibt.

Mit der Übung "Kopf tief" habe ich mein "Fräulein Ungeduld" wunderbar zu Ruhe und Geduld erziehen können. Sie macht das jetzt von sich aus während ich die Hufe rasple, statt wie früher rumzuzappeln. Und so muss ich nicht mal anbinden oder sie festhalten lassen, was mir ohnehin am liebsten ist, weil ich so mehr Platz zum Arbeiten habe. Zwinker

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2593
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Hufe geben

Beitrag von Napolde am Fr Dez 14 2012, 15:53

Dankeschön! Lächeln

Ich würd mich gern demnächst mal per PN mit dir in Verbindung setzen, das Clickern wird hier sonst wohl etwas OT Zwinker
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Hufe geben

Beitrag von Brina am Fr Dez 14 2012, 18:56

Wieso PN? Kitzel wir haben doch glaube ich einen Clicker-Thread Zwinker
avatar
Brina

Anzahl der Beiträge : 9557
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : Zentrale des Chaos

Nach oben Nach unten

Re: Hufe geben

Beitrag von fribi am Fr Dez 14 2012, 19:33

@Brina schrieb:Wieso PN? Kitzel wir haben doch glaube ich einen Clicker-Thread Zwinker
Genau! Hier nämlich: clickern
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12337
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Hufe geben

Beitrag von Napolde am Fr Dez 14 2012, 20:15

Ja den kenne ich - dachte nur es wäre unhöflich Mohirah in einem öffentlichen Thread dann so zu vereinnahmen mit meinen individuellen Fragen Zwinker aber ich trete dann auch gerne dort mit dir in Kontakt Lächeln
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Hufe geben

Beitrag von mohirah am Sa Dez 15 2012, 00:11

Das hier ist doch dein Thema, Napolde, also du hast es aufgemacht. Da kannst du doch auch alle Fragen stellen. Zwinker

Von mir aus aber gerne auch unter Clickern oder per PN.
Ganz wie du willst. Zwinker

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2593
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Hufe geben

Beitrag von Gast am Sa Dez 15 2012, 06:30

@ Napolde: Warum versuchst Du nicht mal den "kürzesten Weg"?! Geh zu Deinem Schmied, frag ihn, wie er das macht, dass Dein Pferd bei ihm so brav Hufe gibt. Schau das nächste Mal dabei zu und lass Dir danach den ein oder anderen Tipp geben. Aber halt Dich raus, während er die Hufe bearbeitet, denn es ist tatsächlich nichts ungewöhnliches, dass die Pferde beim Schmied/TA/Bereiter bräver sind, wie wenn der Besitzer noch dabei ist. Übrigens auch erwachsene Pferde. Ich denke, das hängt mit der Neutralität des Dritten ggü. dem Pferd zusammen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hufe geben

Beitrag von blondie am Sa Dez 15 2012, 10:04

ein 3 jähriger kann sich wohl schon sehr gut ausbalancieren - sprich an Balanceproblemen kann es nicht liegen

Und einen Schmied der ausschneidet UND das Pferd "stützt" hab ich auch noch nie gesehen in meiner Pferdelaufbahn.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17959
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hufe geben

Beitrag von Napolde am Sa Dez 15 2012, 12:28

Na ja, er klemmt sich die Hufe halt zwischen die Beine, das ist um einiges mehr Stütze als er von mir bekommt wenn ich den Huf nur fest halte Zwinker

Habe gerade heute gesehen dass Shadow auch beim Stallbesi sehr rudert, und der ist absolut resolut und selbstsicher Schulterzuck
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Hufe geben

Beitrag von Napolde am Sa Dez 15 2012, 12:51

Das mit dem Hufschmied werde ich auf jeden Fall machen, auf die Idee hätte ich eigentlich auch selbst kommen können lol vielleicht nimmt er sich ja sogar die Zeit und versucht es mit mir zusammen, ist ein ganz Netter Yes
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Hufe geben

Beitrag von Napolde am Sa Dez 15 2012, 13:22

So, ich bin ja gerade im Stall und hab während dem Misten die ganze Zeit hierüber nachgedacht und bin dann nochmal zu Shadow getingelt, steter Tropfen höhlt ja bekanntlich den Stein Zwinker er war Fröhlich am Heu mümmeln und siehe da - das Heu scheint ihm ungeahnte Kräfte zu verleihen denn das Hufe geben klappte, im Vergleich zu sonst, super! Er hat zwar immer noch versucht wegzuziehen und hinten etwas gerudert, aber lange nicht so stark wie am Putzplatz denn ich konnte es halten und er hat dann auch aufgehört! Warte wir haben also wohl einen Fall von Hampelmann dem es einfach zu dumm ist die Hufe anständig zu geben wenn er Langeweile hat!

Na wenigstens weiß ich jetzt sicher dass der Gute genau weiß was ich von ihm will und es auch kann! Ich kann also ganz anders vorgehen und bin mir sicher dass ich das hin bekomme! Er kann es ja schließlich Zwinker
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Hufe geben

Beitrag von mohirah am So Dez 16 2012, 12:22

@blondie schrieb:ein 3 jähriger kann sich wohl schon sehr gut ausbalancieren - sprich an Balanceproblemen kann es nicht liegen .
Ein Pferd ist erst mit etwa 7 Jahren ausgewachsen. So lange es wächst, kann es immer wieder mal zu Balanceproblemen kommen. Außerdem gilt doch, im Zweifel immer für den "Angeklagten". Zwinker

@Napolde schrieb:Na ja, er klemmt sich die Hufe halt zwischen die Beine, das ist um einiges mehr Stütze als er von mir bekommt wenn ich den Huf nur fest halte Zwinker
Das der Mensch das Pferd abstützt ist ja auch nicht Sinn der Sache. Das Pferd soll sein Bein schon selbst hochhalten. Das muss es aber eben erst mal lernen.

@Napolde schrieb:er war Fröhlich am Heu mümmeln und siehe da - das Heu scheint ihm ungeahnte Kräfte zu verleihen denn das Hufe geben klappte, im Vergleich zu sonst, super! Er hat zwar immer noch versucht wegzuziehen und hinten etwas gerudert, aber lange nicht so stark wie am Putzplatz denn ich konnte es halten und er hat dann auch aufgehört!
Yeah Freut mich!
Üb doch erst mal nur am Heuplatz und erst wenn's da gut klappt wieder am Putzplatz. Fühlt er sich am PP eigentlich wohl? Vielleicht hat er ja damit ein Problem und gar nicht so sehr mit dem Hufe geben?

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2593
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Hufe geben

Beitrag von blondie am So Dez 16 2012, 14:56

Da sind wir nicht ganz gleicher Meinung @mohirah Zwinker

Meiner hat gleiches Verhaltensmuster wir Napoldes Pferd gezeigt, und das war definitiv Langeweile. Der ist ein Bewegungskünstler.
Und steht jetzt wie eine 1 mit seinen vier Jahren.
Ausnahmen bestätigen die Regel, ok es kann sein wenn noch nicht viel mit dem Pferd gemacht wurde das es das ein oder andere Balanceproblem hat.

Aber letztendlich kann es nur Napolde vor Ort selbst einschätzen da wir hier das nicht sehen können Zwinker

Der hält sein Bein auch selbst wenn der Schmied den Huf zw. den Beinen klemmt, sonst könnte er so nicht arbeiten.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17959
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hufe geben

Beitrag von mohirah am Mo Dez 17 2012, 09:44

@blondie
Wir müssen ja auch nicht derselben Meinung sein. Das macht diskutieren ja irgendwo sinnlos. Zwinker

Und ich sagte weiter oben, es kann zu Balanceproblemen kommen. Heißt ja nicht, dass es muss. Zwinker Schön, wenn deiner das so schon so gut kann. Meine 4jährige jetzt auch, vor einem Jahr sah das aber noch ganz anders aus. In einem Jahr passiert ja unheimlich viel, sodass das schon einen großen Unterschied macht.

Mir geht's letztlich nur darum, dass man nicht sagen kann, ein Pferd in einem bestimmten Alter muss dies und jenes können, nur weil Gleichaltrige das vielleicht schon können. Jedes Pferd ist individuell in der Entwicklung und im Lernen. Meine Erfahrung ist, dass Pferde unheimlich kooperativ sind. Wenn die mal nicht machen, was der Mensch möchte, ist ganz oft der Mensch schuld, weil er sich nicht verständlich machen kann. Und manchmal kann das Pferd, es einfach nicht machen, weil es körperlich und/oder psychisch nicht dazu in der Lage ist. Es ist aber nie so, dass Pferde aus "Bösartigkeit" einfach nicht wollen. Die wollen immer, nur manchmal können sie einfach nicht.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2593
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Hufe geben

Beitrag von pusteblume62 am Mo Dez 17 2012, 13:15

Friesen sollen zudem ja ausgesprochene Spätentwickler sein.

zrs
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1356
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Hufe geben

Beitrag von pusteblume62 am Mo Dez 17 2012, 13:19

Dann ist Dein Friese/Tinker vielleicht frühreif ?!
zrs
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1356
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Hufe geben

Beitrag von blondie am Mo Dez 17 2012, 13:50

öh wo ist mein Post hin *?*

also ich hab gesagt das meiner auch ein Friese/Tinker ist

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17959
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hufe geben

Beitrag von Napolde am Mo Dez 17 2012, 14:25

@blondie schrieb:öh wo ist mein Post hin *?*
Und ich hab kopfkratzend vor Pusteblume's Posts gesessen und versucht die irgendwie nachzuvollziehen lol
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Hufe geben

Beitrag von pusteblume62 am Mo Dez 17 2012, 14:56

Hallo Blondie,
ich kann Deine Post löschen
zrs
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1356
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Hufe geben

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten