Arthorose und Sehnenschaden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Arthorose und Sehnenschaden

Beitrag von gipsyking am Di Aug 07 2012, 23:03

Mein Pferd (18) lahmt seit 5 Wochen.

Diagnose: Gleichbeinarthrose und dadurch hervorgerufen Entzündung des Ansatzes des Unterstützungsbandes.

Therapie: Boxenruhe.

Das bin ich nach 5 Wochen jetzt aber leid.

Es ist auch nicht besser geworden.

Ich bin der Meinung, Arthrosepferde brauchen Bewegung.

Er ist auch der Typ, der eher schrittweise spazieren geht und nicht abspackt.

Habe nun eine Weide angeboten bekommen, wo er mit einer Stute dann bis zum Wintereinbruch stehen kann.

Ich möchte das gern machen.

Würdet Ihr das auch machen?

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 24.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Arthorose und Sehnenschaden

Beitrag von fribi am Di Aug 07 2012, 23:09

Meine Meinung seither war auch, dass Arthrosepferde ruhige Bewegung brauchen. Ich glaube, ich würde das an Deiner Stelle ausprobieren.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Arthorose und Sehnenschaden

Beitrag von Serinka am Di Aug 07 2012, 23:10

Boxenruhe für ein Pferd mit Arthrose? Gut, aber so lange? Also ein bisschen Bewegung braucht das Pferd schon Lächeln Mach es, damit er mal wieder rauskommt^^
avatar
Serinka

Anzahl der Beiträge : 652
Anmeldedatum : 03.06.11
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Re: Arthorose und Sehnenschaden

Beitrag von PetiteNoblesse am Di Aug 07 2012, 23:14

Ich würde ihn auch auf die Weide stellen, gerade wegen der Arthose und da er ja schon 5 Wochen steht, dürfte die entzündung ja nicht mehr sooo schlimm sein!
avatar
PetiteNoblesse

Anzahl der Beiträge : 2436
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Arthorose und Sehnenschaden

Beitrag von Funi am Di Aug 07 2012, 23:17

auf jeden Fall würde ich es auf die Weide stellen! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Was Arthrose betrifft hab ich gelernt: Wer rastet, der rostet!!

Klar im akuten Fall braucht das Pferd Ruhe, aber ich würde so fix es geht schauen, dass das Pferd wieder Auslauf hat. Sei es durch Weide oder Spazieren gehen Zwinker

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11344
Anmeldedatum : 14.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Arthorose und Sehnenschaden

Beitrag von gipsyking am Di Aug 07 2012, 23:21

Ich denke auch, dass er mehr wegen des eingerostet seins lahmt als wegen der Sehne.

Mal schauen, wann der Bekannte dann die neue Weide einzäunt
(in den nächsten Tagen) und dann kann es losgehen.

Ich melde mich dann noch mal.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 24.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Arthorose und Sehnenschaden

Beitrag von amidar am Mi Aug 08 2012, 07:45

Unser jetzt 19 jähriger Oldenburger ist mit ziemlich starker Arthrose nach 4 Wochen Offenstall mit Racetrack so fit und durchtrainiert gewesen, wie er in seiner besten Turnierzeit und als Boxenknastpferd nie war. Die ersten zwei Wochen hat man es noch stark gesehen, dass er Schmerzen hat, nun läuft er gut und vor allem auch oft und gerne!
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Arthorose und Sehnenschaden

Beitrag von gipsyking am Mi Aug 08 2012, 07:53

So wünsche ich mir das auch.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 24.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Arthorose und Sehnenschaden

Beitrag von Vamundi am Mi Aug 08 2012, 08:30

Kein Pferd steht sich gesund - das ist wider der Natur des Pferdes - durch schlichtes Wegsperren schadet man nicht nur der Phsyche des Tieres, sonder nschadet mehr als das man hilft durch die Bio-Mechanik. Auch wirkt sich die Bewegung auf die Perestaltik desMagen-/Darmes aus.

Vamundi

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Hildesheim

Nach oben Nach unten

Re: Arthorose und Sehnenschaden

Beitrag von pusteblume62 am Mi Aug 08 2012, 18:03

bei akuten entzündlichen Prozessen wird Ruhe empfohlen. Wie lange, da wird man wohl auf den Tierarzt hören müssen.
Schwierig wirds, wenn das Pferd in der Box unruhig ist und Runden dreht. Da ist es manchmal besser, das es sich frei bewegen kann.
Möglichst nicht rumspakt. Aber das hat man ja nur bedingt unter Kontrolle. Vielleicht besteht die Möglichkeit das Pferd mit älteren Pferden, die nicht mehr soviel Temperament haben, zusammenstellen.
Oder man geht spazieren.
"normale" Athrosepferde sollen sich möglichst viel bewegen können.

Viele Grüße,Pusteblume
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1424
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Arthorose und Sehnenschaden

Beitrag von Baracuda am Mi Aug 08 2012, 19:18

@Vamundi schrieb:Kein Pferd steht sich gesund - das ist wider der Natur des Pferdes - durch schlichtes Wegsperren schadet man nicht nur der Phsyche des Tieres, sonder schadet mehr als das man hilft durch die Bio-Mechanik. Auch wirkt sich die Bewegung auf die Perestaltik desMagen-/Darmes aus.

diese Erfahrung habe ich mit meinem eigenen auch gemacht.Plötzlich war der komplette Magen/ Darmtrakt gestört und sie fing mit Bauchweh Richtung Kolik an. Kaum durfte sie wieder auf einen kleinen Einzelauslauf nach draußen war das sofort wieder weg
Solange die Pferdchen artig sind spricht da nichts dagegen... Rennen und Toben sollten sie natürlich dann nicht
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 23.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Arthorose und Sehnenschaden

Beitrag von gipsyking am So Aug 12 2012, 20:39

Bin nun nach 3 Tagen Weide angesprochen worden (von 2 Personen unabhängig voneinander), dass er besser läuft.

Hoffentlich stimmt das auch.

Heute Abend ist Kliniktermin.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 24.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Arthorose und Sehnenschaden

Beitrag von PetiteNoblesse am So Aug 12 2012, 20:55

Daumendrück
avatar
PetiteNoblesse

Anzahl der Beiträge : 2436
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Arthorose und Sehnenschaden

Beitrag von blondie am So Aug 12 2012, 21:00

Drück dir auch alle Daumen Daumendrück

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17986
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Arthorose und Sehnenschaden

Beitrag von Serinka am Di Aug 14 2012, 08:06

Ich auch Daumendrück
avatar
Serinka

Anzahl der Beiträge : 652
Anmeldedatum : 03.06.11
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Re: Arthorose und Sehnenschaden

Beitrag von PetiteNoblesse am Di Aug 14 2012, 08:09

was sagte die Klinik?
avatar
PetiteNoblesse

Anzahl der Beiträge : 2436
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Arthorose und Sehnenschaden

Beitrag von gipsyking am Di Aug 14 2012, 19:46

Es ist deutlich besser.

Natürlich noch nicht weg aber viel besser.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 24.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Arthorose und Sehnenschaden

Beitrag von Fellnase am Di Aug 14 2012, 20:26

Das ist schön ! Daumendrück , dass es schnell richtig heile ist !!
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14750
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Arthorose und Sehnenschaden

Beitrag von Serinka am Di Aug 14 2012, 23:55

Zum Glück Wink Hoffentlich wird bald alles wieder guut Lächeln
avatar
Serinka

Anzahl der Beiträge : 652
Anmeldedatum : 03.06.11
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Re: Arthorose und Sehnenschaden

Beitrag von gipsyking am Do Aug 30 2012, 21:18

Er geht seit einer Woche wieder vor der Kutsche!

Wir haben einen jungen Haflinger zum Einfahren da, da ist er der weltbeste Bremser!

Wenn der Schritt geht, geht auch der Nachbar Schritt. Zwinker

...
avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 24.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Arthorose und Sehnenschaden

Beitrag von Fellnase am Do Aug 30 2012, 21:22

Super, das sind ja positive Nachrichten !
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14750
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Arthorose und Sehnenschaden

Beitrag von Serinka am Fr Aug 31 2012, 03:40

Puh! Yes Wenn er schon wieder vor der Kutsche gehen darf, scheint ja wieder alles einigermaßen okay zu sein! Lächeln
avatar
Serinka

Anzahl der Beiträge : 652
Anmeldedatum : 03.06.11
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Re: Arthorose und Sehnenschaden

Beitrag von Avaris am Fr Sep 07 2012, 04:30

Ich habe bzgl. des Themas Arthrose mal eine Frage: in Flashis altem Stall stand eine Stute, die in einem Vorderbein ziemlich dolle Arthrose hatte. Die Besi hat uns erklärt, dass sie, wenn wir mal mit ihr spazieren gehen oder so, möglichst nur auf harten Untergründen laufen darf.
In seinem neuen Stall steht auch ein Arthrosepferd, dessen Besi wiederum sagt, er darf nur auf weichem Untergrund laufen? Was von beidem stimmt denn nun? Oder kann man das nicht verallgemeinern?

Avaris

Anzahl der Beiträge : 264
Anmeldedatum : 03.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Arthorose und Sehnenschaden

Beitrag von pusteblume62 am Fr Sep 07 2012, 06:16

soweit mir bekannt ist, ist bei Athrose weder zu harter Boden (Strasse) noch zu weicher Boden gut.
Am besten ist griffiger Boden, bei dem das Pferd nicht zu stark einsinkt.

Aussage ohne Gewähr ;-) Bin auch kein Athroseprofi.

Pusteblume
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1424
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Arthorose und Sehnenschaden

Beitrag von Funi am Fr Sep 07 2012, 06:19

ich glaube auch, dass es bei Arthrose nicht soo wichtig ist auf welchem Untergrund das Pferd bewegt wird.

Ich würde mich Pusteblume anschließen, dass er "griffig" sein muss Zwinker Aber ebenfalls ohne Gewähr.

Bei Sehnen-Geschichten sollte man eher auf hartem Untergrund unterwegs sein, aber das hat ja nichts mit Arthrose zu tun scratch

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11344
Anmeldedatum : 14.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Arthorose und Sehnenschaden

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten