Gamaschen , Bandagen , Hufglocken , Streichkappen .... - oder gar nichts ?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Was nutzt ihr ?

29% 29% 
[ 2 ]
29% 29% 
[ 2 ]
0% 0% 
[ 0 ]
29% 29% 
[ 2 ]
0% 0% 
[ 0 ]
13% 13% 
[ 1 ]
 
Stimmen insgesamt : 7

Gamaschen , Bandagen , Hufglocken , Streichkappen .... - oder gar nichts ?

Beitrag von FeelThisLove am Fr Jul 27 2012, 13:36

Hallo ihr (:

Ich habe mal einige Fragen zu dem Beinschutz eurer Pferde.

Früher bin ich in einem Stall geritten , da hatten die Pferde immer irgendeinen Beinschutz:

Bandagen in der Dressur ,
normale Gamaschen und Streichkappen im Gelände,
Fesselkopfgamschen beim Springen ,
Zudem immer Hufglocken

Sogar auf dem Paddock hatten sie Gamaschen drauf !!!

Dort wo ich jetzt reite kennen die Pferde so etwas nicht.

Zudem wurde mir gesagt , dass sich unter Bandagen und Gamaschen die Hitze stauen würde , und die Lymphen geschädigt würden.
Hufglocken seien bei korrekt gerittenen Pferden auch nicht nötig.


Was meint ihr?
avatar
FeelThisLove

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 30.01.12
Ort : Göttingen

Nach oben Nach unten

Re: Gamaschen , Bandagen , Hufglocken , Streichkappen .... - oder gar nichts ?

Beitrag von PetiteNoblesse am Fr Jul 27 2012, 13:51

Also meine trägt beim Reiten/ Longieren/ Laufen lassen in der regel immer Gamaschen und Glocken (die mittlerweile wegen der Eisen. Früher, als er noch baby war, trug er sie beim reiten, weil er mit sich im schritt hinten reingelatscht ist.)
Auf die Weide geht er "nackig"
Bandagen mache ich auch drauf, wenn ich will, dass er schick aussieht- also farblich passend und wenn ich Lust darauf habe.

Dass Glocken bei korrekt gerittenen unnötig sind, ist quatsch.
Sie können sich immer mal hinten reintreten. Ich kann ja auch vernünftig laufen - stolper aber auch manchmal..
Letztens hat er sich beim Spielen trotz Glocken ein Eisen abgezogen.. Ergo: ich brauch größere Glocken ..Zwinker )

Ich finde Gamaschen nicht verkehrt. Sie unterstützen die Sehen und Bänder - gerade im Gelände, bei höheren Dressurlektionen und vor allem beim Springen sicher nicht verkehrt.

Hitzestau.. keine Ahnung.. Meiner hat da keine Probleme....
avatar
PetiteNoblesse

Anzahl der Beiträge : 2436
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Gamaschen , Bandagen , Hufglocken , Streichkappen .... - oder gar nichts ?

Beitrag von nicolini am Fr Jul 27 2012, 14:00

Ich finde, es kommt drauf an, was man mit dem Pferd macht.
Bisher hab ich nie was ans Bein gemacht, aber da sie sich oft vorn tritt, bekommt sie jetzt beim Reiten Glocken drum.
Bandagen kommen mir nicht ans Pferd.
Gamaschen schützen beim Springen oder auch in unwegsamen Gelände doch das Bein beim irgendwo anschlagen, mache ich aber dennoch selten dran.
avatar
nicolini

Anzahl der Beiträge : 6843
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : irgendwo im nirgendwo

Nach oben Nach unten

Re: Gamaschen , Bandagen , Hufglocken , Streichkappen .... - oder gar nichts ?

Beitrag von Pensiero am Fr Jul 27 2012, 14:14

Ich kann so nicht an der Umfrage teilnehmen, weil ich eigentlich alles und auch gar nichts benütze.

Beim Reiten kommt IMMER ein Beinschutz dran! Alleine schon wegen der Verletzungsgefahr durch die Hufeisen. Wenn ich den Großen nur longiere, dann kann es sein, dass ich ihn "nackig" longiere. Denn er macht einen Tritt wie den anderen beim Longieren.
Der Youngster hat derzeit nur vorne Hartschalengamaschen, da er auch vorne beschlagen ist. Hab jetzt auch angefangen ihm hinten welche anzulegen, weil er in zwei Wochen auch hinten beschlagen wird. Zu Beginn hatte ich auch Hufglocken beim Reiten dran. Die waren jetzt dann wieder ab. Kommen aber wieder ran, wenn er hinten beschlagen ist. Nur so lange bis ich mir sicher bin, dass er gut mit den Eisen zurecht kommt und dann kommen die Glocken wieder ab.

Im Gelände ist bei mir auch Gamaschen-Pflicht!

Ich benütze entweder Hartschalengamaschen oder Fesselkopfgamaschen. Bin mit Fesselkopfgamaschen sehr zufrieden, allerdings bin ich seit ca. 2 Wochen auf einem Bandagier-Trip, wenn ich auf den Platz zum Reiten gehe. So viel länger als das Anlegen von Gamaschen dauert das Einbandagieren nicht, deshalb mache ich es.

Ich hab mal irgendwo was ganz interessantes gelesen. Darin ging's um die Stützfunktion von Gamaschen und Bandagen. Das sei Humbug! Es kann da nicht gestützt werden. Naja, das muss jeder für sich rausfinden. Ich mache Beinschutz nur hin, damit z. B. im Falle eines Trittes in die eigenen Beine, das Verletzungsrisiko verringert wird.

Ach ja, auf der Weide mache ich nichts ran. Da meine meist eh zu faul sind um zu rennen (weil sie auch so viel draußen sind), passiert da im Normalfall nichts.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5219
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Gamaschen , Bandagen , Hufglocken , Streichkappen .... - oder gar nichts ?

Beitrag von blondie am Fr Jul 27 2012, 14:15


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17967
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Gamaschen , Bandagen , Hufglocken , Streichkappen .... - oder gar nichts ?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten