Gladiator plus

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Gladiator plus

Beitrag von Little Pony am Do Sep 21 2017, 00:17

Letzter Eintrag 2013... Ist ja doch etwas her...
Hat jemand aktuellere Erfahrungen mit dem "Wundermittel"? Ständig stoße ich in Facebook und Co. auf Vergleichsbilder und Erfahrungsberichte die durchweg positiv sind (es macht mich immer stutzig wenn es nichts zu kritisieren gibt). Ist das wirklich so toll und hilft echt bei allem möglichem? Der Preis ist ja doch sehr happig...
avatar
Little Pony

Anzahl der Beiträge : 3649
Anmeldedatum : 25.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Gladiator plus

Beitrag von Twisterlein am Do Sep 21 2017, 05:47

Also ganz ehrlich?
Twister hat dieses Jahr auch so eine Kur bekommen und ich habe keinen Unterschied feststellen können Schulterzuck

In meinem Bekanntenkreis gibt es aber auch ein paar Leute, die begeistert von dem Produkt sind und das regelmäßig anwenden.
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4542
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

http://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Gladiator plus

Beitrag von pusteblume62 am Do Sep 21 2017, 08:05

Ich habs meinem Hüss auch mal gekauft und keinerlei Unterschied/Wirkung feststellen können.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1424
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Gladiator plus

Beitrag von Little Pony am Do Sep 21 2017, 08:43

@Twisterlein & @pusteblume62 für bzw. gegen was habt ihr das Zeug gefüttert?
avatar
Little Pony

Anzahl der Beiträge : 3649
Anmeldedatum : 25.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Gladiator plus

Beitrag von Friedaaa am Do Sep 21 2017, 08:51

Der Isistall an dem wir mal waren hat das gegen Ekzem gegeben. Ich konnte das auch keine Wirkung feststellen. Dem Pferd tun die Inhaltsstoffe bestimmt gut. Aber für den Preis würde ich lieber die Inhaltsstoffe einzeln füttern. Snotri hat immer mal Mariendistelöl bekommen. Das tat ihm gut und war deutlich günstiger
avatar
Friedaaa

Anzahl der Beiträge : 2832
Anmeldedatum : 25.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Gladiator plus

Beitrag von shakira96 am Do Sep 21 2017, 12:30

Ich berichte einfach mal meine Erfahrungen mit dem „Zeug“. Zwinker
Ich bin ein großer Freund von Gladiator Plus.
Kennen gelernt habe ich es eigentlich erst, als ich bei uns im Zoofachhandel angefangen habe, nebenher zu jobben. Ich war dann sogar bei einer Schulung von Gladiator eingeladen.
Der eigentliche Sinn von Gladiator Plus ist es, dass Immunsystem aufzubauen und zu stärken. Am sinnvollsten ist es deshalb, es nach einer Krankheit, Schwächung oder aber auch in Zeiten, in denen der Stoffwechsel stark gefordert wird (bspw. Fellwechsel), zu füttern. Eigentlich ist es aber so eine Art pflanzliches Allheil- und Unterstützungsmittel.
Ich habe bis jetzt selber drei Kuren gemacht. Die Kur geht über 40 Tage. (Gladiator gibt es für Menschen, Hunde, Katzen, Kleintiere und Pferde.) Ich habe die Kuren nie direkt hintereinander gemacht, sondern immer in einem Abstand von einem halben Jahr. Deshalb kann ich denke ich sehr gut darüber berichten und meine Erfahrung an mir, als auch an meinem Pony schildern. Denn ihr habe ich auch bereits 2 Flaschen gefüttert.
Am Anfang der Kur muss man öfter aufs Klo. Das hängt damit zusammen, dass der Darm gereinigt wird, heißt, alles, was dort nicht hingehört, kommt raus. Bevor ich mit meiner ersten Kur begonnen hatte, hatte ich eine leichte Erkältung mit mir rumgeschleppt. Außerdem hatte ich starke Probleme mit Blasenentzündung. Ich konnte eigentlich die Uhr nach stellen, dass ich mindestens 1 Mal in zwei Wochen eine Blasenentzündung bekam. Außerdem lief aufgrund der leichten Erkältung meine Nase und ein bisschen Husten hatte ich auch. Ich war einfach nicht fit. Nach einer Woche Gladiator hat es mich komplett aus den Latschen gehauen. Ich lag flach und das zwei Wochen lang. Habe Gladiator aber weiter genommen. Falls also eine Krankheit oder irgendwas anderes im Körper schlummert, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie/es rauskommt und es ist wichtig, dass man die Kur nicht unterbricht.
Gladiator fängt sozusagen bei null an und baut das Immunsystem von innen heraus wieder auf und stärkt dort, wo es an Energie fehlt. Auch die Geschichte mit dem Klo erledigt sich nach ca. 5-7 Tagen und alles ist wie vorher.
An mir selber konnte ich merken, dass ich nach meiner überstandenen Erkältung viel wacher, leistungsfähiger und insgesamt fitter war. Den folgenden Winter und das komplett darauf folgende Jahr war ich kein einziges Mal krank. Ich hatte bis jetzt *toitoitoi* keine einzige Blasenentzündung mehr und ich saß wirklich jedes Mal beim Arzt, weil ich vor Schmerzen nichts mehr machen konnte. Im Herbst vor zwei Jahren habe ich dann meine zweite Kur gemacht, hatte dort aber nur wieder die ersten Tage vermehrte Klogänge, ansonsten ging es mir blendend. Es „brach“ auch nichts bei mir aus. Zeitgleich fing ich bei Shakira mit ihrer ersten Kur an. Herbst heißt Fellwechsel und das war für mich sozusagen der passende Zeitpunkt. Wenn ich Shakira gestreichelt habe oder gekratzt, hatte ich immer leicht schwarze Finger, also kein Staub, sondern eine Art Ausscheidung der Haut. Als ich meine Tierärztin dazu befragt hatte, die eh wegen einer Impfung bei uns war, sagte sie, dass es sich da um Giftstoffe handelt, die der Körper über die Haut ausscheidet. Sozusagen entgiftet sich der Körper damit selbst, weil irgendwas im Körper nicht stimmt.

Nach der Kur mit Gladiator war das weg. Sie hatte vorher keine gesundheitlichen Beschwerden oder sonstiges, deswegen konnte ich im Hinblick auf Erkrankungen jetzt keine Veränderungen feststellen.
Wir beide machen jährlich in der Herbstzeit eine Kur, um uns auf den Winter vorzubereiten. Ob das sein muss oder nicht, darüber lässt sich sicherlich streiten, allerdings tut es mir gut und das Gefühl habe ich auch bei Shakira. Immerhin waren wir beide seitdem kein einziges Mal krank!
Ich stehe generell Ergänzungsfuttermitteln oder bei uns Menschen Nahrungsergänzungsmitteln sehr kritisch gegenüber. Jedes soll etwas anderes wunderbares bewirken und im Endeffekt kann man keine Veränderung feststellen. Bei Gladiator konnte ich eine andere Erfahrung machen und schwöre mittlerweile auf dieses Mittel. Ebenso empfehle ich es gerne an Kunden im Zoofachhandel, die ein operiertes Tier zuhause haben oder deren Tiere Probleme mit Verdauung und Allergien haben. Bis jetzt kam noch keiner zurück und hat das Mittel zurück gebracht.
Was mir auch gut gefällt, ist, dass es sich bei der Firma um eine deutsche handelt. Der Firmensitz ist in der Stadt, in der ich wohne und die Mitarbeiter sind unfassbar freundlich und beraten auch gerne.
Vielleicht bringt meine Erfahrung ein wenig Licht ins dunkeln. Zwinker
avatar
shakira96

Anzahl der Beiträge : 2296
Anmeldedatum : 17.11.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Gladiator plus

Beitrag von Vina am Do Sep 21 2017, 21:06

wow super interessant @shakira96! Ich werde dir deshalb nochmal so schreiben Lächeln

Ich kann aus unserem ehemaligen Stall berichten, dass es dort einigen Ekzempferden durch die Gabe wesentlich besser ging. Ein Pferd hatte im darauffolgenden Jahr keinerlei Symptome mehr und auch mein altes Pflegepferd ist heute beinahe ekzemfrei.
Allerdings konnte man da die Besserung nicht direkt innerhalb einiger Wochen sehen, sondern es dauerte tatsächlich mindestens 1 Jahr.
Finde ich aber auch nicht sehr verwunderlich, da Stoffwechselerkrankungen wie Ekzem, die sich über die Haut äußern, eben auch "tiefer" im Körper liegen und es mit einer Darmreinigung nicht getan ist, sondern der Körper an gewissen Stellen dauerhaft Unterstützung benötigt.
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Gladiator plus

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten