Übungen für zu liebevolles, büffeliges Pferd und deren Besitzerin gesucht

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Übungen für zu liebevolles, büffeliges Pferd und deren Besitzerin gesucht

Beitrag von Anmescho am Do Jul 12 2012, 11:42

Wir haben bei uns im Stall seit Dezember 2011 ein junges Mädchen, dass sich eine ausgemusterte, alte (22 Jahre) Springstute gekauft hat. Nach nicht einmal 4 Wochen war das Pferd mehr oder weniger "platt" (Hufrollenbefund, Sehnenprobleme etc) und durfte monatelang nicht geritten werden.

Da sie ja nun aber unbedingt reiten muss, wurde Mama erweicht und nach einem zweiten Pferd Ausschau gehalten und eines gefunden. Seit zwei Wochen steht also eine 8jährige Kaltistute mit Sommerekzem bei uns und die bzw deren Erziehung macht mir große Sorgen. Die Vorbesitzer (auch deren Züchter) haben die sogenannte Erziehung fast komplett über Leckerlie erreicht und entsprechend gut ist sie erzogen: Hufe geben klappt nicht, anbinden klappt nicht etc. Das kann mir ja alles recht egal sein, denn ich muss sie nicht führen, reiten oder sonstiges Zwinker

Aber: Ich muss ja auch mal meine beiden Ponys von der Weide abholen und auch da wird es nicht immer lustig. Die Große tappert nämlich mit uns mit und versperrt dann germ mal mit ihrer Masse das Weidetor. Bei allen anderen Pferden mache ich mich einfach nur groß und schicke sie weg, aber dies versteht die Große nicht. Selbst wenn man mit einem Strick vor ihr herumwedelt oder sie wegdrücken will, bleibt sie absolut unbeeindruckt. Gestern hat die Maus es dann ganz besonders lieb gemeint und wollte unbedingt mit mir kuscheln gaga Im Null Komma nix war ich zwischen ihr und dem Weidetor und musste echt auf ihren Popo einhauen, damit sie mich nicht zerquetscht.

Die Maus ist wirklich nicht bös und eine ganz fürchterlich kuschelbedüftige Riesin, aber sie muss verstehen, dass sie uns mit ihrer Kraft und Masse einfach zu groß ist, um sie auf den Arm zu nehmen Yes

Das große Problem ist aber eher die Besitzerin: Sie ist mitten in der Pubertät, überschätzt ihr Können und auch wenn sie Ratschläge annimmt, darf man ihr ja nicht ständig sagen, was sie falsch macht. Ich bin ja schon froh, dass sie selber sagt, dass sie sich nicht sicher ist, dass die Stute garantiert anhält, wenn sie einem auf der Weide entgegengerannt kommt. Denn das zeigt mir, dass sie erkannt hat, dass sie da was tun muss. Wie kann ich also sowohl der Besitzerin, als auch der Riesin helfen? Habt Ihr Ideen für simple Übungen, die ich den beiden so "nebenbei" vermitteln kann ohne dabei die Oberlehrerin zu spielen?
avatar
Anmescho

Anzahl der Beiträge : 366
Anmeldedatum : 26.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Übungen für zu liebevolles, büffeliges Pferd und deren Besitzerin gesucht

Beitrag von gipsyking am Do Jul 12 2012, 12:15

Ich würde sagen, der Stallbesitzer soll mit der Mutter sprechen, wenn die Tochter nicht dabei ist.

Als Miteinstaller würde ich mich raushalten.

Das Pferd bringt Euch durch die Büffeligkeit in Gefahr, das darf es nicht.

Und einer Pubertierenden würde ich auch keine Ratschläge geben.

Ich denke, ihre Pferdebegeisterung wird im Sande verlaufen und die Pferde stehen sicherlich bald zum Verkauf.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Übungen für zu liebevolles, büffeliges Pferd und deren Besitzerin gesucht

Beitrag von blondie am Do Jul 12 2012, 13:05

oha... kommt mir ja durchaus bekannt vor

Nur noch mal für mein Verständins:

Du / Ihr habt ihr schon Tipps gegeben ?
Die sie dann ignoriert?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Übungen für zu liebevolles, büffeliges Pferd und deren Besitzerin gesucht

Beitrag von Anmescho am Do Jul 12 2012, 13:19

Ach blondie. Als sie mit dem ersten Pferd ankam konnte sie nicht einmal auf dem richtigen Fuß traben, kannte die Galopphilfe nicht etc. Sie bat um Hilfe und die bekam sie, auch wenn sie es ablehnt sich mit einem Trainer in Verbindung zu setzen.

Als die erste Stute dann stehen musste, hatte sie Angst sie zu Führen. Also halfen wir ihr.

Als die Kaltistute ankam war sie sediert und als sie wach war und vom Paddock auf die Weide sollte, bat sie mich um Hilfe ...

Da das Hufegeben nicht klappt, hab ich ihr gezeigt wie sie es üben kann ....

Eigentlich hilft ihr der gesamte Stall ständig und immer wieder und trotzdem macht sie letzten Endes ja doch das, was sie will.
avatar
Anmescho

Anzahl der Beiträge : 366
Anmeldedatum : 26.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Übungen für zu liebevolles, büffeliges Pferd und deren Besitzerin gesucht

Beitrag von blondie am Do Jul 12 2012, 13:28

Da ähnelt sie jemanden den ich kenne sehr...

Aber wenn sie sich nichts zeigen lassen will oder das wirklich ignoriert *puh*

Am besten wäre erstmal Führtraining für die Große und ein wenig Senibiliätstraining... (wobei man da die Kaltis nicht unterschätzen darf - die sind sensibler als man denkt!)

Stehen, Rückwärts, weichen usw.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Übungen für zu liebevolles, büffeliges Pferd und deren Besitzerin gesucht

Beitrag von gipsyking am Do Jul 12 2012, 13:41

Am Besten wäre, sie auflaufen zu lassen.

Ich würde sie ignorieren.

Das macht oft wacher als man denkt.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Übungen für zu liebevolles, büffeliges Pferd und deren Besitzerin gesucht

Beitrag von Funi am Do Jul 12 2012, 22:19

...naja aber sie auflaufen zu lassen, dass kann gefährlich werden, wenn so'n riese auf der Weide angedonnert kommt und vor die nicht stopt!

Ich finde schon, dass da irgendwas passieren muss, allerdings hab ich grade nicht den ultimativen Ratschlag.

Wäre sie bereit Hilfe von einer "Fach"kaft anzunehmen? RL oÄ?

Wir haben ein Pubertätsgesteuertes Mädchen bei uns, die sich so ziemlich gar nichts sagen lässt (nur selten mal Zwinker ), aber ihrer RL gegenüber ist sie eigentlich sehr "gezähmt" und nimmt das an...

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11340
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Übungen für zu liebevolles, büffeliges Pferd und deren Besitzerin gesucht

Beitrag von Catana am Fr Jul 13 2012, 11:04

Wir hatten ein ähnliches Problem mit einem sehr dominanten Wallach bei uns.
Wir haben mit mehreren Einstallern zusammen eine "Bodenarbeitsstunde" angeleiert. Also Planen ausgelegt, einen Rappelsack hatten wir und ein Stangen-L. Alles zwar aus einem anderen Grund, aber die RB dieses Wallachs hat auch mitgemacht und die Probleme bei ihm selber erkannt. So kam das Gespräch darauf. Vielleicht hilft so etwas in der Art.
Das bei uns sich dann die Besi komisch verhält und sich eigentlich nichts geändert hat ist eine andere Geschichte.
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1183
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: Übungen für zu liebevolles, büffeliges Pferd und deren Besitzerin gesucht

Beitrag von Nonstop Hanover am Fr Jul 13 2012, 13:00

Vielleicht ist es eine gute Idee mit der Mutter zu reden und sie auf die Gefahr hinzuweißen.
Man kann ihr ja sagen, das die Tochter vielleicht gute Hilfe von einer RL/Bodenarbeitstrainerin bekommen könnte.
Und dann kann die Mama das ala "Úberraschung du bekommst nun Unterricht?" machen. ( natürlich so, das die Tochter sich freut)
avatar
Nonstop Hanover

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Mainz

Nach oben Nach unten

Re: Übungen für zu liebevolles, büffeliges Pferd und deren Besitzerin gesucht

Beitrag von Anmescho am Sa Jul 14 2012, 16:47

Seit heute Vormittag hat sich das hier leider etwas erledigt. Wie auch immer man der Riesin und seiner Besitzerin helfen kann / wird - Ich bin raus aus der Geschichte Yes

Unsere StallBesi hatte heute Morgen nämlich unsere Stuten vom Diätpaddock auf den Reitplatz gestellt, damit die beiden Mäuse vor dem Ausritt ein wenig zu knabbern bekamen. Da der Reitplatz immer kurz gehalten wird ist dies der einzige Platz, wo Püppi auch mal eine Weile ohne Fressbremse hin darf und deshalb hatte sie auch heute Morgen keine auf ...

Als ich jedoch um 9:45 Uhr ankam, stand meine Püppi OHNE Fressbremse auf der Weide Warte Das Mädchen wollte nämlich reiten und die große Wiese direkt am Reitplatz ist ja viiiiel zu groß und gefährlich für ihre Riesin!!!

Ich bin mehr als nur wütend an denen vorbei um Püppi vom Gras zu holen und wollte auch erstmal zum Anbinder um mich abzureagieren ... Nur leider liessen Mädchen und Mutter dies nicht zu und redeten auf mich ein .... Böööööööööööser Fehler Schrei

Ich kann wirklich lange Zeit den Mund halten, stecke viel ein - Aber heute haben sie meine Grenze überschritten und ich bin derart ausgerastet, dass ich Mutter und Tochter lautstark meine Meinung gesagt habe. Kurz gesagt: Ich hab die in Grund und Boden gebrüllt und gehe davon aus, dass ich von denen vorerst nichts mehr hören werde Friends

Beim Ausritt habe ich dann in Ruhe mit meiner StallBesi gesprochen und die kann meinen Ausraster gut verstehen. Sie selber muss jedoch ruhig bleiben und wartet neutral ab, wie sich das alles entwickeln wird.
avatar
Anmescho

Anzahl der Beiträge : 366
Anmeldedatum : 26.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Übungen für zu liebevolles, büffeliges Pferd und deren Besitzerin gesucht

Beitrag von Fellnase am Sa Jul 14 2012, 16:57

OT: Seit Donnertsag haben wir in der Herde einen Kaltblut, der knapp 1000 kg wiegt (sein Besitzer ist ein 13-jähriger Junge...) und der Riese auch gerne mal einen "etwas näher anguckt" Pfeiff ABER auf Körpersprache reagiert der Koloss gut Yes
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14719
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Übungen für zu liebevolles, büffeliges Pferd und deren Besitzerin gesucht

Beitrag von Anmescho am Sa Jul 14 2012, 17:14

Fellnase: Sensibel ist die Riesin garantiert und ich mag sie wirklich. Aber irgendwie wurde da in den 8 Jahren vergessen ihr einiges beizubringen. Ich hatte z.B. gestern den Schmied da und der ist mit zur Weide um Püppi zu holen, damit er sich die Riesin schonmal anschauen konnte. Und was war? Wir stehen da ganz normal und sie dreht mir mal wieder ihren Popo zu. ICH weiß ja, dass sie nur gekratzt werden möchte, aber der Schmied doch nicht.

Sie bräuchte in meinen Augen nur mal einen Menschen der täglich mit ihr vom Boden aus arbeitet und ihr Manieren beibringt und schon hätte man ein super treues, liebes Pferdchen. Aber wenn man dann das Mädchen hört "Die zickt ordentlich rum und das treibe ich ihr auch noch aus" dann erahnt man, dass das nur in die Hose gehen kann.
avatar
Anmescho

Anzahl der Beiträge : 366
Anmeldedatum : 26.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Übungen für zu liebevolles, büffeliges Pferd und deren Besitzerin gesucht

Beitrag von Fellnase am Sa Jul 14 2012, 17:24

Naja, der Riese (8 Jahre alt) bei uns wurde auch erst letzte Woche gekauft, aber unsere SB war mit und der junge Besitzer bekommt auch Unterricht auf Schulponies und wohl auch mit seinem Riesen. Ich bin auch gespannt wie es sich dann bei uns entwickelt....

Unterricht ist sehr wichtig und auch jemand, der das ganze im Auge behält.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14719
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Übungen für zu liebevolles, büffeliges Pferd und deren Besitzerin gesucht

Beitrag von Anmescho am Sa Jul 14 2012, 17:36

Wie wichtig Unterricht ist und wie wichtig es ist Hilfe anzunehmen, das wissen wir alle hier.

Das Mädchen steht momentan aber genau da, wo ich damals mit meinem Schimmelopi stand. Sie glaubt sie kann alles und hat zeitgleich wahnsinnige Angst. Und ich muss seit heute den Rückwärtsgang einlegen und mich da komplett raushalten. Sie hat mir bewiesen wie grob fahrlässig sie in ihrer Angst handelt und das tolleriere ich nicht.
avatar
Anmescho

Anzahl der Beiträge : 366
Anmeldedatum : 26.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Übungen für zu liebevolles, büffeliges Pferd und deren Besitzerin gesucht

Beitrag von Fellnase am Sa Jul 14 2012, 17:46

Oh, ich halte mich generell und überall raus, das ist immer der beste Weg. Jeder soll sein Lehrgeld selber bezahlen und wenn man schlau genug ist, holt man rechtzeitig Hilfe oder man geht unter Zwinker

Doch, vor ein paar Wochen habe ich auf dem Platz ein paar kurze Sätze gesagt, als ich da ritt und ein anderes Pferd sich mit der Longe selbständig machte...
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14719
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Übungen für zu liebevolles, büffeliges Pferd und deren Besitzerin gesucht

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten