Problemzone Lendenbereich

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Problemzone Lendenbereich

Beitrag von Funi am Mo Jun 25 2012, 23:08

Hallo Foris,

mein Pony neigt zu Verspannungen & Blockaden im Lendenbereich.
Ende März war die Ostheo da und hat es gerichtet...es wurde besser aber im Moment ist es wieder viel schlechter! (Ostheo kommt bald wieder!!!)
Vorallem Regen und Wind tragen dazu bei, dass mein Pony hinten rum ein einziger Klotz ist [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mir wurden von meiner RL gezeigt, wie ich es massieren kann und der Tip gegeben vor dem Reiten eine Wärmflasche + Abschwitzdecke drauf zu legen (vorallem bei Nass-kaltem Wetter) und das warm reiten vll mit Nierendecke zu machen.

Jetzt werde ich mich die Tage mal an eine Nierendecke setzten (die mach ich selbst) und die Wärmflasche ist auch bereit!


Habt ihr ähnliche Probleme (mal gehabt) und könnt vll noch weitere Tips geben??

Da ich nicht immer die Zeit habe vor dem Reiten die große Wärme- und Massageaktion zu starten, hab ich mir überlegt, dass man ja auch mit Wärmflasche warm reiten könnte...findet ihr das ist ne Schnapsidee?
Die Frage wäre eben wie man sie befestigt, aber da ich die Nierendecke selbst nähen werde, könnte ich eine Tasche für die Falsche einnähen...oder man fixiert sie mit einem Deckengurt...allerdings glaube ich nicht, dass das lange hält.
Was meint ihr???

Bin gespannt auf eure Tips & ggf Erfahrungsberichte

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11344
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Problemzone Lendenbereich

Beitrag von Fellnase am Mo Jun 25 2012, 23:11

Nur ganz kurz: nimm doch Back on Track Zwinker (es gibt schon einen Thread darüber)

edit: http://www.sanftespferd.com/t1246-ruckenwarmer-von-back-on-track
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14743
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Problemzone Lendenbereich

Beitrag von Funi am Mo Jun 25 2012, 23:17

das wäre sicherlich eine gute Lösung....aber Studentin spart doch so gerne wo sie kann [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
...also ich denke da werde ich mal nach was günstigem gebrauchten Ausschau halten aber neu wäre mir das im Moment zu teuer, wenn man es auch "alternativ" und günstig haben kann [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11344
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Problemzone Lendenbereich

Beitrag von Fellnase am Mo Jun 25 2012, 23:21

Ich habe auch sehr günstig bei ebay ersteigert und der Wärmer war fast neu. Du musst jetzt schon gucken, im Herbst wollen alle sie haben.

edit: Schau mal nach, da sind einige (auch ab 1,-) dabei Zwinker
Die günstigere Alternative wäre Fedimax


Zuletzt von Fellnase am Mo Jun 25 2012, 23:25 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14743
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Problemzone Lendenbereich

Beitrag von Funi am Mo Jun 25 2012, 23:25

danke für den Hinweis Lächeln

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11344
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Problemzone Lendenbereich

Beitrag von Amigo1595 am Di Jun 26 2012, 08:49

Also bei meinem ist das auch absolut Problemzone, meine Osteo sagt auch bei nass-kaltem Wetter oder wenns sehr windig ist immer mal die Wärmflasche drauf packen, ich binde die immer mit ner Bandagen fest, mach ne Abschwitzdecke drüber und lass die dann ne Weile drauf, stell ihn für die Zeit in ne Box, das hält gut!

Sie hat mir auch geraten ihn hlt wenn wirklich mal länger Regen runterkommt, ihn auch im Sommer mit ner leichten Regendecke einzudecken...
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8888
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Problemzone Lendenbereich

Beitrag von Gast am Di Jun 26 2012, 08:57

Könnt ihr mir mal ein Bild einstellen wo die Probelmzohne markiert ist???
Weiß gerade gar nicht wo die Lenden genau sind.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Problemzone Lendenbereich

Beitrag von Nonstop Hanover am Di Jun 26 2012, 10:51

Mein Pony hat ja auch die "Schwachstelle" Hüfte und Lende.

Ich soll einen "Massagegriff" anwenden:
vom Bauchnabel gerade aus hochfahren, bis zur Wirbelsäule, die eine Seite 3 mal, dann rüber wechseln zur andren seite und von dort drei mal von der wirbelsäule gerade aus RUNTER zum Nabel (es soll am ende einen Kreis ergeben quasi). Das soll die Muskulatur anregen und den Energiehaushalt von Mittelhand zur Hinterhand stärken. Obs hilft Schulterzuck JoJo mag das gerne und es lockert ihn mMn schon irgendwie..
avatar
Nonstop Hanover

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Mainz

Nach oben Nach unten

Re: Problemzone Lendenbereich

Beitrag von blondie am Di Jun 26 2012, 11:27

Wie macht sich das u.a. bemerkbar?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Problemzone Lendenbereich

Beitrag von Nonstop Hanover am Di Jun 26 2012, 11:41

Meintest du mich @blondie?! Falls ja, was meinst du?
avatar
Nonstop Hanover

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Mainz

Nach oben Nach unten

Re: Problemzone Lendenbereich

Beitrag von blondie am Di Jun 26 2012, 13:25

Wie sich die Verspannungen und Blockaden im Lendenbereich bemerkbar machen...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Problemzone Lendenbereich

Beitrag von Puenktchen am Di Jun 26 2012, 14:34

Warum deckst du nicht einfach mit einer dünnen Regendecke ein, wenn das Wetter ekelig wird.
So mache ich es mit meinem Wallach, der 24 h draußen steht. Ist das Wetter trocken läuft er ohne Decke.
avatar
Puenktchen

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 13.09.10
Ort : südlich der Nordsee :-))

Nach oben Nach unten

Re: Problemzone Lendenbereich

Beitrag von Funi am Di Jun 26 2012, 16:06

@ Blondie wenn man bei meiner die Muskelatur da lang fühlt ist alles Bretter hart im Moment
Wenn man sich das ganze in Bewegung anschaut ist es auch ganz deutlich, dass sie sich da fest "hält"/macht.

@ Niesel schau mal hier -> http://pferdig.beepworld.de/files/exter1.jpg

@ Pünktchen in der nass-kalten Zeit war sie teilweise eingedeckt, wenn absehbar war, dass es mehrere Tage ekelig bleibt. Jetzt im Sommer ist eindecken sicherlich auch ne option, aber zu der will ich eigentlich wirklich nur bei Dauerregen greifen.

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11344
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Problemzone Lendenbereich

Beitrag von Sandra´s King am Di Jun 26 2012, 16:52

Wie ist den die Muskulatur im Rücken allgemein... sehr schlecht?

Je besser die Muskulatur bei King wird, desto öfter lass ich auch mal die Regendecke unten. Vor allem wenn ich auch weis, dass ich am nächsten Tag nicht reiten will. Dann kann sie sich erholen und ich massiere sie ein wenig. Er ist schon lange nicht mehr empfindlich im Rücken gewesen. Früher war das nach Regen öfter so. Also für den Anfang vielleicht doch mal bei Regen und Wind eindecken und dann schön kontrollieren, ob es das besser macht!
avatar
Sandra´s King

Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 08.06.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Problemzone Lendenbereich

Beitrag von Amigo1595 am Di Jun 26 2012, 17:22

Also bei meinem äußert es sich so dass er wie @Funi schon beschrieben hat in dem Bereich sehr fest ist. Ausserdem ist es bei ihm deutlich ob er sehr empfindlich ist oder nicht, denn wenn ich putze und er ist sehr empfindlich dann "sackt" er richtig so nach unten weg beim drübergehen mit der Bürste... Das ist v.a. dann wenn, wenn er nass/evtl. noch mit Wind stand ohne Decke....
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8888
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Problemzone Lendenbereich

Beitrag von kosima am Di Jun 26 2012, 17:40

Oh dann sind die Beschwerden schon sehr arg.
Ich würde in dem Fall wirklich bei schlechtem Wetter auch zu einer dünnen Regendecke tendieren.
Ich habe ja auch so ein rückenempfindliches Pferd, er bekommt bei solchem Wetter auch die Decke drauf. Was auch immer sehr gut bei ihm hilft sind sehr warme Kartoffeln, die halten sehr lange die Wärme (Kartoffeln kochen, in eine Plastiktüte, gut verschließen und dann etwas quetschen). Diese Tüte lege ich ihm auf den LW-Bereich, BOT Decke drüber und das Ganze mit einem Elestikgurt fixieren. Das genießt er immer sehr, steht dann total entspannt. Danach erst massiere ich leicht und dann ist alles wieder butterweich. Damit zu Reiten würde ich abraten, da es Druckstellen geben könnte und die Sache dann kontraproduktiv werden könnte.
avatar
kosima

Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 12.04.12
Ort : Meckl./Vorpomm.

Nach oben Nach unten

Re: Problemzone Lendenbereich

Beitrag von Gast am Di Jun 26 2012, 18:14

ahh also Kreuz-Darm-Bein Bereich???

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Problemzone Lendenbereich

Beitrag von *Isafold* am Di Jun 26 2012, 18:35

Lendenbereich? Hier bin ich richtig :bruzzel:

Der Lendenbereich kann viele Auswirkungen haben. Die wahrscheinlich ärgerlichste ist wohl, das mit fester Lende die gesamte Oberlinie nicht ans Arbeiten kommt. Die HH wird gehemmt und die ganze Bewegung stockt. Oftmals ist auch die tiefergehende Lendenmuskulatur betroffen. Ebene jene, welche für z.B. das "abknicken" des Beckens verantwortlich ist.

Feste Lende ist also mehr als doof.
avatar
*Isafold*

Anzahl der Beiträge : 823
Anmeldedatum : 30.01.12
Ort : Bergisches Land

http://www.Leichtigkeit-in-allen-Gängen.de

Nach oben Nach unten

Re: Problemzone Lendenbereich

Beitrag von Funi am Di Jun 26 2012, 19:30

@ Sandras King nein die Muskelatur ist gut!
@ Amigo dieses zusammen sacken hab ich auch, durch den alten unpassenden Sattel, hat sie da noch zusätzliche Druckstellen, da darf ich bei nass kaltem wetter nicht mit dem Striegel drüber!! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

hier mal ein Muskelbild (ich hab leider keins, wo sie ganz seitlich drauf ist)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
und hier nochmal genau unsere Problemzone:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

@ Kosima danke für den Ratschlag!

ach man... ich will im Sommer eig. echt nicht zu einer Decke greifen müssen [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Heute ist mal kurz wirklich Sommer, vll hält das jetzt erstmal an!! Das wäre schön!

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11344
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Problemzone Lendenbereich

Beitrag von Puenktchen am Di Jun 26 2012, 20:20

Funi,
ich persönlich finde es ja besser, das Problem gar nicht erst entstehen zu lassen.

Eindecken im Sommer ist irgendwie blöd, da gebe ich dir Recht. Wenn es aber dazu dient, dem Pferd Schmerzenn und Unanehmlichkeiten zu ersparen, finde ich es gerechtfertigt.

Freunde von mir nutzen bei ihrem Haflinger mit vielfältiger Problematik eine regendichte Führmaschinendecke von Horze. Da ist dann nicht so viel Decke auf dem Pferd. Genanntes Pferd steht in Offenstallhaltung und hat ggf. dann 24/7 diese Decke drauf.

Gute Besserung ans Pferd
avatar
Puenktchen

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 13.09.10
Ort : südlich der Nordsee :-))

Nach oben Nach unten

Re: Problemzone Lendenbereich

Beitrag von Funi am Di Jun 26 2012, 20:30

Danke Puenktchen für den Deckentipp, werde gleich mal nach schauen!

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11344
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Problemzone Lendenbereich

Beitrag von Amigo1595 am Di Jun 26 2012, 20:52

@Pünktchen: Da werd ich auch mal gucken! Bei Amigo ist es auch so, selbst die Osteo meinte, im Zweifel halt lieber eindecken.... Neinja

@Funi: Genau der Bereich! Ja bei Amigo war der Sattel unpassend und hat genau an der Stelle immer schön nach vorn/unten "reingedrückt" und dadurch war das doof.... Jetzt passt der Sattel aber perfekt! (zum Glück!)
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8888
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Problemzone Lendenbereich

Beitrag von pusteblume62 am Di Jun 26 2012, 22:39

Hallo Amigo,
Rückenprobleme (Verspannungen) sollte man abklären lassen.
Und wenn das Pferd schon beim drübergehen mit der Bürste einsackt,ist das schon ziemlich heftig. Das geht m.E. über eine normale Muskelverspannung hinaus und ich würde erstmal kissing spines ausschliessen wollen.

Funi: den Bereich, den Du markiert hast, ist genau der Bereich, wo die Brustwirbelsäule in die Lendenwirbelsäule übergeht. Heißt, die Dornfortsätze der Brustwirbelsäule stehen nach hinten (richtung Kruppe), ab da, wo die Lendenwirbelsäule beginnt, stehen die Dornfortsätze in die entgegengesetzte Richtung. Und dort ist für die für die Wirbel der Bereich, wo am wenigsten Platz ist.
Viele Grüße,Pusteblume
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1424
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Problemzone Lendenbereich

Beitrag von Fellnase am Di Jun 26 2012, 22:46

In den Fotos von Funi ist ja der Nierenbereich betroffen.
Wie Pusteblume es schrieb, sollte man die Ursache abklären und es kann unter Umständen völlig ganz was anders sein als "nur Rücken", z.B. "Gifte" von Impfungen / Entwurmungen / Antibiotika, Allergien etc, die in den Nieren und Leber sich bemerkbar machen.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14743
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Problemzone Lendenbereich

Beitrag von Amigo1595 am Mi Jun 27 2012, 09:20

@Pusteblume: keine Sorge ich bin da immer dran, meine Osteo behandelt ihn, sie ist sich sicher es kimmt vom vorher unpassenden Sattel und weil er eben auch momentan noch ganz wenig Rückenmuskeln (u. HH-Muskeln) hat - wir arbeiten dran - und es ist tatsächlich eben so dass es so empfindlich v.a. an Tagen ist, wo es vorher geregnet hat und ich es nicht geschafft hab die Decke rauf zu packen! Das mit dem einsacken hat er ja nicht immer, nur dann!

Mache jetzt auch noch mal ne Entgiftung die nächsten Wochen (kann erst anfangen wnen ich ausm Urlaub wieder da bin)! Mal schauen, vlt. bemerkt man ja auch da noch ne Veränderung dann Lächeln
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8888
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Problemzone Lendenbereich

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten