Fell geht an den HInterbeinen ab

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fell geht an den HInterbeinen ab

Beitrag von Tigerpfote1987 am So Jun 24 2012, 16:51

Hallo, meine Stallkollegin hat einen Hengst von ihrer Freundin,...
Vor ein paar Wochen oder sogar Monate wurde rausgefunden das er impotent ist ,.. Er verliert Pipi und das ätzt irgendwie voll das Fell an den Fesselgelenken weg ( Fotos gibt es Später- wollte gleich noch mal hin) Entzündet oder so ist es nicht aber da kommen immer richtig große Büschel Fell weg, die kann man so rausreissen.
Wenn sie ihn von der Weide holt , wäscht sie dann die Beine ab und macht auch ne Salbe drauf, den Namen weiss ich jetzt nicht ist ne rote salbe, danach sieht es aus als ob er misshandelt wurde,...
Und macht da Bandagen drauf,...
Aber es wird nicht besser ,...
was kann man da so für Salbe drauf tun damit da wieder Fell über die Stellen wächst,...?????

wie gesagt ich muss da gleich noch mal hin,.. habe jetzt erst Stallgamaschen dran aber der reist sich die immer wieder runter,...
Und dann mache ich mal ein Foto von den stellen,...
wir wissen echt nicht mehr weiter,.. die Stellen werden immer größer wo das Fell so abgeht,..
Das kommt irgendwie vom Urin das , dass da ätzt weil er halt welches verliert
avatar
Tigerpfote1987

Anzahl der Beiträge : 1218
Anmeldedatum : 10.04.11
Ort : Osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: Fell geht an den HInterbeinen ab

Beitrag von Gast am So Jun 24 2012, 16:53

liegt es denn definitiv daran??? hat da ein ta draufgeschaut??
könnte auch pilz sein wenn die haare büschelweise rausgehen.
schubbert er sich auch???

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fell geht an den HInterbeinen ab

Beitrag von Monky am So Jun 24 2012, 17:01

@Tigerpfote bitte achte etwas auf die Rechtschreibung und den Satzbau

Ich würde auf jeden Fall sofort den TA hohlen, wenn er sogar die Gamaschen herunter reißt, brennt, schmerzt oder juckt es sehr darunter. Einfach mal so eben eine Salbe drauf machen, damit ist es nicht immer getan. Man sollte schon ordentlich nach sehen von was diese Stellen kommen... Ekzem, Parasiten,Entgiftet er sich über die Hinterbeine weil ihn was anderes Belastet, Pilz... ect ect ect
Dann meine nächste Frage, was hat die Impotenz mit dem Urin zu tun?? Spritzt der Urin beim pinkeln auf die Beine ? Ist er inkontinent und verliert immer etwas Urin was die Beine runter läuft? Wenn er das seit Monaten hat, wurde noch nie was anderes gemacht als geschmiert?

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Fell geht an den HInterbeinen ab

Beitrag von Baracuda am So Jun 24 2012, 17:04

Ich denke ehrlich gesagt nicht das das vom Urin kommt. Mein Pferd ist sehr unsauber und macht sich auch ständig auf die Beine. Da sie ja Rosst macht sie das phasenweise wirklich den ganzen Tag. Die Beine sind dann braun, gelb, siffig, eklig und wirklich sauber sind die nie, weil du einfach nicht so oft waschen kannst.
Aber die Haare sitzen bombenfest.
Das was du beschreibst hatten wir mal bei einem Pilz, also die Haare gingen Büschelweise ab, es waren auch Haarwurzeln zu sehen. Die Stellen waren eher rundlich und wenn du da dran rum gemacht hast in Sekunden kahl.
Ich empfehle hier dringend einen TA zu holen den bei uns ist das echt ausgeartet (trotz TA) Zuerst war es nur an der Brust und dann hat es so langsam mehr und mehr vom Pferd befallen. Am Schluss war es sogar direkt auf der Schweifrübe und die eh schon sehr wenigen Haare sind büschelweise ausgefallen
Wir haben dann mit echt hartem Zeug waschen müssen um das wieder in den Griff zu bekommen...

Und bitte bedenkt das ist hochansteckend
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Fell geht an den HInterbeinen ab

Beitrag von Tigerpfote1987 am So Jun 24 2012, 17:07

Seit dem er urin verliert ist das so , hat der Arzt auch bestätigt ,...
ne schubbern tut er sich da hinten nicht woweit ich das sehen konnte,...
Kann man vielleicht auch besser beurteilen wenn ich gleich fotos rein stelle.

Achso ja mir viel das Wort nicht mehr ein inkontinet ist er auch deswegen verliert er sehr häufig urin und das tropft irgendwie dann auch auf die Beine.

Soweit ich weiss hat er auch mal Spritzen bekommen aber so genau weiss ich das nicht, dass war vor 4 Monaten , da war ich ja grade neu im Stall.

Aber nun haben wir halt das Problem das er das Fell verliert und kahle Stellen hat.

Werde Dienstag noch mal mit meiner Stallkollegin sprechen,... Zwar ist das nicht mein Pferd und ich habe derzeit selber Probleme mit meiner Stute aber da macht man sich dann schon irgendwie Sorgen.
avatar
Tigerpfote1987

Anzahl der Beiträge : 1218
Anmeldedatum : 10.04.11
Ort : Osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: Fell geht an den HInterbeinen ab

Beitrag von Serinka am So Jun 24 2012, 17:08

Ich vermute auch Pilz!!!!!!
Scheuert er sich? Sind da so kleine Erhebungen auf der Haut? Sind die Wunden nass/krustig? Ist die Haut schuppig?
Ruft den TA!
Einfache Mittelchen helfen da meist nicht, da der Pilz überall Stellen findet, die er anfallen kann.
avatar
Serinka

Anzahl der Beiträge : 652
Anmeldedatum : 04.06.11
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Re: Fell geht an den HInterbeinen ab

Beitrag von Monky am So Jun 24 2012, 17:11

Wenn der Urin so hoch ätzend/reizend ist, könnte es auch sein das der Urin nicht ganz sauber ist...
Bei den Inkontinenten Patienten gibt es spezielle Salben (zB Ciron, oder eine von Colo Plast) die man auf die umliegende Haut dünn aufträgt. Diese bildet dann einen Schutzfilm auf der Haut, das der Urin nicht so sehr die Haut angreift. Ist nicht billig, sehr Wirkungsvoll und evtl auch fürs Pferd geeignet. Denke das man diese in der Apotheke kaufen kann.

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Fell geht an den HInterbeinen ab

Beitrag von blondie am So Jun 24 2012, 17:15

Das das Fell VOM Urin ausfällt kann ich nicht glauben denn bei Wallachen ist das ja *hust* fast unmöglich an die Stelle hinzupinkeln Rolling Eyes

Würde mal einen 2. TA draufschauen lassen.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17986
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Fell geht an den HInterbeinen ab

Beitrag von Nonstop Hanover am So Jun 24 2012, 17:33

Ich war auch eben SEHR stuztig.. ein Wallach/Hengst kann sich unmöglich in die Fesseln pinkeln! Selbst wenns nur raustropft und das Bein entlang läuft trifft es niemals die Fessen.

Und die andre Frage ist ja echt mal, was der Kleine für nen ätzenden Urin hat! Dann müsste es ja auch am Schlauch etc entzündet sein, wenn es so ätzt.. Oder sind die Stellen imun?! Zwinker

EDIT: ihr habt ja echt komische TA bei euch....... Erst bei Jette jetzt bei dem Kleinen....
avatar
Nonstop Hanover

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Mainz

Nach oben Nach unten

Re: Fell geht an den HInterbeinen ab

Beitrag von Tigerpfote1987 am So Jun 24 2012, 18:20

Eben war alles Nass ,.. aber kam vielelicht auch weil ich vorher alles abgeduscht habe,..

Da kam eben schon wieder Urin raus und noch was etwas weißes , Sperma ? vielleicht,..

Morgen gibt es Bilder ich wollte den nicht aufregen, weil die Stute auffen Hof waren,...

Wir haben echt Kranke Pferde auffen Hof.
Der eine hat glaub ich Strahlfäule , der andere hat einen Sehnenschaden und und und

Boh und stinke wie bekloppt nach dem Urin ,...
avatar
Tigerpfote1987

Anzahl der Beiträge : 1218
Anmeldedatum : 10.04.11
Ort : Osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: Fell geht an den HInterbeinen ab

Beitrag von Amigo1595 am So Jun 24 2012, 18:51

Hmm also mein erster Gedanke war auch Pilz, so nen Verdacht hatten wir auch mal und da muss man wenn es sich bestätigt, echt rigoros und klar vorgehen mit TA denn Pilz z.B. ist auch für andere Pferde ansteckend, da also bitte Vorsicht!

Das andere: Wenn es wirklich vom Urin kommen sollte (was ichmir wei meine Vorschreiber nicht vorstellen kann bei nem Wallach eifach schon allein wegen der Position und zum andern müsste dann auch Schlauchtasche etc. "befallen" sein...) wäre es echt krass denn dann stimmt mit seinen Nieren wohl was nicht wenn der Urin so heftig angreifend ist! Da müsste der Schlauch/die Schlauchtasche auch rot/entzündet aussehen...! Wenn es davon kommt muss unbedingt das immunsystem des Tieres gechekct werden, Blutbild usw., denn dann stimmt irgend etwas anderes ganz gewaltig nicht!

Meiner Meinung nach unbedingt TA kommen lassen wenn das schon so lange geht, und v.a. nicht auf Verdacht irgendwelche Salben draufschmieren! U.U. macht ma es dadurch ncoh schlimmer weil durch die Salbe keine Luft mehr ran kann und das noch weiter "ätzen" kann oder so...

Bilder wären gut Yes
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8888
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Fell geht an den HInterbeinen ab

Beitrag von azgirl am So Jun 24 2012, 19:46

Andere Frage :
Warum laesst sie das Pferd nich legen ?

Als mein Jethro noch Klopphengst war hatte er auch oefters eine erection usw., besonders wenn ich ihn geputzt hab, aber da kam nie was an die Beine.
Das geht nach vorne los, oder wird an der Bauchunterseite gerieben.

Was ich so lese, hoert sich nach was anderem an.
Nieren, Harnroehre , Blase, eine Infection vieleicht.

Wuerde einen anderen TA zu Rate ziehen um den genauen Grund herauszufinden.
Dem Pferdchen einen grossen Gefallen erweisen und ihn Legen lassen.
avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4523
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Fell geht an den HInterbeinen ab

Beitrag von Nonstop Hanover am So Jun 24 2012, 19:55

Falls zufällig jemand in die Klinik fährt von deinem Stall, nimm ihn gleich mit!
avatar
Nonstop Hanover

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Mainz

Nach oben Nach unten

Re: Fell geht an den HInterbeinen ab

Beitrag von Fellnase am So Jun 24 2012, 20:00

OT: Ich würde doch etwas überlegen, mit wem ich einen Hengst in einem Hänger stecke Zwinker

Aber allgemein gesehen ein Klinikbesuch wäre nicht verkehrt. Hat jemand an Blasensteine gedacht ? Es gibt auch Smegmasteine.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14756
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Fell geht an den HInterbeinen ab

Beitrag von Monky am So Jun 24 2012, 20:35

Also ich habe auch einen Wallach, und der schafft das schon auch sich in den Fesseln mit dem Urin zu bespritzen wenn er auf Stein pinkelt oder so... rotwerd
weislicher Urin... TIERARZT URINPROBE!!!!!

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Fell geht an den HInterbeinen ab

Beitrag von Tigerpfote1987 am So Jun 24 2012, 20:44

Das wurde ja alles schon untersucht mit dem Urin.
Was da nun ist weiss ich nicht ,... da war ich erst grade neu im Stall
avatar
Tigerpfote1987

Anzahl der Beiträge : 1218
Anmeldedatum : 10.04.11
Ort : Osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: Fell geht an den HInterbeinen ab

Beitrag von Amigo1595 am So Jun 24 2012, 20:50

Hmm nun gut aber das ist ja schon einige Monate her und von daher, so krass wie du es beschreibst scheint es ja schon heftig sein, ich würd auf jeden Fall dazu raten, das erneut mit aktuellen Werten vom TA checken zu lassen!!!
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8888
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Fell geht an den HInterbeinen ab

Beitrag von fribi am Mo Jun 25 2012, 08:32

Bitte bedenkt, dass es sich hier nicht um Tigerpfotes Pferd handelt. Sie kann also nur begrenzt weiter "helfen". Letztlich muss die Besitzerin den TA rufen - was sie auch hoffentlich machen wird.

Ich selber würde auch noch einmal den Urin untersuchen lassen und ggfs. eine zweite TA-Meinung einholen.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Fell geht an den HInterbeinen ab

Beitrag von Amigo1595 am Mo Jun 25 2012, 08:50

@fribi: Ja da hast du Recht, aber genau so meinte ich es auch, letztlich kann Tigerpfote nur beraten, ich würde der Besi sehr ans Herz legen das vom TA checken zu lassen wenn es echt so derb ist... Yes
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8888
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Fell geht an den HInterbeinen ab

Beitrag von Teami am Mo Jun 25 2012, 17:19

Habt ihr schonmal an einen Mangel gedacht? Z.B. Eisenmangel?

Irgendwie passt das alles nicht. Ist der TA wirklich vertrauenswürdig? In diesem Fall würde ein Blutbild vll Aufschluss geben.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1555
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Fell geht an den HInterbeinen ab

Beitrag von Tigerpfote1987 am Mo Jun 25 2012, 18:23

Dann sind ja unsere ganzen Tierärzte nicht gut,..
ach mist schon wieder nen Bild vergessen.
Aber das tropft immer an die Hinterbeine weil er seine Beine so komisch hin stellt.

Es sieht für mich nun aber auch ais als ob das ein Pilz ist
muss ich morgen einfach noch mal mit meiner Stallkollegin sprechen,...
avatar
Tigerpfote1987

Anzahl der Beiträge : 1218
Anmeldedatum : 10.04.11
Ort : Osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: Fell geht an den HInterbeinen ab

Beitrag von rakete am Mo Jun 25 2012, 19:37

Mir fällt da gerade was ein...versuche morgen mal das zu knipsen.
Alex hat auch sowas in der Art denke ich.Das sind Milben oder ähnliches.Sieht aus wie Pilz und ist nur an einer bestimmten Stelle an den Hinterbeinen ,auf dem Röhrbein.Also nicht umlaufend!
Wenn man knibbelt gehen die Haare aus.
Ich hab mal den Tipp bekommen "Gesäßcreme" draufzuschmieren.
Geht wunderbar...wieso?Weshalb?Keine Ahnung aber es geht!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14025
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Fell geht an den HInterbeinen ab

Beitrag von *Isafold* am Mo Jun 25 2012, 21:39

Ein Pilz wäre ja nun auch nicht ganz so abwägig... Wenn da ständig irgendwie der Urin dran lang läuft wird ja die Haut auf dauer irgendwann aufgeweicht und anfällig. Dauerhafte Feuchtigkeit, und das sogar von Urin, stell ich mir nicht besonders Gesund vor.
avatar
*Isafold*

Anzahl der Beiträge : 823
Anmeldedatum : 30.01.12
Ort : Bergisches Land

http://www.Leichtigkeit-in-allen-Gängen.de

Nach oben Nach unten

Re: Fell geht an den HInterbeinen ab

Beitrag von rakete am Mi Jun 27 2012, 22:56

Ich hoffe mal das man es halbwegs erkennen kann...

So sieht es aus wenn ich nicht´s daran tue.Tut ihm nicht weh,ist nicht hart!Er hat es Phasenweise nur am linken Hinterbein...warum auch immer Schulterzuck
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

So wenn ich etwas mit dem Fingernagel drüber gehe!Bluten tut es nie!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das Grobe mal abgestrichen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14025
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Fell geht an den HInterbeinen ab

Beitrag von Fellnase am Mi Jun 27 2012, 23:10

Meine Trakkistute (war auch ein Füchslein) hatte sowas auch an den Hinterbeinen. Ich habe immer schön gewaschen un dgut abgetrocknet (immer saubere Handtücher benutzt), danach habe ich auch eingecremt, aber ich kann nicht mehr sagen, mit was....
Irgendwann war es dann weg. Ich glaube der TA guckte auch mal rüber....
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14756
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Fell geht an den HInterbeinen ab

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten