Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Seite 23 von 27 Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24, 25, 26, 27  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Beitrag von Gyllir am Fr Jun 26 2015, 10:26

OT: @Krümelchen wen hattet ihr da? Oder kommt noch?
avatar
Gyllir

Anzahl der Beiträge : 1371
Anmeldedatum : 23.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Beitrag von Krümelchen am Fr Jun 26 2015, 10:28

Hispano Reitsport aus Hemer

avatar
Krümelchen

Anzahl der Beiträge : 5418
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Sauerland

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Beitrag von Gyllir am Fr Jun 26 2015, 10:35

hast PN und Whats app @Krümelchen
avatar
Gyllir

Anzahl der Beiträge : 1371
Anmeldedatum : 23.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Beitrag von Aik am Sa Jun 27 2015, 12:08

Ich habe da auch mal eine Frage an euch. Eigentlich reite ich Western und bleibe auch dabei. Aber meine Tochter möchte lieber einen englischen Sattel haben. Sie kommt mit dem Westernsattel nicht so zu recht.
Hier vor Ort gibt es keine Sattler. Ich müsste einen Sattel für ein breites Pferd haben, den man evtl. etwas verstellen kann. Mir wurde gesagt, der Prestige wäre ein Sattel der auf breitere Pferde passen könnte und den man auch verstellen kann.
Hat jemand von euch damit Erfahrung?
Ich muss wirklich gestehen, ich habe so gar keine Ahnung von englischen Sättel. Geschweige noch, ob die Passform auch wirklich passt. Eine Bekannte würde sich dann den Sitz angucken. Da kann ich dann nur hoffen, das es dann auch richtig ist.
avatar
Aik

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 29.03.13
Ort : Navi Küla / Estland

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Beitrag von Friedaaa am Sa Jun 27 2015, 12:35

Ich habe einen Prestige Dressur (Doge) man kann ihn wunderbar an ganz unterschiedliche Pferde anpasen lassen.  Aber eben vom Sattler und nicht selbst.
avatar
Friedaaa

Anzahl der Beiträge : 2785
Anmeldedatum : 25.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Beitrag von Amigo1595 am Sa Jun 27 2015, 17:16

Prestige ist meines Wissens nach wirklich auf fast jedes halbwegs "normale" Pferd gut anpassbar. Aber ich finde es, grad wenn du sagst, du selbst hast mit englischen Sätteln keine Erfahrung, unablässlich, einen Profi, sprich sattler, kommen zu lassen. Viele Sattler haben ein sehr sehr großes Einzugsgebiet im radius mehrerer 100km soviel ich weiß, klar kostet Anfahrt dann bissel mehr, wäre aber denk ich gut investiert!
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Beitrag von Aik am Sa Jun 27 2015, 18:48

Na ja, zu mir müsste er dann 2000 km kommen. Wie gesagt, hier gibt es keine Sattler. Ich habe aber eine Bekannte, die hat einen Stall und eben Erfahrung mit dem Sattel. Sie kann mir sagen, ob er dann passt. Darauf muss ich dann Vertrauen.
avatar
Aik

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 29.03.13
Ort : Navi Küla / Estland

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Beitrag von Ósk am Sa Jun 27 2015, 19:09

Hm...ich würde schauen, dass du an einen Ledersattel mit breitem Kissenkanal, breiten Kissen und verstellbarem Baum kommst. Und...Sattlerwolle als Kissenfüllung, da kannst du zur not mit etwas Werkzeug auch selbst Hand anlegen. Vil gibt es ja auch ältere Leute in der Gegend, die das noch können und dir sagen können wie das genau geht.
Schau, dass die Länge und der Schwung des Baumes passt, stell doch vil mal ein Bild gerade von der Seite vom Rücken ein...eigentlich nicht so viel anders wie bei einem Westernsattel...
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4109
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Beitrag von Aik am Di Jun 30 2015, 20:24

So etwas gedauert mit einem Bild. Im Moment sind die Bremsen wieder so fürchterlich, so dass die Pferde nur im Stall stehen.
Ich habe mir jetzt mal einen Kent & Master Sattel angeguckt. Da kann man die Kopfeisen wechseln, vllt. ist das etwas für Aik.
Hier mal ein Bild von heute.

avatar
Aik

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 29.03.13
Ort : Navi Küla / Estland

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Beitrag von sisi am Di Jun 30 2015, 23:57

Der Kopf muss oben sein und das Pferd gleichmässig auf allen vier Beinen stehen um was zum Schwung sagen zu können. Zwinker

_________________
"It's impossible", said pride. "It's risky", said experience. "It's pointless", said reason. "Give it a try", wispered the heart. - Unknown
avatar
sisi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Beitrag von Aik am Mi Jul 01 2015, 06:40

OK, mache ich dann noch mal neu.
avatar
Aik

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 29.03.13
Ort : Navi Küla / Estland

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Beitrag von Pergamemnon am Mi Jul 01 2015, 17:48

Naja, das warten hat sich gelohnt: deuber quantum mit verstellbarer kammer ist's geworden.
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Beitrag von Momo am Mi Jul 01 2015, 21:41

Bin auch auf der Suche nach einem Sattel, mir wurde Jorge canaves empfohlen, haben auch einen Sattler hier in der Nähe, der diese Marke vertritt. Im I Net hab ich eigentlich nur positive Erfahrungen gefunden....hat jemand von Euch Erfahrungen mit dieser Marke ?
avatar
Momo

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 29.06.15

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Beitrag von Fellnase am Mi Jul 01 2015, 22:07

Ich hatte Jorge Canaves, war völlig ok.

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14593
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Beitrag von Amigo1595 am Do Jul 02 2015, 07:35

Ich habe einen Jorge Canaves, ich liebe ihn, bin mega zufrieden, und das seit 5 Jahren!!!
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Beitrag von Aik am Do Jul 02 2015, 19:59

Hier nun noch mal ein Bild, diesmal im Stall. Auf Grund der Bremsenplage ist es im Moment nicht anders möglich. Ist es bei euch auch schon so schlimm?

avatar
Aik

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 29.03.13
Ort : Navi Küla / Estland

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Beitrag von Momo am Do Jul 02 2015, 21:52

Danke Fellnase und Amigo-ich denke da mache ich nix falsch Gaga1
avatar
Momo

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 29.06.15

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Beitrag von mohirah am Fr Jul 03 2015, 09:51

@Aik
Bremsen sind hier auch ganz schlimm!  Neinja

Zum Sattel selbst kann ich dich leider nicht beraten. Aber vielleicht hilft dir der unten stehende Link von kosima dabei, das selbst ein bisschen besser einschätzen zu können, sodass du dich nicht nur auf die Bekannte verlassen musst.

@kosima schrieb:Für alle die, die noch auf der Suche nach einem passenden Sattel sind...hier vielleicht ein hilfreicher Link um einen die Entscheidung etwas zu erleichtern: Klick

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2599
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Beitrag von sisi am Fr Jul 03 2015, 13:26

Kent & Masters ist die Ledervariante von Thorowgood. Wie bei allen Sätteln mit auswechselbaren Kopfeisen gibt es aber zu bedenken, dass gleichzeitig die Kissen passend aufgepostert werden müssen. Leider versprechen einem die Hersteller immer, dass es reicht, nur das KE auszuwechseln, aber dem ist nicht so. Zudem sind die Sättel recht lang und gerade.

_________________
"It's impossible", said pride. "It's risky", said experience. "It's pointless", said reason. "Give it a try", wispered the heart. - Unknown
avatar
sisi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Beitrag von Watz am Mo Jul 06 2015, 14:06

Mein Canaves ist auch ein Schätzchen. Den gebe ich nicht mehr her!
avatar
Watz

Anzahl der Beiträge : 1577
Anmeldedatum : 20.02.14
Ort : FR

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Beitrag von Momo am Mi Jul 15 2015, 15:40

Am Freitag Abend kommt der Sattler, bringt Canaves Sättel mit-ich freu mich Gaga1 Ich hoffe, dass was passendes für uns dabei ist.....
avatar
Momo

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 29.06.15

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Beitrag von Faulpelz am Mo Okt 05 2015, 19:20

Ich hätte mal eine Frage. Welchen Springsattel könnt ihr empfehlen? Ich brauche einen mit einer kurzen Auflagefläche, da ich keinen Sattel haben darf der größer als 16,5 Zoll ist, weil sonst rutsche ich nur hin und her und weil Pony recht kurz gebaut ist..
Da es kein neuwertiger sein soll, da es nicht mal sicher ist, ob wir wieder springen dürfen, dachte ich entweder an den Kieffer Nobert Koof, den Prestige Veniza oder halt meinen Euroriding Diamant als Springsattel?
avatar
Faulpelz

Anzahl der Beiträge : 237
Anmeldedatum : 15.04.13
Ort : Irgentwo im Norden..

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Beitrag von Friedaaa am Mo Okt 05 2015, 20:11

Ich liebe Prestige!
avatar
Friedaaa

Anzahl der Beiträge : 2785
Anmeldedatum : 25.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Beitrag von Echo am Sa Okt 17 2015, 16:48

Ich verstehe es einfach nicht....

Ich hab nen Schumacher Dynamic... Den hab ich von ner Freundin und wir haben den einfach mal drauf gelegt und - passt.
Da ich noch nicht so viel damit geritten bin und eigentlich zu 80% mit dem Lammfellsattel unterwegs war hat da auch kein Sattler drauf geschaut.
Irgendwann ritt ich damit mehr und mehr und dachte: na nun lässte aber doch mal drauf gucken.
Sattlerin 1 kam, guckte, jaaa ich mach den vorn etwas enger weil er eeeetwas nach hinten kippt... dann passts.
Er kam vorher vorne etwas zu weit runter und da war kaum Platz zum Widerrist im Wirbelkanal.
Danach war da Platz, der Sattel lag prima im Schwerpunkt, alles tuti....

Ich bin dann damit 2 Rallyes geritten, 5 und 4 Stunden, zusätzlich eben noch meine normalen Ausritte 2-3 Stunden.
Vor etwa 2 Wochen ist mir auf der rechten Seite dann am Trapezmuskel eine Stelle aufgefallen, etwa 5x5 cm, rund und in der Mitte helle Haare.
Erst dachte ich, ich hab mich doof angestellt beim Sattel oder hab ggf. irgendwas an der Schabracke gehabt, hab besonders gründlich alles gereinigt und drauf geachtet.
Die Stelle wurde weißer, inzw. ist auf der linken Seite auch an der gleichen Stelle etwas, aber schwächer aufgetaucht.
Die Sattlerin 2 wurde auf Empfehlung am Stall bestellt, schaute sich das ganze dann am Donnerstag an.

Sie meinte sie sähe das häufig etwa 4-8 Wochen nach Jagden, wenn die Pferde über längere Zeit im leichten Sitz geritten würden.
Passt ja Zeitlich gut mit meinen Rallyes aber... ist das so?
Laut Sattlerin 2 passt der Sattel auch, sie kann nicht erkennen woher die Stellen kommen.
Zwischendrin war vor 4 Wochen etwa auch die Physiotherapeutin und laut ihr passt der Sattel auch.
Mein Reitlehrer hat nochmal drüber geschaut, Sattel passt, bietet nur nicht viel Spielraum für Muskelaufbau.

Jetzt will die Sattlerin am Donnerstag nochmal wieder kommen und sich den Sattel unter Belastung anschauen... Sie sprach irgendwas von ggf. weicher polstern an der Stelle.
Nach herumschauen und nachforschen sind die Punkte auch nicht vorn wo das Kopfeisen liegt sondern weiter hinten, quasi da, wo die Bügelaufhängung ist.

Aber irgendwie kann das doch nicht sein?
Die ganzen Distanzreiter sind doch zu 90% im leichten Sitz unterwegs und da ist doch auch nicht überall alles voller Satteldruck?!
Habt ihr ne Idee?
Hatte das schonmal jemand?
avatar
Echo

Anzahl der Beiträge : 1013
Anmeldedatum : 02.08.14

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Beitrag von Friedaaa am Sa Okt 17 2015, 17:09

Vielleicht vom Fellsattel?
avatar
Friedaaa

Anzahl der Beiträge : 2785
Anmeldedatum : 25.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Das Leid eines jeden Reiters .... der Sattel!!! Teil 2

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 23 von 27 Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24, 25, 26, 27  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten