Kunststoffbeschlag

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Kunststoffbeschlag

Beitrag von Monky am Do Mai 24 2012, 13:20

Rona hat bis jetzt auch noch keine Probleme gehabt bei den normalen Ausritten bis 3 Std. Doch man weiss ja nie was ist wenn man mal um einiges länger unterwegs ist .

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Kunststoffbeschlag

Beitrag von Gast am Do Mai 24 2012, 13:24

@Monky schrieb:Und wir haben uns es anstatt der Hufschuhe überlegt, weil 5 Std oder mehr in Hufschuhen doch die Scheuergefahr größer ist.

Du musst nur darauf achten, dass die Schuhe wirklich explizit an die Hufe Deines Pferdes angepasst werden. Ich kenne viele Reiter ( auch lange Distanzen ), die mit Hufschuhen unterwegs sind und keine Probleme mit Scheuerstellen haben. Nur vom "von der Stange kaufen" würde ich bei solchen Schuhen abraten.

Und sie haben mit Sicherheit eine längere Haltbarkeitszeit als Kunststoffeisen. Zwinker

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kunststoffbeschlag

Beitrag von fribi am Do Mai 24 2012, 13:31

Da mir gute Hufschuhe wesentlich lieber sind als jede Art von Beschlag, würde ich beim Barhufpferd zunächst Hufschuhe ausprobieren. Und erst dann, wenn es wirklich nicht gehen sollte auf einen Beschlag zurück greifen.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12337
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Kunststoffbeschlag

Beitrag von Monky am Do Mai 24 2012, 13:33

Du musst nur darauf achten, dass die Schuhe wirklich explizit an die Hufe Deines Pferdes angepasst werden

Na selbst verständlich !!! Wurde auch gemacht mit meiner HP zusammen. Daher habe ich ja auch noch nie Probleme damit gehabt Zwinker
Ich traue diesen Gamaschen am Gelenk der Gloves trozdem nicht so ganz einem Wanderritt über mehreren Tagen und vielen Stunden reiten zu...

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Kunststoffbeschlag

Beitrag von fribi am Do Mai 24 2012, 13:35

Monky, die Gamaschen der Gloves sind nicht (allein) für den Halt der Schuhe verantwortlich. Die müssen ohne Gamaschen sitzen.

Es gibt Distanzreiter, die mit Gloves reiten.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12337
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Kunststoffbeschlag

Beitrag von Amigo1595 am Do Mai 24 2012, 13:41

Also ich find die Gloves ganz gut, hatte an meinem alten Stall jemand und die saßen wie Bombe, haben auch nicht gescheuert oder so. Und ich denk auch, diese Gamasche da dran darf nicht für den Halt zuständig sein, halten müssen die auch so! Sorry fürs OT

Zu den Kunststoffdingern, die klebend ie auf und machen sie dann wieder ab und dann können sie sogar u.U. nochmal verwendet werden? Wow! Naja da muss ich sagen wenn man sowas z.B. bloss für paar Distanzritte im Jahr braucht ist es vlt. doch kostengünstiger?!

Aber mit was wird denn das angeklebt, also ich frag mich ob das für den HUf gut ist, nicht das der da so zugekleistert ist und nix mehr atmen kann usw....??
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Kunststoffbeschlag

Beitrag von Monky am Do Mai 24 2012, 13:41

@ Fribi schon klar Zwinker tun sie ja auch. Das Scheuern hat ja meiner Meinung nach auch nichts mit dem Halt/das Passen des Schuhes dazu. Unsere Überlegung war eben nur, das wir den Schuhen trotzdem keine Woche Wanderritt zutrauen. Wenn ich mir vorstelle, diese Gamasche immer am Bein rum zu haben, dann mehrere Stunden gehen und Schwitzen und das über mehrere Tage... allein meine Haut würde das nicht so angenehm auf dauer finden.... also allein vom Eigengefühl her. lol


Zuletzt von Monky am Do Mai 24 2012, 13:44 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Kunststoffbeschlag

Beitrag von Gast am Do Mai 24 2012, 13:42

Manches ist auch schlichtweg eine "Liebhaber-Frage"! Zwinker

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kunststoffbeschlag

Beitrag von Amigo1595 am Do Mai 24 2012, 13:43

Da hast du wohl Recht... Bzw. kommts ja auch drauf an was einem Fachleute empfehlen, da hat auch jeder ne andere Meinung weil er evtl. mit einem gute/schlechte Erfahrungen gemacht hat.... Yes
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Kunststoffbeschlag

Beitrag von Monky am Do Mai 24 2012, 13:53

@Amigo... Köstengünstiger im Vergleich zu was ist dann die Frage Zwinker
Nein der Huf kann wunderbar Atmen, er ist ja "nur" an der Hufwand und am Tragerand festgeklebt ( dieser Kleber wird auch bei Hornspaltpflaster genutzt z.B) Atman kann der Huf trozdem, da er unten Ja nicht verschlossen ist und oben auch nicht...

Im Googel hab ich jetzt mal geschaut, so ähnlich sah es bei meiner Freundin aus, das man sich mal ca ein Bild machen kann

http://www.hufpflegeservice.de/7.html
( persönlich finde ich das unterste Bild mit zuviel Kleber abgedichtet)

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Kunststoffbeschlag

Beitrag von Bláinn am Do Mai 24 2012, 14:17

Wir reiten ja auch oft 4 Std oder jetzt im Sommer auch den Wanderritt aber den werden wir ohne Hufschutz bestreiten, da es für Sylvano z.b keine optimal passenden Hufschuhe gibt und wenn die Pferde bzw die Hufe richtig trainiert sind und so wie unsere eine gute Qualität haben, brauchen sie das auch nicht.

Haben da unsere HO auch gefragt weil wir uns nicht ganz sicher waren. Sie meinte nur, dass sie bei unseren beiden gar keine Probleme sieht.

avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6913
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Kunststoffbeschlag

Beitrag von Gast am Do Mai 24 2012, 14:38

@Bláinn schrieb:Wir reiten ja auch oft 4 Std oder jetzt im Sommer auch den Wanderritt aber den werden wir ohne Hufschutz bestreiten, da es für Sylvano z.b keine optimal passenden Hufschuhe gibt und wenn die Pferde bzw die Hufe richtig trainiert sind und so wie unsere eine gute Qualität haben, brauchen sie das auch nicht.

Das kann man nicht pauschal sagen, dass man bei guter Hufqualität, in bestimmten Situationen, keine Hufschuhe braucht.

Ich wage mal zu behaupten, dass kein Pferd in diesem Forum bessere Hufe hat, als das Muli meiner Freundin. Das hat echt "Hufe aus Stein". Dennoch nimmt meine Freundin für längere Wanderritte und Distanzen Hufschuhe. Längere Strecken auf sehr steiningem Boden/ Kies etc. tun einem Barhufer selten gut.

Und wenn man die Schuhe für das Pferd maßanfertigt, dann passen sie ihm auch! Zwinker

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kunststoffbeschlag

Beitrag von Joy am Do Mai 24 2012, 14:39

Ich würde mir halt auch die Frage stellen, inwiefern der Kleber schädlich ist oder sein kann.
So ganz ohne Chemie wird das wohl nicht halten.

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9706
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Kunststoffbeschlag

Beitrag von Gast am Do Mai 24 2012, 14:41

@Amigo1595 schrieb:Zu den Kunststoffdingern, die klebend ie auf und machen sie dann wieder ab und dann können sie sogar u.U. nochmal verwendet werden? Wow! Naja da muss ich sagen wenn man sowas z.B. bloss für paar Distanzritte im Jahr braucht ist es vlt. doch kostengünstiger?!

Aber mit was wird denn das angeklebt, also ich frag mich ob das für den HUf gut ist, nicht das der da so zugekleistert ist und nix mehr atmen kann usw....??

Ich wäre da, was die mehrmalige Benutzung angeht, auch skeptisch, was die unterschiedliche Abnutzung betrifft. Jedes Pferd tritt von seinem Gangwerk her ja unterschiedlich auf, weshalb sich die Eisen gerne auch mal unterschiedlich abnutzen bzw. schräg ablaufen.

Hufschuhe kann man jederzeit neu aufziehen. Bei den Kunststoffeisen braucht man dann wieder neue.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kunststoffbeschlag

Beitrag von Bláinn am Do Mai 24 2012, 15:09

Naja wenn es aber zb den Schuh der passen würde nicht in der Größe gibt kann man nichts machen. Easyboot wird nicht wegen Sylvano ein Paar anfertigen. Haben ja schon alle in frage kommenden durch getestet Zwinker

Ich seh es halt jetzt an unseren und sage mit Absprache unserer HO dass unsere 2 den 2 tägigen wanderritt zur Moni zb ohne Hufschuhe schaffen.

Die Kunststoff eisen mögen ne tolle Alternative sein wenn man keine Hufschuhe möchte und nur einen kurzzeitigen Schutz braucht.
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6913
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Kunststoffbeschlag

Beitrag von Gast am Do Mai 24 2012, 15:17

@Bláinn schrieb:Naja wenn es aber zb den Schuh der passen würde nicht in der Größe gibt kann man nichts machen. Easyboot wird nicht wegen Sylvano ein Paar anfertigen. Haben ja schon alle in frage kommenden durch getestet Zwinker
.

Ich kann mal meine Freundin nach dem Hersteller ihrer Hufschuhe fragen, wenn Du magst. Der hat damals welche für ihr Muli gemacht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kunststoffbeschlag

Beitrag von Funi am Do Mai 24 2012, 15:33

OT seit an unseren Hof eine HO mit Testschuhen kommt, glaube ich nicht mehr daran, dass es Pferde gibt, für die es angeblich keinen passenden Schuh gibt! Es gibt sooooo unglaublich viele Modelle und Hersteller, das sollte man nicht unterschätzen Zwinker OT Ende

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11272
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Kunststoffbeschlag

Beitrag von Amigo1595 am Do Mai 24 2012, 17:12

@Funi: Das kann man so nicht sagen! Amigo z.B. ist ein extrem schwerer Kandidat weil er so eine extreme Schiefstellung hat, da ist nicht viel mit HUfschuhen, hab mal welche getestet, Pustekuchen! Er ist einfach zu schief für solche Hufschuhe!
Nur deshalb haben wir übehaupt über Kunststoff nachgedacht, denn selbst ein Huftechniker meinte "Hufschuhe? Kannst du vergessen bei ihm mit seinen schiefen Füßen!" Und der kannte sich damit aus...

@Blainn: Naja also ich wiess nicht wie es sich bei meienm z.B. entwickeln wird, aber was ich beobachte ist das er trotz vieler versch. UNtergründe udn abwechslungsreicher Belastung nach wie vor bei Kieswegen oder auf Wegen mit viel Schotter oder so sehr fühlig läuft, und das obwohl seine hUfqualität insgesamt viel besser geworden ist! Denke auch hier kann man nicht alles pauschalieseren!!
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Kunststoffbeschlag

Beitrag von Monky am Do Mai 24 2012, 17:51

Glaub pauschalisieren kann man nie Janein
Ich reite auch sehr viel ohne Hufschuhe, aber man merkt einfach das auf dem vielen Schotterwegen , Rona fühlig und somit unfreudiger geht.. aber ich glaube gelesen zu haben @ Blainn das du wo geschrieben hast das Blainn momentan auch fühlig geht? Wäre dann für den langen weg eben ein Hufschutz gut?

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Kunststoffbeschlag

Beitrag von Bláinn am Do Mai 24 2012, 19:46

@ Funi: Es geht nicht um die HufFORM sondern die HufGRÖßE!! Und Sylvano hat wirklich riesen Hufe, wir hatten ja schon einen anderen HO da, der Hufschuhe zum anprobieren verleiht.

Und da gibt es in Sylvanos Größe wirklich nur wenig Hufschuhe und die wo passen könnten, haben wir probiert aber sie hielten nicht. Zwinker
Hoff es ist jetzt verständlich für jeden Pfeiff

@ Monky: Ja weil sie am Montag ausgeschnitten wurden und die HO mehr weggenommen hat, da sie wieder bisschen anderst schneiden muss weil Bláinns Hufwand sonst so stark schnabelt. Da muss er sich wieder dran gewöhnen. Bis Juli/August ist ja noch en Haufen Zeit. Ich hätte ja Hufschuhe, möchte sie aber nur hernehmen wenn es nicht anderst geht, da ich weiß, dass Bláinn gut ohne Hufschuhe geht (immerhin seit 1,5 Jahren komplett ohne)
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6913
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Kunststoffbeschlag

Beitrag von Funi am Do Mai 24 2012, 19:52

ich hab mich mit meinem Post nicht auf Größe oder Form fest gelegt [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

klar kann man es nicht pauschalisieren und ich glaube auch euch, wenn ihr sagt ihr findet nichts Zwinker (Blainn und Amigo) Aber ich hab es bei uns am Hof eben erlebt, dass Leute, die ihre Schuhe bis zu 6x während einer einzigen Galoppstrecke wieder aufsammeln mussten jetzt andere haben, die halten!!

Und auch bei uns gibt es Pferde mit doofer Form und doofer Größe, da passen die Schuhe auch nicht immer 100% aber da gibt es soweit wie ich es mitbekomme auch wirklich gute Möglichkeiten sich zu helfen mit Einlagen und Ähnlichem Zwinker

aaaaaaaaber eigentlich geht es hier im Thread ja um Kunststoffbeschlag und nicht um Hufschuhe [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11272
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Kunststoffbeschlag

Beitrag von Bláinn am Do Mai 24 2012, 19:58

Jo klar, wollte nur sagen, dass wir als wir Hufschuhe benötigten wirklich alle wo in Frage gekommen sind probiert haben. Aber es dann aufgegeben haben, weil manche Hersteller auch keine auf Probe verschicken und wir hier in der Gegend zwar HO´s mit Hufschuhen zur Auswahl haben aber nur mit den gängigsten Modellen....Und jetzt brauchen wir auch keine mehr - nur für einen Wanderrit und vll einen Distanzritt werden wir uns nicht auf eine neue Odysee machen. Falls Sylvano wieder Erwarten fühlig sein sollte, schauen wir natürlich nach neuen und hoffen dass es inzwischen welche gibt.

Wie gesagt um zurück zum Thema zu kommen: Diese Kunststoffeisen mögen in der Hinsicht eine gute Alternative sein wenn Pferde "Eisen" brauchen man aber keine richtigen Eisen möchte.
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6913
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Kunststoffbeschlag

Beitrag von Amigo1595 am Fr Mai 25 2012, 00:46

Wobei man ja, ausser man klebt sie an, das ja auch wieder damit zusammengeht dass genagelt wird und man ja somit wieder in den Horn-Wachstum und so eingreift.... Ich denk halt immer, nur mal so zum "probieren" will ich es nicht machen, denn dann sind da einmal die Löcher drin, bis die dann wieder runter gewachsen sind.... Und der Strahl entwicklet sich ja auch grad so einigermaßen, wenn ich da die natürlichen Reize wieder "wegnehmen" verkrüppelt der ja wieder so... Schulterzuck

Naja ich bin jedenfalls gespannt was @Joy berichtet von diesen Duplos Zwinker
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Kunststoffbeschlag

Beitrag von Joy am Fr Mai 25 2012, 05:51

@Amigo1595 schrieb:Naja ich bin jedenfalls gespannt was @Joy berichtet von diesen Duplos Zwinker

Ich auch.
Ich hoffe auf alle Fälle, dass wir das Filou´s Probleme vielleicht ein wenig in den Griff bekommen. Der Huforthopäde, der seit einem Jahr an ihm werkelt, macht es nicht besser. Es wird eher schlimmer.
Mal schauen.
Es wurde gesagt, dass es ein Versuch, aber keine Garantie ist. Vielleicht sollte ich mal Bilder machen.

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9706
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Kunststoffbeschlag

Beitrag von Gast am Fr Mai 25 2012, 06:52

Kurz OT:

Wenn mein Pferd barhuf Probleme hätte, die augenscheinlich ohne "Hilfsmittel" nicht in den Griff zu bekommen sind, dann würde ich "kurzen Prozess" machen und das Pferd beschlagen lassen! Denn es macht in meinen Augen keinen Sinn, ein Pferd barhuf laufen zu lassen, wenn das dann zu Lasten des allgemeinen Wohlbefindens geht. Ich habe kein Verständnis für dieses "zwanghafte zurück zur Natur"- wenn's nicht geht, bzw. nicht gut geht, dann geht's halt nicht.

OT Ende.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kunststoffbeschlag

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten