Pubertätsalarm beim Hund

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Pubertätsalarm beim Hund

Beitrag von ZigZag am So März 25 2012, 19:37

Unser Hund ist jetzt 8 Monate jung. Und bis vor einer guten Woche wurde ich noch angesprochen, "weil ich ihn so schön erzogen habe", Jogger bedankten und freuten sich, er ging schon einige male auf gemütliche Ausritte mit und hat auch hier zuverlässig gehört, auch bei Wildbegegnungen, anderen Hunden, Menschen... Mann war ich happy Natürlich war klar, daß er bald in die Pubertät kommt.

Und schwupps war sie da, quasi innerhalb von 48 Stunden (Anzeichen, daß Phase X demnächst kommt, waren da, aber er hat eben immer noch gehört, fast habe ich geglaubt, wir kommen ganz geschmeidig durch diesen Abschnitt hindurch *g*). Und obwohl ich ja damit gerechnet habe, bin ich irgendwie... finde kein gutes Wort dafür... entsetzt oder so :o) Konnt mir das bei dem Klenen auch irgendwie nie so richtig vorstellen, weil bisher ALLES EXTEM SUPER lief.

Bisher, ein Zuruf, ein freudig angollpierender Hund, Lob / Leckerli -

Neuerdings: Wer... also iiiiiiiich kann ja nicht gemeint sein. EIN HASE, super, tschöööööö bis später (nach der 1. Hasen-Hetz habe ich allerdings gleich ´ne Schleppleine gekauft...super unpraktisch die Dinger...).

Wie war diese Phase bei Euren Hunden so, wie lang ging sie, wie extrem, wie ging´s Euch damit?

Eine Laufbekanntschaft mußte ihren Hund nur mal 4 Wochen an der Leine lassen und danach war er wieder normal.

Ich würde mich ja freuen, wenn´s bei unserem auch so wäre, ...

Diese Woche wurde er kastriert, ob sich das viell. sogar günstig auf die Dauer der Pubertät auswirkt...??

Brauche glaub etwas Zuspruch Ich weiß ja, daß es normal ist, ist auch nicht mein 1. Hund, aber grad war alles so entspannt und dann geht´s schon los
avatar
ZigZag

Anzahl der Beiträge : 179
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : auf dem Ponyhof :-)

http://www.tierosteo.eu

Nach oben Nach unten

Re: Pubertätsalarm beim Hund

Beitrag von cymberlie am So März 25 2012, 19:56

Hallo,
ich habe eine 2,5jährige Hündin und wir sind gerade im Moment in Phase 2 der Testerei Zwinker... bzw. die Pubertät an sich war kein Problem (außer ihren Jagdtrieb, den sie aber auch schon vorher zeigte).
Was ich damit sagen will, kaum ist man aus einer Phase raus, kommt auch schon die nächste Zwinker
Lotta testet mich extrem seit guten 2 Monaten, mit Ende der 3.Läufigkeit hat es angefangen und ich hoffe jeden Tag das die Phase auch schon wieder vorbei ist. Sie ist erwachsener geworden und dominant, so das ich bei Hundebegegnungen extremst aufpassen muss. Seit neustem oder eher mir ist es jetzt erst aufgefallen, das sie hütet wenn wir in größeren Gruppen unterwegs sind, kreiselt sie alle ein, die Kreise werden größer und es darf kein Hund aus dem Rudel ausbrechen, dieser wird masgeregelt wenn ich nicht aufpasse. Beim Training guckt sie mich immer erst fragend an: ich?!, außer wenns ums Hüpfen oder Apporteln geht. Wobei beim Hüpfen muss ich auch aufpassen, da sie da gerne mich anmacht wenns nicht schnell genug geht.
Gestern waren wir mit einer Gruppe draußen, insgesamt 13Hunde, wir sollten unsere Hunde vor einem Bügel am Fahrradweg ablegen und dann uns etwas entfernen, den Hund abrufen und er sollte möglichst unter der Begrenzung durch. Machte Lotta auch prombt, nur habe ich nicht damit gerechnet das sie im letzten Moment Richtung Bach abgeht, die Badestelle war ungefähr 200m enttfernt sie stand oben und forderte mich auf das ich doch kommen sollte, reagierte beim 2 Abrufen und kam angeschossen... danach versuchte sie noch einmal Richtung Bach durchzustarten, da konnte ich sie direkt abrufen.
Ich kann sie noch nicht zu 100% lesen, sie mich dafür aber umso besser.
Und alle Hundemenschen sagen mir, du es gibt auch noch eine 3.Phase zwischen 4-5Jahren, Problem da ist dann das dein Hund dich noch viel besser kennt und deine Handlungen schon vorher abschätzen kann.
Weiterhin viel Spaß, das die Phase nicht allzu lange andauert, aber es wird einem bestimmt nicht langweilig.
Liebe Grüße

cymberlie

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 14.05.10
Ort : Hunsrück

Nach oben Nach unten

Re: Pubertätsalarm beim Hund

Beitrag von ZigZag am So März 25 2012, 20:23

Hat sich das mit dem Jagdtrieb nach der Pubertät auch wieder gebessert (bzw. die "Abufbarkeit" beim Jagen/Stöbern)?

Ja unser Rotti hatte auch mindestens 3 solche Phasen :o) dachte bei ihm aber, das sei auch etwas rassebedingt. grummel...
avatar
ZigZag

Anzahl der Beiträge : 179
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : auf dem Ponyhof :-)

http://www.tierosteo.eu

Nach oben Nach unten

Re: Pubertätsalarm beim Hund

Beitrag von cymberlie am So März 25 2012, 20:45

Im Moment steckt sie ja mitten in so einer Phase... ich habe mit ihr ganz viel trainiert, mittlerweile guckt sie mich an wenn sie eine Katze sieht und ist dadurch super abrufbar, bzw stürmt gar nicht erst los. Kann sie auch im Abschießen durch ein hartes Platz stoppen!
Generell ist sie eigentlich gut abrufbar, nur wenn Hund einen anguckt und Fauchen sagt: "darfst oder lauf" und Hund in dem Moment Richtung Reh abschießt kann der Hund nicht wirklich was dafür, weil ich habe sie ja freigegeben. Wenn ich in den Wald zum Joggen geh ist sie Sicherheitshalber an der 5m Schleppleine, weil ich dann auch gerne mal einfach nur Laufe.
Denke es kommt ganz darauf an wie du mit deinem Hund umgehst, wie sich der Trieb entwickelt, umso mehr Erfolge desto eher wird er es beibehalten... Ich denke jeder Hund hat die Phasen, bei einem merkt man sie mehr beim anderen weniger. (Wobei ich manchen Besis auch unterstelle das sie die Phasen nicht wahrnehmen oder es normal ist das der Hund halt einfach alles macht und tut... Wobei da dann die Grunderziehung zu wünschen übrig lässt)
Liebe Grüße

cymberlie

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 14.05.10
Ort : Hunsrück

Nach oben Nach unten

Re: Pubertätsalarm beim Hund

Beitrag von Bidi am So März 25 2012, 22:58

Gerade der Jagdtrieb fängt in dem Alter an, sich auszuprägen. Also versuch dich interessanter zu machen, als alles andere!
Hilft nur, spannende Sachen miteinander zu machen, um die Bindung noch stärker zu machen und nicht berechenbar sein fürs Hundi!
Is immer leichter gesagt als getan.....
avatar
Bidi

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 03.10.11
Ort : Kreis WAF

http://www.colliebande.de

Nach oben Nach unten

Re: Pubertätsalarm beim Hund

Beitrag von ZigZag am Mo März 26 2012, 14:41

Ja so habe ich das bisher getan, er ist schon recht gut zu begeistern (zum Spiel, was Suchen etc.), ich schlage auch oft überraschend mal einen anderen Weg ein, damit er aufmerksam bleibt, aber ich kann ja nicht den ganzen Spaziergang über Dinge mit ihm machen *kopfkratz*?! Bisher war´s halt so, daß er, selbst wenn er schon losgeschossen ist, IMMER zuverlässig auf "Hier" zurückkam. Ja und ich gebe zu, ich habe ihn teils Vögeln hinterrennen lassen..., weil er jedesmal, wenn ich ihn dabei abgerufen habe, auch sofort zurückkam, somit dachte ich ok, Du kannst den kurzen Spaß haben, solange ich weiß, daß Du jederzeit abrufbar bist (wir hatten mal einen Schäferhund, bei dem hat diese "Abmachung" lebenslang funktioniert). Aaaaaber im Moment, ich sag ja... und gerade beim Reiten (das ist jetzt so natürlich nicht möglich) kann ich eben nicht dauernd nur nach ihm schauen, klar kommunizieren wir da auch oder er wird mal gerufen und kriegt dafür was, aber ich reite ja "nebenher" auch noch :o)

Zu allem Unglück ist da wohl ein Hasenhetzhund im Stammbaum, wenn meine Recherchen mich nicht ganz täuschen (er ist ja ein Straßenhund, sieht aber aus wie eine Mischung aus 2 typischen griechischen Hasenhunden).

Hmmmmmmmmmm
avatar
ZigZag

Anzahl der Beiträge : 179
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : auf dem Ponyhof :-)

http://www.tierosteo.eu

Nach oben Nach unten

Re: Pubertätsalarm beim Hund

Beitrag von Bidi am Mo März 26 2012, 17:01

Ich weiß das die ND´ler das Agility nutzen, um den Hund gut auszulasten! Oder schau dir doch mal arbeiten mit dem Futterbeutel nach Natural Dogmanship an. Ich hab da mal einige Seminare und Trainingeinheiten gemacht. War sehr interessant, und manches funktionierte gut und ließ sich für mich gut umsetzen! Allerdings hab ich mir für mich nur das mitgenommen, was ich auch so praktizieren möchte..da muss meiner Meinung nach jeder für sich den Weg finden.
avatar
Bidi

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 03.10.11
Ort : Kreis WAF

http://www.colliebande.de

Nach oben Nach unten

Re: Pubertätsalarm beim Hund

Beitrag von *Isafold* am Mo März 26 2012, 20:31

Ich wollte meinen wärend seiner Pubertät an der nächsten Laterne aussetzen. Der war ja sowas von ätzend. Der kam 2 Monate nicht von der Schleppleine. Danach gings wieder. Zu dem Jagdtrieb kann ich dir nix sagen, wir haben es eher mit dem Hüten...
avatar
*Isafold*

Anzahl der Beiträge : 823
Anmeldedatum : 30.01.12
Ort : Bergisches Land

http://www.Leichtigkeit-in-allen-Gängen.de

Nach oben Nach unten

Re: Pubertätsalarm beim Hund

Beitrag von ZigZag am Mi März 28 2012, 12:15

Gestern fing er echt mit Babykram wieder an, Kissen rumtragen, Schuhe, wie in den ersten Wochen :o)
avatar
ZigZag

Anzahl der Beiträge : 179
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : auf dem Ponyhof :-)

http://www.tierosteo.eu

Nach oben Nach unten

Re: Pubertätsalarm beim Hund

Beitrag von Baracuda am Mo Dez 30 2013, 11:44

Lächeln  Mein Hundchen scheint etwas frühreif zu sein...

Er ist nun 5 Monate, pinkelt schon fast zuverlässig immer auf 3 Beinchen, hat den kompletten Zahnwechsel durch und fängt nun an sich zum hormongesteuerten Matcho zu entwickeln.

Er steigt zB aus dem Auto aus und fängt erst mal das Kläffen und Pöbeln an.. Klar muss ja zeigen das er da ist. Beim Spielen versucht er immer wieder mich davon zu überzeugen das dies nun seines ist und ich da nichts zu melden haben von wegen hergeben. Genau so wenn er was sehr leckeres zu essen hat,,
 Zwinker  Wie gesagt er versucht es, doch ich lasse mir doch von so was Kleinem nichts sagen,,,,

Beim Spazieren gehen scheint sein Gehör etwas gelitten zuhaben, zudem ist er  nun sehr deutlich Umweltorientierter...

Wir haben diese Phase mit dem jungen Pferd schon einmal geschafft und wir schaffen es nun ganz sicher wieder
Wünscht mir also gute Nerven,,
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Pubertätsalarm beim Hund

Beitrag von Sagrei am Mo Dez 30 2013, 11:51

Oh wie ich sie liebte, diese Phase in der ALLES gelernte total vergessen war. "Sitz? Was'n das? kenn ich nicht."
"Ja, ja ich komm sofort.... muss nur noch kurz was anderes machen."
Umfall
Gute Nerven!
avatar
Sagrei

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 13.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Pubertätsalarm beim Hund

Beitrag von Pensiero am Mo Dez 30 2013, 13:04

@Baracuda schrieb:Wünscht mir also gute Nerven,,

Die Wünsche ich Dir sehr!

Herzlichen Glückwunsch, wenn Du diese Phase hinter Dich gebracht hast, wird diese Aufsässigkeit alle paar Monate wieder kommen und man muss mal wieder ordentlich Klartext mit dem Vierbeiner sprechen und die Rangordnung klären. Aber umso lieber wenn das "kleine" Etwas danach wieder kommt und mit den großen Kulleraugen sagt: "Ich hab Dich einfach immer lieb!"

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5219
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Pubertätsalarm beim Hund

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten