Beritt

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Re: Beritt

Beitrag von Chipita am Mi März 13 2013, 15:20

das pferd,meine ich Tüte

Chipita

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.13
Ort : ...mir kennat älles außer Hochdeitsch!

Nach oben Nach unten

Re: Beritt

Beitrag von PICO2001 am Mi März 13 2013, 15:23

Hmmm...ein halbes Jahr Vollberitt!
Die Fragen der anderen interessieren mich auch!
Wie alt ist das Pferd? War es krank zwischendurch. Hast du nach dem Pferd gesehen während es dort war?!
Wie ist das Verhalten des Pferdes beim Reiten?!
ein halbes Jahr ist nicht viel...ähm A-Niveau, wenn es jung ist, unausgebildet etc. ein halbes Jahr, das wäre für mich eine grundsolide sichere E-Ausbildung..keinesfalls sicheres A!!! Ich meine wir haben hier Tiere unter uns, keine Maschinen! Gerade die Jungen müssen langsam vorwärts gebracht werden, sonst sind die Pferde schnell verbraucht und für den Normalogebrauch reicht das aus!
Also immer mit der Ruhe..es spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Das eine Pferd lernt schneller, das andere langsamer, das ist ok, es sind Tiere keine Fußbälle, die ich gleichgroß und gleichschnell aufblasen kann!!!
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3195
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Beritt

Beitrag von nasowas am Mi März 13 2013, 15:24

Unter angeritten verstehe ich, dass das Pferd geradeaus mit Reiter in allen 3 Grundgangarten laufen kann.Sowas bekommt man i.d.R. ja schon nach 2 Monaten täglicher arbeit hin.

Bin ich nciht der Meinung. Wenn mans gut und ordentlich macht fängt man nciht mit 5 tagen die Woche an sondern mit weniger, nach 2 Monaten finde ich läuft ein Pferd gut an der Longe und kennt es dass man drauf sitzt.

Hattest du schon anlogiert oder was das Pferd roh?

Unter E-Fertig verstehe ich, dass das Tier die simpelsten Dinge, die es in einer Dressurausbildung gibt,können muss, wie Z.B. Rückwärtsrichten, leichte Seitengänge im Schritt, und vor allem die Balance halten kann in allen Grundgangarten

Bin ich wieder anderer Meinung. Die Dinge die du nennst sind alles andere als "simpel" vor allem Balace halten ist nicht einfach so da!

Was kann das Pferd denn jetzt konkret? MAn kann auch nciht allgemein sagen was angemessen ist, es gibt Talente und eben auch etwas "lernbehinderte" Pferde. Und dann behindert sie auch die eigene Entwicköung. Manchmal ist Balace erst gut und dann kommt ein Wachstumsschub und alles ist weg.

Ich finde das alles istkein Anhaltspunkt für Betrug eher dass sie dich imemr vertröstet aht.
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Beritt

Beitrag von nasowas am Mi März 13 2013, 15:26

Sorry für die Tippfehler und den Doppelpost aber ich kann irgendwie nciht editieren
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Beritt

Beitrag von fribi am Mi März 13 2013, 15:31

Hallo Chipita, schön, dass Du zu uns gefunden hast. Ich denke, Du wirst hier einige Tipps bekommen.

Aber zuvor möchte ich Dich bitten, Dich kurz im Anmeldebereich vorzustellen. Wir möchten gerne wissen, wer hier im Forum mitschreibt. Zwinker hier
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12398
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Beritt

Beitrag von Chipita am Mi März 13 2013, 15:46

Hallo fribi,
ich weiß nicht, wie ich mich vorstellen kann.was muss ich da clicken?? Tüte

Chipita

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.13
Ort : ...mir kennat älles außer Hochdeitsch!

Nach oben Nach unten

Re: Beritt

Beitrag von Chipita am Mi März 13 2013, 15:55

so,
das pferd ist sechs, war am boden voll gearbeitet (longiert,Bodenarbeit etc.)
bin selbst kein fan von schnellem "einreiten" und fertig.
aber DAS geht meiner Meinung nach zu langsam und ist für mich nichts mehr als Abzocke.
Und warum sie mich noch nicht mit einbezogen hat,hmm mal überlegen...
Idee
naja, ich weiß ja noch gar nicht, wie ich reittechnisch mit meinem Pferd umgehen soll.Bin also auf sie angewiesen.je länger sie es also rauszögert, desto mehr rollt der rubel!
eigentlich logisch!

Chipita

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.13
Ort : ...mir kennat älles außer Hochdeitsch!

Nach oben Nach unten

Re: Beritt

Beitrag von nasowas am Mi März 13 2013, 15:58

Ich muss ncohmal nerven: Was kann das Tier denn jetzt ...kanns mir ncoh nciht recht vorstellen.

Ok wenn anlongiert hat sollte es schneller gehen aber überschätz die Tiere nicht!

Hast du eRfahrung mit Jungpferdeausbildung? Wie sit deinn "reiterlicher Stand"
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Beritt

Beitrag von Chipita am Mi März 13 2013, 16:01

ich will auch mal eins klarstellen:
ich bin BUSCHREITER, habe ÜBERHAUPT keine Turnierambitionen!ich wollte nur, dass mein Pferd soweit ist, dass ichunabhängig darauf reiten kann.ein bisschen amateurtraining, ein bisschen im gelände gurken, DAS sind meine Ansprüche!!!
dafür reichen 6 Monate allemal!wenn man das nicht hinbekommt, dann fress ich jetzt echt nen besen!

ich selbst reite seit ca. 20 Jahren, habe mal eine eingefahrene Friesenstute 5-Jährig angeritten.Bin also auf dem Gebiet kein kompletter Laie.Zum Beritt habe ich sie gebracht, weil ich es eben gründlich haben wollte, was dazulernen wollte.


Zuletzt von Chipita am Mi März 13 2013, 16:03 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Chipita

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.13
Ort : ...mir kennat älles außer Hochdeitsch!

Nach oben Nach unten

Re: Beritt

Beitrag von sandstrand am Mi März 13 2013, 16:02

ok die Trainerin hat dich nicht mit einbezogen, warum bist du nicht einfach hingefahren? Alleine um Dein Pferd nicht aus den Augen zu verlieren und die Beziehung zu vertiefen...


edit: auch ein Freizeitpferd sollte eine solide Ausbildung haben und Pferd und Reiter sollten sich ständig weiter bilden
avatar
sandstrand

Anzahl der Beiträge : 1495
Anmeldedatum : 18.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Beritt

Beitrag von Chipita am Mi März 13 2013, 16:07

sandstrand:
ich bin doch hingefahren.unangemeldet,angemeldet, mal früh morgens, mal am späten nachmittag.unvorhersehbar.
ich muss die beziehung zu meinem pferd nicht vertiefen, da ich es praktisch großgezogen habe Lächeln
ich nenne mich seit ende 2008 besitzerin...

Chipita

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.13
Ort : ...mir kennat älles außer Hochdeitsch!

Nach oben Nach unten

Re: Beritt

Beitrag von nasowas am Mi März 13 2013, 16:10

Das sollte kein Angriff sein wollte mir nur ein Bild machen. Ich hab auch keine tirniersmbitionen aber eine solide Ausbildung ist wichtig egal was man tut denn die schafft die anatomischen Voraussetzungen für ein dauerhaft gesund reitbares pferd. Ein pferd ist nach 6 Monaten etwa wie ein Grundschüler. Es kann schreiben und lesen um im Bild zu bleiben aber nichts ist gefestigt und die Ausbildung ist noch am Anfang.

Zu der eigentlichen frage was du machen kannst:
Pferd holen, entweder selber reiten oder Hilfe suchen die mit dir arbeitet. Die Trainerin rechtlich oder so zu Belangen halte ich für aussichtslos und evtl nicht angebracht.
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Beritt

Beitrag von sandstrand am Mi März 13 2013, 16:20

@Chipita schrieb:sandstrand:
ich bin doch hingefahren.unangemeldet,angemeldet, mal früh morgens, mal am späten nachmittag.unvorhersehbar.
ich muss die beziehung zu meinem pferd nicht vertiefen, da ich es praktisch großgezogen habe Lächeln
ich nenne mich seit ende 2008 besitzerin...

was ist passiert als du dort warst?
avatar
sandstrand

Anzahl der Beiträge : 1495
Anmeldedatum : 18.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Beritt

Beitrag von Chipita am Mi März 13 2013, 16:21

nasowas,
der Meinung bin ich auch.Ein Pferd muss ja auch ausgebildet weden, um überhaupt schmezfrei das Gewicht eines Reiters tragen zu können.
Mit dem Grundschüler gehst du von einem rohen Pferd zu Anfang aus?weil die 2. Klasse hat sie bei mir schon hinter sich gebracht
Lächeln
wie gesagt:ein bisschen mehr als gerade so im schritt, trab und galopp eher weniger ,hätte ich mir von einem profi schon erwartet (für das geld)
DAS hätte ich nämlich gerade noch so selber hinbekommen.

Chipita

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.13
Ort : ...mir kennat älles außer Hochdeitsch!

Nach oben Nach unten

Re: Beritt

Beitrag von Chipita am Mi März 13 2013, 16:25

sandstrand:
nichts.die meiste zeit war niemand da.gemistet war auch selten.obwohl 2x am tag im Vertrag steht.

mein pferd hatte übrigens auch eine leichte Lungenentzündung.da hat man mich auch erst informiert, als es fieber hatte.
einer lungenentzündung geht einer bronchitis voraus.einer bronchitis ein husten.
sowas merkt man doch, wenn man das tier reitet,oder?

mal im ernst:ich gehe davon aus, nach den gesamteindrücken, die ich sammeln durfte, dass einige vertragsbestandteile nicht erfüllt wurden.


Zuletzt von Chipita am Mi März 13 2013, 16:28 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Chipita

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.13
Ort : ...mir kennat älles außer Hochdeitsch!

Nach oben Nach unten

Re: Beritt

Beitrag von nasowas am Mi März 13 2013, 16:27

Ist echt schwer zu sagen aber in allem Gangarten aussenrum sollte drin sein. Darf man fragen was du bezahlt's?
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Beritt

Beitrag von Chipita am Mi März 13 2013, 16:30

die Hälfte meines Gehaltes.ich bin kaufmännische Angestellte.Gewesen. Sad

Chipita

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.13
Ort : ...mir kennat älles außer Hochdeitsch!

Nach oben Nach unten

Re: Beritt

Beitrag von Fellnase am Mi März 13 2013, 16:44

Aber wenn Du schon Missstände gesehen hast, die im Vertrag anders vereinbart waren, warum hast du nicht dein Pferd dort rausgeholt?
Du hast es groß gezogen und lässt es dann einfach da?
Sorry, soll nicht ein Angriff sein, aber das regt mich gerade auf, ich denke nur an das Pferd.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14853
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Beritt

Beitrag von PICO2001 am Mi März 13 2013, 17:05

Da muss ich @Fellnase zustimmen, du hättest es ansprechen müssen und darauf pochen müssen, die Misstände zu beseitigen! Die Ausbilung an sich, mag sicherlich nicht die schnelleste und beste sein, aber ist eben schwierig das zu beweisen!
Ich kann dich verstehen, das ist mehr als ärgerlich und sollte nicht sein, aber schon wenn ich beim kleinsten Ding skeptisch bin und merke das Vertragsgegenstände wie misten, was in meinen Augen extremst wichtig ist, nicht eingehalten werden, würde ich auf den Rest schon nicht viel geben...mal krass gesprochen!

Ich hab früher viele Jungspunde eingeritten, wobei mit 6 Jahren da der Grund schon drinnen sein sollte! Das Balanceverhalten allerdings würde ich nicht zu sehr aufwerten! Das entwickelt sich nicht von jetzt auf gleich, sondern nur durch Übung und dauert auch bei Jünergen teils schon mal 2 Jahre! Da spielen einige Faltoren mit ein! Dewegen ist gerade schon so ein Ding, das kommt, mit genügend Übung und dem Aufbau der HH und Rückenmuskulatur! Das würde ich jetzt nicht so eng sehen!

Aber hats du mal Nachforschungen über sie betrieben...Erfahrungsberichte von anderen irgendwie?! Hast du mit ihr selber denn gesprochen, auch während der Anwesenheit des Pferdes das Gespräch gefordert?!
Nicht mit einbezogen...ähm das machen einige nicht, wenn der BEsi kein Interesse zeigt, werden die einen Teufel tun dich dazu zu drängen.
Wenn du einen Kuchen gebacken haben magst fragen die dich auch ni ob du dabei zusehen willst, wenn de fragst dann aj..also mal ganz krass gesprochen...ich bin aber auch ein Mensch der sich wünscht, das die jeweiligen einen einfach aus Interesse am selber Ergebnis (gut gearbeitets Pferd und von dir gt gerittenes) mit einbeziehen und so sollte es auch sein!
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3195
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Beritt

Beitrag von nasowas am Do März 14 2013, 08:58

(ich hab kein Plan was man als Kaufmännische
Angestellte verdient Schulterzuck )
Hört sihc aber ordentlich viel an.
Wollte das nur wissen um einen Vergleich ziehn zu können , evtl ist der Betrag schon sehr komisch.

Ein bisschen versteh ich dich allerdings ncith wenn du Missstände gesehen hast und ncihts geändert hast. Und das du nciht drauf bestanden hast ab und zu zu sehen was sie tut?
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Beritt

Beitrag von gipsyking am Do März 14 2013, 09:25

@Chipita schrieb:

Mein Pferd ist seit einem halben Jahr in Vollberitt (Grundausbildung) in einem Reitstall.
Jetzt musste ich auf April den Vertrag kündigen, da ich arbeitslos werde.

Na ja, die Grundausbildung ist ja auch abgeschlossen.

Komischerweise hat mich meine Bereiterin bisher noch kein einziges mal (!!!) mit ins Geschehen einbezogen.

Dann hätte ich das Pferd schon nach 3 Tagen wiedergeholt.
Oder ich hätte mich selbst einbezogen.
Warum auf die Bereiterin warten.


Vor ca. 3 Monaten hat sie am Telefon gemeint, das Tier sei E-Fertig.

Nun habe ich kürzlich mit einer Reitlehrerin telefoniert, die auch bereitet, weil ich mich natürlich weiterhin um die Ausbildung des pferdes (kostengünstiger) bemühen will.

Diese hat dann, als sie erfahren hat, dass die Stute nach einem halben Jahr erst E-Ferig sein soll, die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen. Sie meinte, das Pferd müsste nach der Zeit VOLLBERITT mindestens A-Fertig sein.

Bei einem durchschnittlichen Bereiter wäre das sicherlich so, ja.
Was war den lt. Beritvertrag vereinbart?


Ich muss dazu sagen, ich habe mein Pferd Longiert und Sattel/Gebiss/Reitergewicht vertraut in Beritt gegeben!

Nun habe ich den Berittvertrag mal genauer studiert und musste leider feststellen, dass nix eindeutig definiert ist!nur eben, dass sie 5x pro woche nach eigenem ermessen das tier arbeitet. ich kann die also auf nichts festnageln!

Nö. Warum hast Du den Vertrag nicht vorher gelesen?

wenn ich Termine ausmachen wollte, hatte sie nie zeit oder war krank. Warum keine Zeit? sie muss doch sowiso einmal am tag mit meinem Pferd arbeiten???!!! ich habe sie also die letzten tage öfters gelöchert, dumme fangfragen gestellt. sie meinte, dass meine stute angeritten sei! ANGERITTEN??? vor ein paar wochen soll sie noch E-Fertig gewesen sein!

Gut angeritten ist schon eher A-fertig.
Für Bereiter beginnt das Leben mit Dressurpferde-A/Springpferde-A
.

Ich befürchte, dass ich einem Betrüger auf den leim gegangen bin!
Was soll ich denn jetzt tun?
ich habe da SEHR viel geld liegenlassen!
ich kann doch nichts beweisen.

wem kann man egentlich heutzutage noch über den weg trauen?

Leuten, die man kennt.
Beritt sollten grundsätzlichn keine Fremden machen.


ich könnte nur noch heulen..

Ich kann sowas immer nicht nachvollziehen.

...

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Beritt

Beitrag von gipsyking am Do März 14 2013, 09:28

@Chipita schrieb:

das pferd ist sechs, war am boden voll gearbeitet (longiert,Bodenarbeit etc.)
bin selbst kein fan von schnellem "einreiten" und fertig.
aber DAS geht meiner Meinung nach zu langsam und ist für mich nichts mehr als Abzocke.
Und warum sie mich noch nicht mit einbezogen hat,hmm mal überlegen...

Ich weiß ja noch gar nicht, wie ich reittechnisch mit meinem Pferd umgehen soll.

Draufsetzen und anfangen.

Bin also auf sie angewiesen.je länger sie es also rauszögert, desto mehr rollt der rubel!

Na ja, dann scheint es Dir ja doch ganz gut zu gefallen.
ich säße schon längst im Auto und wäre losgefahren mein Pferd holen
.

eigentlich logisch!

Ich kann nur den Kopf schütteln.

...

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Beritt

Beitrag von Teami am Do März 14 2013, 11:44

Ja, also...wo fang ich an? Ich selber habe auch schonmal ein Pferd in Beritt gegeben, 6 Wochen zum Anreiten. Das reichte gerade für die drei Grundgangarten. Und einmal habe ich meine Stute in Korrekturberitt bei meiner RL gegeben für 4 Wochen. Das reichte gerade dafür, dass ein Anfang gemacht war und ich daraufhin mit meiner RL zusammen weiter arbeiten konnte und das Pferd meine Fehler endlich ausgleichen konnte und wir zusammen aus dem Teufelskreis rauskamen. Ohne Beritt wäre das sehr schwer gewesen. Ein halbes Jahr Vollberitt könnte ich mir nie und nimmer leisten. Pro Monat liegt man bei einem seriösen Bereiter bei etwa 400 Euro (oder mehr). AH! Nach einem halben Jahr würde ich jetzt von einem "normalen" nicht traumatisiertem Pferd erwarten (wenn es vorher Longieren, Sattel, ect. kennt), dass es die drei Grundgangarten kann, in Anlehnung V/A geht und auf Gewichts- und Schenkelhilfen reagiert. Und dass es Gerade gerichtet ist, was allerdings noch nicht fest sitzen kann und darum immer wieder gemacht werden muss. Allerdings finde ich, muss man das sowieso immer wieder machen und ganz bestimmt bei einem jungen Pferd. Korrektes Rückwärtsrichten...naja, rückwärts sollten sie kennen, aber korrekt können sie kaum schaffen, Seitengänge.... wohl eher Anfänge vom Schulterherein, vll leichtes Übertreten der HH, wahrscheinlich aber noch kein Kreuzen. Mehr würde ich persönlich nicht erwarten nach einem halben Jahr.

Ich denke aber schon , dass die Bereiterin dich abgezockt hat, das klingt alles sehr unseriös. Und ich habe auch noch nicht gehört, dass ein Pferd so lange in Vollberitt geht, es sein denn, es geht auf Gegenseitigkeit, dass man sein Pferd zur Verfügung stellt oder aber der Pferdebesi ist besonders gut betucht.
Seriöse Bereiter versprechen allerdings auch nicht, dass man nach 4 Wochen ein E- fertiges Pferd bekommt. Jedes Pferd braucht seine Zeit, es sei denn, man knüppelt es durch den Beritt. Dann lieber langsam und solide und korrekt.
Ich würde schnellstmöglich zu dem Pferd fahren, es dort wegholen und es selber reiten oder von jemandem deines Vertrauens reiten lassen und den wahren Ausbildungsstand abchecken. Und dann mal weitersehen. Ob man da finanziell was machen kann? Keine Ahnung! Wird , denke ich schwer, aber vll lässt sie ja mit sich reden. (die Bereiterin , meine ich)

@Gipsyking: gut angeritten ist schon fast A-Fertig? Umfall Wenn ich ein Pferd kaufen würde, wollte ich wohl ein A-fertiges Pferd, aber nicht unbedingt ein gut angerittenes. Das wäre mir zu wenig, aber A fertig wäre toll. Seh ich das jetzt falsch?
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1633
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Beritt

Beitrag von nasowas am Do März 14 2013, 12:16

Ein halbes Jahr Vollberitt könnte ich mir nie und nimmer leisten. Pro Monat liegt man bei einem seriösen Bereiter bei etwa 400 Euro (oder mehr). Nach einem halben Jahr würde ich jetzt von einem "normalen" nicht traumatisiertem Pferd erwarten (wenn es vorher Longieren, Sattel, ect. kennt), dass es die drei Grundgangarten kann, in Anlehnung V/A geht und auf Gewichts- und Schenkelhilfen reagiert. Und dass es Gerade gerichtet ist, was allerdings noch nicht fest sitzen kann und darum immer wieder gemacht werden muss

Also Gerade gerichtet nach 6 Monaten??? nie und nimmer das ist der vorletzte Punkt der Ausbildungsskala und das nach 6 Monaten ...ne das ist definitiv zu viel. Man sollte anfangen das Pferd gerade zu richten aber dass es gerade ist...nie im Leben.
Du schreibst ja dass es noch nciht fest sitzen kann evtl meinst du genau das was ich sage damit ansonsten unterschätz du glaube ich was gerade gerichtet für das Pferd bedeutet.

Für mcih ist aber gut angeritten und A-fertig auch nicht das gleiche.

Ich würde nach 6 Monaten erwarten
dass es die drei Grundgangarten kann, in Anlehnung V/A geht und auf Gewichts- und Schenkelhilfen reagiert
wobei reagieren nicht unbedingt perfekt reagieren heisst.

Um bei der Skala der Ausbildung zu bleiben würde ich Takt,Losgelassenheit und Anlehnung erwarten wobei all das nur in einfachen Übungen, auch engen wendungen oder in Übergängen geht das noch verloren.
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2091
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Beritt

Beitrag von Chipita am Do März 14 2013, 12:24

@fellnase:
ich habe das Pferd eben aus dem grund, dass es von einem Profi beritten wird, in den Vollberitt gegeben.Vollberitt weil ich eben gut vorgearbeitet habe und Stuti sich dermaßen angeboten hat, dass es wohl an der zeit war.
Dort hingebracht habe ich sie, weil die bereiterin internationale zertifikate vorweisen konnte, die Tiere dort artgerecht gehalten wurden, sie mir einen sehr menschlichen und auch kompetenten Eindruck gemacht hat,sie gut mit den Tieren umgeht usw.Viele normale Gründe eben, weshalb man sich für eine person entscheidet...
hätte auch nur ein punkt nicht gepasst,hätte ich sie letztendlich nicht dorthin.

Chipita

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.13
Ort : ...mir kennat älles außer Hochdeitsch!

Nach oben Nach unten

Re: Beritt

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten