Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Beitrag von Joy am Do März 01 2012, 07:44

@Ósk:
Vielen dank für den tollen Artikel!!

Ich finde das Thema, auch wenn es mich persönlich nicht betrifft, sehr interessant und finde euren Weg generell sehr spannend.

Mir war zum Beispiel gar nicht bewusst, dass es eine spezielle Vermittlungsplattform dafür gibt.


_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9816
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Beitrag von fribi am Do März 01 2012, 08:05

Das ist in der Tat eine nachdenkenswerte Art und Weise, dem Thema "eigenes Pferd" nahe zu kommen. Ich verfolge ja auch Deine Geschichte und kann so sehen, wie gut so ein "Pferdebesitz auf Zeit" für alle Beteiligten funktionieren kann.

Aber es ist auch gut, dass Du auf die Risiken einer solchen "Aktion" hinweist - sowohl für den Pferdeeigentümer als auch für den Besitzer auf Zeit!

Danke für den Artikel!
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Beitrag von Baracuda am Do März 01 2012, 08:05

sehr schön geschrieben, vielen Dank dafür..
Ich habe ja 2 deiner angesprochenen Optionen getestet, ich besitze 2 eigene Pferde und habe gerade zusätzlich noch eine RB.

Daher weiß ich das es stimmt was du darüber schreibst. Mit einer RB macht man lange nicht die Erfahrung wie mit einem eigenen. Zudem ist man emotional auch gar nicht so nah dran (weil man eben deutlich weniger Kontakt zu dem Tier hat)

Die von dir gewählte Form ein Pferd komplett zu übernehmen und das dann wieder abzugeben währe für mich persönlich nichts, da ich da emotionial viel zu nah dran währe und mir dann das Abgeben nach der Zeit sehr schwer fallen würde.

Ob man sich ein Pferd kaufen sollte obwohl man weiß das man in 2 Jahren eine Zeit lang nicht mehr so viel Zeit haben könnte (was ein Satz). Ich persönlich würde es tun, warum denn auch nicht.
Damals in den Anfangszeiten meines jetzigen Jobs war ich auch kaum Zuhause, habe das Pferd nur am Wochenende gesehen und das eher unregelmäßig. Geschadet hat es der Nuss nicht und in meinem Besitz ist sie immer noch. Sie ging damals dann einfach in Vollberitt war gut versorgt und blieb in ihrer vertrauten Umgebung. Als ich dann soweit alles geregelt hatte (etwa 9 -10 Monate später) habe ich sie in unser neues Zuhause nachgeholt
Hier muss es ja auch kein Bereiter sein, sondern vil eine nette RB die sich in der Zeit kümmert.

avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Beitrag von Amigo1595 am Do März 01 2012, 08:28

Danke für den guten Artikel, da hab ich ja wieder was dazu gelernt.... Kannte dieses "Modell" des Pferde"besitztums" noch gar nicht, ist ja echt spannend..... On es für mich was gewesen wäre weiss ich auch nicht, hätte auch Bedenken gehabt mich dann nur sehr schwer/nicht trennen zu können wenn die Zeit abgelaufen ist aber für viele ist das denke ich gar keine schlechte Option weil man eben nur für gewisse Zeit gebunden ist.... Yes
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8888
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Beitrag von Gast am Do März 01 2012, 09:12

Oh das Thema ist sehr interessant.

Und mitlerweile auch ein bissel für mich in den Vordergrund rückend. Nur mal so gesponnen.

Da ich ja bald mein 2. Kind bekomme weiß ich auch noch nicht wie viel Zeit ich haben werde usw. um mich adäquat um Willi zu kümmern. Aber ich hab auch eine RB die sich sehr gut um ihn kümmert.

Es wäre zumindest eine Option ihr das Pony zur Verfügung zu stellen.... 1. weil sie sehr gut klarkommen, 2. die Mutter schon sagte, dass es ansich kein Problem wäre ein Pferd zu kaufen, ihre Tochter nur sehr an Willi hinge und 3. sie schon sagte dass sie ihn nicht ewig machen könnte weil sie nach der Schule ja erstmal ne Ausbildung anfängt.

Ansich müsste das Thema noch weiter reifen.... aber ich hätte denke ich kein Problem damit.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Beitrag von Fellnase am Do März 01 2012, 09:46

@Òsk, vielen Dank !

Wieder ein interessantes, neues Thema !
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14756
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Beitrag von blondie am Do März 01 2012, 12:24

Stimmt! Danke Osk toll geschrieben Yes


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17986
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Beitrag von sisi am Do März 01 2012, 12:55

Ich finde, dass es in bestimmten Situationen eine gute Lösung ist für beide Seiten. Yes Ich weiss aber auch nicht, ob ich das emotional könnte.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Beitrag von Vina am Do März 01 2012, 14:06

Gut geschrieben und sehr nachvollziehbar vor allen Dingen Lächeln
Das Modell war mir völlig unbekannt bis du auf diesen Weg gekommen bist & ich muss sagen, ich find's doch einen guten Mittelweg Yes
Trotzdem weiß ich nicht, wie es mir gehen würde, das Pferdchen dann wieder abzugeben Schulterzuck
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3042
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Beitrag von Funi am Do März 01 2012, 14:09

bekannt war mit die Möglichkeit schon....

...aber ich könnte/wollte es nicht.

2 Jahre (wie in deinem Fall) sind schon eine ziemlich lange Zeit und da würde mein Herz sich zu sehr reinhängen!

Für kürzere Zeiten kann ich es mir besser vorstellen, dass Pferd von einem anderen "groß zu ziehen"


von Seiten der Eigentümer könnte ich mir das schon eher vorstellen, sollte ich zb mal ein Auslands Semester oder so machen.
Aber eben auch nur für kurze Zeiträume....
ich kann doch so schlecht teilen

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11346
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Beitrag von fribi am Do März 01 2012, 14:26

Aus Sicht des Pferdebesitzers finde ich diese Lösung optimal. Man weiß, dass sein Pferd für eine gewisse Zeit gut versorgt sein wird, hat Kontakt zu ihm und bekommt es zum Zeitpunkt x wieder zurück.

Ich kann auch die Seite der "Zeitbesitzer" gut verstehen, die Angst vor einer zu starken Bindung haben. Andererseits wäre das bei einem Kauf genauso oder sogar noch stärker der Fall - und das Pferd dann verkaufen zu müssen ist sicher noch schwieriger.

Bei dem Fall, den uns Osk schildert, weiß sie schließlich, wohin das Pferd dann kommen wird und dass es ein guter Platz ist. Das ist bei einem Verkauf möglicherweise viel schwerer, vor allem, wenn die Zeit drängt und man darauf angewiesen ist, dass ein Verkauf auch zustande kommt..........
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Beitrag von Funi am Do März 01 2012, 14:38

fribi du hast Recht

allerdings ist der Regelfall ja so, dass wenn man sich für einen Pferdkauf entscheidet, das Pferd nicht nach 2 Jahren wieder abgeben will, sondern die kommenden 20 Jahre auch noch miteinander verbringt.

Wenn man allerdings weiß, dass man erstmal nur die kommenden zwei Jahre Zeit für das Tier hat, dann finde ich es dem Tier gegenüber sehr unfair es erst zu kaufen und dann wieder abzugeben.

Dann lieber so wie Osk es gemacht hat Zwinker

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11346
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Beitrag von Baracuda am Do März 01 2012, 16:24

naja, es sagt ja keiner das man ein Pferd wieder verkaufen muss nur weil man mal weniger/keine Zeit hat. Da gibt es doch andere Möglichkeiten
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Beitrag von Gino ♥ Stupsepferd am Do März 01 2012, 17:01

Wusste garnicht das es sowas gibt Pfeiff
Klingt auch ziemlich interessant, aber ich würe es beispielsweise nicht übers Herz bringen mein Pferdchen für einen Zeitraum "abzugeben". Er würde mir glaube viel zu sehr fehlen

Aber gut geschrieben Yes
avatar
Gino ♥ Stupsepferd

Anzahl der Beiträge : 371
Anmeldedatum : 31.01.11
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Beitrag von Tigerpfote1987 am Do März 01 2012, 19:27

Intressantes Thema ich habe nämlich vor meinem Pferdekauf auch überlegt ob ich mir nicht ein Pferd zur Verfügung her hole. Aber ich glaube wenn ich es jetzt für einen Gewissen Zeitraum auch zu mir holen würde könnte ich es nicht wieder abgeben.
Auch andersrum könnte ich es nicht mein Pferd in andere Hände zu geben.

avatar
Tigerpfote1987

Anzahl der Beiträge : 1218
Anmeldedatum : 10.04.11
Ort : Osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Beitrag von cymberlie am Do März 01 2012, 19:51

Ich kannte es auch nicht bevor du das Stütchen bekommen hast.
Schön geschrieben!

Finde es aber sehr interessant und wüsste nicht ob es für mich in Frage kommen würde, bin ein Mensch der sich sehr schnell an ein Pferd bindet und die Trennung (wobei vllt muss es hinterher ja noch nicht mal eine Trennung für immer sein) würde mir sehr schwer fallen.
Selbst hatte ich nie eine RB (reite nur immer wieder zeitlich andere Pferde mit und merke wie schnell ich mich an sie gewöhne und wie schwer ein Abschied werden kann, auch wenn nicht für immer aber in beiden Fällen liegt eine ziemliche Strecke zwischen uns), habe seit 12,5Jahren jetzt meine eigenen Pferde und ohne Pferd wäre bestimmt einiges leichter gewesen... Aber die schöne Zeit möchte ich auch nicht missen. Mein eigenes Pferd teilen finde ich auch schwer, wobei wenn man dann an jemanden wie dich geraten würde.

cymberlie

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 14.05.10
Ort : Hunsrück

Nach oben Nach unten

Re: Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Beitrag von Nonstop Hanover am Do März 01 2012, 20:59

Sehr interessanter Artikel!

Ich habe mir auch lange gewünscht, dass meine RB mir als Pferdchen zur Verfügung gestellt wird. (und wünsche es mir manchmal noch heute).
avatar
Nonstop Hanover

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Mainz

Nach oben Nach unten

Re: Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Beitrag von Ósk am Do März 01 2012, 23:19

Erstmal Danke @all Yes Friends

Klar, es gibt, wie überall, immer zwei Seiten der Medaille. Man kann es wollen oder nicht, es kann gut gehen oder auch nicht, es gibt immer auch schwarze Schafe.

Der Abschied wird schwer, das kann ich euch schon versprechen und dennoch muss es sein. Ich will auch meinen Weg gehen und der ist in dem Moment dann einfacher ohne Pferd. Ich bin auch jemand der sich schnell an ein Tier bindet und sein ganzes Herzblut hineinsteckt. Klar wäre es in der Theorie möglich, ein Tier zu kaufen und es, wenn man nicht mehr kann, in Beritt zu geben oder eine RB zu suchen. Aber - grade in einer Studiensituation - stellt sich da die Geldfrage. Pferdchen sind ja keine Goldesel. Und klar, ich könnte in der Stadt, wo ich zur Schule gehe, studieren (ist sogar ne recht rennomierte Uni) und zuhause wohnen, aber letztendlich muss ich auch iwann mal einen Schnitt machen. Und ich bin mir sicher, dass ich mir später einen riesen Vorwurf machen würde, nicht auch meine ausserpferdischen Träume verwirklicht oder zumindest dran gearbeitet zu haben...
Wenn man sich ein Pferd kauft und dann geht es nach 2 Jahren nicht mehr....das ist dann blöd, aber war ja nicht abzusehen. Wenn es allerdings absolut absehbar war, finde ich, ist das etwas anderes...und die anderen Möglichkeiten bei wenig Zeit sind eben immer auch eine Sache des Geldes. Ausserdem müsste ich dann wie @fribi schon sagte zum passenden Zeitraum wen passendes finden. Und ich bin garantiert keine einfache Besi.... Pfeiff

@Niesel: Durchaus eine überlegenswerte Option. Wenn du Willi deiner RB zur Verfügung stellen würdest ist er ja nicht aus der Welt aber du könntest dich insbesondere in der ersten Zeit voll und ganz deinen Kindern widmen. Wie das ganze dann im einzelnen aussieht ist ja bei jedem anders. Persönlich fände ich eine kürzere Zeit nicht so gut. Wenn das Pferd umzieht, wie bei mir, sollte die Zeit schon nicht zu kurz sein. Und für die Arbeit ist eine gewisse Zeit schon gut Yes

@Gino: Manchmal geht es ja nicht anders als zumindest für ne Zeit abzugeben...

Wenn jemand Fragen hat, auch zu genaueren Vertragsfragen, immer gerne!
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4125
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Beitrag von Vamundi am Do März 01 2012, 23:28

Kannst du mir die angesprochene Plattform bitte verraten ?

Vamundi

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 10.06.10
Ort : Hildesheim

Nach oben Nach unten

Re: Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Beitrag von Ósk am Do März 01 2012, 23:33

avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4125
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Beitrag von Baracuda am Fr März 02 2012, 07:12

Danke für den Link. Habe da gerade mal einige Anzeigen durchgesehen. Kann es sein das die meisten dort einfach jemand suchen der ihr Pferd weiter ausbildet und dafür wollen sie dann nix zahlen?
Rohe Pferde suchen guten Reiter,,,, oder bisher nicht auf Tunier aber Tuniervorstellung unbedingt erwünscht

No Ich bin ehrlich gesagt nicht überzeugt

Yes aber ich freue mich sehr für dich das du das Richtige für dich gefunden hast
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Beitrag von fribi am Fr März 02 2012, 08:08

Also ich kann mir das Ganze schon vorstellen (habe den Link jetzt allerdings noch nicht verfolgt). Aber mehr aus Sicht eines Pferdebesitzers.

Ich stelle mir gerade vor, dass ich die Möglichkeit hätte, für ein oder zwei Jahre ins Ausland gehen zu können. Dies wäre zum Zeitpunkt meines Pferdekaufs überhaupt nicht absehbar gewesen. Aber dieser Auslandsaufenthalt würde mir sehr viel bringen.........

Und genau in einem solchen Fall fände ich diese Möglichkeit wunderbar aus Sicht des Besitzers!
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Beitrag von Fellnase am Fr März 02 2012, 08:29

Ich habe mir Link kurz angeguckt und meine PLZ angegeben. Da fand ich die Anzeigen eigentlich völlig ok, es waren viele Studenten, die für 1-2 Jahre das Pferd woanders umterbringen möchten, weil sie es zeitlich nicht schaffen (Auslandsemester etc).

Ich habe aber leider auch ganz andere Geschichten gehört, dass das Pferd völlig runtergekommen zu den Besitzer zurückgekommen ist: abgemagert, Hufe ungepflegt und kaputt, ängstlich oder aggressiv.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14756
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Beitrag von Gast am Fr März 02 2012, 09:15

Aus diesem Grund Fellnase würde ich als Beistzer mein Pferd nicht irgendjemandem geben der sich meldet, sondern eben jemandem den ich kenne. RBs bieten sich ja sehr dafür an. Und ich würde in meinem Fall eher drauf bestehen, dass mein Pferd im Stall stehen bleibt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Beitrag von Fellnase am Fr März 02 2012, 09:18

In deinem Fall mit deiner RB hätte ich auch keine Bedenken.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14756
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Artikel des Monats März 2012 - Pferd zur Verfügung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten