weiche Fesseln ?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

weiche Fesseln ?

Beitrag von Vina am Sa Jan 28 2012, 22:28

Hallo Foris Wink

neulich ist uns aufgefallen, dass sich A.urrodi's Fesseln beim Gehen ziemlich weit nach unten drücken.
wir haben dann mal speziell darauf geachtet, wie das bei den anderen Pferdden war:
Ganz und gar nicht so arg wie bei ihm!
Da er normal geht, hat er auch scheinbar keine Schmerzen oder so ..
Nun meinte unsere SB , dass es Pferde mit weichen und harten Fesseln gibt und das unterschiedliche Durchtreten damit zusammenhängt .
Kennt sich damit jemand näher aus?
Gilt es etwas besonderes zu beachten?
Via Google habe ich gelesen, dass für Pferde Hufglocken empfohlen werden .. Aber da ich mich mit dem ganzen Kram, den man da um die Beine schnüren soll nicht auskenne ( wir beide nicht ... ) , bin ich etwas skeptisch.

Liebe Grüße , Vina Wink
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: weiche Fesseln ?

Beitrag von Whitehorse am Sa Jan 28 2012, 22:37

Kannst du vielleicht mal ein Video davon machen? Nur um es besser vorstellen zu können.
avatar
Whitehorse

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: weiche Fesseln ?

Beitrag von Vina am Sa Jan 28 2012, 22:39

Ich nehme morgen die Kamera mit Yes
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: weiche Fesseln ?

Beitrag von Catana am Sa Jan 28 2012, 23:08

Das stimmt wirklich, es gibt sone und solche Pferde. Wir haben auch einen Wallach mit sehr weichen Fesseln bei uns stehen. Die Gefahr von Verletzungen, gerade im Sehenapparat oder auch am Fesselkopf selber ist höher, allein durch eventuelles Aufsetzen in tiefem Boden z.B..
Bei dem Pferdchen bei uns war es nicht so schlimm als dass man da groß hätte machen müssen, er ist sogar recht refolgreich Dressurturniere bis Klasse L (glaub ich) gegangen. Jetzt ist er glücklicher Rentner Zwinker
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1181
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: weiche Fesseln ?

Beitrag von rakete am So Jan 29 2012, 11:42

Dat Marische von @katinka hat das auch!
Vielleicht kann sie was dazu sagen wenn sie mal wieder "on" ist!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13996
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: weiche Fesseln ?

Beitrag von Vamundi am So Jan 29 2012, 12:05

Durchtrittigkeit beansprucht Sehnen und Bänder zu einem Stark zum anderen durch die mechanische Einwikung auch auf alle drüberliegenden Gelenke : Sprunggelenk und Hüfte, was wiederrum zu vollständig verschobenen Bewegungsabläufen führen kann, je nach schwere der Durchtrittigkeit.

Vamundi

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 10.06.10
Ort : Hildesheim

Nach oben Nach unten

Re: weiche Fesseln ?

Beitrag von Ósk am So Jan 29 2012, 12:50

Genau, es gibt solche und solche. Ch.iler.a ist auch eher weich gefesselt. Allzu hohe Sprünge sollte sie nicht zu oft machen. Also Gymnastiksprünge sind kein Problem, aber nicht jede Woche nen L-Parcours. Was ich aber nicht vorhabe und ich denke jetzt nicht, dass ihr plötzlich zu Springfreaks werdet...

Durch gesundes Training und gute Hufbearbeitung lässt sich da auch einiges Trainieren (je nach Schwere natürlich).
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4122
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: weiche Fesseln ?

Beitrag von Baracuda am So Jan 29 2012, 14:48

Ich weiß das manche Fohlen Durchtrittig (?) sind. Das kann man die ersten paar Tage wohl auch noch etwas korrigieren. Es ist unerwünscht weil es die Leistung schmälert. Mein TA hat das als erste Frage gefragt, also wie der Bewegungsablauf gleich nach der Geburt war.
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: weiche Fesseln ?

Beitrag von Bidi am So Jan 29 2012, 18:25

Fast alle Fohlen sind "durchtrittig" die ersten Tage....weil sich alles noch stabilisieren muss, für das Leben "draussen" ;-)!
Auch Hufe sind ja bei der Geburt ganz weich.
avatar
Bidi

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 03.10.11
Ort : Kreis WAF

http://www.colliebande.de

Nach oben Nach unten

Re: weiche Fesseln ?

Beitrag von shakira96 am So Jan 29 2012, 18:30

Hey Vina,

Snotri hat auch ziemlich extreme weiche Fesseln, acht mal drauf! er hatte ja auch schon einiges an Sehnenüberdehnungen und was weiß ich Zwinker ist mir bei ihm auch aufgefallen, weil Shakira total harte Fesseln hat Yes

LG
avatar
shakira96

Anzahl der Beiträge : 2296
Anmeldedatum : 17.11.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: weiche Fesseln ?

Beitrag von Hexenmeister am So Jan 29 2012, 19:11

Weich gefesselte Pferde sind wue schon gesagt anfälliger für Verletzungen im Bewegungsapparat. Die meisten weich gefesselten Pferde haben jedoch auch weichere Gänge.
avatar
Hexenmeister

Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 24.08.10
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: weiche Fesseln ?

Beitrag von Baracuda am So Jan 29 2012, 19:14

weiß einer ob das Einfluss auf die Eigenschaft Gewicht zu tragen hat, also können solche Pferde auch von kräftigen Menschen geritten werden oder ist das eher nicht so gut geeignet
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: weiche Fesseln ?

Beitrag von Vina am So Jan 29 2012, 20:48

Hier das Video
Leider etwas unscharf, Zeitlupe habe ich leider nicht hinbekommen und im Hintergrund schön meine Stimme zu hören Rolling Eyes
Hoffentlich kann man trotzdem ein bisschen was erkennen.
Muss ich solche Pferde besonders schützen? Bzw ihre Sehnen, Bänder, Beine?

avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: weiche Fesseln ?

Beitrag von Ósk am So Jan 29 2012, 21:42

Ich kann da jetzt nix Besorgnis erregendes finden. Es ist weich gefesselt, ok. Aber durchtrittig würd ich das noch nicht nennen. Schützen kannst du nicht ausser mit vernünftigem Training. gut trainierte Beine sind gesünder. Überbelastungen sollten sowieso vermieden werden Zwinker Egal ob hart oder weich gefesselt.
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4122
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: weiche Fesseln ?

Beitrag von Catana am So Jan 29 2012, 23:47

Wohl wahr. Also ich finde das auch nicht schlimm. Pass nur gut auf seine Beine auf, das Übliche: Gut aufwärmen, nicht überteiben!
Ich glaube nicht, dass das Probleme machen wird! Zwinker
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1181
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: weiche Fesseln ?

Beitrag von Pergamemnon am Mo Jan 30 2012, 02:00

Hi,

meines Wissens ist bei einem weich gefesselte Pferd die Hufbearbeitung von einer entscheidenen Rolle. Auch sollte das liebe Tierchen auf unterschiedlichen Böden trainieren, damit meine ich z.B. nicht dauernd auf zu tiefen Sandboden, auch mal auf einen etwas festeren Feldweg.
Auch sollte ein Reiter nicht zu schwer sein oder zumindest über einen guten, ausbalancierten Sitz verfügen.

Um Sehnen und Bänder zu stärken gibt es auch diverse Zusatzfuttermittel Zwinker
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: weiche Fesseln ?

Beitrag von Vina am Mo Jan 30 2012, 14:04

Also schwer sind wir beide nicht .. & A.urrodi hat ziemlich festes Horn.
beizeiten werde ich das nochmal im Gelände filmen, weil da war es extremer!
danke euch Wink
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: weiche Fesseln ?

Beitrag von Pergamemnon am Mo Jan 30 2012, 14:48

Hast du dich schon mit deinem Hufschmied/pfleger/orthopäde kurzgeschlossen?
Dessen Meinung würde mich jetzt brennend interessieren Zwinker
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: weiche Fesseln ?

Beitrag von Jojo am Mo Jan 30 2012, 19:58

Wir werden mal unseren Hufschmied befragen.
Wie Vina schon sagte, es ist im Gelände wohl schlimmer, da habe ich es nicht gesehen, da ich selbst geritten bin, einem Reitkollege war es aufgefallen.
avatar
Jojo

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Fulda

Nach oben Nach unten

Re: weiche Fesseln ?

Beitrag von Jojo am Mo Jan 30 2012, 20:06

Wie ihr in dem Video gesehen habt, besteht unser Hallenbooden aus weichem, tiefen Sand, sollten wir möglichst wenig in diesem Sand arbeiten? Wie ist das mit unebenem Gelände? ein kleiner Hang? denn unser Außenplatz ist leicht abschüssig.
avatar
Jojo

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Fulda

Nach oben Nach unten

Re: weiche Fesseln ?

Beitrag von Pergamemnon am Mo Jan 30 2012, 20:51

Klettern, wechselnder Boden soll laut meinen TA für die Stärkung von Sehnen und Bandapparat sehr hilfreich sein.
Auch gerne im Gelände, mit und ohne Reiter (also beim spazieren oder so).
Deswegen ist eine Fohlenaufzucht in Gesellschaft und auf Weide ja auch enorm von Vorteil für das ganzheitliche Wachstum. In einer Box mit tägl. 2 Std. Auslauf ist da mit natürlichen Training natürlich nicht viel drin.

Mein Kleiner ist zur Zeit vorne auch recht weich gefesselt. Viel Bewegung (weniger in tiefen Sand) ist hilfreich und beugt vor.
Mein Hufpfleger hat ebenfalls einen Vollblüter und mir gesagt, dass diese Stellung gerne bei jüngeren Pferden auftaucht und sich aber auch wieder verwächst, bzw. sich stärkt. Araber sind gerne mal von weichen Fesselungen betroffen was auch gern mal als Rassetypisch angegeben wird.
Weiche Fesseln wollen trainiert und unterstützt werden, genauso wie die Hufe dann einen bestmöglichste Pflege und Schnitt benötigt. ^,^
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: weiche Fesseln ?

Beitrag von Vina am Mo Jan 30 2012, 21:01

An seinem Leben in jüngeren Jahren kann es eindeutig nicht liegen ... Die Pferdchen leben auf einem riesigen Paddock, haben täglich Weidezugang und auch wechselnden Boden ..
Aber danke für die Info! Geländetechnisch kann man hier ganz gut umsetzen Lächeln
Da A.urrodi ja noch jung ist, besteht ja ncoh die Chance, dass sich die Sehnen stärken ... danke für die ausführliche Info!
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: weiche Fesseln ?

Beitrag von Vina am Di Jan 31 2012, 16:27

http://www.hufcare.net/ffp_55.php
( 4.Video )
so in etwa sieht es bei Au.rrodi aus , nur noch etwas extremer.
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: weiche Fesseln ?

Beitrag von Pergamemnon am Mi Feb 01 2012, 15:35

Hm, sieht für mich zwar nach einer langen, aber nicht unbedingt weich gefesselten Fessel aus.
Von weich gefesselt spricht man, wenn das Pferd im Stand schon einen deutliches Durchdrücken nach hinten zeigt.

In Deutschland macht man übrigens einen großen Hype um den "korrekten Exterieur" des Pferdes.
Andere Länder sind da nicht so. Die Engländer sagen "They run with all of their bones" und die Spanier setzen eher auf ein einwandfreies Interieur.

Viele Pferde sind trotz mancher Stellungsfehler uralt geworden, waren dann halt für den *großen* Sport nicht geschaffen. Aber für ein bisschen Freizeitreiten oder auf Wald und Wiese rumzudümpeln, dafür hat's alle mal gereicht.

Auch kenne ich jede Menge hochgezüchtete Pferde, die mit teuer Geld gekauft werden. Nach 4-5 Jahren haben die Spat, Hufrollenentzündung, Fesselträgerschäden etc.pp. weil sie einfach nicht gescheit geritten werden, oder viel zu früh angeritten, wie z.B. zweijährige Quaterhorses.

Gib doch mal in Google "Weich gefesselt" ein und schau dir die Bilder dazu an.
Das hilft dir bestimmt weiter.
Und guck dir gleich dazu das Schlagwort "Durchtrittigkeit" an.

LG
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: weiche Fesseln ?

Beitrag von Vina am Mi Feb 01 2012, 15:54

Den Spaniern gebe ich hiermit einen Bonuspunkt Yes
Wie gesagt war es im Gelände wesentlich extremer ! Wir hatten ja einige Pferde zum Vergleich mit dabei & bei unserem sah es eben echt unnormal aus.
Es sah ähnlich aus wie auf den Bildern, auf keinen Fall wie bei der Durchtrittigkeit, aber kommt an die weich gefesselten ran.
Danke Pergamemnon Lächeln
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: weiche Fesseln ?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten