Einseitige Beule hinter Genick

Seite 5 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von rakete am Mi Jun 30 2010, 22:06

@fribi, Huh Halsring wäre wirklich die letzte Möglichkeit die ich in Betracht ziehen würde!

Ich finde die "Beule" ansich ,also das was mir als erstes aufgefallen ist ,verändert sich von Anfang an nicht!Wird nicht mehr,nicht weniger.Das "Auslaufend" was durch das schmieren mit Traumeel dazugekommen ist wird allerdings weniger!

Heute Abend hat er sich in der Box weggedreht als ich mit der "Spritze" ankam.Apfelmus hab ich probiert,findet er auch nicht lecker!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13955
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von rakete am Do Jul 01 2010, 22:22

Hab heute nochmal Bilder gemacht!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Finde nicht das es besser aussieht,ist aber auch abhängig wie hoch er den Kopf nimmt!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Er krieg jetzt seid 3 Tagen den Entzündungshemmer!Bin gespannt ob das überhaupt was bringt!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Dieses Bild ist von Anfang und ich finde es war weniger!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13955
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von Fellnase am Do Jul 01 2010, 22:24

Ich finde auch, dass die Beule großflächiger geworden ist.

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14592
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von Vamundi am Do Jul 01 2010, 22:37

Ein Entzündungshemmer ist immer auch ein Schmerzmittel.
Grund der Schmerzen ist die Entzündung und die wird ja gehemmt ( wie man ableiten kann) - keine Entzündung keine Schmerzen.
Daher ist der schmerzlindernde PArt eher sekundär. Wäre es primär wärs ja auch n Schmerzmittel kein entzündungshemmer - Logisch, oder ?

Das Medikament kann so fuchtbar nicht sein, mein Pferd hat nach 3 Wochen 2x täglich nicht mit der Wimper gezuckt und stellt sich sehr an bei Medikamenten. Wenns im Futter ist, würde er eher verhundern als es fressen ^^

Vamundi

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 10.06.10
Ort : Hildesheim

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von nicolini am Di Jul 06 2010, 07:43

Na, was macht die Beule?
Gibst ja nun schon einige Tage die Medis...
Kannst ja wieder ein Vergleichsbild machen :D
avatar
nicolini

Anzahl der Beiträge : 6843
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : irgendwo im nirgendwo

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von rakete am Di Jul 06 2010, 12:46

Hi Nic!
Danke der Nachfrage!Ich finde nicht das sich was verändert Warte vielleicht bin ich auch zu ungeduldig!Muß jetzt noch bis Donnerstag die Medis geben und werde dann den TA mal anrufen wie lange (wenn überhaupt) das dauern kann bis sich was tut!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13955
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von rakete am Di Jul 06 2010, 22:57

Bild von heute 06.07
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

und vom 01.07 (mit viel Fantasie ein klitzekleines bischen?Ist aber auch näher dran)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

dieses war (glaube ich ) das Allererste.Ein bischen spitzer?!?Da hat er die Birne aber auch total hoch genommen!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich sehe keinen Unterschied!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13955
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von fribi am Di Jul 06 2010, 23:01

Hm, schwierig zu sagen. Kannst Du die Beule eigentlich "vermessen"? Dann wäre es vielleicht sicherer zu erkennen, ob und wie sie sich verändert.

Ich sehe keinen großen Unterschied zwischen dem ersten und dem zweiten Foto. Gegenüber dem ältesten Foto, also dem dritten, könnte es kleiner geworden sein.

Bin gespannt, was der TA demnächst sagt............
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12339
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von rakete am Fr Jul 09 2010, 12:40

So,hab vorhin TA angerufen!
Eigendlich sollte die Pulle nach 10 Tagen leer sein,ist sie aber nicht Warte .Er sagte wenn er es gut "verträgt" Suspect soll ich den Rest auch noch geben!Ok,tu ich!
Die Beule ansich wird nie wieder weg gehen sagte er ,das würde an der Verkalkung liegen weil diese halt mehr Platz braucht Rolling Eyes !
Ich gönne ihm jetzt nochmal 4 Wochen und dann fang ich wieder an ihn regelmäßig aber leicht zu reiten.Die akute Entzündung sollte dann ausgestanden sein!
Der Borrelioseschub wird bis dato auch durch sein und dann schauen wir mal!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13955
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von fribi am Fr Jul 09 2010, 15:43

Ist Dein Pferd an der Beule schmerzempfindlich (weiß es gerade nicht mehr)? Wenn nicht, ist ja gegen reiten auch nichts einzuwenden.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12339
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von rakete am Fr Jul 09 2010, 18:31

@fribi,denke nicht!Auf "draufdrücken" reagiert er jedenfalls nicht!Ich laße es einfach langsam angehen,bin die längeren Krankheitspausen ja gewöhnt!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13955
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von fribi am Fr Jul 09 2010, 22:51

Das ist eine gute Einstellung, Kete! Yes
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12339
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von fribi am Mo Jul 12 2010, 13:46

In der aktuellen Cavallo (Juli 2010) ist ein "großer Body-Check" für Pferde abgedruckt. Anhand von 10 Punkten soll man lernen, sein Pferd so kennenzulernen, dass bei Abweichungen vom "Normalzustand" schnell ein Fachmann dazugezogen werden kann.

Und beim ersten Punkt, dem Kopf, habe ich auch etwas über die Genickschleimbeutel gefunden:

Die zwei Schleimbeutel, die wie Polster auf dem ersten und zweiten Halswirbel liegen, können sich entzünden. Dann sieht man die "Genickbeule", eine deutliche Schwellung hinter den Ohren. Die Beule kann warm und schmerzhaft sein.

Ursachen können sein: das Pferd hängt sich ins Halfter, das Genick
wird durch zu starkes Abstellen oder zu enge Kopfhaltung strapaziert.

Wie kann man vorbeugen? Beim Anbinden sollte man vorsichtig sein, damit sich das Pferd nicht im Strick verfängt und darauf achten, dass das Zaumzeug nicht zu fest sitzt. Bei empfindlichen Pferden kann das Genickstück gepolstert werden.

Interessant: Die Genickschleimbeutel bilden sich erst nach der Geburt und entwickeln sich unterschiedlich. Manche Tiere entwickeln überhaupt keine Schleimbeutel und können deshalb auch keine Genickbeulen bekommen.


Leider steht nichts weiter zur Behandlung drin, ist ja auch "nur" ein Check. Dass man weiß, worauf man achten sollte.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12339
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von rakete am Mo Jul 12 2010, 14:08

@fribi
Danke für deine Mühe das hier reinzustellen!
Ja ich habe ein Pferdchen das sich ins Halfter hängt und so lange reißt bis alles kaputt ist,ohne Rücksicht auf Verluste!Trotzdem muß ich ihn manchmal anbinden (sonst geht der Herr Blödsinn machen Zwinker ), laße ihn so auch nie unbeaufsichtigt!Der TA meinte das könnte auch ne alte Sache sein!Hilft mir leider nicht weiter...
Und ja er kommt oft zu eng weil er sich schnell mal aufrollt ,aber eine Rollkurreiter bin ich echt nicht und mich macht es völlig fertig das ausgerechnet meiner so etwas kriegt!
Genickbeule ist die schlechtere Variante und Alex hat es komischerweise auch nur auf einer Seite!
Zur Trense,ich habe ja eigendlich alles abgebaut was bei einer normelen Trense Druck auf das Genick ausübt,verstehe ich also auch nicht!
Das Pferd gar keine Schleimbeutel ausbilden ist mir bekannt,wäre ja langweilig wenn meiner mal ne Krankheit ausläßt Warte .

Die Tage ist mir noch was aufgefallen,wenn ich das Halfter weit hinter die Beule mache (bei offenem Halfter eine Handbreit hinter den Ohren)läuft er wie ein Storch im Salte,macht sich groß wie eine Giraffe.Dachte das es angenehmer für ihn ist,bringe ich es in die "normale"Position hinter den Ohren hält er auch den Kopf wieder in normaler Stellung!Verstehe ich jetzt nicht,denke aber das ihm da nix mehr wehtut und das Halfter so weit hinten findet er vielleicht ungewohnt !
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13955
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von fribi am Mo Jul 12 2010, 14:13

@ Rakete
In der Cavallo stehen ja nur allgemeine Tipps und mögliche Ursachen. Welche bei Deinem Pferd in Frage kommen, kannst deshalb ja auch nur Du wissen Zwinker

Aber wenn die Pferde dort an dieser Stelle so empfindlich sind, glaube ich schon, dass da schnell mal was passieren kann. Ist für Dich natürlich doof, wenn er sich zu seinen anderen "Baustellen" auch noch in den Strick hängt............

Außerdem gibt es Pferde, die sich einfach aufrollen, das hat wiederum mit der Rollkur nichts zu tun. Lass Dich nicht beirren. Du hast die Krankheit ja erkannt und den richtigen Therapieweg eingeschlagen. Smile
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12339
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von fribi am Do Jul 22 2010, 13:28

Was macht denn die Beule in der Zwischenzeit?
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12339
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von rakete am Do Jul 22 2010, 13:55

Die Beule wird laut TA so bleiben wie sie auf dem letzten Bild aussieht!Weggehen wird sie wohl nicht mehr weil die Kalkablagerung im Schleimbeutel "mehr" Platz braucht und diesen dann hochdrückt!

Ob er Schmerzen hat beim reiten wird sich zeigen!Bin die letzten 5 Wochen nur 2x Schritt geritten!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13955
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von fribi am Do Jul 22 2010, 14:06

Na dann hoffe ich mal, dass er keine Schmerzen hat. Mit einer nicht schmerzenden Beule kann man ja schließlich auch gut leben Zwinker
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12339
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von blondie am Do Jul 22 2010, 14:10

Naja so lange es wirklich "nur" dieser Schönheitsfehler bleiben soll...

Drücke dir die Däumchen das die keine Probleme macht!

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17967
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von rakete am Do Jul 22 2010, 14:16

Mal zum Verständnis warum ich hoffe das er auch ohne Schmerzen geritten werden kann!
Schon vor langer Zeit habe ich alles einengende und das was ja eigendlich den Druck im Genick verursacht abgebaut!
Wenn ich mir das Bild genau anschaue [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] sehe ich die Beule hinter dem Genickstück!Das Bild ist aber vom Winter [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] hab ich den wohl nix gemerkt mit dem Winterfell?Was sagt ihr?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13955
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von Gast am Do Jul 22 2010, 14:18

Na das wirst du ja dann heute mal sehen, hast ja den halben Tag frei zum reiten.
Denke das man damit leben kann, hauptsache er ist nicht eingeschränkt und schmerzfrei.

Edit: das du alles abgebaut hast weis ich auch noch, da hatten wir letztes Jahr das Thema, hm, kann sehr gut Möglich sein das du es nicht gemerkt hast, das ging mir bei Lilly und einer Wunde genauso, wie das Fell runter war habe ich erst bemerkt das ihre Brust komisch aussieht, hatte aber nie anstallten gemacht. Schulterzuck


Zuletzt von Kira82 am Do Jul 22 2010, 14:21 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von rakete am Do Jul 22 2010, 14:21

Ach Foto kannst du ja nicht gucken!Doof!
Das arme Pferd 5 Wochen nix getan und dann halben Tag geritten werden [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] nene,nur ein bischen Schritt am langen Zügel!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13955
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von Ladoly am Di Nov 30 2010, 15:09

Wir haben eine ältere Stute, die hat einen (gutartigen) Tumor, sieht grauenvoll aus, stört sie aber nicht weiter... leider kann ich deine bilder nicht sehen mit dem pc, an dem ich mom. sitze...

Ladoly

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 22.11.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von fribi am Di Nov 30 2010, 22:37

@ Ladoly
Rakete kann im Moment nicht direkt auf Deinen Beitrag antworten, weil sie ein paar Tage lang keinen Internetanschluss hat. Aber danach wird sie sicher darauf eingehen Yes
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12339
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von rakete am Fr Dez 24 2010, 13:58

Hm,wüßte jetzt nicht was ich auf den Beitrag von Ladoly antworten soll aber laut TA und Röntgenbild ist es kein Tumor sondern "nur" ein Schleimbeutel in dem Kalkablagerungen sind!

Wenn Alex nicht gerade wieder ihrgendwas anderes hat reite ich ihn ganz normal so wie früher auch...konnte keine Veränderungen feststellen und gehe daher davon aus das er dadurch auch keine Beeinträchtigungen oder sogar Schmerzen hat!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13955
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten