Einseitige Beule hinter Genick

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von rakete am Mi Jun 02 2010, 12:26

So ich mal wieder!
Erstmal ein Bild damit ihr wißt wie ich das meine !
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Seid Montag muß er die haben,vorher hab ich nichts gesehen und ich kenne jeden cm an meinem Pferd!Es tut ihm anscheinend nicht weh,ich kann darauf rumdrücken und massieren.Bin gestern vorsichtig und nicht lange geritten.Keine Anzeichen von Schmerzen.Das Genickstück der Trense liegt dahinter.Sonntag war er kurz auf der Weide,Montag habe ich ihn in der Halle laufen lassen.Es war also nix.Hab die TA draufschauen lassen die wußte auch nicht so genau was oder woher das kommen kann oder ob es wieder weg geht.Sie meinte ein Muskel vielleicht.Nimmt er den Kopf nach vorne unten verschwindet die Beule.Ein Stich ist es glaube ich nicht.Ein Bluterguß auch nicht,der würde weh tun.Das Nackenband sitzt unterm Mähnenkam und eine Genickbeule ist es auch nicht!

Ich verzweifle so langsam!Hat das schon mal jemand gesehen oder hat ne Idee was es sein könnte oder woher?Osteo wäre toll,aber die kommt er im August wieder.
Nochmal 2 Bilder zum Schluß

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13948
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von twinkle am Mi Jun 02 2010, 12:35

Huch das sieht ja echt seltsam aus. Hätte spontan auf nen Stich getippt aber wenn es weggeht je nach Haltung.
Sehr komisch hab sowas noch nie gesehen. Da es ja auch hinter Trense/Halfter ist scheint es ja auch keine Reaktion darauf zu sein.
avatar
twinkle

Anzahl der Beiträge : 142
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Niederrhein

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von rakete am Mi Jun 02 2010, 12:36

Hab alles Mögliche gegoogelt und Bilder geguckt,aber nix vergleichbares ,das schmerzfrei ist, gefunden!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13948
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von blondie am Mi Jun 02 2010, 13:02

hm... vielleicht hat er sich einfach nur iwo gestoßen?

Sitzen dort nicht auch Schleimbeutel?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17966
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von Funi am Mi Jun 02 2010, 13:11

hmm ich würde auf einen Tumor tippen...
also nicht das du jetzt aus allen Wolken fällst!

Tumor heißt ja in erster Linie auch "nur" Schwellung und muss von daher nicht automatisch schmerzhaft/boshaft sein.
Es könnte natürlich ein böser Tumor sein, aber da dein TA nichts in die Richtung geäußert hat würde ich das ausschließen.
Evtl eine Zyste??

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11309
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von Fellnase am Mi Jun 02 2010, 13:55

Ist die Beule heiß oder wärmer als die andere Haut ?

So was habe ich auch nicht gesehen.....hhmm..

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14591
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von rakete am Mi Jun 02 2010, 21:55

@blondie,bei einem Bluterguß wäre er bestimmt druchempfindlich und das ist er definitiv nicht!Genickschleimbeutel hab ich auch gegoogelt,negativ!
@Funi,an einen Tumor hab ich auch gedacht,aber wie gesagt die TA hat nix degleichen gesagt.
@Nase,nein ist sie nicht.Werde aber morgen mal noch genauer fühlen!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13948
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von katinka am Do Jun 03 2010, 07:14

Mh, vielleicht ein verkapselter Insektenstich?
Oder ein Abzess, der noch tief sitzt ...

Aber eigentlich müsste das auch Schmerzen verursachen ... komisch.
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3714
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von fribi am Do Jun 03 2010, 11:51

Nick hatte im letzten Jahr auch plötzlich Beulen am Kopf, allerdings eher in der Ganaschengegend. Auch heute noch hat er immer wieder mal eine "dicke Backe". Ich hatte dann auch den TA da, weil ich nicht wusste, was das soll. Die Erklärung damals leuchtete mir ein - ich zitiere mal aus meinem Blog ( http://nickli-fm.blogspot.com/search/label/Dicke%20Backe ):

Eine Ursache für die dicke Backe könnte im Herz-/Kreislaufbereich liegen, aber Nicks Herz ist okay, also Entwarnung. Die für mich einleuchtende Erklärung ist, dass auf der Koppel zu jener Zeit kaum Futter zu finden war. Dennoch versuchten die Pferde, dort zu fressen. Sie sind also ständig dabei zu kauen und produzieren somit auch Speichel. Allerdings zu viel für den Futterbrei. Und wenn ein Pferd so wie Nick dann anfällig ist oder ein „ausgeleiertes“ Gewebe hat, bei dem die Haut als „Gegendruck“ nicht ausreicht, sammelt sich Speichel im Backenbereich. Und deshalb die dicken Backen, vor allem nach der Koppel. Dies ist jedoch weder schmerzhaft noch beeinträchtigt es Nick – es sieht nur doof aus. Aber ich kann beruhigt sein.......

Aber ob solche "Beulen" auch am Genick entstehen können? Dort sitzen doch keine Speicheldrüsen, oder?
Hm - ich muss gestehen, ich habe da wenig Ahnung...........
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12339
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von Gast am Do Jun 03 2010, 13:55

Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob es vorne seitlich oder vorne an der Brust war. Aber unserer hatte auch einmal so eine komische Schwellung. Ein oder zwei Tage später war das Ding genauso schnell verschwunden, wie es gekommen war.
:shock:

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von Fellnase am Do Jun 03 2010, 14:01

Die Ganaschen (oder Ohrspeicheldrüsen) werden schnell dick, wenn Pferde den ganzen Tag grasen und den Kopf nach unten halten, besonders, wenn Gras sehr kurz ist.
Aber da oben wie bei raketes Pferd, sind keine Drüsen.

Ich dachte eher an Wirbeln..keine Ahnung.. scratch
Die Beule verschwindet ja, wenn das Pferd den Kopf nach unten nimmt, sprich den Hals lang streckt

http://www.ride4fun.de/anatomie/skelett.html

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14591
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von rakete am Do Jun 03 2010, 22:05

Habe heute meine Osteo angerufen und sie wußte jetzt auch nichts.Ferndiagrose ist ja auch so eine Sache.Sie tippt aber auf eine Zyste oder so.Hab ihr eine E-Mail mit Bild geschickt!Mal gucken wann sie antwortet.
Warm ist es übrigens nicht.
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13948
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von rakete am Sa Jun 05 2010, 07:09

Die Osteo hat sich noch nicht gemeldet,aber ich meinte gestern das es etwas kleiner geworden ist Suspect sicher bin ich mir aber nicht,wunschdenken?!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13948
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von rakete am Di Jun 08 2010, 12:47

Heute Mittag lief eine mir fremde TA bei uns am Stall rum.Sie kommt aus einer großen Pferdklinik im Nachbarort.Hab sie mir gleich geschnappt Lächeln und sie auf die Beule schauen lassen.Was das genau ist konnte sie mir nicht sagen aber sie meinte es wüdre unter der Haut sitzen also wohl nicht so schlimm falls es docj raus muß.Von "aufmachen" hat sie mir auch abgeraten (halte nix davon,wenn Luft drankommt gehen solche Dinger oft erst richtig hoch) .Sie meinte ich soll es beobachten und wenn es größer würde könnte man Ultraschal machen!
Hoffe immer noch das es so schnell weggeht wie es gekommen ist!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13948
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von Nedserd am Di Jun 08 2010, 13:01

Hat er einen Kratzer in der nähe der Beule? Muss kein frischer sein, reicht auch ein alter schon vernarbter.
Habe das selbe Problem jetzt bei meinem Pferd hinten am Bein. Bein war dick aber null Schmerzen. Am Ende ist nun raus gekommen das durch einen Kratzer Bakterien rein gekommen sind die sehr resistent sind.
Könnt ja sein das er sowas hat.
Aber ich habe ehrlich gesagt null Plan von Krankheiten der Pferde.
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von rakete am Di Jun 08 2010, 19:07

Hallo Nedserd!
Ich werde wohl doch alt! No Ich war heute Mittag so aufgedreht und jetzt wo du es schreibst kommt die Erinnerung zurück *ups*!Von Narben hat sie auch gesprochen ...hab dann gesagt das er den Kopf immer hochreißt wenn er sich erschreckt (auf der Gasse rennende Kinder :twisted: ),zudem hat er das Gesicht auch voller Narben(die hatte er schon als ich ihn bekam)!Könnte gut möglich sein das er mit der Birne unter die obere Kante der Boxentür geknallt ist!
Hast du an dem Bein was machen lassen?
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13948
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von Nedserd am Di Jun 08 2010, 20:16

Am besten erstmal Ultraschall ordern, dann hast du Gewissheit!
Die Bakterien sind weiße Punkte aufn Bild.
Dann haben wir erstmal gekühlt und die größte Schwellung ist weg gegangen.
Aber Einstein hat sehr resistente Baktterien, deswegen machen wir jetzt heiße Umschläge (Damit die Bakterien arbeiten und sich abtragen) und Antibiothika in Pulverform zum Futter.

An deiner Stelle würde ich es erstmal kühlen ( können ja normale Bakterien sein die nicht so böse sind wie bei Einstein :evil: ).
Wenns in 3 Tagen nicht weniger wird würde ich Ta mal n Ultraschall machen lassen...
Kennst du dieses gelbe Pulver welches man mit ins Wasser macht mit dem man dann kühlt? Ist gegen Entzündung, komm aber jetzt nicht aufn Namen. Aber krieg ich noch raus...

Viel Erfolg!
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von rakete am Di Jun 08 2010, 23:13

Danke für deine Antwort!
Die TA hat gesagt ich soll erstmal nur beobachten und mich noch mal melden wenn die Stelle größer wird!Erst dann würde sie ein Ultraschal für nötig halten!Hat nix von kühlen oder Medis gesagt.
Die Stelle ist nicht wärmer als die unliegende Haut,wird nicht größer oder härter!
Ich guck mir das jetzt erstmal eine zeitlang an und entscheide dann!
Von so einem "Kühlpulver" habe ich noch nie gehört.Wäre bestimmt auch für andere interessant wenn mal Stellen gekühlt werden müßen die eine "ungünstige Lage" haben!Danke für deine Mühe!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13948
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von azgirl am Di Jun 08 2010, 23:38

Es giebt doch Kuehl Gels oder Kuehlbandagen.

Andere Frage:
Falls er sich doch den Nacken an den Boxentuer Rahmen angeschlagen hat hast du keine Angst dass er sich einen Halswirbel verletzt haben koennte.
Ich meine ja es muesste dann vieleicht weh tun, aber z.B. meine Freundin ist die Treppe hinuntergefallen und hatte sich das Genick gebrochen. Hatte davon aber nichts gemerkt bis sie am naechsten Tag das
Kotz
angefangen hatte und dann ins KH ging.

Koennte aber auch nur sein dass er einen angeschwolennen Muskel hat.
Die koennen auch unsichtbar wenn er den Hals nach unten streckt gerade an diesen Muskelgruppen.
avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4522
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von rakete am Di Jun 08 2010, 23:44

Ob er sich was an der Tür oder Krippe oder sonstwo angehauen hat weiß ich nicht ,ist nur eine Vermutung!Halswirbel glaube ich nicht ,er ist beim reiten und im Umgang wie immer.Angeschwollener Muskel oder Schleimbeutel hat die TA heute ausgeschlossen.Liegt zu nah unter der Haut!Hatte sie danach gefragt!
Angst hab ich immer bei dem Kaoten!
Ich mach morgen nochmal Bilder,dann kann ich auch besser sehen ob es mehr oder weniger wird!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13948
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von rakete am Mi Jun 09 2010, 00:02

Monky hat mich auf die Idee gebracht MRSA mal zu googeln!
Denke das paßt hier ganz gut rein!Leider gibt es keine Bilder!
http://www.mrsa-net.nl/de/answers.php?type=1&answer_id=125
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13948
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von azgirl am Mi Jun 09 2010, 00:17

War der Alex denn letztens in einer Clinik ?
Wegen der Ansteckungsgefahr von MRSA meine ich.
Diese Abzesse sollen ja aber auch heiss, rot und schmerzhaft sein.
avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4522
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von rakete am Mi Jun 09 2010, 00:23

Ne,war er nicht aber bei uns auf dem Hof sind auch Schweine und dazu habe ich einiges gefunden!
Glaube jetzt nicht das Alex das hat aber ist bestimmt interessant für Nedsered!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13948
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von Nedserd am Mi Jun 09 2010, 12:16

Bei meinem ist es das auch nicht, nur hab ich den Namen schon wieder vergessen Rolling Eyes
Kannst es doch trotzdem etwas kühlen, hilft ja eigentlich immer und falsch kannst da nix machen.
Ist es den schon weniger geworden?
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von blondie am Mi Jun 09 2010, 12:49

*örgs* resistente Bakterien... woher kenn ich das nur?

Haffis Rückengeschichte hatte ja auch ewig gedauert... Antibiotika half nichts... Problem ist da ja immer das es alle Bakterien gute & böse abtötet und die resistenten übrig lässt...

Wünsch Euren Hotta´s gute Besserung!

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17966
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Einseitige Beule hinter Genick

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten