Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Beitrag von Naps am Di Jan 03 2012, 21:48

Mein 19-jähriger Wallach leidet (wobei "leiden" relativ ist Verwirrt bin ) unter Arthrose in den Vorderbeinen.

Zusätzlich zur tierärztlichen Behandlung füttere ich diverse Mittelchen - jetzt würde mich interessieren, auf welches Zusatzfutter/welche Mittel ihr schwört, womit ihr schon gute Erfahrungen gemacht habt Yes .

Liebe Grüße an euch von/m Naps Zwinker .

Naps

Anzahl der Beiträge : 142
Anmeldedatum : 30.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Beitrag von cymberlie am Di Jan 03 2012, 22:32

Mein Dicker bekommt im Moment OmniPet OxazenDog von Riemser und Steirocall. Seit dem ers zugefüttert bekommt geht's ihm blendend. Wobei er erst seit 3 Wochen bekommt und es erstmal als 8Wochen-Kur gegeben werden soll. Seit dem steht er nicht mehr auf 3 Beinen und ich weiß nicht ob es noch an den anderen Baustellen liegt die wir behandeln, er ist aufgeblüht, rotz fresch, ganz der Alte. So wie er die letzten 1,5 Jahren nicht war!

Liebe Grüße

cymberlie

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 14.05.10
Ort : Hunsrück

Nach oben Nach unten

Re: Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Beitrag von Nonstop Hanover am Mi Jan 04 2012, 00:26

Mein Pflegepferd bekommt auch Mittelchen gegen Arthrose.
Er bekommt Teufelskralle zugefüttert und das wirkt wirklich wahre Wunder.
avatar
Nonstop Hanover

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Mainz

Nach oben Nach unten

Re: Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Beitrag von Catana am Mi Jan 04 2012, 09:29

Zum Glück hatte ich noch nicht mit einem Arthrose-Pferdchen zu tun aber Sagreis Hund hat Arthrose.
Ihr hilft Zeel und Traumeel ganz super! Ist homöopathisch und gibt es auch für Pferde, als Tabletten und auch Salbe. Allerdings schwanken die Wirkugen extrem stark. Man hört ganz Viele, die sagen 'Es sind DIE Mittel, die helfen superst!' aber auch viele die sagen 'Okay, bei uns hats jetzt nix gebracht!'
Das schöne ist einfach, durch das ausprobieren schadets auch nicht. Bei Sagreis Hund konnten Schmerzmittel abgesetzt werden und sie läuft besser als vorher.
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1181
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Beitrag von Funi am Mi Jan 04 2012, 09:38

Auf dem Hof wo ich mein FÖJ gemacht habe, gabs eine Arthrose Stute, der wurde Ingwer zugefüttert.
Wenn die akute Schübe hatte, hat das nicht geholfen, aber wenn es nicht so schlim war, lief sie wie gemschiert und man merkte nichts.

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11338
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Beitrag von Bláinn am Mi Jan 04 2012, 10:31

Die Stute auf der ich früher die RB hatte, bekam auch Ingwer und Teufelskralle und das hat echt super gewirkt.

Allerdings hat sie es gar nicht gern gefressen Rolling Eyes
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6934
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Beitrag von Fellnase am Mi Jan 04 2012, 10:44

OT:Unseren Hund gebe ich auch Traumeel-Tabletten, wenn es schlimm wird.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14666
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Beitrag von Naps am Mi Jan 04 2012, 11:53

cymberlie schrieb:Mein Dicker bekommt im Moment OmniPet OxazenDog von Riemser und Steirocall.

Kannte ich noch nicht und werd gleich mal googeln, danke.

Naps

Anzahl der Beiträge : 142
Anmeldedatum : 30.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Beitrag von Naps am Mi Jan 04 2012, 11:58

Mein Bub bekommt aktuell Ingwer (den er allerdings HASST) und MSM - der "Nachteil" für mich ist allerdings, dass ich das nicht mit dem Mineralfutter kombiniert füttern kann.
Eine Zeit lang bekam er auch Grünlippmuschelextrakt sowie Traumeel.

Naps (die ihn ja wirklich verstehen kann beim Ingwer, obwohl sie den Fischgeruch als penetranter empfand Zwinker )

Naps

Anzahl der Beiträge : 142
Anmeldedatum : 30.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Beitrag von Plaja am Mi Jan 04 2012, 12:07

Ansonsten soll Liebmuschelextrakt gut sein, sowohl für den Menschen (da kenn ich auch einige, denen es gut geholfen hat), als auch für Pferde und Hunde.

Plaja

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 03.10.11

Nach oben Nach unten

Re: Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Beitrag von PICO2001 am Mi Jan 04 2012, 12:13

Also meiner bekommt auch Ingwer und er bekommt ja nur ne Hand voll Hafer und dann den Ingwer dazu..durch den wenigen Hafer mus er das so essen und ich hatte schon Plan B weil ich dachte das wird er nie essen, aber hab es trotzdem versucht..naja den ersten Tag hat er es ni genommen, ich hab ihn das dann mit der Hand gefüttert und da hat er gefehmt wie sau und gemeckert..aber seither..er leckt es sogar pico-bello sauber aus lol ..aber ich verstehe Pferde die das ni nehmen..dieser Gesta....und scharf ist es ja wo auch bisl..nee..aber er isst es.. Yes

Also von der Freundin das Pferd, was ich zwischenzeitlich immer mit bewegt hab, bekommt noch so Gelantine dazu..und bei einem Pferd aus unserem Stall der bekommt das auch. Bei dem von meiner Freundin war nach jahrelangem rumprobieren und gucken, eigentlich dieses Gelantinenpulver, das was es für das Pferd "erträglich" gemacht hat. Fällt auch sofort auf, wenn er das mal paar Tage ni bekommt, da hat er glei wieder viel mehr Probleme beim raustreten aus der Box, so läuft er schon geschmeidiger!
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3192
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Beitrag von tine am Mi Jan 04 2012, 18:39

Meine Stute bekommt 1 Meßlöffel Ingwer und 1 Messlöffel Teufelskralle, wobei ich das beides nur über die schlimmen Wintermonate füttere, desweiteren habe ich gute Erfahrungen mit Grünlippenmuschelextrakt gemacht (equitop gonex)
avatar
tine

Anzahl der Beiträge : 953
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : mitten im Pott

Nach oben Nach unten

Re: Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Beitrag von Puenktchen am Do Jan 05 2012, 09:44

Produkte von Iwest helfen auch bei etlichen Pferden mit entsprechender Problematik
avatar
Puenktchen

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 13.09.10
Ort : südlich der Nordsee :-))

Nach oben Nach unten

Re: Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Beitrag von Gast am Do Jan 05 2012, 12:23

Unser Atrhroser (ist immerhin 28 Jahre alt geworden) bekam immer Ingwer, Teufelskralle (als Kur) und als Dauergabe Gelantine.....

zusätzlich noch Globolis Aesculus für die Beine. Zwinker

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Beitrag von Naps am Do Jan 05 2012, 16:03

darkhorse schrieb:Unser Atrhroser (ist immerhin 28 Jahre alt geworden) bekam immer Ingwer, Teufelskralle (als Kur) und als Dauergabe Gelantine.....

Das hab ich jetzt schon öfters gehört/gelesen - wie verfüttert man das? Welche Dosis?

Naps

Anzahl der Beiträge : 142
Anmeldedatum : 30.12.11

Nach oben Nach unten

Re: Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Beitrag von ranimaus am Do Jan 05 2012, 16:35

Ich habe bei Murani seit 2003 Magnoarthro von Iwest gefüttert und gute Erfolge erzielt.

Da dieses Zeug allerdings etwas nach Fisch stinkt, wird es von manchem Pferd nicht so gerne angenommen.
Auch Murani hat einige Zeit gebraucht, um sich an den Geruch zu gewöhnen. Nach einiger Zeit hat sie es aber mit dem Futter gut gefressen.

Zuletzt habe ich dann noch Ingwer, Weiderinde, Ginkgo und Teufelskralle zugefüttert und hatte den Eindruck, dass diese Entzündungshemmer ihr gut taten.

Bei fortschreitender Arthrose kann man aber meist nicht mehr viel machen und muss schauen, wie lange es für ein Arthrosepferd lebenswert bleibt.
avatar
ranimaus

Anzahl der Beiträge : 3136
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Samt-und Seidenstadt /NRW

Nach oben Nach unten

Re: Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Beitrag von Fiosfee am Do Jan 05 2012, 17:32

Also, meine Stute hat Spat (was ja auch Arthrose ist). Wir haben die Steifheit durch einen Spezialbeschlag in den Griff bekommen. Im Winter haben wir zusätzlich von Viequo "Joint-Flex Liquid" gefüttert. Das ist eine Flüssigkeit, die ins Futter gegeben wird. Die meisten Pferde nehmen es sehr gut auf, es riecht nach Blutorange. Leider ist das Zeug ziemlich teuer. Dieses Jahr haben wir nichts zugefüttert und trotzdem ist sie "steiffrei" (was für ein Wort).
avatar
Fiosfee

Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 29.10.11

Nach oben Nach unten

Re: Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Beitrag von Goldi83 am Fr Jan 06 2012, 07:33

Ich füttere meine ingwer kurweise .
Teufelskralle bekommt sie erst dann wenn nichts anders mehr hilft....
So schlimm ist es bei meinem hotta ja auch noch nicht..
avatar
Goldi83

Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 16.06.10
Ort : Rees-Haffen

Nach oben Nach unten

Re: Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Beitrag von Gast am Sa Jan 07 2012, 10:37

Die Gelantine (bekommst Du z.B. bei Ebay........) gibst Du ganz normal unters Futter (1 Dosierlöffel war dabei.....und es steht genau drauf, wieviel Du bei wieviel Lebendgewicht zugeben sollst).....

Unser war ein Kaltblutmix (ca. 560kg) und hat morgens und abends jeweils einen Dosierlöffel bekommen (ca. 25g).... Zwinker

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Beitrag von Brina am Di Jan 10 2012, 13:31

Hi,

also meine altes RB-Pferd hat auch Athrose in den Vorderbeinen gehabt. Hat auch Teufelskralle bekommen... und noch irgendwas anderes, da weiß ich aber nichtmehr genau was das war Schulterzuck aber hat beides gut geholfen!
avatar
Brina

Anzahl der Beiträge : 9678
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : Zentrale des Chaos

Nach oben Nach unten

Re: Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Beitrag von PICO2001 am Sa Jan 21 2012, 22:23

Äh will mal kurz nachfragen..Teufelskralle..kennt da jemand nen guten "Händler" oder sowas aber ich wollt es gerne flüssig haben wegen er besseren Dosierung..wenn ich es in Kombi mit Ingwer füttere, muss ich dann immernoch beim dem ungefähren MAß 500 kg (Pferd) am Tag 30 ml?? weiß das jemand oder minimiert sich das mit Ingwer oder is es wurscht??
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3192
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Beitrag von ranimaus am So Jan 22 2012, 08:50

Ich habe Teufelskralle in flüssiger Form gegeben.

Mein TA hat mir das Präparat Nutri Labs Devils Claw gegeben, was ich mir dann später im Internet bestellt habe. Über Preisroboter kann man sich den günstigsten Händler raussuchen.

Teufelskralle sollte man am Besten abends ins Futter tun, damit die Wirkstoffe über Nacht gut einwirken können.

Zusätzlich hatte Murani Mittags noch ein pflanzliches Schmerzmittel mit Ingwer, Gingko und Weidenrinde bekommen. Ich hatte meinen TA gefragt, ob man Beides geben kann, da ich mal gelesen hatte, dass sich die Wirkstoffe gegenseitig aufheben würden. Ihm war aber nichts Gegenteiliges bekannt.

Ich habe dann beide Mittel in der empfohlenden Dosierung gegeben.

Mittlerweile gibt es auf dem Markt soviele verschiedene Zusatzmittel, auch in der Kombination Teufelskralle und Ingwer zusammen, dass man überhaupt nicht mehr weiss, welches Präparat sinnvoll und gut ist.

Meist kann der TA dann einen guten Tipp geben!
avatar
ranimaus

Anzahl der Beiträge : 3136
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Samt-und Seidenstadt /NRW

Nach oben Nach unten

Re: Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Beitrag von PICO2001 am So Jan 22 2012, 13:46

JA ich denke auch werde ihn morgen anrufen..naja vorallem wäre interessant welcher Anteil an Teufelskralle besser ist..gibt ja die 80 % un 40 und so un vorallem was wird besser aufgenommen..flüssig oder Pellets oder als Pulver.

@Ranimaus
Diese Mischung Ingwer, Gingko und Weidenrine..hatte es eine gute Wirkkung? Weil Weidenrinde soll ja auch wie "Aspirin" wirken??!!!
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3192
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Beitrag von ranimaus am So Jan 22 2012, 23:24

Als Murani Anfang 2011 zum ersten Mal Plantadolor (Ingwer, Ginkgo, Weidenrinde) bekam, ist sie die erste Woche wie ein junger Hüpfer rumgesprungen. Sollte allerdings am Anfang die Dosis etwas erhöhen und somit waren die Schmerzen dann natürlich nicht so doll.

Hatte dann aber über den Sommer die Mittel abgesetzt, bis ich dann merkte, dass Murani beim Hufpflegetermin doch wieder Schmerzen hatte.

Ich denke schon, dass die Mittel bei Arthrose helfen bzw. bis zu einem gewissen Zeitpunkt schmerzlindernd sein können.

Auf jeden Fall hat Murani bis zuletzt nicht den Eindruck hinterlassen, dass sie starke Schmerzen hat.

Sie ist noch leichtfüssig hinter Molly hinterher galoppiert, obwohl Aufregung und Adrenalin natürlich Schmerzen vergessen lassen.

Lediglich am Schleifen der Hinterfüsse und das schlechte Rückwärtsgehen auf geraden Beinen und das Stolpern mit denn Vorderhufen ließ vermuten, dass das Laufen nicht mehr so angenehm war.

Und die Hufpflegetermine waren auch nicht mehr so der Hit und brachten meinen Puls in Wallung.
avatar
ranimaus

Anzahl der Beiträge : 3136
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Samt-und Seidenstadt /NRW

Nach oben Nach unten

Re: Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Beitrag von ZigZag am Mo Jan 30 2012, 11:04

@ ranimaus Wie heißt denn dieses "pflanzliche Schmerzmittel"? Würde mich sehr interessieren, da wir ja so einen Kandidaten haben, der schon in jungen Jahren mit Spat unreitbar zu uns kam. Er bekam jetzt 1 Jahr lang ganz ganz oft Equi (geht zum Glück, er hat einen "Saumagen"), weil die ganzen anderen Dinge nicht mehr halfen, jetzt habe ich ihn vom Equi wieder einigermaßen weg und gebe es nur noch, wenn er akute Schübe hat. Aber das Mittel, von dem Du schreibst, klingt echt interessant!
avatar
ZigZag

Anzahl der Beiträge : 179
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : auf dem Ponyhof :-)

http://www.tierosteo.eu

Nach oben Nach unten

Re: Zusatzfutter/mittelchen bei Arthrose

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten