Pilz -- Impfung, Lösungen, Salben?

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Pilz -- Impfung, Lösungen, Salben?

Beitrag von rakete am So Mai 01 2011, 00:33

Pilz am Huf?
Hab ich noch nie gehört,kannst du mal ein Bild davon machen?
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14084
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Pilz -- Impfung, Lösungen, Salben?

Beitrag von Gast am So Mai 01 2011, 09:27

@kete: ja laut einer Hufbearbeitungsseite ist dieser Pilz noch nicht so "bekannt" in Deutschland, aber man bekommt in den USA zb. gezielt gegen Hufpilz wirkende Liquide usw.

Soweit ich das jetzt recherchiert hab verwechselt man das sehr häufig mit Strahlfäule. Und bei vielen Leuten helfen die guten Mittel gegen Strahlfäule nicht.... die haben dann wahrscheinlich eher nen Pilz.
Aber nach normaler Strahlfäule sieht das nich aus. Es blättert nämlich wirklich so ab, Schicht für Schicht.
Bilder muss ich mal machen.
Mitlerweile bin ich soweit, dass ich (da Männe es da hatte... braucht er zum Schmieden) mit Borax wasche, bzw. hufbäder mache. Angeblich soll das das Mittel der Wahl sein.

Wenn es wirklich nen Pilz ist, dann hat der den schon verdammt lange. Denn die Hufe sahen schon immer nen bissel so aus. Aber bisher hat weder nen Hufschmied noch nen TA je was dazu gesagt.
Und wenn es richitge Huffäule wäre, dann hätte nen Schmied ja mal gesagt oder???


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pilz -- Impfung, Lösungen, Salben?

Beitrag von Fellnase am So Mai 01 2011, 14:36

Ich kenne es auch aus anderen Ländern, da wird sehr viel darauf geachtet, ob nur Strahlfäule oder Strahlpilz.

Wenn ein Pferd Strahlpilz hat, hat es Schwierigkeiten beim laufen, weil Der Hufstrahl sehr empfindlich ist (deswegen wird bei so einem Fall auch beim reiten Hufschuhe empfohlen).

Wichtig soll sein:
- regelmässige Hufbearbeitung (die Trachten sind wichtig richtig zu bearbeiten), die auch den Strahl bearbeitet und die Taschen öffnet
- die Hufe sauber halten
- regelmässiges Waschen und reinigen mit antispetischen Waschmitteln
- Benutzung von Pilz-Mitteln (z.B. Thrush-Remedy HIER )

Ein netter Link gibt es AUCH HIER
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14819
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Pilz -- Impfung, Lösungen, Salben?

Beitrag von Gast am So Mai 01 2011, 19:28

Also empfindlich ist Willi nicht am Strahl. ich drücke regelmäßig die Hufe an allen möglichen Stellen ab.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pilz -- Impfung, Lösungen, Salben?

Beitrag von Fellnase am So Mai 01 2011, 19:49

Strahlfäule kann trotz Trockenheit da sein. Beim Pilz sind eigentlich im frischgegeschnittenen Strahl schwarze Punkte zu sehen (die dann tief in den Strahl rein gehen), ist das bei Willi auch der Fall ?

Wenn man Strahlfäule behandelt, wäre es gut mind. zwei verschiedene Mitteln zu benutzen, weil die Bakterien schnell an einem gewöhnen.

Wie oft lässt du die Hufe machen ? (Bei meinem Pferd werden sie alle 7 Wochen gemacht)
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14819
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Pilz -- Impfung, Lösungen, Salben?

Beitrag von Gast am Mo Mai 02 2011, 09:14

Bisher hab ich die Hufe alle 7 - 8 Wochen machen lassen und das war immer gut so.

Nee Strahlfäule müsste aber doch riechen oder??? Es riecht aber nix und es lässt auch kein Schmodder oder so rauskratzen.

Das mit den Punkten hab ich noch nich so direkt beobachtet.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pilz -- Impfung, Lösungen, Salben?

Beitrag von Fellnase am Mo Mai 02 2011, 09:24

Nieselwiesel schrieb:, der Strahl sieht aus als schält er sich schichtweise ab. .


Ach ja, ich las noch gestern im Inet, als ich nach Pilz suchte, dass der Strahl sich 2 x /Jahr erneuert, schält sozusagen ab .
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14819
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Pilz -- Impfung, Lösungen, Salben?

Beitrag von Gast am Mo Mai 02 2011, 09:38

Der Strahl schält sich nicht komplett ab, aber es gehen so Fetzen runter. An einem Huf hab ich auch Taschen gesehen. Mein Schmied meinte beim letzten mal, dass ich die einfach abschneiden kann/soll!


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pilz -- Impfung, Lösungen, Salben?

Beitrag von Fellnase am Mo Mai 02 2011, 09:43

Behandlung
Bevor ein Desinfektionsmittel zum Einsatz kommt, müssen die verfaulten Hornteile entfernt werden. Haben sich unter der Oberfläche des Strahls Nischen und Taschen als ideale Nistplätze für Bakterien gebildet, so müssen Hufschmied und Tierarzt sie nach der strahlschonenden Devise “soviel wie nötig, aber so wenig wie möglich“ freischneiden. Nun wird der Hufstrahl mit einer Wurzelbürste, Kernseife und mit warmem Wasser gereinigt. Die Fäulnisspalte wird mit einer Mullbinde gereinigt. Diese wird so oft durchgezogen bis keine Fäulnisanhaftungen mehr vorhanden sind. Damit das Medikament wirken kann, muss es in der Fäulnisspalte platziert werden. Mit einem ausgedienten Eis-am-Stiel-Hölzchen kann der Behandelnde die Spalte auseinanderspreizen und die Flüssigkeit hineinträufeln. Bei der Entscheidung für das richtige Desinfektionsmittel hat er allerdings die Qual der Wahl

Quelle: Oliver Waseck
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14819
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Pilz -- Impfung, Lösungen, Salben?

Beitrag von Gast am Mo Mai 02 2011, 12:58

[img] [/img]

Ein Bild von einem "schlechten" Huf. Ich glaube das war ein Hinterhuf.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pilz -- Impfung, Lösungen, Salben?

Beitrag von Fellnase am Mo Mai 02 2011, 14:30

Mich würde die Strahlfurche (hier unter den Haaren versteckt) interessieren. Könntets du noch ein Foto machen ?
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14819
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Pilz -- Impfung, Lösungen, Salben?

Beitrag von blondie am Mo Mai 02 2011, 15:01

Also so zerflättert waren die Strahle bei meinen beiden auch wie es so nass war die ganze Zeit...

Yaki hatte einen Pilz am Strahl den ich mit Jodogel behandelt habe, der "kaputte" Strahl fällt jetzt nach und nach weg.

@Fellnase
was ist mit der Furche dann speziell?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18008
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Pilz -- Impfung, Lösungen, Salben?

Beitrag von Fellnase am Mo Mai 02 2011, 15:02

Mich würde z.B. intersserieren, ob die Furche tief oder normal ist.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14819
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Pilz -- Impfung, Lösungen, Salben?

Beitrag von Gast am Mo Mai 02 2011, 15:10

Die Furchen sind bei Willi immer schon tiefer gewesen, als ich es bisher kannte, vorallem die in der Mitte vom Strahl, die ging bei ihm schon immer so in den Ballen rein. Kann das schlecht erklären. Aber das war halt schon immer so und der damalige Schmied meinte dass das bei manchen Pferden so wäre und ich bräuchte mir das keine Gedanken machen.

Ich gucke mal ob ich heute bessere Bilder hinbekomme.



Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pilz -- Impfung, Lösungen, Salben?

Beitrag von monja0804 am Di Mai 17 2011, 09:12

Ich habe auch mal ne Frage zur Pilzimpfung.
Wir sind am 1.05. in einen anderen Stall gezogen, kurze Zeit später brach der Pilz aus. Letzten Montag kam dann die TÄ und Ricky bekam die erste Pilzimpfung. Erst heilte es auch schön ab und seit gestern hat sie plötzlich neue Stellen, er verbreitet sich also weiter.
Kann das nach der Impfung wirklich sein?

Ich habe natürlich gestern die TÄ angerufen, sie meinte das es so sein kann und erst nach der 2. Impfung dürfte das gar nicht mehr passieren.

Ich habe Ricky Sachen mit kochendem Wasser begossen, vielleicht hat es nicht gereicht. Ich habe gestern den ersten Teil ihre Sachen zuhause in Essigwasser gelegt und anschließend desinfiziert, heute oder morgen hole ich den Rest. Dann wird Ricky die nächste Zeit nur noch an einem Halfter longiert, was ich jeden abend mit heim nehmen werde. Meint ihr es könnte daran liegen, dass es sich weiter ausgebreitet hat?
avatar
monja0804

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 16.05.11

http://www.think-simple.net

Nach oben Nach unten

Re: Pilz -- Impfung, Lösungen, Salben?

Beitrag von Fellnase am Di Mai 17 2011, 09:18

Richtig, die Sachen muss man gründlich desinfizieren (auch Sättel + Schabracken).
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14819
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Pilz -- Impfung, Lösungen, Salben?

Beitrag von monja0804 am Di Mai 17 2011, 09:28

Ach Menno als wenn meine Maus mit ihrer Heustauballergie nicht schon genug zu kämpfen hätte :-(

Ist dieser Strahlpilz sowas wie Strahlfäule?
avatar
monja0804

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 16.05.11

http://www.think-simple.net

Nach oben Nach unten

Re: Pilz -- Impfung, Lösungen, Salben?

Beitrag von fribi am Di Mai 17 2011, 10:03

Schau mal hier, da sind Strahlfäule und Strahlpilz ganz gut beschrieben: http://www.gesundehufe.com/strahlfaeule-strahlpilz.html

Wichtig ist vor allem, dass nicht nur die Symptome bekämpft werden sondern auch, dass die Ursachen beseitigt werden.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12385
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Pilz -- Impfung, Lösungen, Salben?

Beitrag von monja0804 am Di Mai 17 2011, 10:11

Bei Ricky ist der Pilz ausgebrochen, weil wir in einen neuen Stall gezogen sind. Sie war anfangs ziemlich ängstlich und hat die ersten Tage nur im Unterstand verbracht, selbst als die Tagesweide aufgemacht wurde und die Herde gaaaaaaaaaaaaaaaaanz weit hinten war, hatte sie sich nicht an die Heulageraufe getraut. War wohl alles etwas zu stressig und das Immunsystem schwächelte.

Aber jetzt hat sie schon gnibbelfreunde und geht an die Heuraufe mit den anderen und auch auf die Weide. Sie hatte auch etwas abgenommen anfangs, was sie jetzt natürlich wieder aufholt. Sie wirkte anfangs auch irgendwie traurig auf mich, ich denke sie hat ihrer Garbo aus dem alten Stall schon etwas nachgetrauert, aber jetzt ist sie wieder glücklich!
avatar
monja0804

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 16.05.11

http://www.think-simple.net

Nach oben Nach unten

Re: Pilz -- Impfung, Lösungen, Salben?

Beitrag von Baracuda am Di Mai 17 2011, 22:11

Mein Pferd ist auf Pilz geimpft und ich kann genau das bestätigen was Du selber schon gesagt hast und was auch dein TA sagt. Nach der 1. Impfung war nicht viel an Erfolg zu sehen. Sobald die 2. drin war ging es schlagartig Berg auf. Ich hoffe das es Deinem Pferde bald wieder gut geht.
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Pilz -- Impfung, Lösungen, Salben?

Beitrag von monja0804 am Di Mai 17 2011, 22:32

Na dann bin ich ja beruhigt. Ich habe mal überlegt, dass mit einer Impfung ja Pilzsporen geimpft werden, eigentlich dann logisch, das es erst heftiger wird, oder? Aber was wird dann als zweites geimpft? Arme TÄ, ist mal wieder Zeit für ein ausführliches Interview :-)
avatar
monja0804

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 16.05.11

http://www.think-simple.net

Nach oben Nach unten

Pilzimpfung sinnvoll?

Beitrag von Monii am Mi Aug 29 2012, 21:52

Hallo zusammen,

ich brauch einmal schnell euren Rat.
Bei uns am Stall ist zur Zeit ein Pilzbefall. Es begann bei den Rentner im Offenstall, dort ist es inzwischen überstanden. Nun hat aber das erste Pferd aus unserer Herde den Pilz.
Habe heute mit meinem TA telefoniert und mit ihm über eine Pilzimpfung gesprochen.
Er meinte halt unter anderem das man trotz allem keine 100 prozentige Sicherheit hat und sie häufig nicht gut vertragen wird.
Mit Fahrtkosten, etc., wäre ich nach zweimal impfen bei knapp 100 €.

Es geht mir nicht um die Kosten, aber es geht mir darum ob es sinnvoll ist.
Ich hatte bisher noch nie ein Problem damit und kenne mich daher nicht damit aus.

Habe jetzt auch einen Termin für morgen gemacht, überlege aber den wieder abzusagen.

Wäre super, wenn ihr mir eure Meinung bzw. Erfahrungen dazu schreiben könntet.

Vielen Dank im vorraus.

Liebe Grüße
avatar
Monii

Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : Osna

Nach oben Nach unten

Re: Pilz -- Impfung, Lösungen, Salben?

Beitrag von Baracuda am Mi Aug 29 2012, 22:07

Meine Stute ist geimpft. Nun schon das 2 mal...
Sie ist sehr impempfindlich,hatte aber auf diese Impfung nie Nebenwirkungen. Da es bekannt ist das diese Impfung Schwellungen/ Steifheit hervorruft lasse ich nicht in den Hals impfen sondern in den Po.

Ich persönlich habe immer erst impfen lassen wenn das Pferd befallen war. Selbst da hat es nach der 2. Impfung sehr gut geholfen. Aus diesem Grund würde ich das weiter so machen..

Wichtig ist nur: kein anderes befallenes Pferd anfassen. Keine Gegenstände am Pferd verwenden die bei einem befallenen Pferd benutzt wurden. Allen sagen, das sie das Pferd nicht anfassen sollen wenn sie mit befallen Pferden direkten Kontakt hatten. Das nutzt denke ich mehr, also gleich zu impfen,, Das kann man dann ja immer noch machen
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Pilz -- Impfung, Lösungen, Salben?

Beitrag von Fellnase am Mi Aug 29 2012, 22:10

OT: Die Themen zusammengeführt
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14819
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Pilz -- Impfung, Lösungen, Salben?

Beitrag von isifan am Di März 26 2013, 18:00

Meine Stute habe ich 3 Wochen lang mit einer Pilzsalbe behandelt, die auch erst ganz gut gewirkt hat. Das Fell ist wieder nachgewachsen aber nach einiger zeit immer wieder ausgefallen und die Stellen wurden immer größer Warte . Heute war dann der TA da und er meinte eine Impfung währe das Beste da sich der Pilz schon ziemlich weit ausgebreitet hatte. In zwei Wochen kommt dann die zweite Impfung. Ich hoffe das Meine Stute sie gut verträgt Zwinker

isifan

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 01.01.13

Nach oben Nach unten

Re: Pilz -- Impfung, Lösungen, Salben?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten