Atypische Myoglobinurie

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Atypische Myoglobinurie

Beitrag von PICO2001 am Sa Nov 26 2011, 14:07

Haben wir schon nen Thread drüber??? Schulterzuck

Ansonten würde ich gerne Wissen wer Erfahrungen und welche damit gemacht hat!!??
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3185
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Atypische Myoglobinurie

Beitrag von Sandra´s King am Sa Nov 26 2011, 14:29

Was ist das? Janein noch nie gehört ... bin gespannt
avatar
Sandra´s King

Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 08.06.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Atypische Myoglobinurie

Beitrag von rakete am Sa Nov 26 2011, 18:01

@Sandra´s King schrieb:Was ist das? Janein noch nie gehört ... bin gespannt
Kenne ich auch nicht Verwirrt bin
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13948
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Atypische Myoglobinurie

Beitrag von Amigo1595 am Sa Nov 26 2011, 18:07

also wenn ich jetzt mal vom menschen ausgehe klingt das nach irgendwas mitm stoffwechsel??? scratch
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Atypische Myoglobinurie

Beitrag von blondie am Sa Nov 26 2011, 19:17

Huh @Pico
ist was passiert???

Das ist die seltsame Krankheit im Winter/Frühjahr bei gefrorenen Wiesen ... Pferde sterben daran, Ursachen sind noch immer nicht wirklich bekannt...


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17967
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Atypische Myoglobinurie

Beitrag von Sandra´s King am Sa Nov 26 2011, 20:00

Ah das klingt gruselig schreck
avatar
Sandra´s King

Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 08.06.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Atypische Myoglobinurie

Beitrag von sisi am Sa Nov 26 2011, 20:04

Endlich mal ein Problem, das wir hier nicht haben.

_________________
"It's impossible", said pride. "It's risky", said experience. "It's pointless", said reason. "Give it a try", wispered the heart. - Unknown [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
sisi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Atypische Myoglobinurie

Beitrag von PICO2001 am Sa Nov 26 2011, 23:20

@ Blondie..ja genau richtig das ist es..und es kann jedes Pferd treffen..rein theoretisch!!!

JA eines unserer Pferde, die Tag und Nacht draußen stehen, stand gestern früh wie beim Verschlag da..aber die Blutwerte zeigten das es kein Verschlag war sondern eben da!!

Wir haben seit gestern früh gkämpft um ihn und fast die ganze Nacht bei ihm verbracht..Infusionen gegeben und und und...heute Vormittag hat er den ungleichen Kampf verloren Sad ..er war doch gerade erst 3............!!!!!Ich kann es immernoch ni glauben..furchtbar was diese Krankheit alles auslöst und wie hilflos auch die Tiermedizin diesem Problem gegenüber steht!!!
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3185
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Atypische Myoglobinurie

Beitrag von blondie am Sa Nov 26 2011, 23:29

Ja ... als vor 1 oder 2 Jahren sehr viele Pferde starben hab ich mal darüber nachgelesen...

Es gibt einfach keine Heilung... spätestens nach den 3. Tag verenden die Pferde Sad

Das ist echt schlimm...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17967
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Atypische Myoglobinurie

Beitrag von cymberlie am So Nov 27 2011, 03:47

Oh, das tut mir Leid.
Und es hört sich echt total merkwürdig an, hab danach gegooglt. Weil vom Namen her hab ich im ersten Moment an Muskel und Wasserlassen gedacht, aber wenn man so gar nicht weiß woher es kommt, ist schon heftig.
Hoffe das man es bald behandeln kann, bzw so früh merkt das eingegriffen werden kann, wenn man dann weiß wie und nicht noch mehr Pferde den Kampf verlieren.

cymberlie

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 14.05.10
Ort : Hunsrück

Nach oben Nach unten

Re: Atypische Myoglobinurie

Beitrag von rakete am So Nov 27 2011, 05:12

Das tut mir leid...fühl dich gedrückt Freunde1
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13948
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Atypische Myoglobinurie

Beitrag von blondie am So Nov 27 2011, 08:23

@cymberlie
das hat auch damit zu tun ... Muskelzittern, -verkrampfungen und bei den Autopsierten Pferden wurde bis jetzt immer eine Randvolle Blase gefunden Neinja

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17967
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Atypische Myoglobinurie

Beitrag von Vamundi am So Nov 27 2011, 09:18

Woher kommst du Pico ?

Vamundi

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 10.06.10
Ort : Hildesheim

Nach oben Nach unten

Re: Atypische Myoglobinurie

Beitrag von Catana am So Nov 27 2011, 09:56

Das ist gar nicht gut!!

Um den Stall in England, wo Sagrei und ich vor kurzem unser Praktikum gemacht, herum ist das jetzt auch aufgetreten. Die umliegenden Höfe haben um die 25 Pferde schon verloren. Den Hof selber hat es zum Glück noch nicht getroffen und die Stallbesi hat alle Pferde, die sie konnte eingestallt und alle anderen auf andere Weiden gestellt, so weit wie möglich von den Vorfällen entfernt und unbenutzt. Man sollte ganz neue Weiden nehmen, wo keine Blätter drauf sind, kein Schlamm und das Gras hochgewachsen ist. Also wirklich ganz frische. Das ist hier in DE oft nicht möglich, daher echt gefährlich!

Es sieht wohl im ersten Moment nach Kolik oder Kreuzverschag aus, wird dann aber sehr schnell schlimmer und oft ist es so, dass die Pferde nicht mehr leben, wenn die Resultate des Bluttests da sind. Echt grausig!
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1175
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: Atypische Myoglobinurie

Beitrag von fribi am So Nov 27 2011, 09:58

@ Pico
Fühl Dich gedrückt, das ist ja furchtbar!

Hier ist ein interessanter Link zu dieser Krankheit: Gefahr für Weidepferde
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12339
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Atypische Myoglobinurie

Beitrag von Amigo1595 am So Nov 27 2011, 10:10

Oh gott wie furchtbar, das tut mir echt leid.....
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Atypische Myoglobinurie

Beitrag von PICO2001 am So Nov 27 2011, 12:20

@Vamundi..ich komme aus dem Raum Dresden!

JA zuerst sah es aus wie Verschlag..steif, hat gezittert und war ganz wackelig auf den Beinen und hat stark geschwitzt..es muss wo gerade erst begonnen haben, denn er konnte den weiten steilen Weg bin in die Box noch absolvieren nachdem der TA in Notversorgt hatt!!!!Ein Kollege des Vaters meiner Freundin ist dann mit dem Blut schnell in die Klinik gefahren zum Auswerten..und da war es klar..er hatte den Wert, der für diese Krankheit ausschlaggebend war von 17.000..bei 70.000 werden die meisten eingeschläfert weil es dann keine channce mehr gibt und der Verlauf qualvoll und bald endend iast! Der Wert war niedrig und somit alles offen! Wir mussten 24 Stunden warten bis neues Blut genommen werden konnte...er hat insgesamt über Nacht von uns via Infusion 50 Liter bekommen..der Urin war tiefrot bis fast schwarz und er hat auch krampflösende und schmerzlindernde Medis bekommen..er hat ununterbrochen gefressen (ist typisch für diese Krankheit)..er konnte keinen Schritt vor den anderen tun ohne das wir ihn Stützen mussten sonst wäre er immer hingefallen in der Box..am Anfang sollte er nicht liegen, als er dann aber gegen 12 Uhr Mitternacht völlig ko war, hat Tierarzt gesagt wir sollen ihn hinlegen lassen..solange er von allein hoch kommt! Und das tat er..zum Pullern und fressen und so stand er auf und legte sich dann wieder hin und schlief! Er hate seit abends um 7 über nie Nacht nur 2 leichte Krämpfe und wir dachten wirklich, weil er auch gut drauf war und keck drauf war, dass die Blutwerte nicht wesentlich höher waren als ihm gestern morgen Blut genommen wurde. Der VAter meiner Freundin gleich wieder in die Klinik gefahren, denn es musste ja auch eine Menge an Infusionen geholt werden von der Klinik (weil ja man ja 3 Tage abwarten muss)!..Ja und dann hieß es 2 Stunden warten bis die Ergebnisse da waren..und dann waren sie es!!! Der Wert war mehr als eine Million Sad !...Die Atmung des Pferde war schon extrem angespannt und extrem geweitete Nüstern und blasse Schleimhäute und er krampfte zunehmend mehr! In Anbetracht, wie der Verlauf bei 90 % der Pferde ist und in Angesicht, wie sehr die Pferde leiden, hat sich meine Freundin dann entschlossen ihn zu erlösen, bevor er noch mehr leiden musste! Denn am Ende durch den Schwund der Muskelzellen, kommte es meist zu einem Multiorganversagen..als erstes die Atmung..die Niere und Leber ist vorher schon angeschlagen und Wasserlassen und Äpeln ist äußerst schmerzhaft..er hat immer extrem gezittert und beim Wasserlassen und so noch mehr und hat richtig quälend gequitscht!!!Er hatte immer gezittert dazu noch Schweißausbrüche und wechselnd trübe Augen und und und und hat nur noch gelegen!
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3185
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Atypische Myoglobinurie

Beitrag von Sandra´s King am So Nov 27 2011, 12:29

OH gott... wie furchtbar... deine Freundin ist bestimmt voll fertig. Das ist echt ungerecht. Neinja
avatar
Sandra´s King

Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 08.06.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Atypische Myoglobinurie

Beitrag von Amigo1595 am So Nov 27 2011, 12:34

klingt wie ein furchtbarer albtraum.... Neinja
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Atypische Myoglobinurie

Beitrag von Vina am So Nov 27 2011, 13:36

Freunde1 unglaublich Neinja
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3039
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Atypische Myoglobinurie

Beitrag von PICO2001 am So Nov 27 2011, 14:25

Es war ein Alptraum Sad

Meine Freundin ist noch völlig fertig..hat ni richtig geschlafen und irre Kopfschmerzen und kann es noch immer ni glauben!!

Echt man soll die Koppel wechseln??..Aber das ist sicher auch nur so ne *könntevielleichthelfenmaßnahme*?? Ob es wirklich was bringt ist doch sicherlich ni klar oder??

Heute früh klingelte mein Telefon...und ihr könnt euch ni denken was ich für ne Panik hatte das es wieder passiert ist!!
Pico kommt aber erst so gegen 8 raus..da sollte es ja theoretisch schon ni mehr gefährlich sein...aber die Angst wird noch ne Weile mitaufen!
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3185
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Atypische Myoglobinurie

Beitrag von Catana am So Nov 27 2011, 16:35

@PICO2001 schrieb:
Echt man soll die Koppel wechseln??..Aber das ist sicher auch nur so ne *könntevielleichthelfenmaßnahme*?? Ob es wirklich was bringt ist doch sicherlich ni klar oder?
Die Sache ist, dass es Theorien gibt, dass es durch bestimmte Organismen ausgelöst wird, die hauptsächlich bei kurzem Graß und in Blättern und Baumrinde vorkommen. Wissenschaftlich weiß man nicht viel darüber aber das wäre eine Maßnahme, neben dem Aufstallen, um sie aus dem Gefahrengebiet zu nehmen. Besonders gefährdet sind auch sowohl recht junge und recht alte Pferde. Das heißt nicht, dass es in allenn anderen Situationen nicht auftritt, nur dass es da in diesen besonderen Fällen häufiger ist.

Das muss echt ein Albtraum gewesen sein und ichwünsche niemandem, dass erdas durchmachen muss, egal ob mit dem eigenen Pferd oder irgend einem anderen!
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1175
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: Atypische Myoglobinurie

Beitrag von azgirl am So Nov 27 2011, 19:08

Das tut mir auch schrecklich leid fuer das Pferd , fuer die Besi und alle Beteiligten.

Sind da nun auch andere Pferde davon betroffen die mit ihm auf der Weide waren ?


Ich finde das Ganze etwas seltsam.
Die ersten Berichte die ich darueber gelesen hab , da war nur Europa betroffen.
Nun werden in den USA ebenfalls Faelle aufgezeichnet.
SPM, ( Seasonal Pasture Myopathy) wurden in Mennesota, Iowa, North Carolina und Texas gefunden.

Ist das eine Neue Krankeit die sich nun weltweit verbreitet ?

Ich meine auf verschiedenen Continenten wachsen zwar verschiedenen Graesser/Pflanzen usw.
Also warum erscheint diese Krankheit nun in den Wintermonaten in den Klimazonen wo es gefriert ?

Oder vieleicht gab es diese Krankheit schon frueher und wurde nur Fehldiagnostiziert ?
Auf mehreren Contineneten ? scratch

Hier wird den Pferdebesitzern die in diesen Klimazonen leben geraten ihre Pferde von den Weiden zu nehmen und entweder aufzustallen oder in pens zu stellen und nur Heu zu zufuettern.
Also kein frisches Gras usw.


avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4522
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Atypische Myoglobinurie

Beitrag von Bláinn am So Nov 27 2011, 19:55

Oh gott das klingt echt schrecklich.

Deswegen bin ich auch keín Fan wenn die Pferde nach dem erstem Frost noch auf die Koppeln kommen. Bei uns sind die Koppeln sobald das Gras unten ist, gottseidank zu.
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6923
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Atypische Myoglobinurie

Beitrag von PICO2001 am Do Dez 01 2011, 21:20

@ Azgirl

Also ich finde das interessant, das es bei euch nun auch aufgezeichnet wird..es ist sich ja keiner schlüssig, wie es dazu kommt! Aber da es mehr wird, und sich "ausbreitet" muss ja doch irgendwie umweltbezogen sein!

Also ich hab ja mit den Kliniken immer telefoniert und mit Tierärzten geredet und das gab es früher auch schon..aber ich meine welches einzelne Pferd was mal so Tod auf Koppel liegt, wird obduziert und untersucht..Daher konnte sich das vermutlich auch langsam aber sicher vermehren!
Vermutet wird auch, dass sich die Bakterien in der Erde meist da aufhalten wo viele Tiere und Menschen begraben sind und im laufe der Zeit da überleben und eben doch mal von A nach B getragen werden..wie das eben so ist!..Aber wie gesagt was genau und so weiß ja keiner richtig..alles Spekulationen..ja und durch die Kälte entfalten diese Schimmelbakterien eben ihr volles können..die stehen eben auf Kälte während andere auf Wärme stehen!
Es gab früher sone ähnliche Krankheit, die wurde die Feiertagskrankheit von den Bauern genannt, da waren einige Symptome ähnlich, aber der Todesverlauf ni so rapide..da war es ni innerhalb von 3 Tagen sondern meist ein oder zwei Wochen wohl! Weiß ich jetzt ni so genau, aber der Urin war auch so dunkel gefärbt und Schwitzen und so!..Auf jedenfall hat das auch in den Kliniken wieder ein Feuer entfacht..eines der Rat- und Machtlosigkeit Schulterzuck

Wir wollten den armen kleinen der Klinik anbieten für die Forschung sozusagen, aber die hatten schon 2 da liegen, die es an dem gleichen Tag bekamen und verstarben schreck ..der gleiche Tag Neinja !

Also bei uns werden die Pferde jetzt vorerst nachts nicht draußen bleiben..meiner kommt ja meistens Ende Oktober nachts schon rein Puh

avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3185
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Atypische Myoglobinurie

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten