Abkauen...

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Abkauen...

Beitrag von Jojo am Mi Nov 23 2011, 17:40

(wusste jetzt nicht wohin)

Hallo,
durch den Artikel, den @darkhorse im Thread "Sperrriemen..." gepostet hat, bin ich stark zum Nachdenken gekommen.

In dem Artikel geht es ja darum, dass das Pferd zwei verschiedene "Befehle" ins Gehirn bekommt: Bewegen (durch den Reiter), Fressen (durch das Gebiss). Das ist ja widersprüchlich?!. Es wird ja auch die Erstickungsgefahr angesprochen.

Deshalb hier meine Fragen(Anregungen): Soll ein Pferd nun Kauen oder nicht? Ist der "weiße Lippenstift" nun gut oder nicht? Kann ein Pferd überhaupt gesund laufen wenn es ein Gebiss im Maul hat?

Ich kann es mittlerweile nicht mehr mit meinem Gewissen vereinbaren mit Gebiss zu reiten.

Was denkt/wisst ihr darüber?

Lg Jojo
avatar
Jojo

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Fulda

Nach oben Nach unten

Re: Abkauen...

Beitrag von Bláinn am Mi Nov 23 2011, 18:33

Also unser RL (geht ins klassische, war schon bei Phillipe Karl und weiteren großen und bekannten klassischen Reitern) sagt immer, dass das abkauen, bzw kauen allgemein sehr wichtig ist, denn wenn die Pferde abkauen ist das Maul locker - Ergo ist auch der Rücken locker, schwingt mit und die HH arbeitet gut mit.

Kann ich auch bei unseren beiden beobachten.

Und warum kannst du mit Gebiss reiten nicht mehr mit deinem Gewissen vereinbaren??

Ich reite meinen auch ab und zu gebisslos.

Wenn das Gebiss passt und man ruhig reitet, sprich nicht über die Zügel seh ich keinen Grund warum es für das Pferd schlecht oder schädlich ist.

Meiner mag z.b die gebisslose Zäumung gar nicht so, nur beim Hack läuft er recht pasabel!
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6927
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Abkauen...

Beitrag von Jojo am Mi Nov 23 2011, 19:06

Hast du den Artikel gelesen, den darkhorse reingestellt hat?
Das was du sagst hab ich bis gestern genau so auch gedacht.
Aber was mich zum Überlegen veranlasst hat war die Tatsache, dass das Pferd zwei verschiedene Signale bekommt. Das heißt platt ausgedrückt: es ist nicht ganz klar im Kopf. Soll es Fressen? Oder Laufen?
Kann ein Pferd überhaupt psychisch Losgelassen sein (was ja das allerwichtigste ist), wenn es verwirrt.

An sich hat Árroði keine Probleme mit dem Gebiss. Und er kaut und hat immer einen leichten weißen Schaum an den Lippen. Und meine Handeinwirkung ist auch gut, daher füge ich ihm ja EIGENTLICH keine Schmerzen zu.
Ich weiß momentan nicht genau, was ist richtig, was ist falsch? Beides klingt logisch.
Dennoch habe ich diesen Artikel im Hinterkopf und kann daher wahrscheinilch nicht mehr meinem Pferd ein Gebiss ins Maul legen bis ich genau weiß, was sache ist.
avatar
Jojo

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Fulda

Nach oben Nach unten

Re: Abkauen...

Beitrag von Jojo am Mi Nov 23 2011, 19:12

Achso, was ich noch dazu schreiben wollte.
Wir haben momentan keine Gebisslose Zäumung(außer ein PPHalfter) und wir sind auch am Überlegen welche es in ZUkunft sein soll.
avatar
Jojo

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Fulda

Nach oben Nach unten

Re: Abkauen...

Beitrag von Gast am Mi Nov 23 2011, 19:13

@Jojo schrieb:
Aber was mich zum Überlegen veranlasst hat war die Tatsache, dass das Pferd zwei verschiedene Signale bekommt. Das heißt platt ausgedrückt: es ist nicht ganz klar im Kopf. Soll es Fressen? Oder Laufen?
Kann ein Pferd überhaupt psychisch Losgelassen sein (was ja das allerwichtigste ist), wenn es verwirrt..

Also, jetzt mal ehrlich, glaubst du wirklich, dass ein Pferd so doof ist und diese zwei Dinge nicht trennen kann? Zwinker

Es gibt mit Sicherheit gute Gründe für "mit Gebiss" und "ohne Gebiss", aber diesen hier, den schließe ich echt komplett aus!

Wenn ich mit meinem Pferd reitenderweise in Halle oder Gelände unterwegs bin, dann weiß es hundertprozentig, dass jetzt reiten und nicht fressen angesagt ist! Zwinker Und wenn es dabei noch zufrieden abschnaubt, den Hals fallen lässt und den Rücken öffnet, dann ist es ganz bestimmt auch losgelassen.




Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Abkauen...

Beitrag von Jojo am Mi Nov 23 2011, 19:19

klar, weiß das ein Pferd, und das weiß ich auch.
Dennoch bekommt es das Signal zum Fressen-Kauen-Speicheln, versucht es jz zu schlucken kann es ersticken.
Da mache ich mir schon so meine Gedanken.
Gut, ich hab noch nie gehört, dass ein Pferd daran erstickt wäre. Dennoch mache ich mir meine Gedanken, einfach wegen des Artikels.
Das klingt für mich einfach alles sehr einleuchtend, genauso wie auch das mit dem Abkauen einleuchtend klingt.

avatar
Jojo

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Fulda

Nach oben Nach unten

Re: Abkauen...

Beitrag von sisi am Mi Nov 23 2011, 19:29

Studien, die von jemandem gemacht wurden, der seine gebißlose Zäumung vermarkten will, würde ich mit Vorsicht genießen Zwinker Ich hab eine Dr. Cook BB, aber ehrlich gesagt bin ich nicht so davon begeistert. Sehr schwammig bei der Platzarbeit, fürs Gelände ok.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14324
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Abkauen...

Beitrag von Jojo am Mi Nov 23 2011, 19:37

@ sisi, gut, dass wusste ich nicht.
Dennoch erscheint es mir logisch.
das mit dem Abkauen erscheint mir ja auch logisch. Nur was ist denn jetzt richtig?
avatar
Jojo

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Fulda

Nach oben Nach unten

Re: Abkauen...

Beitrag von Gast am Mi Nov 23 2011, 19:41

@Jojo schrieb:
Dennoch bekommt es das Signal zum Fressen-Kauen-Speicheln, versucht es jz zu schlucken kann es ersticken.

Ich frage mich in diesem Zusammenhang, wie genau das mit dem Ersticken am Speichel funktionieren soll? Verwirrt bin

Beim Fressen kann es ja immer mal zu Schlundverstopfungen kommen ( auch bei der normalen Fütterung ), weshalb man ein Pferd mit gebiss ja auch nicht fressen lassen soll.

Aber während dem reiten, von dem durch das Kauen produzierten Speichel... Weiß nicht, kanns mir irgendwie nicht vorstellen und habe auch noch nie von so einem Fall gehört.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Abkauen...

Beitrag von motzer am Mi Nov 23 2011, 19:46

Mal ein anderer Gedankenansatz!

Also ich als Mensch bemerke ständig Speichelfluss im Mund und muss dementsprechend in gewissen Abständen auch Schlucken. Wie sieht das bei Pferden oder anderen Tieren aus? Hat schon irgendjemand mal was darüber untersucht/geschrieben?

Oder man denke an das durch Monty Roberts bekannte Join Up. Da sollen die Pferde dann doch auch gleichzeitig laufen und kauen?

Warum soll es dann mit Gebiss gefährlicher sein, als ohne?
avatar
motzer

Anzahl der Beiträge : 1335
Anmeldedatum : 20.05.10
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Re: Abkauen...

Beitrag von sisi am Mi Nov 23 2011, 19:48

@motzer, genau das hab ich auch schon gedacht. Ein Pferd kaut ja auch oft bei der Bodenarbeit mit dem Knoti drauf. Da läuft es ja auch. Ist das jetzt auch schlecht Zwinker
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14324
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Abkauen...

Beitrag von Gast am Mi Nov 23 2011, 19:52

Es gibt ja schon einen Thread zum Thema "Gebisslos". Dort hat jemand geschrieben, dass es in erster Linie darauf ankommt, das "Pferd in seiner Gesamtheit" zu betrachten, sprich, wie gibt es sich unter dem Reiter, ist es losgelassen, rittig etc. Da spielen einfach sehr viele Faktoren mit rein, nicht zuletzt auch, wie gut und sicher der Reiter ist und ob er mit der betreffenden Zäumung umgehen kann.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Abkauen...

Beitrag von Bláinn am Mi Nov 23 2011, 20:12

Ne hab ich nicht gelesen, aber Erstickungsgefahr halt ich für Humbug - denn wie Sisi ja schon geschrieben hat, bei der Bodenarbeit bzw Longieren kaut das Pferd ja auch ab und läuft dabei - da erstickt es ja auch nicht.

Und nur weil da was im Maulspalt ist, bezweifel ich, dass da deswegen die Erstickungsgefahr sooo enorm steigt.

Also ich finde, dass man das nach dem Pferd entscheiden soll.
Wenn AUrrodi so gut läuft, würd ich es erst mal dabei lassen.

avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6927
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Abkauen...

Beitrag von Vina am Mi Nov 23 2011, 20:22

@motzer schrieb:Mal ein anderer Gedankenansatz!

Also ich als Mensch bemerke ständig Speichelfluss im Mund und muss dementsprechend in gewissen Abständen auch Schlucken. Wie sieht das bei Pferden oder anderen Tieren aus? Hat schon irgendjemand mal was darüber untersucht/geschrieben?

Oder man denke an das durch Monty Roberts bekannte Join Up. Da sollen die Pferde dann doch auch gleichzeitig laufen und kauen?

Warum soll es dann mit Gebiss gefährlicher sein, als ohne?

Zum MR-Ansatz:
Das Pferd signalisiert dem Menschen damit : " Ich fresse, also fühle ich mich sicher"
Denn kein Pferd frisst, wenn es Angst hat Zwinker
Manche deuten es auch als die Unterwerfungsgeste eines Fohlens, nehme ich aber nicht so wahr.
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3048
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Abkauen...

Beitrag von Gast am Mi Nov 23 2011, 20:29

@Vina schrieb:

Zum MR-Ansatz:
Manche deuten es auch als die Unterwerfungsgeste eines Fohlens, nehme ich aber nicht so wahr.

Ich kenne NUR diesen Ansatz. So steht es auch in meinem MR-Buch. Die Assoziation mit "Fressen" kenne ich nicht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Abkauen...

Beitrag von Vina am Mi Nov 23 2011, 20:48

Ich denke nicht, dass es das die Fohlengeste ist, weil die zumal auch ganz anders aussieht...
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3048
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Abkauen...

Beitrag von Gast am Mi Nov 23 2011, 20:56

@ Vina: Steht aber tatsächlich so im MR-Buch. Wir als "Unterwürfigkeitsgeste" a la: "Ich bin ein Pflanzenfresser. Tu mir nichts!" interpretiert.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Abkauen...

Beitrag von Jojo am Mi Nov 23 2011, 20:59

ein Pferd das beim Join-Up kaut, hat den Kopf unten und ist meistens im langsamen Trab oder im Schritt... das ist für das Pferd ja nicht die Bewegung, zu der ein Reiter es beim Reiten veranlasst. oder sehe ich das was falsch?
avatar
Jojo

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Fulda

Nach oben Nach unten

Re: Abkauen...

Beitrag von Vina am Mi Nov 23 2011, 21:02

OT Mag' sein, dass es dort so steht. Ich verstehe es anders. Was ändert es an dem Resultat? Vielleicht ein eigenes Thema hierfür... OTEnde
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3048
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Abkauen...

Beitrag von motzer am Mi Nov 23 2011, 21:21

@Jojo schrieb:ein Pferd das beim Join-Up kaut, hat den Kopf unten und ist meistens im langsamen Trab oder im Schritt... das ist für das Pferd ja nicht die Bewegung, zu der ein Reiter es beim Reiten veranlasst. oder sehe ich das was falsch?

Da habe ich aber schon andere Join Ups gesehen, wo Roberts oder einer seiner Anhänger ihre Erklärungen dazu abgaben.
avatar
motzer

Anzahl der Beiträge : 1335
Anmeldedatum : 20.05.10
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Re: Abkauen...

Beitrag von Jojo am Mi Nov 23 2011, 21:28

Mhm kann gut sein.. Ich gehe nicht immer mit der Meinung von MR einher... ist doch manchmal etwas überholt.
Also wenn mein Pferd kaut, wenn es in vollem Galopp umherpest, würde ich mich fragen wo sein Selbstbewusstsein geblieben ist.
avatar
Jojo

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Fulda

Nach oben Nach unten

Re: Abkauen...

Beitrag von Gast am Mi Nov 23 2011, 21:36

Naja, ob einer von uns hier wirklich mehr "Horse-Sense" hat als MR... Zwinker Wobei ich ja kein riesiger Anhänger von ihm bin, aber ich glaube was seine Aussagen bzgl. Mimik und Gestik von Pferden angeht, da hat er schon ein immenses Know-How und Jahrzehnte lange praktische Erfahrung.

Mein Pferd kaut, wenn ich es im Schritt und Trab in Dehnungshaltung v/a reite, auch. Fortbewegung und Kauen ist kein Widerspruch. Und er kaut im Galopp, zB dann, wenn ich die innere Hand vorgebe und in zum sich v/a strecken animiere.



Zuletzt von Javellin am Mi Nov 23 2011, 21:40 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Abkauen...

Beitrag von shakira96 am Mi Nov 23 2011, 21:38

Naja, ob einer von uns hier wirklich mehr "Horse-Sense" hat als MR... Wobei ich ja kein riesiger Anhänger von ihm bin, aber ich glaube was seine Aussagen bzgl. Mimik und Gestik von Pferden angeht, da hat er schon ein immenses Know-How und Jahrzehnte lange praktische Erfahrung.

stimm ich dir sofort zu! Zwinker
avatar
shakira96

Anzahl der Beiträge : 2385
Anmeldedatum : 17.11.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Abkauen...

Beitrag von Jojo am Mi Nov 23 2011, 21:49

Klar hat er lange Erfahrung. Ich sage auch nicht, dass das was er sagt alles Humbug ist. Ich stelle nur manches in Frage, z.B.: eben, ob ein Pferd wirklich sagt: "Ich akzeptiere dich als ranghöher und vertraue dir", während es vor einem wegrennt...das ist für mich auf jeden Fall wiedersprüchlich. Fressen und Bewegung... mhm also das Pferd bekommt, wie schon gesagt, zwei verschiedene Signale ins Gehirn. Neurologisch gesehen, ist es dabei überhaupt nicht entspannt. Das Kauen am Gebiss kommt vom Reflex (Gebiss berührt Zunge).
Ob es jz gut oder schlecht ist, ist für mich eh noch nicht eindeutig geklärt.
avatar
Jojo

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Fulda

Nach oben Nach unten

Re: Abkauen...

Beitrag von Gast am Mi Nov 23 2011, 22:00

@Jojo schrieb: Das Kauen am Gebiss kommt vom Reflex (Gebiss berührt Zunge).
Ob es jz gut oder schlecht ist, ist für mich eh noch nicht eindeutig geklärt.

Normalerweise kaut ein Pferd erst, wenn der Reiter halbe Paraden gibt. Allein vom "Gebiss berührt Zunge" kaut ein Pferd für gewöhnlich nicht. Sonst würde es das ja auch "am Laufenden Band" machen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Abkauen...

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten