Hinterhand aktivieren

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Hinterhand aktivieren

Beitrag von Levanio am Sa Apr 19 2014, 13:22


Ich habe die Erfahrung gemacht das man das was man möchte zuerst einmal möglich oder einfacher machen muss. Um Kraft aus der Hinterhand zu entwickeln muss auch Kraft vorhanden sein. Ich bin großer Fan von Kletterarbeit im Gelände,  Yes abwechslungsreiches Longieren, Schulterherein an der Hand- auf dem Zirkel oder auch Massagen und Muskelaktivierung vor der Arbeit.
Stangenarbeit finde ich prima wenn der Takt schon einigermaßen sicher sitzt. Bei unserer klassischen Reitlehrerin war immer Schritt-Halt-Rückwärts-Schritt angesagt und danach wurde das in höheren Gangarten geübt. Ich finde es richtig wenn man seinem Pferd ein Bewusstsein für seine hintere Körperhälfte vermitteln möchte und aktiv daran arbeitet, aber das wichtigste ist (meiner Meinung) eine solide und feine Ausbildung die aufeinander aufbaut und Stück für Stück den richtigen Weg zeigt.

LG
avatar
Levanio

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 25.02.13
Ort : Kappeln

Nach oben Nach unten

Re: Hinterhand aktivieren

Beitrag von Twisterlein am So Jun 15 2014, 07:23

*rauskram*

Bei Twister ist es extrem schwer, die HH gut zu aktivieren, sodass er die Füße auch anhebt. Weit untertreten tut er von Natur aus, aber manchmal schleift er mit der Zehe einfach übern Boden, als richtig abzuheben Huh

Mein Huforthopäde findet das natürlich nicht so schön und hatte gestern die Idee, dass ich doch mit Gewichtsmanschetten arbeiten könnte. Am besten in Kombination mit Stangen, damit sich Twister ein neues Bewegungsmuster aneignet. Wenn das gut klappt, könnte ich die Gewichte bald wieder weg lassen.

Ich hab das jetzt noch nicht mit meiner RL durchgesprochen, aber was haltet ihr grundsätzlich davon? Ich bin da ziemlich unsicher Bibber
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4552
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

https://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Hinterhand aktivieren

Beitrag von Licke am So Jun 15 2014, 07:46

Und eine Körperbandage um die Hinterhand? Könnte man doch mal versuchen.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3369
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Hinterhand aktivieren

Beitrag von Twisterlein am So Jun 15 2014, 07:55

Eine Freundin von mir nutzt so eine Bandage bei ihrem Pferd, allerdings rutscht sie immer am Hintern hoch Schulterzuck
avatar
Twisterlein
1.SuperStarFotograf
1.SuperStarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4552
Anmeldedatum : 20.10.12
Ort : in der Sperrzone

https://www.youtube.com/channel/UCOpg0rivYe-XLQE5d8Dg6pA

Nach oben Nach unten

Re: Hinterhand aktivieren

Beitrag von Funi am So Jun 15 2014, 08:06

das Problem kommt mir sehr bekannt vor. Meine läuft hinten auch sehr flach, als dass sie mal springt oder gar schwebt gaga

Mit dem Körperband arbeiten wir auch, allerdings in der Hinsicht mit wenig Erfolg. Die HH ist schon recht gut aktiv, aber sie kriegt die Füße einfach nicht hoch und da hilft das Band gar nicht.

Stangenarbeit hilft da schon mehr!

An Gewichte hab ich mich nicht ran getraut. Zum einen ist es Manipulation, wo ich immer Denke wenn ich hier manipuliere um zum Ziel zu kommen wird sich das woander früher oder später bermerkbar machen. Zum anderen hab ich persönlich zuviel Angst mir die Gänge zu verhunzen...aber das ist bei nem 3 Gänger wahrscheinlich weniger das Problem.

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11398
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hinterhand aktivieren

Beitrag von Watz am So Jun 15 2014, 09:41

Soweit ich von den Isireitern weiß, die damit arbeiten, wirken Gewichte an der HH nicht so stark wie vorn. Grundsätzlich wirken Gewichte an den Hufen so, dass durch die verstärkte Fliehkraft (?) der Fußungsbogen manipuliert wird.

Ich persönlich halte das a) für ungesund und b) für nicht hilfreich, auf diese Art ein tatsächlich verändertes Bewegungsmuster anzutrainieren.

Alle bisher hier geschriebenen Tipps zur HH-Aktivierung erscheinen mir hilfreicher. Bei uns ist die Stangenarbeit am geeignetsten. Wenn drei Stangen unfallfrei getrabt werden können, kannst du mit unterschiedlichen Höhen arbeiten. Das bringt bei uns sehr viel. Man kann die Stangen z. B. abwechselnd einseitig hochlegen oder sogar beidseitig. Kindertöpfchen eignen sich übrigens prima zum Stangen hochlegen! Gibts beim schwedischen Möbelhaus ganz günstig!!! :-)
avatar
Watz

Anzahl der Beiträge : 1577
Anmeldedatum : 20.02.14
Ort : FR

Nach oben Nach unten

Re: Hinterhand aktivieren

Beitrag von Ósk am So Jun 15 2014, 09:58

Ne ne also mit Gewichten würde ich auch nicht arbeiten. Durch die verstärkte Fliehkraft wirken die paar Gramm schnell mal wie einige Kilo an den Beinen und das ist nicht das beste für die Gelenke.
Ich würd vor allem auch schauen ihn insgesamt mehr aufzurichten (ich weiss nicht inwieweit Westernkonform das ist) und ihn dadurch mehr zur Lastaufnahme zu bringen hinten. Dann muss er automatisch hinten mehr schaffen, da er wirklich Gewicht tragen muss. Manchmal hilft es dazu eine Person unten zu haben, die ihm die Hinterbeine bei Bedarf touchiert.
Wenn er dort mehr Kraft aufgebaut hat kann er auch wieder mit längerem Hals laufen.

Stangen und Klettern sind auch nette Sachen zum zusätzlichen Kraftaufbau. Allerdings hab ich noch kein Pferd gesehen, welches nur durch das dann beim Reiten anders lief.
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4180
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Hinterhand aktivieren

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten