Cauda-Equina-Syndrom beim Hund

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Cauda-Equina-Syndrom beim Hund

Beitrag von cymberlie am Fr Nov 18 2011, 21:20

Hallo,
hat jemand von euch Erfahrung mit dem Cauda-Equina-Syndrom? Wie machte es sich bemerkbar? Wie alt war der Hund zum Zeitpunkt?

Lotta verweigert mir seit 1 Woche (sprich insgesamt 2 Trainingseinheiten) einige Sprünge im Agility und Turnierhundesport, ist eigentlich gar nicht ihre Art, hat sie bis dahin noch nie gemacht! mal vorbeilaufen ist normal, wenn Hund nicht auf Besi reagiert oder Besi verquert denkt und anzeigt. Sie ist vor dem Sprung stehen geblieben oder unten drunter durch gekrabbelt!
Unsere Agi-Trainerin hat selbst einen Cauda-Equina Hund und meinte nur zu mir, das ich es mal röntgen lassen sollte, bei ihrer Hündin äußerte es sich ähnlich. Lotta hat von anfang an eine komische Springmanier, sie zieht die Beine unter den Bauch über normalen Sprüngen, nur bei Weitsprüngen streckt sie die Hinterbeine und den Rücken.
Spätestens Montag hab ich Gewissheit... aber so wie Frau ist macht sie sich jetzt schon einen Kopf Rolling Eyes , was ist wenn... Habe bei meiner TA angefragt, ob wir Lotta nicht mal röntgen könnten, außerhalb der Sprechstunde, erläuterte ihr das Problem und ohne Vermutung meiner Trainerin meinte sie schon, das könnte Cauda-Equina sein.
Hätte ich sie bloß vor Beginn des Springens röntgen lassen, wobei ändern täte es jetzt auch nichts.

Seit dem mir bewusst ist das was am Rücken sein könnte, fällt mir täglich etwas anderes auf: sie dreht und biegt sich am allerliebsten links, sie läuft an manchen Tagen steifer, läuft sich aber ein! Reagiert beim Abtasten der Wirbelsäule manchmal mit ausweichen vor Druck.

Liebe Grüße

cymberlie

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 14.05.10
Ort : Hunsrück

Nach oben Nach unten

Re: Cauda-Equina-Syndrom beim Hund

Beitrag von Fuddi am Fr Nov 18 2011, 21:53

Die Symptome von Cauda Equina sind unter anderem Schmerzen in der Lendenwirbelsäule und im Bereich des Kreuzbeins, die meisten Hunde wedeln mit dem Schwanz dann auch eher nur in eine Richtung und haben Probleme beim Hinlegen und Aufstehen, schleifen beim gehen die hinteren Zehen über den Boden und zeigen auch manchmal ataktische Bewegungsstörungen. Auf jeden Fall röntgen lassen, es gibt noch einige Differentialdiagnosen, so alleine von den Symptomen her kann man das nicht 100% sagen ob's Cauda Equina oder vielleicht doch was anderes ist.
avatar
Fuddi

Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 01.02.11
Ort : Südeifel

http://www.hors-e-motion.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten