Hilfszügel Halsverlängerer?

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Nedserd am Fr Feb 03 2012, 14:00

HZ haben nichts mit "braver" zu tun.
Ohne HZ kann man ein Pferd an der Longe nicht ordentlich arbeiten.
Meine Meinung Zwinker
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Gast am Fr Feb 03 2012, 14:48

@Nedserd schrieb:Ohne HZ kann man ein Pferd an der Longe nicht ordentlich arbeiten.
Meine Meinung Zwinker

Außer an der DOPPELlonge! Zwinker

Ich finde auch, dass man sich die Arbeit an der Longe mit dem HZ sehr gut einteilen kann:

Aufwärmen im Schritt/Trab erstmal ohne HZ, damit das Pferd sich lockern und schön v/a strecken kann. Anschließend HZ drauf und entsprechend dem Ausbildungsstand des Pferdes arbeiten: Der HZ dient dabei zur Anlehnung, wie beim reiten. ( Longierpeitsche als treibende Hilfe und inneres Bein ) Danach HZ wieder ab und Pferd in Dehnungshaltung ablongieren.

So habe ich es zumindest auch oft gemacht. Außer wenn ich über Stangen longiere- dabei hat meiner Ansicht nach ein HZ am Pferd nichts verloren, wegen Stolpergefahr.

Aber, wie gesagt, das beste ist echt die DL! Yes

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Sandra´s King am Fr Feb 03 2012, 14:56

@ nedserd & Javellin: also meint ihr man könne ein Pferd nur mit Doppellonge oder Hilfszügel gut arbeiten... an der Longe.

Puh... also dann machen ja alle die nach dem Longekurs arbeiten und nie HZ und eben auch keine Doppellonge nutzen alles falsch und ihr Pferd wird an der Longe nie richtig gearbeitet. Hm okay... seh ich nicht so.

Also gegen Doppellonge hab ich nix.. möchte ich auch gerne mal probieren - dazu habe ich leider bloß noch nicht das Equipment.
avatar
Sandra´s King

Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 08.06.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Gast am Fr Feb 03 2012, 14:58

@Sandra´s King schrieb:@ nedserd & Javellin: also meint ihr man könne ein Pferd nur mit Doppellonge oder Hilfszügel gut arbeiten... an der Longe.

Wo hab ich das denn gesagt bzw. behauptet? Verwirrt bin

Es ist grds. alles immer nur eine Frage des "gewusst wie"!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Sandra´s King am Fr Feb 03 2012, 15:04

Oh war nicht böse gemeint... es klang so

Nedserd schrieb:Ohne HZ kann man ein Pferd an der Longe nicht ordentlich arbeiten.
Meine Meinung Zwinker



Außer an der DOPPELlonge! Zwinker

avatar
Sandra´s King

Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 08.06.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Gast am Fr Feb 03 2012, 15:07

Oje, bei Dir muss man aber echt sorgsam auf die Wortwahl und Formulierung achten! lol Zwinker

Erklär doch bitte mal kurz diesen Longenkurs. Hab schon oft davon gehört aber keine Erfahrung damit.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Sandra´s King am Fr Feb 03 2012, 15:19

Ja ist ja auch n brisantes Thema... und jeder will immer nur das Beste für sein Pferd und manchmal möchte man halt gerne jemanden überzeugen, weil man denkt man macht es so richtig und dann kommen ganz andere Argumente und hin und her Lächeln Also verstehst schon Zwinker

Hier kannst du dir ein paar Videos und Berichte ansehen.
http://www.wege-zum-pferd.de/finder.php

Ich habe dieses Führen in Stellung ausprobiert und hatte das Gefühl, dass es viel geholfen hat. Ich beginne das Longieren jetzt so. Außerdem hat sich meine Körperhaltung beim Longieren geändert.
Ich laufe an der Longe sehr viel mit. King geht meistens nicht einfach auf dem Zirkel, sondern auch mal ganze Bahn. Oder ich wechsle vom Zirkel oben in der Halle in den unten oder den mittleren - Zirkel verkleinern - vergrößern.
Ich finde an den Videos kann man einfach super erkennen, wie es dann mal aussehen soll. Genauer beschreiben kann ich es nicht. Da lohnt es sich vielleicht, wenn du es dir einmal ansiehst. Vielleicht hab ich auch einfach Glück, dass King sich gerne auf diese Art einlässt und es relativ schnell verstanden hat (bei anderen Dingen ist das nicht so)... perfekt ist es natürlich noch nicht - wir sind auf einem guten Weg.
avatar
Sandra´s King

Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 08.06.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Funi am Fr Feb 03 2012, 16:37

das Prinzip vom LK ist das, dass dem Pferd zu erst aus der Nähe beigebracht wird wie es gesund an der Longe läuft -> Führen in Stellung am Kappzaum

Hat Pferd das gelernt, geht man in die Distanz und zum Longieren über.
(so die grob Fassung)

Wir haben aber einen LK Thread da gibt einiges zu lesen: http://www.sanftespferd.com/t481-der-longenkurs

Longieren ist auch ohne HZ -ganz ohne Frage- korrekt möglich!

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11344
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Amigo1595 am Fr Feb 03 2012, 17:17

Hu das wird ja immer spannender hier....

Wo wir schon beim Longieren mit HZ sind:

Also, Problem bei mir ist das Amigo "nicht kapiert", das er im Kreis laufen soll... An der geschlossenen Seite kein Thema, sobald es aber ans "abbiegen" geht ist es vorbei, er will halt gradeaus weiterlaufen.... Und dazu kommt dann das Problem mit der
V/A - Geschichte..... Manchmal macht er es, von allein ( longiere mit Kappzaum und versuche nach LK zu arbeiten... ), kommt also runter, in den Momenten sehe ich auch dass er wirklich über den Rücken kommt, aber das sind halt manchmal bloss Sekunden.... Wenige.... Und dann kommt schon wieder die offene Zirkelseite und weil er eben nicht im Kreis laufen will/kann (?) muss ich mit der Hand bissel "anfassen" und dann kommt er zwar rum, macht 'nen, naja halbwegs vernünftigen Kreis aber schon ist es vorbei mit V/A....

Hab jetzt auch schon überlegt HZ zu nutzen, evtl. Chambon oder Halsverlängerer aber hab ja hier schon gelesen dass die gar nicht gut sein sollen also dann wohl eher nicht... ( hab ihn damit, also mit Chambon früher auf Empfehlung des damaligen RL longiert weil er null PLan von nix hatte, hatte das Gefühl es hat bissel was gebracht...?! )???

Was würdet ihr mir denn diesbezüglich empfehlen/wozu raten/ wovon abraten??? Jetzt bin ich gespannt, bin nämlich beim Thema HZ etwas zweigeteilter Ansicht.....
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8888
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Funi am Fr Feb 03 2012, 17:35

ich würde ihm ne äußere Begrenzung schaffen: Round Pen, Platz/Halle wenn möglich abstecken oder mit Pylonen, Stangen oÄ was bauen und mal sehen wie es dann läuft Zwinker

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11344
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Nonstop Hanover am Fr Feb 03 2012, 18:53

Also ich bin seit heute noch weniger von HZ überzeugt. Bzw glaube ich, dass JEDES Pferd auch ohne passabel laufen kann, auch wenns Arbeit ist.

Ich hatte Beritt mit JoJo. Am Mi ist er gelaufen ... schreck Er hat der RL fast ne Kopfnuss gegeben, sohoch war sein Kopf. Er war so verkrampft im Rücken, dass die Muskeln gezittert haben.

Heute haben wir ihn ganz kurz an der Longe mit HZ longiert (meiner Meinung nach GROTTIG! Er lief garnicht vorwärts, er konnte kaum traben, im Schritt ging es.) Danach geritten, OHNE HZ und er lief total toll!!! Er ließ sich fallen und gab den Rücken schön her. Da war kein Muskelzittern. Es fiel ihm nat. nicht leicht, aber er hat das VA gesucht. Das ist für mich das Zeichen, dass es auch ohne HZ geht.
avatar
Nonstop Hanover

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Mainz

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Nonstop Hanover am Fr Feb 03 2012, 18:53

Ps. ich arbeite auch nach dem LK, ganz frisch und ich werde meinen Traber auch weiterhin danach longieren, die RL macht zum ablongieren die Dreiecker drauf, ICH nicht.. Ich hoffe, dass ers so auch lernt.
avatar
Nonstop Hanover

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Mainz

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Amigo1595 am Fr Feb 03 2012, 19:06

@Funi: Round Pen haben wir leider nicht zur Verfügung... Dann werd ich wohl doch mal in den sauren Apfel beissen müssen und mir irgend eine nicht ganz soooo aufwendige Konstruktion zur Abteilung einfallen lassen.... Hatte schon überlegt das mit Sprungständern und dann halt mehreren Stangen zu machen, ist halt ne ewige Schlepperei aber gut, wahrscheinlich muss das anfangs bis er es versteht.... Vlt. reichen dann nach ner Weile ja mal paar Pylonen als Markierungspunkte?!
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8888
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Ósk am Fr Feb 03 2012, 19:10

Vllt kannst du auch Sprungständer und aneinander geknotete Strohbänder oder Flatterband nehmen
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4124
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Jojo am Fr Feb 03 2012, 19:28

Aur.rodi hatte anfangs auch eine Phase, wo er an der offenen Seite "abgedriftet" ist. Erst dachten wir er versteht es nicht, dann dachten wir er will uns veräppeln. Als wir dann angefangen haben mit dem Longenkurs zu arbeiten, bekamen wir dieses "Problem" in den Griff. Ihm hat es wahrscheinlich wehgetan.
avatar
Jojo

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Fulda

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Nedserd am Fr Feb 03 2012, 19:44

@Amigo
Ich würde dir normale Ausbinder empfehlen, diese begrenzen das Pferd seitlich. Chambon und Halsverlängerer dagegen gar nicht.

@Nonstop
Vielleicht war er auch einfach zu kurz ausgebunden? Gerade bei jungen Pferden, oder welche die es nicht kennen muss man zuerst länger ausbinden.


Wenn ich das Pferd vorne nicht abfange egal ob beim reiten oder beim longieren, verpufft doch alles was ich von hinten treibe und das Pferd fällt auseinander. Und das ist für mich kein ordentliches Arbeiten.

Wie ist das beim LK geregelt/erklärt oder wie auch immer? Zwinker
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Jojo am Fr Feb 03 2012, 19:55

der LK fängt erstmal damit an, dem Pferd zu zeigen, wie es sich angenehm Stellen kann, der nächste Schritt ist das übertreten lassen, dabei läuft man noch direkt neben dem Pferd um es zu ggf. zu korrigieren. dann fängt man an in immer größerwerdenden Abständen zu arbeiten, erstmal Schritt, dann Trab usw, im Vordergrund steht, dass das Pferd lernt, sich gesund zu Stellen, zu Biegen, unter den Schwerpunkt zu treten, sich selbst zu tragen, die innere Schulter zu heben und V/A zu gehen.
avatar
Jojo

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Fulda

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Nedserd am Fr Feb 03 2012, 20:05

Das ist irgend wie keine Anwort auf mein Frage Verwirrt bin

So klingt es ja als würde man sein Pferd an der Longe bewegen, aber nicht arbeiten.
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Jojo am Fr Feb 03 2012, 20:27

wieso nicht arbeiten?
es lernt wie es schmerzfrei laufen kann, wird auf das richtige Tragen des Reitergewichtsvorbereitet, und das wichtigste: es baut die richtigen Muskeln auf.
Ich definiere das als Arbeiten.
avatar
Jojo

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Fulda

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Ósk am Fr Feb 03 2012, 20:36

Andere Frage: Was arbeitest du mit HZ?
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4124
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Amigo1595 am Fr Feb 03 2012, 20:44

@Jojo: Hmm versuche ja auch nach LK zu arbeiten, aber weiss halt immer nicht ob das im Schritt dann so richtig ist wie ich es mache, und antraben so nah an der Hand ist noch ein Akt für sich... Hab immer "Angst" das das für ihn nicht gut ist wenn er auf so nem kleinen Kreis laufen muss wegen seiner Verletzung letztes jahr...


@Nedserd: Echt, normale Ausbinder, ok an die hätte ich jetz nicht vorrangig gedacht dachte die sind viel zu unflexibel und geben ihm nicht die Möglichkeit, von selbst ins V/A zu finden???
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8888
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Nedserd am Fr Feb 03 2012, 21:20

@Jojo
ein korrekt verschnallter dem Pferd angepasster HZ fügt dem Pferd keine Schmerzen zu!!!!
Für mich klingt es eher wie das Pferd lösen, aber beim Arbeiten sollte vermehrt last mit der Hinterhand aufgenommen werde.

@Osk
Für mich geht es dabei um nichts spezielles, er gehört auch für die normale Trab und Galopp arbeit dazu.

@Amigo
Normale Ausbinder begrenzen zur Seite, wenn du sie aber länger verschnallst (also nicht normal das der Kopf vor der Senkrechten ist) hat er natürlich auch die möglichkeit V/A zu gehen. Zum anderen ist doch auch das Ziel beim reiten das Pferd an den Zügel geht (also das Gebiss sucht und daran seine Anlehnung findet), egal in welcher Aufrichtung, auch V/A. Aber wenn auch beim longieren, wie zum Beispiel bei Dreieckszügeln nie was da ist wo es diese Anlehnung findet, wie kann man dann so sein pferd auf die reiterliche Arbeit vorbereiten?

Nochmal zur Erklärung:
Wenn ich vorn keine Begrenzung habe bringt alles was ich von hinten treibe nichta, es verpufft und das Pferd geht nicht geschlossen sondern fällt auseinander. Arbeit hat für mich etwas mit Lastaufnahme zu tun was beim LK, so wie ihr es beschrieben wird nicht möglich ist. Denn ein Übertreten ist keine Lastaufnahme.
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Ósk am Fr Feb 03 2012, 21:37

Doch beim auch beim Longieren mit Kappzaum ohne Hilfszügel ist eine Anlehnung möglich. Und zwar an die Longenhand. Bei Gelegenheit mach ich mal Fotos/Videos davon.
Und es kommt auch bei korrekter Ausführung definitiv zu einer Lastaufnahme mit damit verbundener Absenkung der HH.
Ich sehe HZ auch deshalb als problematisch an, da man sie ja nicht während der Arbeit variieren kann. Ebensowenig kann ich mal mehr und mal weniger Stellung verlangen, weil der HZ mir da die ganze Zeit reinpfuscht. Und das Pferd soll sich die Anlehnung suchen, nicht sich da rein hängen.
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4124
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Nedserd am Fr Feb 03 2012, 21:46

Also parriert ihr sozusagen am Kappzaum und fangt damit das von hinten getreibene ab?
Ergibt schon eher einen Sinn!

Da ich sowieso aller 5-10 min die Hand wechsel kann ich da auch immer wieder die HZ verstellen.
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Gast am Fr Feb 03 2012, 21:53

@Nedserd schrieb:@Aber wenn auch beim longieren, wie zum Beispiel bei Dreieckszügeln nie was da ist wo es diese Anlehnung findet, wie kann man dann so sein pferd auf die reiterliche Arbeit vorbereiten?

Wieso denn nicht? Verwirrt bin Natürlich findet das Pferd an den Dreieckern Anlehnung! Wie benutzt DU die denn, dass das nicht funktioniert? Zudem begrenzt er das Pferd auch nach unten- im Gegensatz zu den Ausbindern.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten