Hilfszügel Halsverlängerer?

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von shakira96 am Fr Nov 18 2011, 15:02

Hey,

ich wollte mal in die Runde fragen, ob ihr Erfahrung mit einem Halsverlängerer gemacht habt, ob dazu ein bestimmtes Können gefordert ist, ob es dem Pferd schadet/oder weiterbringt...

Ich habe mir vor kurzem solche gekauft, möchte dennoch vor der Anwendung wissen, ob es schadet oder einfach nur 'schnickschnack' ist Yes

LG marie Wink
avatar
shakira96

Anzahl der Beiträge : 2296
Anmeldedatum : 17.11.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Ósk am Fr Nov 18 2011, 15:14

Von Halsverlängerern würde ich sofort Abstand nehmen. Tausch sie um, wenn es noch geht!
Bringen tun sie NIX, ausser den Unterhals wie ein Expander zu vergrössern und dem Pferd beibringen sich auf ihnen abzustützen. Und das willst du doch nicht ?!

Ein Pferd soll lernen, seinen Hals mit der Oberhalsmuskulatur zu tragen, den Nacken-Rückenbandapparat zu benutzen und den Rücken aufzuwölben und nicht, sich auf dem Unterhals und dem Zügel abzustützen. Durch den elastischen Ausbinder wird aber genau DAS passieren. Zwinker

Wozu willst du sie denn anwenden? Bzw. warum hast du sie gekauft?

Abgesehen von der Konstruktion der Halsverlängerer an sich, stellt sich auch noch die Frage warum man ausbindet. Meiner meinung nach verbieten sich Ausbinder so lange, bis das Pferd gelernt hat sich selbst zu tragen, also genügend Kraft bzw. Muskulatur hat. Vorher Zwingt man nur den Kopf des Pferdes in eine bestimmte Position. Gutes Laufen erkennt man nur nicht an der isolierten Kopfhaltung.
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4122
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von shakira96 am Fr Nov 18 2011, 15:29

Gekauft ist indirekt!
Ich habe sie von meiner Cousine bekommen, für 1 Euro...
Sie konnte mir den genauen Verwendungszweck nicht erklären, somit habe ich gedacht, ich informiere mich jetzt mal hier!
Ich möchte meinem Pferdchen auf keinen Fall schaden, somit werden sie jetzt wohl im Schrank 'vergammeln' Lächeln
Danke für die Antwort,
LG
avatar
shakira96

Anzahl der Beiträge : 2296
Anmeldedatum : 17.11.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Ósk am Fr Nov 18 2011, 15:32

Achso, ja dann...kannst sie auch als elastische Wäscheleine benutzen lol
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4122
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von shakira96 am Fr Nov 18 2011, 15:47

das nenn' ich eine Idee Lächeln
avatar
shakira96

Anzahl der Beiträge : 2296
Anmeldedatum : 17.11.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Gino ♥ Stupsepferd am Fr Nov 18 2011, 19:02

Ich würd von denen auch eher abraten!
Die üben sehr viel Druck auf das Genick aus und ziehen die Lefzen hoch.
Und wenn sich das Pferd mal nach unten dehnt (und nicht mit Gegendruck im Genick reagiert)
gibt das Gummi nur bis zu einer gewissen Länge nach und zieht sich dann ruckartig zusammen. Dann bekommt das Pferd einen Ruck ins Maul und hat eher schlechtere Erfahrungen mit dem V/A als gute.
Zumindest seh ich das so Pfeiff
avatar
Gino ♥ Stupsepferd

Anzahl der Beiträge : 371
Anmeldedatum : 31.01.11
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Bláinn am Fr Nov 18 2011, 20:04

Auch ein absolutes Nein von meiner Seite.

Wenn schon Hilfszügel dann Dreiecker, aber das beste finde ich immer noch die Langzügelarbeit bzw das Longieren nach dem Longenkurs (findest du hier auch einen Thread dazu)

So zeigst du deinem Pferd nämlich den richtigen und entspannten Weg in die Tiefe - und keinen erzwungenen!
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6934
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Jojo am Fr Nov 18 2011, 20:07

Grundsätzlich: Rate ich dir davon ab!
Bei Shakira wäre es so oder so nicht sinnvoll... sie läuft ja so àuch gut, oder?!
Lg
avatar
Jojo

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Fulda

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von shakira96 am Fr Nov 18 2011, 22:45

es geht hier ja nun nicht um Shakira Lächeln
avatar
shakira96

Anzahl der Beiträge : 2296
Anmeldedatum : 17.11.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Vina am Sa Nov 19 2011, 01:17

Egal welches Pferd, Hilfszügel geben dem Pferd das Gefühl eingeschränkt zu sein !
Äußerliche Losgelassenheit geht auch nur mit innerer Losgelassenheit & daraus folgt gezwungenermaßen, dass Pferdchen nicht losgelassen laufen kann. Psychisch festgehalten punkt punkt punkt
Egal ob es um Shakira geht oder nicht, jedes Pferd hat das Recht ohne Hilfszügel ausgebildet zu werden, denn es gibt immer auch einen zwangloseren Weg Zwinker
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Baracuda am Sa Nov 19 2011, 07:18

Vina schrieb:Egal ob es um Shakira geht oder nicht, jedes Pferd hat das Recht ohne Hilfszügel ausgebildet zu werden, denn es gibt immer auch einen zwangloseren Weg Zwinker

naja ich persönlich sehe es nicht so das jede Art von Hilfszügel immer gleich mit viel Zwang zu tun hat. Kommt ja auch immer darauf an wie man das verschnallt.
Luci kann ja nun schon sehr lange Zeit nur sehr eingeschränkt geritten werden, also habe ich mehr an der Longe mit ihr gemacht. Sie drückte immer sehr extrem den Rücken runter und den Kopf wie Giraffe nach oben. Habe dann angefangen die kleinste Bewegung nach unten zu loben, sie über Stangen laufen lassen usw. Alles brachte nicht so den Erfolg. So griff ich dann zu meinen Dreieckern, verschnallte sie im aller letzten Loch, so das sie quasi da rum lapperten und habe das Pferdchen damit ein einziges mal Longiert. Dank der Dreiecker dehnte sie sich leichter nach unten (da sie dort eben Anlehnung und Unterstützung bekam) Ich habe daraus eine Party mit super viel Lob gemacht und von dem Tag an hatte sie begriffen was ich will und versucht das nun auch ohne die Hilfszügel umzusetzten, nur das sie dann eben genau so viel Lob bekommt. Lächeln
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von sisi am Sa Nov 19 2011, 08:17

Ich denke auch, einige Hilfszügel haben in den richtigen Händen und richtig benutzt ihre Daseinsfunktion. Und wenn sie nur zur Korrektur für einen bestimmten Zeitraum benutzt werden, dann hab ich kein Problem damit.

Allerdings find ich diesen Halsverlängerer auch nicht gut. Da gibt es bessere Alternativen.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Ósk am Sa Nov 19 2011, 09:48

Der Meinung von Sisi schliesse ich mich an. Gewisse Hilfszügel haben in gewissen Situationen in Profihänden ihre Berechtigung. Dazu gehören für mich z.B. Ausbinder ohne Gummiringe und Dreiecks- bzw. Laufferzügel. Bei der Erarbeitung der Schulen über der Erde, oder zwischen den Pilaren. Oder eben in einem Solchen Fall wie Bara beschrieben hat. Wichig ist dabei nur, wie Bara gesagt hat die Dreiecker extrem lang zu verschnallen, damit das Pferd wenn es den Kopf senkt nicht hinter die Senkrechte kommt sondern die Ganaschen öffnen kann.

Am Anfang der Jungpferdeausbildung haben Ausbinder mMn nichts zu suchen. Ein Jungpferd/sehr untrainiertes Pferd hat noch gar nicht die Kraft so lange diese Positionen zu halten. Das muss man respektieren und langsam aufbauen. Genickschmerzen möchte ich nicht provozieren.

Und dehnbare Ausbinder No
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4122
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Vina am Sa Nov 19 2011, 15:47

Dehnbar bedeutet doch im Prinzip nur, dass sie auf Druck länger werden, was aber gleichzeitig Zug bedeutet ...!?
Meine Erfahrungen mit Hilfszügeln und Ausbindern sind nunmal nicht allzu gut. Die Verschnallung war eben meist in der Art, dass Pferdchen seinen Kopf NUR in dieser Haltung halten kann & Abstrecken beispielsweise bei Ausbindern nicht möglich war. Ich kenne sie eben nur so, dass sie Pferdchen "in Form" zwingen und nicht dorthin weisen.
Einmalig in Ordnung und als Wegweiser ja. Bara wollte ja den Weg nach unten zeigen, aber meistens gilt eben doch die Meinung, dass der Kopf unten gleich einen gewölbten Rücken bedeutet und dem ist ja nicht so.
Es gehört eben noch mehr dazu & da befürchte ich, dass das durch die Verwendung ( & den Gedanken :" Hilfszügel lösen all meine Probleme, weil mein Pferd dann in Form läuft")
verloren geht.
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von fribi am Sa Nov 19 2011, 17:30

Ich gehöre ja auch zu der "Keine-Hiflszügel-Fraktion". Zum longieren könnte ich mir höchstens das Chambon vorstellen, das dem Pferd ungehindert alle Wege des Kopfes frei lässt - außer nach oben.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Ósk am Sa Nov 19 2011, 19:52

Allein schon der Ausdruck "in Form gehen" oder "in Haltung gehen" verrät doch schon meist wieviel man von der Dressur verstanden hat. Gutes Laufen erkennt man nicht an der isolierten Kopfhaltung.
Eine alte Regel besagt, dass die Verlängerung der Nasen-Stirnlinie dorthin zeigen soll wo das Vorderbein auffusst. Zudem gibt es nicht DIE ideale Haltung für alle Situationen. Jeder der sich mit Trainingslehre beschäftigt weiss, dass Muskeln nur durch ein Wechselspiel aus An- und Entspannung wachsen können und gesund bleiben. Sonst wird aus ANspannung schnell VERspannung.
Zwinker
Aber das brauch ich euch glaub ich nicht zu erzählen Friends

@Jojo: wir scheinen uns wirklich sehr ähnlich zu sein...
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4122
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Vina am Sa Nov 19 2011, 20:53

Ósk schrieb:Allein schon der Ausdruck "in Form gehen" oder "in Haltung gehen" verrät doch schon meist wieviel man von der Dressur verstanden hat. Gutes Laufen erkennt man nicht an der isolierten Kopfhaltung.
Eine alte Regel besagt, dass die Verlängerung der Nasen-Stirnlinie dorthin zeigen soll wo das Vorderbein auffusst. Zudem gibt es nicht DIE ideale Haltung für alle Situationen. Jeder der sich mit Trainingslehre beschäftigt weiss, dass Muskeln nur durch ein Wechselspiel aus An- und Entspannung wachsen können und gesund bleiben. Sonst wird aus ANspannung schnell VERspannung.
Zwinker
Aber das brauch ich euch glaub ich nicht zu erzählen Friends

@Jojo: wir scheinen uns wirklich sehr ähnlich zu sein...
das ist das, was ich sagen will Yes
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Rund um Hilfszügel

Beitrag von Monky am Do Feb 02 2012, 17:40

Da ich in den Stories das Thema wegen verschiedenen Ausbindern und Hilfszügeln gelesen habe, möchte ich die Pro und Contras hier in einem Thread sammeln. Ich bitte euch, trotz diesem schwierigen Thema die Diskussion friedlich zu gestalten. Yes

Viel Spaß Wink

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Sandra´s King am Do Feb 02 2012, 18:08

Hihihi meinst du hier fliegen die Fetzen Kitzel Nee das wäre blöd. Ist ja auch gut, dass es unterschiedliche Meinungen gibt.

Also mein Kurz-Fazit ich bin dagegen zrs bin dafür,dass das Pferd von hinten nach vorne gearbeitet wird und somit die Tiefe findet. Gerade wenn sie jung sind, müssen sie erst lernen sich auszubalancieren. Verbunden mit der Bodenarbeit nach dem Longenkurs kann man viel erreichen. Zwinker
avatar
Sandra´s King

Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 08.06.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von gipsyking am Do Feb 02 2012, 18:24

Auch wenn man dagegen ist, darf man Hilfszügel und ihre Wirkungsweisen ja kennen.

Ich bin übrigens nicht dagegen.

Es gibt immer Situationen, Reiter (z.B. Anfänger), Pferde, etc., wo HZ sinnvoll und nützlich sind.

Macht man z.B. das Longierabzeichen, muss man Hilfszügel auch beschreiben können.

Ob man sie nun in der Prüfung nimmt oder nicht. Man muss sie trotzdem kennen.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Baracuda am Do Feb 02 2012, 18:44

ach, ich bin ein bisschen von beidem...
Ich finde den Spruch: So wenig Leder wie möglich am Pferd : gut und versuche auch so weit es geht das umzusetzten.
Allerdings gibt es Momente wo es mir schwer fällt dem Pferd zu vermittel was genau ich nun meine. 1 solcher Punkt war das Laufen an der Longe. Ich habe es zuerst nur am Halfter ohne alles versucht. Luci ist ein Pferd welches gerne den Rücken runter und den Kopf wie Giraffe rauf nimmt. Ich habe jede noch so kleine Bewegung nach unten gelobt,, Teils richtig übertrieben... Das Pferd hat auch recht schnell verstanden das runter wohl gut ist, sie hat aber dann quasi nur mit dem Kopf /Hals gewippt,, also runter, Lob abwarten, rauf und rennen. Der Rücken war immer, auch wenn der Hals runter war, restlos verspannt...
Ich habe dann zu Dreieckszügel und Longiergurt gegriffen. Diese wurden sehr locker verschnallt so das sie quasi laufen konnte wie sie wollte aber trotzdem eine leichte Führung nach unten hatte. Und was soll ich sagen, oh Wunder, plötzlich hat sie verstanden was ich meine... Sie kam dann quasi runter,, ich total die Party gemacht deswegen,,, Und von daher hat es auch ohne HZ immer besser und besser geklappt...
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Bláinn am Do Feb 02 2012, 18:46

Hatten wir nicht schon mal eine Diskussion über Hilfszügel??? Verwirrt bin
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6934
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Baracuda am Do Feb 02 2012, 18:47

Bláinn schrieb:Hatten wir nicht schon mal eine Diskussion über Hilfszügel??? Verwirrt bin

jup, ich habe dort so ziemlich das selbe geschrieben wie hier Lächeln
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Ósk am Do Feb 02 2012, 18:52

Ich bin auch gegen Hilfszügel. Ich selbst benutze keine und werde auch keine benutzen. Es sei denn, ich komme iwann in die höheren Weihen der Handarbeit. Da finde ich Lederausbinder ohne Gummiringe in Ordnung. Akzeptabel finde ich auch noch Dreiecks-/Laufferzügel oder Ausbinder lang genug verschnallt bei der Sitzschulung an der Longe. Aber NUR, wenn das Lehrpferd entsprechend ausgebildet ist und sich soweit selbst tragen kann, was leider viel zu selten der Fall ist.

In der Normalen Arbeit sollten Hilfszügel tabu sein. Man kommt auch mit ehrlicher Arbeit zum Ziel. Gut, in seltenen Fällen mögen ein langer Dreieckszügel sinnvoll sein. Das sollte aber die absolute Ausnahme sein (wie bei bara) und nicht zur Dauerkrücke werden. Die oft gängige Praxis Anfänger grundsätzlich nur auf ausgebundenen Pferden reiten zu lassen oder Schulpferde generell auszubinden gefällt mir gar nicht. Ein korrekt laufendes Pferd erkennt man nicht an der isolierten Kopfhaltung und die wenigsten Schulpferde sind so gut ausgebildet und trainiert, als dass sie reell mit Ausbindern laufen könnten
Ganz und gar nicht gut finde ich jegliche Arten von elastischen Hilfszügeln, sowie Thiedemann- und Schlaufzügel. Die gehören wenn überhaupt in die Hände von extrem guten Reitern und die brauchen sie nicht.

avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4122
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Fellnase am Do Feb 02 2012, 19:03

OT: Ich habe die Threads zusammengefügt
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Hilfszügel Halsverlängerer?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten