Gebisse

Seite 6 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Gebisse

Beitrag von nicolini am Mi Feb 15 2012, 11:19

Ich probier jetzt mal mit einem 15er und dann mal schauen.

Was haltet ihr von Ledergebissen?
Die sollen ja auch das Kauen fördern.
avatar
nicolini

Anzahl der Beiträge : 6813
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : irgendwo im nirgendwo

Nach oben Nach unten

Re: Gebisse

Beitrag von Gast am Mi Feb 15 2012, 15:26

@nicolini schrieb:Was haltet ihr von Ledergebissen?
Die sollen ja auch das Kauen fördern.

Hmm, von Ledergebissen habe ich zwar keine Ahnung, aber nachdem ich, seit ich mit dem LG-Zaum reite, ja nun gesehen habe, dass ein Pferd sogar OHNE Gebiss kaut, wenn es entsprechend geritten wird, würde ich mir die Extra-Ausgaben für ein Ledergebiss wohl eher sparen. Zwinker

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gebisse

Beitrag von Jojo am Mi Feb 15 2012, 21:40

Also Ledergebiss ist eig nicht schlecht, braucht halt dementsprechende Pflege, und man darf den Riemen(der da dran ist) nicht zu fest zu machen.
Geritten bin ich noch nie damit, kenne aber eine die ziemlich oft damit reitet und sie, und ihr Pferdche, kommen gut damit klar.
avatar
Jojo

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Fulda

Nach oben Nach unten

Re: Gebisse

Beitrag von nicolini am Do Feb 16 2012, 19:53

Javellin schrieb:Hmm, von Ledergebissen habe ich zwar keine Ahnung, aber nachdem ich, seit ich mit dem LG-Zaum reite, ja nun gesehen habe, dass ein Pferd sogar OHNE Gebiss kaut, wenn es entsprechend geritten wird, würde ich mir die Extra-Ausgaben für ein Ledergebiss wohl eher sparen. Zwinker

Und genau da ist der Haken, die Pferde sind nicht allzu gut geritten.
Wenn die im Sommer wieder 24h auf der Weide stehen, könnte ich das gebisslos mal auf der Weide probieren (reizt mich ja schon), aber da wir sonst immer nur ins Gelände gehen...nix, da isse unhaltbar ohne Gebiss.
Und da sie eh Gebisse nicht so sehr mag, such ich nach einer angenehmen Alternative.
avatar
nicolini

Anzahl der Beiträge : 6813
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : irgendwo im nirgendwo

Nach oben Nach unten

Re: Gebisse

Beitrag von Gast am Do Feb 16 2012, 20:15

@ nicolini: Was sind das denn für Pferde? Und mit was für Gebissen werden sie normalerweise geritten?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gebisse

Beitrag von nicolini am Do Feb 16 2012, 20:31

@jav
Sind Pferde, die sich ein Bauer nebenbei hält...sprich sehr wenig Zeit hat und nur sporadisch mal sattelt und ins gelände geht und dann gern mal etwas schneller...sprich die kennen ihre Strecken und ein bewegnugsfreudiges Pferd versucht das ja zu nutzen...
Die haben ganz normale Wassertrensen aus Edelstahl.
avatar
nicolini

Anzahl der Beiträge : 6813
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : irgendwo im nirgendwo

Nach oben Nach unten

Re: Gebisse

Beitrag von FeelThisLove am Do Feb 23 2012, 19:36

hey Lächeln

habe gerade auf seite 117 der neuen cavallo dieses ledergebiss gesehen.
kennt das jemand?
wie findet ihr es , und glaubt ihr , dass es sinnvoll ist?

avatar
FeelThisLove

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 30.01.12
Ort : Göttingen

Nach oben Nach unten

Re: Gebisse

Beitrag von Pensiero am Do Mai 10 2012, 09:05

Ich suche ein Spezialgebiss. Meine RL hat ein einfach gebrochenes Gebiss, welches ziemlich dick ist und auf jeder Seite 4 Rollen hat. Sie hat das damals auf einer Messe gekauft, ist schon Jahre her. Hersteller: Keine Ahnung.

Nun liebt mein Großer dieses Gebiss. Es sieht zwar wüst aus weil es so massiv ist, aber er tritt so schön an den Zügel heran und verwirft sich mit diesem Gebiss nicht.

Da ich nicht dauernd das Gebiss der RL ausleihen kann möchte ich selbst eines kaufen.
Leider ist das gar nicht so einfach zu finden.
So sieht es aus:

http://www.ekkia.de/produits/?id_cat=373&TACPRO=F0255

Ich brauche es aber in der Größe 155mm - und es ist eh schon schwierig ein normales Gebiss in der Größe zu finden...

Ich hab schon viele Versandhäuser und Gebisshersteller abgeklappert, auch Auktionshäuser... ich werde einfach nicht fündig.

Kann mir jemand einen Tipp geben?

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5210
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Gebisse

Beitrag von blondie am Do Mai 10 2012, 09:58

hm find da jetzt auch nix so auf die Schnelle... das Pessoa gibts nur bis 13,5cm

Abkaufen kannst du ihr das nicht?

oder bei Pessoa dirket mal anfragen?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17938
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Gebisse

Beitrag von Monky am Do Mai 10 2012, 11:26

Hast du schon mal ein anderes Gebiss in der selben Stärke getestet, ob er da nicht genau so gut rann geht ?

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Gebisse

Beitrag von sisi am Do Mai 10 2012, 11:59

Puh, in der Größe wird das sicher schwierig. Hab dieses hier gefunden, aber das geht auch nur bis 14,5.
http://www.thehorsebitshop.co.uk/product.php?xProd=524

Dieses gibt es in 6 Zoll, das sind 15,2 cm.

http://www.thesaddleryshop.co.uk/P/Loose_Ring_Cherry_Roller_Snaffle_cherry_roller_horse_bit-%28331%29.aspx

Schau mal unter Cherry roller bit bei google. Viele englische Seiten senden auch nach Deutschland.

_________________
"It's impossible", said pride. "It's risky", said experience. "It's pointless", said reason. "Give it a try", wispered the heart. - Unknown
avatar
sisi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Gebisse

Beitrag von Pensiero am Do Mai 10 2012, 12:48

@blondie: Ich glaube nicht, dass sie es hergeben will, weil sie auch immer gerne für alle Fälle vorbereitet ist.

@Monky: So in der Art hab ich es auch schon probiert, aber das war nix. Er liebt diese Rollen. Sonst kaut er nie, egal mit welchem Gebiss. Mit diesem Gebiss war das plötzlich gegeben.

@sisi: Vielen Dank für die Tipps, sehr gut! Hab beim Schockemöhle ein tolles Gebiss gefunden - aber preislich fern von meinen Vorstellungen.


Ich suche weiter!

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5210
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Gebisse

Beitrag von blondie am Do Mai 10 2012, 13:40

und einfach ein anderes Gebiss mit rollen?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17938
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Gebisse

Beitrag von Pensiero am Do Mai 10 2012, 13:47

Ich find nur Rollengebisse bis zu einer Größe von 145mm, aber keinen Deut größer... Und es sollte schon auch "mächtig" sein. Denn Rano mag wohl mehr im Maul haben. Reite ich auf Kandare, auch wenn ich nur den Trensenzügel einsetze, tritt er schon besser ans Gebiss heran. Er mag das wohl...

Aber ich kann und will nicht immer nur auf Kandare reiten!

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5210
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Gebisse

Beitrag von Little Pony am Fr Mai 25 2012, 10:09

Ich hatte bei meinem kleinen Hafi zum Einreiten eine normale Remontentrense, doppelt gebrochen... Das mittlere Stück war drehbar, was ihm total gut gefallen hat...
Nach einem halben Jahr haben wir dann auf Remontentrense umgestallt, wo das Stück in der Mitte totalst dünn war, aber nicht mehr drehbar... Das hat ihm dann auch gefallen und war dann auch etwas besser...
Aber am Anfang würd ich son drehbares Teil in der Mitte enpfehlen!
avatar
Little Pony

Anzahl der Beiträge : 3500
Anmeldedatum : 25.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Gebisse

Beitrag von Serinka am Di Mai 29 2012, 19:53

Ich habe bei Serinka verschiedene Gebisse ausprobiert. Anfangs hatte sie (noch vom Vorbesitzer) eine Trense mit einfach gebrochenem Gebiss. Allerdings hasste sie dieses Gebiss, es war zum Ende hin furchtbar dick und außerdem eine Größe zu groß für sie.
Ich habe dann diverse andere Gebisse ausprobiert, um zu sehen mit welchem sie am liebsten läuft. Irgendwann gab ich schonmal bei den einfach gebrochenen Gebissen auf, mochte sie nicht. Keines.
Bei den doppelt gebrochenen ging es besser.
Ich habe das "Silk Steel Ausbildungsgebiss", welches meine Stute liebt. Es ist auch, alleine schon vom Namen her, für junge Pferde geeignet und besitzt ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Aus Edelstahl außerdem sehr maulfreundlich Lächeln
avatar
Serinka

Anzahl der Beiträge : 652
Anmeldedatum : 04.06.11
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Re: Gebisse

Beitrag von Sternchen am Di Mai 29 2012, 20:27

Mein Ex Pflegepony hatte eine dicke Olivenkopftrense - er hasste sie. ich hab es dann mit einem doppelt gebrochenen Gebiss versucht - das nahm er lieber, und war damit auch gut zu reiten, also besser als mit dem dicken einfach gebrochenen Gebiss.
Danach sind wir allerdings auf gebisslos (Knotenhalfter) umgestiegen.
avatar
Sternchen

Anzahl der Beiträge : 781
Anmeldedatum : 02.03.12
Ort : Österreich

Nach oben Nach unten

Re: Gebisse

Beitrag von Shini am Di Mai 29 2012, 22:41

Lokki hatte als wir ihn bekommen haben eine doppelt-gebrochene Wassertrense, was allerdings nicht so wirklich das Gelbe vom Ei war.
Unsere RL hat uns dann mal zum ausprobieren eine einfachgebrochene Schenkeltrense mitgebracht und die ist super Lächeln
Damit läuft er wesentlich besser
avatar
Shini

Anzahl der Beiträge : 341
Anmeldedatum : 19.04.12
Ort : RS

Nach oben Nach unten

Re: Gebisse

Beitrag von Trapper am Di Mai 29 2012, 22:54

Hi

Da ich ja auf einem ganz anderen Weg bin, verstehe ich oft die "Gebiss" Frage nicht.
Die Fragen, die man sich stellen sollte sind doch:

"Warum benutze ich ein Gebiss?"
"Was will ich damit erreichen?"
"Bin ich mir über die Wirkung im Klaren?"
"Sind mein Pferd und ICH reif für das Gebiss?"

Zu den Preisen...
Ein Gebiss das kunstvoll verziert wurde, das hat seinen berechtigten Preis.
Wenn man ein Porsche Gebiss erwerben möchte und dafür unberechtigterweise tief in die Tasche greifen will...ok Zwinker
Ist ja ein schöner Name....aber der Name erzeugt kein rittiges Pferd.

Wenn ein Gebiss passt, ist es egal, ob es 20 oder 200 Tacken gekostet hat.
Man erzielt das gleiche Ergebnis.

Es gibt so einen netten Begriff...Marketing.
Bedeutet...animiere zum Kaufen...verpacke es mit schönen Worten...erwecke das Gefühl "damit klappt einfach alles".

LG
Trapper

Trapper

Anzahl der Beiträge : 1818
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Gebisse

Beitrag von Fellnase am Di Mai 29 2012, 23:36

Seit einigen Monaten habe ich ein Olivenkopfgebiss von Busse:


Quelle: Busse

Beide Gebissschenkel sind über zwei Kugelgelenke verbunden mit runden Mittelstück und komplett unabhängig voneinander dreidimensional beweglich. Sie können bis zu 360 Grad rotieren, Stärke 16 mm.

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14560
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Gebisse

Beitrag von Pensiero am Mi Mai 30 2012, 00:13

@Fellnase: Ich fand dieses Gebiss auch super interessant und hab's mir von einer anderen Firma angeschaut. Da war es aber so, dass es sich verhakte, wenn ein ruckartiger Zug aufs Gebiss kommt. Also z. B. auch wenn man am langen Zügel reitet und das Pferd erschrickt und man nimmt schnell die Zügel auf oder wenn das Pferd beispielsweise nach einer Fliege mit dem Kopf schlägt und man bleibt "am Zügel hängen". Ist das bei dem GEbiss von Busse auch so?

P.S.: Ich meine jetzt nicht diese sich versteifenden Gebisse die es ja auch gibt. Sondern das das ich in der Hand hatte, verhakte sich einfach irgendwie.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5210
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Gebisse

Beitrag von Fellnase am Mi Mai 30 2012, 00:17

Nein, da kann sich nichts verhaken.

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14560
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Gebisse

Beitrag von Monky am Mi Mai 30 2012, 10:27

@ Fellnase: die Gebisse habe ich mir auch schon angesehen, wenn ich meines mal weg tuen muss ( alterstechnisch ) . Wirkt dieses Gebiss nicht etwas Stangenähnlich?

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Gebisse

Beitrag von Fellnase am Mi Mai 30 2012, 15:22

Nein, es ist ja völlig beweglich, man kann es in jede Richtung biegen und es ist nicht mehr oder weniger stangenähnlich als ein doppeltgebrochene Wassertrense.

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14560
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Gebisse

Beitrag von Pensiero am Do Jul 26 2012, 16:45

Also, bekomme ja am Sonntag noch ein Pferdchen dazu. Ich kenne es schon lange und schon immer hat es sich durch mangelnde Grundausbildung den Zügelhilfen entzogen, indem es die Zunge übers Gebiss nahm. Es sei besser geworden, aber da ich ihn erst mal wieder muskulär und konditionell aufbauen will reite ich ihn erst mal nicht. Aber es gibt ja diese Option von Gebissen, die diese integrierten Löffel als Zungenstrecker haben.

http://www.horze.de/Horze-Zungenstreckergebiss/13085,de_DE,pd.html?start=18&cgid=bits

Dazu mal die Fragen:
Hat jemand so ein Gebiss?
Wie sind die Erfahrungen?
Welcher Löffel ist nun hinten und vorne? Ich nehme mal an, dass der größere Löffel hinten ist, um die Zunge besser "zu fixieren".

Bin mal gespannt was ihr dazu meint.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5210
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Gebisse

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten