Dickes Pferd ... was nun?

Seite 4 von 11 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9, 10, 11  Weiter

Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von blondie am Sa Jul 09 2011, 16:49

Dein Stütchen und das Shetty bekommen 1 Ballen Heu abends? AH!

oder hab ich das jetzt falsch verstanden?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18054
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von amidar am Sa Jul 09 2011, 16:50

Wie wäre es, erstmal das Heunetz in der Zeit von 18:00 -bis 20:00 Uhr wegzulassen? Und die Menge des Heu/Stroh Gemisches finde ich für ein 140 Pony und Shetty auch reichlich bemessen! Vor allem bei 12 Stunden Weidegang.
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 641
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von GesineFlora am Sa Jul 09 2011, 17:25

Einen Ballen heu. Kleine wohlgemerkt. Die sind laut Waage immer zwischen 2,5kg und 3kg.
Letzter Schnitt von 2009. Zu viel? Sagt man nicht 1,5, kg pro 100kg Lebendgewicht? Desweiteren dachte ich immer: Heu geht immer. Ich muss mich wohl eines besseren belehren lassen.
avatar
GesineFlora

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 09.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Ósk am Sa Jul 09 2011, 17:30

Ich würde sagen, dass es wohl am Besten wäre, wenn du mal ein Bild von der Seite einstellst. Wenn die TÄ sagt, dass sie gut so ist, wie sie ist, dann mag das stimmen. Norweger sind nunmal etwas schwereres Kaliber und keine Ferraris.
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4209
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von GesineFlora am Sa Jul 09 2011, 17:34

Das ist mir bewußt. Ich will auch keinen Ferrari,aber deutliche erkennbare Speckfalten am Hals und einen dicken Poppes müssen die auch nicht haben. Bild folgt morgen. Fahre gleich nochmal hin.
avatar
GesineFlora

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 09.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von GesineFlora am So Jul 10 2011, 15:03

Soo, hier mal die Fotos.


Das ist die Wiese, in ihrem aktuellen Zustand. Wirklich viel ist da ja nicht mehr zu holen.
[img][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/img]

Und das ist meine Fressmaschine.
[img][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/img]

[img][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/img]
avatar
GesineFlora

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 09.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Funi am So Jul 10 2011, 15:50

hmm nimm es mir nicht übel aber das würde ich nicht mal mehr als Wiese bezeichnen wo dein Pferd drauf steht.

und wirklich schlimm fett finde ich ihn auch nicht. Ich hab jetzt einen mega Weidebauch erwartet aber dem ist ja gar nicht so.

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11415
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von cymberlie am So Jul 10 2011, 16:17

@GesineFlora, finde deine Fjordistute sieht gut aus, finde dass sie noch nicht mal einen kleinen Weidebauch hat. Ganz sicher das deine Ballen so leicht sind? Unsere kleinen Ballen sind zwischen 7 - 12kg schwer!
Und Wiese haben sie ja wirklich nicht mehr, da können sie dann ruhig gut Heu bekommen.

Von unseren dicken Pferden, habe wir die Bäuche im Moment ganz gut im Griff, sie bekommen Portionsweise die Wiese aufgemacht und müssen viel laufen, um z.B. vom Schatten (Waldstück) zum Wasser zu kommen, das "frische" Gras gibt es im Moment auf der anderen Bergseite, da müssen sie dann auch laufen. 2 Einsteller meinen im Moment schon das die Pferde zu wenig Futter bekommen, aber für die Pferde die nicht geritten werden ist es super, sobald man mehr als 3 Mal die Woche für eine Stunde ins Gelände geht (in allen 3 GGA) dann muss man halt Krafu zufüttern, bzw. bei schwerfuttrigen Pferden muss man als Besi eh ein Auge drauf haben. (Also wenn die Pferde nur mässig gearbeitet werden verhungern sie so schnell nicht Zwinker)

cymberlie

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 14.05.10
Ort : Hunsrück

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von blondie am So Jul 10 2011, 17:13

Finde sie jetzt auch nicht so "fett" allerdings hat sie eine Fettablagerung an der Schulter unten... nicht so schön hat meiner auch und das daaaaaaaaaaauert bis die weg ist... *seufz*

Ich war auch so schockiert weil unsere kleinen Ballen ebenfalls zw. 7-12kg wiegen...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18054
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von rakete am So Jul 10 2011, 20:29

Ich finde auch das sie gut aussieht!

@blondie
Fettablagerung an der Schulter [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14209
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von blondie am So Jul 10 2011, 21:29

Unten Richtung Bein an der VH der Wulst

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18054
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von rakete am So Jul 10 2011, 22:57

Ich frag nur weil...
Guck mal!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das sieht nix anders aus [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14209
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Baracuda am So Jul 10 2011, 23:01

Also ich finde dein Pferdchen hat für einen Fjörd eine Hammer tolle Figur. Kann man einen Teil der Weide abtrennen das was nachwachsen kann??
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von blondie am Mo Jul 11 2011, 07:47

Es darf da ja was sein @kete im Verhältnis muss es passen Yes

Muss mal ein Bild vom Haffi suchen Zwinker

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18054
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von fribi am Mo Jul 11 2011, 09:00

Ich schließe mich den Anderen an, Fjordi ist nicht zu dick! Ich glaube, ich muss mal ein aktuelles Foto von Nick hier reinstellen *hüstel* Pfeiff
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12417
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Floke am Mo Jul 11 2011, 09:27

Jup, Fjordi hat schon eine vergleichsweise "Ferrari-Figur".
Wenn ich da an mein SPORTpferd denke, dass 2x in der Woche Springtraining hat und auch sonst nicht wenig hakelt.... rotwerd
avatar
Floke

Anzahl der Beiträge : 347
Anmeldedatum : 15.06.11

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von GesineFlora am Mo Jul 11 2011, 16:18

Hallo und vielen Dank an alle für die positiven Antworten =)

@funi
Ich nehme niemandem etwas übel. Bin ja schließlich hier um mir andere Meinungen einzuholen.

@ cymberlie
Ja die Ballen sind wirklich so leicht. Ich habe ja das Glück, das meine Ponys bei meinem Freund auf dem Hof stehen. Die machen ihre Heu selbst. Die Ballenmaschine ist so eingestellt, das die nur kleine Ballen presst. Ein Teil des Heus wird nämlich an einen anderen Pferdehalter verkauft - der wünscht nur kleine Ballen =)

@ Baracuda
Wir müssten die Wiese gar nicht abteilen zum nachwachsen. Wir haben noch mehr als genug Koppeln.


Dann kann ich den beiden quasi wieder ein Stückchen grüne Koppel gönnen?
avatar
GesineFlora

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 09.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von fribi am Di Jul 12 2011, 08:01

@GesineFlora schrieb: Wir haben noch mehr als genug Koppeln.
Welch glückliche Situation, davon träumen wir hier im Umland der Großstadt. Wir sind froh, dass wir wenigstens eine Koppel haben für jeweils zwei Pferde - auch wenn das eher ein "begrünter Auslauf" ist (kann ja nicht genügend Gras nachwachsen)

@GesineFlora schrieb:Dann kann ich den beiden quasi wieder ein Stückchen grüne Koppel gönnen?
Klar doch, wenn Du weiterhin auf die Figur der Pferdchen achtest Zwinker
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12417
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von blondie am Di Jul 12 2011, 08:10

@GesineFlora
ich handhabe es ähnlich Lächeln Ich habe immer ein Stück das abgefressen ist und dann lasse ich meine beiden immer mal für ein paar Stunden auf das satte Grün damit sie nicht platzen Zwinker

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18054
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von GesineFlora am Di Jul 12 2011, 19:44



@GesineFlora schrieb:Dann kann ich den beiden quasi wieder ein Stückchen grüne Koppel gönnen?
Klar doch, wenn Du weiterhin auf die Figur der Pferdchen achtest Zwinker[/quote]

Da kannst du dich drauf verlassen
avatar
GesineFlora

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 09.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von marlene´s chef am Mi Jul 13 2011, 11:52

carino hat seit 12 jahren 405kg bei 140cm. er ist mittlerweile 16 jahre alt. er leistet schwere arbeit. täglich eine stunde retplatz abschleppen und täglich zwei reitstunden. er bekommt heu/gras satt mit viel weidelgras und fuchsschwanz und täglich 1,5kg zuchtpellets.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
hugo ist ein einsteller. er wiegt 615kg bei 140cm körperhöhe. er ist ein wallach und geht zwei mal die woche eine stunde schritt und trab. galoppieren kann er nicht. bisher stand er das ganze jahr mit einem zweiten pferd auf einer 6ha koppel. gras/heu frei zur verfügung, angeblich kein kraftfutter. hugo ist 10 jahre alt.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
hier muss dringend was getan werden.
avatar
marlene´s chef

Anzahl der Beiträge : 440
Anmeldedatum : 29.01.11
Ort : sermuth

http://frz-muldental.org

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von sisi am Mi Jul 13 2011, 12:01

Wieso kann er nicht galoppieren? Ist das ein Ausbildungsproblem?
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von fribi am Mi Jul 13 2011, 12:10

@ marlene´s chef
Das ist ja mal ein Unterschied! Ich glaube, ich muss meinen Fribi dringend mal wiegen lassen! Vermutlich werde ich entsetzt sein, was dann die Waage anzeigen wird........... schreck
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12417
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von blondie am Mi Jul 13 2011, 13:04

hm also 1. Haffi ist ja fast ein wenig zu dünn man kann die Rippen sehen...

Haffi 2 *puh* das ist ein morts Kaliber... erinnert mich etwas an meinen...

Auch meine Frage warum kann der nicht galoppieren?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18054
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von marlene´s chef am Mi Jul 13 2011, 16:00

er kann nicht galoppieren, weil er zu instabil, zu schlecht trainiert, zu wenig kondition hat. armes tier.
avatar
marlene´s chef

Anzahl der Beiträge : 440
Anmeldedatum : 29.01.11
Ort : sermuth

http://frz-muldental.org

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 11 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9, 10, 11  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten