Dickes Pferd ... was nun?

Seite 5 von 11 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von blondie am Mi Jul 13 2011, 21:05

ach du himmel...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17977
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Ravenna am Mi Jul 13 2011, 23:10

Ich hab mit Ravenna momentan auch wieder enorm mit ihrem Weidebauch zu kämpfen.
Der Maulkorb ist für sie auch keine Alternative, weil sie damit nicht klar kam und nun ja, nun müssen wir wohl wieder mit dem Bauch leben.
So schnell wie er kommt, ist er meistens im Herbst wieder weg sobald es kein Gras und dafür viel Training gibt. Körperlich schränkt es sie zum Glück nicht ein... sie läuft besser denn je Lächeln
avatar
Ravenna

Anzahl der Beiträge : 1224
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : in meiner eigenen kleinen Welt ;)

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Fellnase am So Jul 24 2011, 12:14

@GesineFlora: Dien Pferd hat auch am Mähnenkamm und an den Kruppen "Höcker", die Fettablagerungen sind. Auch wenn dein Pferd sonst nicht übermässig fett ist, würde ich trotzdem bei der Fütterung wegen EMS aufpassen.

Am 30.7. kommt die Pfedewaage zu uns und ich bin gespannt, was mein Pferd so wiegt.. Bibber
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14657
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Fellnase am Sa Jul 30 2011, 19:52

Soooo...die Waage war heute bei uns. Mein Pferd ist 1, 44 cm groß und wiegt 546 kg (ich sagte ich tippe auf 530 kg).
Der Mann von der Waage sagte, dass alles stimmt, mein Pferd sieht sehr gut aus und er ist nicht zu dick für die Weidezeit. Puh

Das nächste Mal wollen wir nach dem Winter vor der Weisesaison wiegen lassen.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14657
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Gino ♥ Stupsepferd am So Jul 31 2011, 17:49

Als bei uns die Waage da war hat mein Pony (1.47 m) 447 kg gewogen. Und der Mann meinte, dass das Gewicht die oberste Grenze ist.
Jetzt sieht er leider aus wie eine Kugel.. Sad Oder eher wie schwanger
Aber im Winter geht es meistens einigermaßen weg. Zwinker
avatar
Gino ♥ Stupsepferd

Anzahl der Beiträge : 371
Anmeldedatum : 31.01.11
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von blondie am So Jul 31 2011, 18:34

Na da hast du ja gar nicht schlecht getippt @Näschen!
So in dem dreh schätze ich auch Haffi ...

@Gino
das Gewicht hört sich jetzt nicht übermäßig viel an... was hast du noch mal für ein Pony?

Sowas würd mich ja auch mal interessieren... leider gibt es bei uns keine Waagen.. nur in der Klinik? Haben die sowas? bestimmt oder?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17977
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Fellnase am So Jul 31 2011, 20:30

Bei uns im Nachbardorf ist Raffeisen mit Getreidewaage, da kann man auch hinreiten zum wiegen Zwinker
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14657
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Gino ♥ Stupsepferd am So Jul 31 2011, 20:42

Er ist ein Deutsches Reitpony (Haflinger/Araber mix)
Das war auch vor der Weidesaison.
Bei uns organisiert das immer eine. Dann kommt ein Mann, der eine Waage hat, die man zusammenbaut.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Auf dem Foto sieht er aber dünner aus als er ist ( Seine Rippen spüre ich nichtmehr :D)
avatar
Gino ♥ Stupsepferd

Anzahl der Beiträge : 371
Anmeldedatum : 31.01.11
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Fellnase am So Jul 31 2011, 20:44

Bei uns ist auch ein DRP, Stockmaß 1,46 und er wog weit mehr als mein Hü gaga


Bei uns war auch ein "Profi-Wiege-Team", organisert von der SB.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14657
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Funi am So Jul 31 2011, 20:47

OT ganz doofe frage aber wieso ist dein Hafi-Arabermix ein dt Reitpony?! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11328
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Gino ♥ Stupsepferd am So Jul 31 2011, 20:52

Naja. Im Pass steht dass er ein deutsches Reitpony ist. Aber seine ganz Väterliche Seite ist Araber und seine ganze Mütterliche Seite ist Haflinger.
Vielleicht ist er auch nur einer wo wieder in den Haflinger reingekreuzt wurde.
avatar
Gino ♥ Stupsepferd

Anzahl der Beiträge : 371
Anmeldedatum : 31.01.11
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Funi am So Jul 31 2011, 20:55

achsoooo Rolling Eyes
war nur verwundert über die Bezeichung [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11328
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Bláinn am So Jul 31 2011, 21:02

Also i-wie überrascht mich das Gewicht von Näschen Fjordies schon. Ich mein meiner ist nur 4 cm kleiner und wiegt 370 kg!! Im Winter hatte er 350 kg!

Und der ist okay.

Also finde ich schon bisschen komisch, dass da sooo viel Unterschied ist.
Vor allem weil der Araber Tinker Mix von meinem Freund mit STockmass 1,55 530 kg hat!

avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6934
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Fellnase am So Jul 31 2011, 21:05

Bei uns ist ein Araber, der viel größer als meiner ist, wiegt aber fast 80 kg weniger als mein Pferd.

Das ist schon ein interessantes Thema, man kann sich schnell verschätzen (z.B bei der Wurmkur).
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14657
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Bláinn am So Jul 31 2011, 21:10

Ja gut, Araber reinrassig lasse ich mir noch eingehen, aber bei Sylvano ist wirklich schon masse dabei. Kannst ja mal ein Bild bei mir im Thread anschauen Zwinker

Mein ich jetzt nicht böse, aber mich verwundert es halt wirklich, dass dein Pferd fast 200 kg mehr wiegt als meiner, obwohl nur 4 cm dazwischen sind und es auch beide Nordrassen sind....
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6934
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Gino ♥ Stupsepferd am So Jul 31 2011, 21:13

Das stimmt.
Das Pferd von Hexenmeister ist nur 4 cm größer als Gino und wiegt genauso viel.
Das verwunderliche: Hasi sieht gut aus, wenn nicht sogar ein bisschen dünn und Gino sieht total übergewichtig aus.

Vielleicht ist ja Fellnases Norweger relativ lang? Dann verteilt sich das Gewicht immer ganz gut und das Pony/Pferd sieht nicht so dick aus.
avatar
Gino ♥ Stupsepferd

Anzahl der Beiträge : 371
Anmeldedatum : 31.01.11
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Fellnase am So Jul 31 2011, 21:15

Schulterzuck
Ich denke der Mann von der Waage hätte es ganz anders gesagt, wenn es viel zuviel gewesen wäre, wie bei einigen Pferden bei uns im Stall (da wurde ganz klar gesagt: Zu fett).
Er hat auch alle Pferde angefasst (Muskeln etc).
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14657
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Funi am So Jul 31 2011, 21:16

Muskeln sind ja bekannterweise auch schwerer als Fett Zwinker

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11328
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Bláinn am Mo Aug 01 2011, 19:38

Ja das ist klar, wobei Bláinn z.b auch gut bemuskelt da steht.

Wie gesagt, ich find es einfach nur krass, dass da solche Unterschiede herrschen und man sich da auch so leicht verschätzen würde!
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6934
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Fellnase am Mo Aug 01 2011, 19:47

Ich glaube mein Pferd ist auch wesentlich länger als Blainn, meiner braucht z.B. die Deckenlänge von 145 cm.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14657
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Gast am Mo Aug 01 2011, 21:38

Ich glaube nen Fellnases Fjordi ist auch um einige breiter gebaut als Blainn.... das spielt auch noch ne Rolle.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Hexenmeister am Mo Aug 01 2011, 21:42

Bei einer Deckenlänge von 145cm ist das Gewicht ja dann gut zu erklären. Meiner wiegt wie gesagt genau so viel wie Gino und ist nur 4cm größer, ist dabei sehr schmal gebaut, aber eben auch mit einer Rückenlänge von etwa 1,40cm. Gino ist viel kürzer und kompakter.
avatar
Hexenmeister

Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 24.08.10
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Fettes Pferd - (fast) alle arbeiten gegen mich...

Beitrag von Ljufur<3 am So Aug 28 2011, 22:28

Meine Stute ist extrem fett, hat einen (fast) ebenen Rücken. Der Hufschmied, Reitlehrer, TA, alle sagen sie, sie muss abnehmen. Gut. Wir haben sie jetzt um Tipps gefragt.

Hufschmied:
HÖCHSTENS eine Stunde auf die Koppel lassen, da auch nur mit niedrigem Gras, viel Bewegung, Moosheu mit Stroh vermischen, da nicht viel geben, so dass sie hald genung bekommt.

Reitlehrer:
HÖCHSTENS eine Stunde auf die Koppel lassen, da auch nur mit niedrigem Gras, viel Bewegung, Moosheu mit Stroh vermischen, da nicht viel geben, so dass sie hald genung bekommt.

TA:
HÖCHSTENS eine Stunde auf die Koppel lassen, da auch nur mit niedrigem Gras, viel Bewegung, Moosheu mit Stroh vermischen, da nicht viel geben, so dass sie hald genung bekommt.


Sicher sie haben es nicht in den gleichen Sätzen gesagt, aber es geht auf das gleiche hinaus.
So jetzt ist es aber so:
Als es der Hufschmied und der Reitlehrer gesagt haben, war mein Vater dabei.
Aber er und mein Opa sagen immer: Auf das gebe ich nichts...
Sie kommen jetzt, wenn ich nicht immer aufpasse (was ich nicht immer kann) auch oft 5-6 Studen auf die Koppel. Neinja
Die einzige, die mir glaubt, dass ich es richtig machen würde ist meine Mutter...
Aber was wollen wir gegen meinen Opa und Vater schon ausrichten. Sie hatten davor noch nie etwas mit Pferden zu tun, ich habe Reiterpass uvm. aber sie glauben weder mir, noch dem Hufschmied noch dem Reitlehrer...
Falls ihr euch jetzt denkt: gut die "koppelzeit" ist bald vorbei: Pech... wenn dass vorbei ist, fängt die Nachfütter Zeit an. Das Heißt: sobald sie kein Gras mehr bekommen, wird nachgefüttert. Ich gebe ihnen die Menge Heu, die man mir gezeigt hat, gehe dann wieder rein, Vater kommt in Stall und gibt ihnen noch 1-2 Heugabeln. Das weiß ich, weil ich mich einmal versteckt habe und ihn beobachtet habe... (habe ihm davor gesagt, dass sie genug haben).
Sicher nur mit weniger fressen wird sie nicht dünner, und ich reite auch (außer wenn es schüttet) mit ihr jeden Tag, aber wenn sie dass, was wir runtergearbeitet haben, jetzt übertrieben wieder toppelt zu sich nimmt, bringt sich das gar nichts...
Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll...
Letzter versuch, den wir wissen (mutter und ich) TA hohlen, der soll es dann Opa und Vater verklickern.
Aber ehrlich gedagt glaube ich nicht, dass sie das glauben, was er sagt...
Ich weiß echt nicht weiter Sad
Alle sagen, Eine Krankheit an den Beinen und sie wird nie wieder gesund, oder die Organe können sich auch noch verfetten. Das haben sie auch schon gehöhrt, aber... keine reaktion...
Was könnte ich machen? Ich habe echt angst um meine Stute... Sad
Soll ich euch neue Fotos von ihr Zeigen?
Dann seht ihr es...
schreibt einfach...
Danke
avatar
Ljufur<3

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 29.04.11
Ort : Innsbruck

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Fellnase am So Aug 28 2011, 22:44

Ich habe das Thema hierher geschoben
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14657
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Baracuda am Mo Aug 29 2011, 09:02

naja, wenn es einfach nicht geht sie kürzer auf die Weide zu stellen gibt es nur 2 Dinge die du tun kannst..

1. Die Arbeitsmenge erhöhen,, also nicht nur 1 Stunde am Tag sondern 2 oder eben nicht nur Schritt Trab sondern auch viel Galopp (da muss aber auch das Gewicht und die Kondition berücksichtigt werden und dementsprechend antrainiert werden) Du könntest auch einen 2. / 3. Reiter dazu nehmen der auch noch jeden Tag bewegt...

2. Eine Fressbremse drauf. Dann frisst Pferdschen automatisch weniger und wird dünner
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Dickes Pferd ... was nun?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 11 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten