Löcher im Ballen und Kronrand

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Löcher im Ballen und Kronrand

Beitrag von Sandra´s King am Di Okt 11 2011, 10:37

Hey ihr Lieben, wahrscheinlich ist es gar nix Schlimmes. Ich möchte nur mal wissen, ob ihr das kennt und ob ich die ganze Sache irgendwie unterstützen bzw. verbessern kann. Es hat ja die letzte Zeit ziemlich viel geregnet... und nun sind beim King solche Löcher im Ballen. Kann sein, dass es einfach nur aufgeweicht ist und sich die überflüssigen Schichten ablösen, aber ein bisschen komisch sieht das schon aus. Diese Löcher treten an allen 4 Hufen auf. Man muss sich einen weichen hellen Ballen vorstellen, wo dunkle Löcher drin sind. Auch vorne am Kronrand ist hier und da so n kleines Loch... lässt sich nicht so einfach beschreiben - Wahrscheinlich muss ich mal Fotos machen. Hat jemand Erfahrungen damit?
avatar
Sandra´s King

Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 08.06.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Löcher im Ballen und Kronrand

Beitrag von blondie am Di Okt 11 2011, 10:59

stell doch mal ein Bild ein, so iwas dazu zu sagen ist schwer

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17987
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Löcher im Ballen und Kronrand

Beitrag von Pensiero am Di Okt 11 2011, 13:21

Ja, Bilder wären hilfreich.

Doch wenn ich es mir richtig vorstelle, dann kann ich es nachvollziehen. Hat eines meiner Pferde auch wenn es länger nass oder feucht ist.
Da sind meine Pferde ja auch immer draußen, ob auf der Wiese oder auf dem gepflasterten Hof.

Und da ist das fast einer Art Lochfraß gleichzusetzen. Wird beim Hufschmiedbesuch dann immer wieder rausgeschnitten, teilweise bleiben aber kleine Löcher zurück.
Wenn es dann längere Zeit trocken ist kann es sein, dass das Gewebe an diesen Stellen so rissig wird dass es weg bröckelt oder ich es eben weg schneide.

Allerding sind die Löcher, die mein Pferd hat, immer im Strahlbereich, teilweise im Ballenbereich. Aber nicht am Kronrand.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5226
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Löcher im Ballen und Kronrand

Beitrag von Amigo1595 am Di Okt 11 2011, 13:44

also ich hätte es jetzt auch wie so nen lochfrass bezeichnet, so sieht das echt aus, und wenn ich richtig in erinnerung hab war es als es trocken war so bissel "borkig" bzw. rissig, oder sandra???

kann ja sonst heut auch mal bilder machen falls ich es schaffe, da kommen wir schneller mir ner diagnose voran Zwinker
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Löcher im Ballen und Kronrand

Beitrag von Pensiero am Di Okt 11 2011, 15:14

Ich hab jetzt leider keine Vergleichsbilder von meinem Pferd... aber wenn ihr Bilder hättet könnte ich sagen, ob es so bei meinem aussah oder nicht. Bin gespannt!

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5226
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Löcher im Ballen und Kronrand

Beitrag von Fellnase am Di Okt 11 2011, 17:11

Die Löcher kommen von Feuchtigkeit und Abrieb. Mein Pferd hat sie momentan auch, unser Paddock hat neuen Sand bekommen und es regnet. Man sollte sie sauber und trocken halten (was z.Zt. schlecht geht). Ich spritze die Füße ab, trockne danach gut ab und dann mache ich etwas Desinfektionsmittel drauf.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14715
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Löcher im Ballen und Kronrand

Beitrag von Sandra´s King am Di Okt 11 2011, 17:27

Ah dann könnte es sozusagen auch zusätzlich noch vom Hallensand kommen, den wir ja jetzt öfters zu Gesicht bekommen!!! Ich denke auch, dass es das ist... vielleicht klappt das mit den Fotos. Dann stelle ich sie rein und wir können, wenn jemand mal wieder die Frage hat, gleich weiterhelfen... Zwinker
avatar
Sandra´s King

Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 08.06.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Löcher im Ballen und Kronrand

Beitrag von Pensiero am Di Okt 11 2011, 19:04

Genau, desinfizieren bzw. austrocknen ist in dem Fall echt gut. Ich mach immer H2O2-Lösung drauf bzw. rein. Schäumt arg und brennt wohl ein bißchen, aber es hilft eben super!

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5226
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Löcher im Ballen und Kronrand

Beitrag von Amigo1595 am Mi Okt 12 2011, 03:18

ich habe bilder gemacht!!!!! und werde sie erst morgen späten nachmittag nachm ausschlafen reinstellen, ähm also ich meine natürlich heut, haben ja schon nach mitternacht Pfeiff solange müsst ihr euch gedulden!!! Yes
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Löcher im Ballen und Kronrand

Beitrag von blondie am Mi Okt 12 2011, 09:05

hm meine HO sagt eigentlich immer das Sand die Hufe austrocknet

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17987
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Löcher im Ballen und Kronrand

Beitrag von fribi am Mi Okt 12 2011, 09:13

Dass Sand austrocknet finde ich auch. Wenn ich Nick z.B. in unserem Roundpen (Sandboden - im Gegensatz zu den Böden in den anderen Hallen) laufen lasse, sind die Hufe hinterher "sandgestrahlt".
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Löcher im Ballen und Kronrand

Beitrag von Puenktchen am Mi Okt 12 2011, 11:06

Denk auch mal in Richtung Huf-/Strahlpilz. Beim Meinigen wurde es erst dtl. besser - trotz Nässe - als ich Imaverol unverdünnt aufgepinselt habe.
LG
avatar
Puenktchen

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 13.09.10
Ort : südlich der Nordsee :-))

Nach oben Nach unten

Re: Löcher im Ballen und Kronrand

Beitrag von Fellnase am Mi Okt 12 2011, 14:17

Ich habe gegoogelt:

Strahpilz kommt von der Strahlfäule. Das hat mein Pferd definiv nicht.

Hufpilz = white line disease trifft bei uns auch nicht zu.
http://www.pferdewiki.de/wiki/White_Line_Disease_(Wei%C3%9Fe_Linien_Erkrankung_am_Huf)
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14715
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Löcher im Ballen und Kronrand

Beitrag von Gast am Mi Okt 12 2011, 14:20

Wenn es das ist, was ich denke, dann soll es wohl nicht schlimm sein. Willi hat das auch an den Ballen und es kommt wohl von den nassen Wiesen in diesem Sommer. Da weicht alles auf und die Haut löst sich schnell wenn dann auf Sand usw. gerlaufen wir. Meine RL sowie Hufschmied sagen, dass das rauswächst und man es nur sauber halten soll. Am besten halt dann das Pferd zeitweise trocken stellen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Löcher im Ballen und Kronrand

Beitrag von Puenktchen am Mi Okt 12 2011, 14:26

Fellnase,
ich habe mich in der Antwort nicht auf dein Pferd bezogen.

Strahlpilz ist auch keine Folgeerkrankung von Strahlfäule. Wo sollten die Pferde bei uns auch Strahlfäule herbekommen.
Der WLD liegt zwar ein Pilzbefall in der sog. weißen Linie zugrunde hat aber - mit dem Strahlpilz - nichts zu tun

LG

Nachtrag: Das normale "Weichwerden" der oberen Hornschichten am Kronrand bzw. im Ballenbereich, wenn die Pferde witterungsbedingt nass stehen, kennen ja sicher viele von uns. Und das ist ja auch kein Problem.
Bei kreisförmigen Löchern sollten aber die Lampen der Aufmerksamkeit angehen. Hätte ich früher darauf geachtet und an Pilz gedacht, hätte ich keine 10 Wochen mit dem Sch... rummachen müssen.

avatar
Puenktchen

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 13.09.10
Ort : südlich der Nordsee :-))

Nach oben Nach unten

Re: Löcher im Ballen und Kronrand

Beitrag von Sandra´s King am Mi Okt 12 2011, 14:43

Über nen Pilz habe ich auch schon nachgedacht... ich habe noch Lebermoosextrakt da... das könnte ich da ja mal drauf machen. Am besten warten wir mal auf die Fotos Lächeln Vielleicht es auch wirklich ganz normal durch den vielen Regen und den Hallensand in Kombination oder so...
avatar
Sandra´s King

Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 08.06.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Löcher im Ballen und Kronrand

Beitrag von Amigo1595 am Mi Okt 12 2011, 15:13

so, um das rätselraten und da ich jetzt wieder muntre bin kommen hier die bilder.... manche sind nicht ganz so scharf... was ich auch komisch finde ist das eine wo am kronrand vorn so komische dunkle stellen sind die so borkig oder so aussehen?!

hier die bilder:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Löcher im Ballen und Kronrand

Beitrag von Sandra´s King am Mi Okt 12 2011, 15:20

Ha das hast du wirklich sehr gut getroffen Friends ... also wenn ich mir das jetzt wieder so ansehe...hm Bestimmt nur die Nässe!
avatar
Sandra´s King

Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 08.06.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Löcher im Ballen und Kronrand

Beitrag von Puenktchen am Mi Okt 12 2011, 15:22

Meiner bescheidenen Meinung nach:

Strahlpilz

Ob das am Kronrand auch Pilz ist ? k.A.

Beim Meinigen sah es ähnlich aus.Besonders Bild 2,3,4 finde ich heftig.

Meine Behandlung sah, nachdem ich Alternativ-Methoden wie Borax, Lebermoosextrakt & Co durch hatte folgendermaßen aus:

Säubern
desinfizieren
Pilzmittel auftragen

Ich habe über mehrere Wochen Imaverol auf die befallenen Stellen (Ballen+ Kronradn) aufgetragen (unverdünnt, die Verdünnungsvorschriften gelten nur für die Haut.), genutzt habe ich einen Pinsel.

Gute Besserung
avatar
Puenktchen

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 13.09.10
Ort : südlich der Nordsee :-))

Nach oben Nach unten

Re: Löcher im Ballen und Kronrand

Beitrag von Sandra´s King am Mi Okt 12 2011, 15:25

Aber es ist ja "nur" der Ballen und überhaupt nicht der Strahl betroffen Schulterzuck
avatar
Sandra´s King

Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 08.06.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Löcher im Ballen und Kronrand

Beitrag von Amigo1595 am Mi Okt 12 2011, 15:32

das wäre jetzt auch mein erstes argument dagegen gewesen, der strahlk an sich ist ja eigentlich gar nicht betroffen??? kenn mich da aber auch echt wenig aus zugegebenermaßen...
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Löcher im Ballen und Kronrand

Beitrag von Puenktchen am Mi Okt 12 2011, 15:33

Nach meinem Wissensstand kann es so anfangen. Hat es bei meinem und einem weiteren mir bekannten Fall jedenfalls :-(
Die momentane Feuchtigkeit ist an dem Erscheinungsbild natürlich auch beteiligt.
Ich hatte meinen dann einige Tage nachts aufgestallt, damit Huf und Strahl einmal durchtrocknen können.

Wie gesagt:
Das Erscheinungsbild entspricht dem bei meinem Pferd gewesenen.

Ich würde mich freuen, wenn es bei der TE und bei Amigo kein Pilz ist.

LG


Zuletzt von Puenktchen am Mi Okt 12 2011, 15:34 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Ergänzung)
avatar
Puenktchen

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 13.09.10
Ort : südlich der Nordsee :-))

Nach oben Nach unten

Re: Löcher im Ballen und Kronrand

Beitrag von Amigo1595 am Mi Okt 12 2011, 15:37

@puenktchen: nee, also hier gehts um die hufe vom king (sandras king) und nicht vom amigo, hab nur die bilder gestern abend gemacht weil ich eh grad auf koppel war Yeah
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Löcher im Ballen und Kronrand

Beitrag von Sandra´s King am Mi Okt 12 2011, 15:37

@Puenktchen: Sandra und King (also King hat ja die Hufe) --- Amigo der Schlawiner ist nicht betroffen Janein
avatar
Sandra´s King

Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 08.06.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Löcher im Ballen und Kronrand

Beitrag von Pensiero am Mi Okt 12 2011, 18:41

Ich würde meinen Hinter darauf verwetten dass das nur von der Nässe ist - vorausgesetzt er steht auch viel auf z. B. der nassen Koppel o. ä.

Denn so sah es nach einer längeren Nass-Zeit bei meinem Wallach auch aus. Jetzt nicht so groß am BAllen, dafür mehr im Strahlbereich.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5226
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Löcher im Ballen und Kronrand

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten