Plötzliche Lahmheit?!

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Plötzliche Lahmheit?!

Beitrag von Bláinn am Do Nov 03 2011, 18:34

Ah okay...

Hat er dir auch gesagt, warum er denn Eisen braucht bzw Spezialbeschlag??

Denn ich kenn leider viele TA´s die sowas gerne als Heilmittel verschreiben.... Neinja
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6934
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Plötzliche Lahmheit?!

Beitrag von cymberlie am Do Nov 03 2011, 19:26

Gibt es Röntgenbilder? Welchen nerv hat der TA abgespritzt? Den ganzen Huf oder einzelne Äste?

Nicht biegen lassen usw kann alles vom Rücken und der Muskulatur kommen => Osteo drauf gucken lassen, würde aber als erstes Mal den Huf checken lassen, danach Osteo und dann gucken was man weiterhin macht!

cymberlie

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 14.05.10
Ort : Hunsrück

Nach oben Nach unten

Re: Plötzliche Lahmheit?!

Beitrag von Amigo1595 am Do Nov 03 2011, 22:07

Na klar gibt es röntgenbilder, hat der TA ja damals gemacht als er diese Bändergeschichte hatte wo er lange stehen musste..... welchen nerv genau weiss ich leider nicht, er hat den Huf betäubt, wenn er dann immer noch getickt wäre hätte er weiter gespritzt solange bis man sieht ab wann es aufhört um dann drauf zu schliessen von wo es kommen könnte..... und direkt nach der betäubung des hufes hörte es schlagartig auf. er hat das mit dem biegen usw. auch nicht in zusammenhang gebracht, das kann durchaus vom rücken her kommen, dass muss ihc mal extra schauen lassen....


also er hat jetzt dieses kunsthorn abgemacht und ich soll ihn wie gesagt jetzt so paar tage reiten und die entwicklung beobachten und dann überlegen wir anfang nächster woche wie wir weiter machen und was es noch für alternativen gibt, aber er hat halt gemeint wenn es ohne kunsthorn jetzt auch noch ist oder sogar schlechter muss man schon über othopädischen beschlag nachdenken einfach um die gelenke ( die halt auch so schief eingedreht wurden mit der zeit ) und bänder etc. zu entlasten weil es sonst so schlimm werden kann dass er nicht mehr laufen kann, und ich will ihm letztlich nur das beste und dass er keine schmerzen und probleme hat, und wenn der weg dazu halt spezialbeschlag heisst nehme ich das in kauf wenn es zum wohle des pferdes ist, ich denke das ist nicht falsch oder???
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Plötzliche Lahmheit?!

Beitrag von Sandra´s King am Do Nov 03 2011, 23:07

Ich weis du hörst es nicht gerne..aber king hatte genau das gleiche Ticken... ich "akzeptiere" die pauschale Aussage - Beschlag - ohne genaue Begründung auch nicht... irgendwie kapier ich das alles anscheinend nicht ... Man ist das ne Wissenschaft!!! Auf jeden Fall Toi Toi Toi...dass es irgendwie wird
avatar
Sandra´s King

Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 08.06.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Plötzliche Lahmheit?!

Beitrag von Amigo1595 am Fr Nov 04 2011, 09:33

na aber ich hab doch die begründung oben hingeschrieben!!!!! Verwirrt bin
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Plötzliche Lahmheit?!

Beitrag von Amigo1595 am Sa Nov 05 2011, 14:44

also gestern war ich in der halle, am anfang war ich voll vorsichtig und unsicher und hab ewig schritt gemacht bevor ich mich im trab getraut hab... und was war? er ist NICHT getickt..... es ist doch zum mäuse melken, echt ich hab kein plan.....
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Plötzliche Lahmheit?!

Beitrag von motzer am Sa Nov 05 2011, 16:25

motzer schrieb:

Mein logisches Denken sagt mir aber, dass sich Bänder schneller an ihre ursprüngliche Form anpassen( die bei Amigo ja auf Dauer vom Lesen her nicht gut aussieht), als wenn mechanisch nachgeholfen werden muß, Bänder und Gelenke in eine optimale Stellung zu bringen, was meines Wissen langsam und durchdacht angegangen werden muß.
Mein erster Verdacht wäre nun, dass wirklich zuviel Kunsthorn angebracht wurde und dadurch die Innenbänder/Sehnen etwas überstrapaziert sind( sollten/müssen sich ja dadurch mehr dehnen).
Einfacher Eigenversuch: Lauf bewusst mal nur auf der Aussenkante eines Fusses( normalerweise müssten schon ein paar Minuten reichen). Zwinker



Wenn ich alles richtig verstanden habe, ist Huf und Bein wieder in der ursprünglichen Form( Kunsthorn ist weg und auch sonst gibt momentan keine Korrektur). Wenn nun" nur" eine leichte Übereizung vorhanden ist/war, ist das vergleichbar mit einem ungeknickten Knöchel. Du merkst zwar noch ein Zippen, dass das noch nicht ganz ausgeheilt ist, ansonsten kannst Du ihn aber ganz normal belasten.
avatar
motzer

Anzahl der Beiträge : 1335
Anmeldedatum : 20.05.10
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Re: Plötzliche Lahmheit?!

Beitrag von Amigo1595 am Sa Nov 05 2011, 18:29

@motzer: ja das denk ich mittlerweile auch, ist ja wohl am ehesten wahrscheinlich, aber dann frage ich mich trotzdem nach wie vor warum es nur auf dem hallenboden so war??? im vorherigen stall bin ich ja seit august auch wieder geritten auch mit kunsthorn übrigens als "korrektur" und da hat er es ja eben auch NICHT gemacht, das kapier ich halt nicht... aber vlt. muss man an so nem riesigen tierchen au nicht alles immer verstehen Zwinker
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Plötzliche Lahmheit?!

Beitrag von Amigo1595 am Sa Nov 05 2011, 18:47

@motzer: was würdest du mir denn da nun raten, wenn du mit deiner vermutung schon richtig lagts, orthopädischer spezialbeschlag oder barhuf alternativen ( welche ) ???
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Plötzliche Lahmheit?!

Beitrag von motzer am Sa Nov 05 2011, 22:40

Hallen- oder auch Reitplatzbeläge sind ein Fall für sich. Bin in meiner Kinderheit viel mit den Knöcheln umgeknickt und auch ziemlich häufig auf die Kniee gefallen und merke es dadurch oft an mir selbst, ob ein Boden zu tief bzw. anstrengend ist. Neinja

Durch einen zu tiefen/weichen Boden steigt die Belastung beim Auf- und Abfussen. Beim Auf-/Abfussen wirkt der Boden etwas instabil, d.h. der Boden verändert sich in jeder Bewegungsphase. Leider nicht nur so, wie der Huf abrollt, sondern auch in alle anderen Richtungen.
Habe leider weder aussagekräftige Videos, noch irgendwelche Artikel gefunden, die meine Aussage verständlich rüberbringen könnten.

Was Hufbeschlag oder Barhufalternativen anbelangt, kann ich Dir leider gar nichts raten. Dazu bin ich viel zulange nicht mehr regelmässig auf dem neuesten Stand bzw. hatte nur noch äusserst selten die Gelegenheit mich damit in Natura auseinander zusetzten. Besser ausgedrückt, ich habe schon zulange keinem Schmied/Hufpfleger über die Schulter geschaut.
Meine Erfahrungen von vor ca. 20 Jahren helfen Dir da nicht wirklich weiter, da hat sich doch einiges geändert.
avatar
motzer

Anzahl der Beiträge : 1335
Anmeldedatum : 20.05.10
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Re: Plötzliche Lahmheit?!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten