Bauchpunktierung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Bauchpunktierung

Beitrag von fribi am Mi Sep 28 2011, 15:40

Vielleicht habt ihr es ja mitbekommen, dass bei Nick während seiner Krankheit jetzt ein Bauchpunktat entnommen wurde. Er hatte ja "nur" eine Virusinfektion, aber bei seiner Vorgeschichte stehen die Tierärzte immer gleich in Hab-Acht-Stellung. Als das Fieber am dritten Tag noch nicht weg war, wurde Nick ja auch gleich in die Klinik gebracht.

Und eben auch wegen seiner Vorgeschichte wurde ihm dann noch am gleichen Abend ein Bauchpunktat entnommen. Dies war auf den ersten Blick unauffällig. Aber als ich Nick dann nach Hause holte sagte mir der TA, dass es nach der Analyse im Speziallabor halt doch nicht ganz einwandfrei sei. Dies sei jetzt nicht besonders Besorgnis erregend, aber er würde ganz gerne in sechs Wochen noch einmal ein Punktat entnehmen, zur Kontrolle. Denn er geht davon aus, dass die etwas schlechteren Werte von der Infektion verursacht worden sind. Dies möchte er sicher wissen.

Nach einem Gespräch mit einer Stallkollegin bin ich jetzt aber etwas unschlüssig. Sie sagte mir nämlich, dass ihr einmal ein anderer TA sagte, dass Bauchpunktate, die im Stall (und nicht im OP einer Klinik) entnommen würden, niemals "gut" seien, weil es im Stall keine sterile Umgebung gäbe.

Jetzt denke ich aber, dass auch ein OP keine völlig bakterienfreie Zone ist. Und wenn die Einstichstelle rasiert und gut desinfiziert ist, sollte man doch auch im Stall (natürlich nicht gerade auf Einstreu......) ein steriles Punktat entnehmen können.

Beim googeln habe ich nichts gefunden, was nach "Risiko" bei einer Bauchpunktierung hinweisen würde. Wie seht ihr das? Würdet ihr ein Bauchpunktat im Stall (anstatt in einer Klinik) entnehmen lassen? Oder würdet ihr lieber im Ungewissen bleiben, um kein unnötiges Risiko einzugehen?

Bin auf eure Meinungen gespannt.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Bauchpunktierung

Beitrag von Bláinn am Mi Sep 28 2011, 15:47

Ich hab von einem Bauchpunktat noch nie was gehört, geschweige denn Erfahrungen damit Zwinker

Aber ein paar Fragen hab ich.

Wurde NIck in der Klinik da i-wie sediert oder war er unter Narkose oder wird das bei vollem Bewusstsein gemacht?

Ich denk eben auch, dass du eine Umgebung nie 100% keimfrei bekommen wirst.

Was sagt denn dein TA dazu?

Wenn er es wirklich für wichtig und sinvoll erachtet, dann würd ich sonst in die Klinik fahren, damit das Punktat eben in einer etwas sterileren Umgebung entnommen wird....
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6934
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bauchpunktierung

Beitrag von fribi am Mi Sep 28 2011, 15:54

Es wird mit einer leichten Sedierung gemacht, nicht in Vollnarkose. Die Nadel bzw. das ganze "Besteck" ist natürlich steril. Und der TA meinte, das könne man im Stall machen, da müsste ich nicht noch einmal in die Klinik kommen. Wäre ja auch nur Stress für Nick.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Bauchpunktierung

Beitrag von Bláinn am Mi Sep 28 2011, 18:52

Ich würd es machen. Ich mein wenn die Werte toootal schlecht sind, kann man oder sollte man vll in Betracht ziehen, dass es wohl nicht steril genug war.

Hast du deinen TA mal drauf angesprochen was er dazu meint?
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6934
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bauchpunktierung

Beitrag von blondie am Mi Sep 28 2011, 20:37

Wie wird das eigentlich gemacht?

Wird da Flüssigkeit oder gewebe genommen?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17977
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Bauchpunktierung

Beitrag von Pensiero am Mi Sep 28 2011, 21:08

Bei mir sträubte sich eben alles als ich "Bauchpunktat" gelesen habe. Denn mein erstes Pferd ist mit an einem Bauchpunktat gestorben.

Bei meiner Stute war es so, dass sie einen sehr großen Tumor im Bauch hatte, der den Darm abdrückte und eine Gaskolik verursachte. Mein TA war nicht erreichbar, musste den nächst Besten nehmen. Vertraute ihm aber wohl oder übel. Der sagte mir das mit dem Tumor und schon u. a. eine Nasen-Schlund-Sonde, und hoffte, dass so Gas abging. Das war nicht der Fall, dann rasierte er ein ganz kleines Fenster an der Flanke und stach mit einer normalen großen Kanüle rein. Es kam aber kein Gas.

Ich telefonierte während der Prozedur mit den Züchtern des Pferdes, die kamen sofort und waren nach 10 Minuten bei mir als ich ihnen das mit dem Punktat sagte.

Der TA hätte das nicht machen dürfen im Stall, gerade wegen den Keimen. Zudem muss man beim Desinfizieren eine gewisse Zeit warten bis die Keime tot sind - hat er auch nicht lange genug gemacht.

So, dann bekam meine Stute eine Bauchfellentzündung und das gab ihr zu dem Tumor den Rest.

Deshalb würde ich solche ein Puktion nur noch unter weitestgehend sterilen Klinik-Bedinungen machen lassen.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5223
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bauchpunktierung

Beitrag von rakete am Mi Sep 28 2011, 22:49

Bis jetzt ,also wo du es erzählt hattest als Nick krank war, habe ich auch noch nie etwas davon gehört!
Erfahrungen hab ich dazu also auch nicht!
Ich denke jede Nadel die in einen Körper gestochen wird ,egal an welchem Ort,bringt ein gewisses Risiko mit sich!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13989
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bauchpunktierung

Beitrag von fribi am Do Sep 29 2011, 08:23

@Pensiero
Vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht. Du bestätigst meine Befürchtungen. Wie lange ist das mit Deiner Stute jetzt her?

--------------------------------
Ich denke, ich werde noch einmal mit meiner TÄ darüber sprechen, wenn sie das nächste Mal auf den Hof kommt. Sie genießt mein Vertrauen, deshalb werde ich mal hören, was sie für eine Meinung vertritt.

Für mich ist es jetzt ein Zwiespalt. Will ich sicher sein, ob in der Bauchhöhle alles in Ordnung ist und deshalb das Risiko einer Bauchpunktierung in Kauf nehmen? Oder sage ich mir, dass es Nick ja gut zu gehen scheint und ich verzichte darauf?

Mal sehen, ob mich das Gespräch mit der TÄ weiter bringt......
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Bauchpunktierung

Beitrag von Fellnase am Do Sep 29 2011, 08:26

Ich würde auch darauf verzichten so lange Nick keine Symptome / Krankheistbild zeigt, also nicht prophylaktisch machen lassen, und dann auch nur in der Klinik.

avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14657
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Bauchpunktierung

Beitrag von Bláinn am Do Sep 29 2011, 08:33

Puh das ist krasd Pensiero.

Mit dem Erfahrungsbericht würd ich es glaub auch nicht mehr machen lassen
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6934
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bauchpunktierung

Beitrag von Pensiero am Do Sep 29 2011, 09:51

Meine Stute ist am 04.10.2008 gestorben, die Punktierung war eine Woche vorher. Im Laufe dieser Woche gab es Hochs und Tiefs. Deshalb nach 7 Tagen beim nächsten schweren Tief die Entscheidung sie zu erlösen.

Muss aber auch dazu sagen, dass sie 18,5 Jahre war.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5223
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bauchpunktierung

Beitrag von fribi am Do Sep 29 2011, 10:14

@Pensiero
Dann hast Du ja bald Jahrestag........... Sad Freunde1

Meine Frage zielte darauf ab, ob sich in der Zwischenzeit vielleicht etwas in Sachen Behandlung getan haben könnte. Aber so lange ist das ja noch nicht her. Hat Dein TA auch eine Klinik? Hätte er die Behandlung auch selber in einer Klinik durchführen können?

Mein TA hat eine Klinik und er hat dort auch schon echt schwierige OPs durchgeführt (habe ja mit anderen "Patienten" dort gesprochen). Er weiß also schon, was er tut. Dennoch frage ich die TÄ meines Vertrauens noch und bitte sie um ihre Meinung.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Bauchpunktierung

Beitrag von Pensiero am Do Sep 29 2011, 10:56

@fribi: Leider war mein TA am Tag der Kolik nicht da und der TA der punktiert hat war der nächst Beste, den ich erreichen konnte.

Aber mein TA selbst hat auch keine Klinik. Jedoch hat er die Kastration meines Dreijährigen auf der Koppel ganz super gemacht. Ihm vertraue ich auch sehr, weil ich bei ihm und seinen früheren Partnern eine Ausbildung gemacht habe.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5223
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bauchpunktierung

Beitrag von fribi am Do Sep 29 2011, 11:57

@Pensiero
Das ändert die Sache ein wenig. Denn wenn ein TA eine eigene Klinik hat wird er alles, was ihm im Stall zu riskant ist, sicher in der Klinik bevorzugt behandeln.

Ich weiß aber immer noch nicht, was ich tun werde..........
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Bauchpunktierung

Beitrag von Gast am Sa Okt 01 2011, 21:51

Huhu,
hier spricht deine Koppelpartnerin lol ,
was kann man mit dem Bauchpunktat eigentlich festellen? Schulterzuck
Was heisst hier die Werte waren nicht so gut? Welche denn? AH!
kriegt man die nicht auch ohne Punktate raus. Also wenn du
mich fragst, würde ich es nicht machen. Frag doch mal die
TÄ deines Vertrauens, die hat, wie ich schon mitbekommen habe,
doch eine andere Meinung wie der TA in der Klinik Janein
Lg Melodie

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bauchpunktierung

Beitrag von fribi am Sa Okt 01 2011, 22:27

Hi Koppelpartnerin Zwinker,

genau das habe ich vor, ich werde die TÄ vor einer weiteren Punktierung fragen!!! Yes
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Bauchpunktierung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten