Hilfe bei Hufrissen

Seite 5 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Hilfe bei Hufrissen

Beitrag von Amigo1595 am Mi Apr 25 2012, 09:17

Aha interessant das werd ich dann demnächst mal weitergeben Zwinker
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Hufrissen

Beitrag von PICO2001 am Mi Apr 25 2012, 10:52

Aber nur bei solch extremen Temperaturen??!!! Ich meine bei uns waren es keine großen Temperturschwankungen..maximal von minus 5 (auf die es langsam und normal hinging) auf minus 15 Grad und da so verharrt sehr lange..weil wir leben hier ja in einer eh kalten Gegend und die Temperaturen!! Pfeiff
Aber ich werde es beobachten ...DANKE dir Zwinker
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3186
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Hufrissen

Beitrag von PICO2001 am Fr Jun 15 2012, 22:04

Also der HO war heute da und..naja ein wenig besorgt bezüglich der Hufe! Also begeistert war er ni wirklich [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]!

Nun ja wir sind verblieben, das ichdefinitiv ein BB mache under hat auch gesagt ich soll mal gezielt den TA drauf ansprechen und ihm die Hufe zeigen..er soll auch gucken wegen Leber und Niere und so!
Nun hat es ja Anfang April Wurmkur und Impfe zusammen gegeben und es könnte sein, das daher die Hufe wieder so rot waren, aber ganz geheuer war ihm das ni..er hat auch selber Fotos gemacht, falls TA mal was haben will!
Nun ist auch noch hinten links ein waagerechter Riss..im Trachtenbereich..die Vermutung liegt auf ein Abszess, was er aber ni 100 pr bestätigen konnte und auch ni revidieren konnte! Wir gehen davon aus, das irgendwas dazu geführt haben muss, dass der so gerissen ist..typisch für nen Abszess war er vom Inhalt her ni. oder aber schon komplett weg! War ihm merkwürdig! Auf jedenfall hat Pico jetzt ne riesige Ecke hinten drin und der HO hat versucht viel Spannung wegzunehmen weil wenn das Wegbricht ist der halbe Huf an der Seite weg!! Bild kommt noch!

Auch so hat Pico wohl recht "faulige" Hufe..um es mal doll zu sagen..viele kleine zarte Risse überall und auch innerhalb von 2 Tagen ein großer Riss von oben nach unten..ni andersrum und das an dem Huf, der sonst nix hatte!

Naja er meinte auch wegen der Hornbeschaffeheit könnte man Biotin, war aber auch ni komplett überzeugt davon!
Wir warten das BB ab, weil auch er denkt das da nen ne erhebliche Entzündung sein muss, denn das Rot ging von oben bis unten durch, ohne Unterbrechung! Und zumal das seit letztem Sommer ist, zumindest das es seit letztes Jahr konstant ist!

Er meinte auch, das da die Hufe so "faulig" sind auch die Strahlfäule kommen kann, denn diese ist schon seit Jahren da, aber bleibt im Strahlbereich vorne drin und tut werder besser werden durch igendwas noch schlechter!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3186
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Hufrissen

Beitrag von Amigo1595 am Sa Jun 16 2012, 00:22

Hey Pico Freunde1 das klingt ja nicht so schön, hmm also wenn U. da auch schon so besorgt ist... Der ist ja sonst eher so dass er sagt "Nuja warten wir mal ab ist eigentlcih nix sooo tragisches..."

Ach nee... Biotin würd ich auch nicht fürttern, ausser es kommt beim BB raus das er das dringend bräuchte, aber ich bin immer der Meinung wenn man anfängt das zuzufüttern schafft man sich noch mehr baustellen.... Mach mal Bilder rein!
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Hufrissen

Beitrag von rakete am Sa Jun 16 2012, 07:23

Ui...dachte die Huf sind jetzt besser AH!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13974
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Hufrissen

Beitrag von PICO2001 am Sa Jun 16 2012, 12:54

JAp..Bilder gibts dann bald..hat mein Männe noch [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]!!

Ja die Risse sind eigentlich besser gewesen..bis jetzt! Also die richtig großen Risse sind super im Griff und kommen nur noch minimal und auch ni immer raus! Aber das Rote...zu Beginn dachten wir ja es geht vorbei, aber das tut es nicht und naja nun werden die Hufe jetzt nicht sooo schlechterm aber dieses Rote Zeug da drinnen hilft der Hornqualität wo ni wirklich..ab und an mal is ni so wild aber ständig! Und man hat das auch gesehen..so wie weißliches Zeug am Hufhorn! Is komisch zu beschreiben!
Naja die Hufe leiden zwar ein wenig darunter, schränk aber NOCH ni ein! Aber das Problem ist ja ni der Huf, sondern das was dazü führt das er so ist..und das muss geklärt werden, vorher haben der HO und ich auch gesagt brauchen wir ni rätseln und nach Lösungen suchen..denn die Hufe sind das letzte Glied der Kette und dort is schon alles vorbei Rolling Eyes!!!

Zumindest mach ich Montag Termin wegen BB aus..mein Bauch sagt mir auch ich solle es machen, das tut er schon länger, wir wollten aber die Umstellung abwarten naha und nun hat sich das so bisl verschliffen, weil wir immer gesagt ham wir warten noch zwei wochen...usw.!!
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3186
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Hufrissen

Beitrag von PICO2001 am Sa Jun 16 2012, 14:53

so hier mal die Bilder:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sind nur mitm Handy gemacht..da is das alles bisl dunkler geworden und auf dem aweg zur Koppel..aber denke zu sehen was ich meine [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3186
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Hufrissen

Beitrag von rakete am Sa Jun 16 2012, 22:23

Wow...das ist heftig AH!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13974
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Hufrissen

Beitrag von PICO2001 am So Jun 17 2012, 12:35

So sind die Hufe ja noch i.O.,aber man sieht das das Rote durchgehend is..ei gibt keinen Zwischenraum mehr wo man sagt das is mal "Ruhe" gewesen..leider erkennt man das weißliche Zeug ni mit was er zum Teil belegt is!!!!!! Handy halt!

Naja mal sehen was TA sagt bzw. BB!
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3186
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Hufrissen

Beitrag von Amigo1595 am So Jun 17 2012, 14:36

Hmm sieht schon recht heftig aus.... Na ich bin aufs Ergebnis des BB gespannt!
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Hufrissen

Beitrag von PICO2001 am So Jun 17 2012, 22:02

Ich auch...ich auch!!! Rolling Eyes
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3186
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Hufrissen

Beitrag von amidar am Fr Jan 04 2013, 21:09

gibts hier eigentlich was Neues?
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 635
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Hufrissen

Beitrag von PICO2001 am Fr Jan 04 2013, 21:33

Upps..ich glaub das hat sich alles mehr oder weniger in den anderne Thread verlagert!
Also! An dem großen Riss vorne links konnten wir wenigstens erreichen, das er nicht mehr so dick wird! Kommt aber immer wieder, hinten meistens auch, aber gibt auch mal phasen, wo er kaum sichtbar ist!

Die aktuellen Fotos sind im anderen Thread, hole sie dann mal rüber, da sieht man aber eben, das es mehr Risse werden, feinere aber mehr! Was vermutlich aber eben mit dem im anderen Thread beschrieben Blutablagerungen zu tun hat Yes
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3186
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Hufrissen

Beitrag von PICO2001 am Fr Jan 04 2013, 21:35

Ähm..weiß leider nicht wie ich was kopieren kann oder aber auf nen anderen Thread verweisen kann (brauchte ich bis dato noch nicht) Rolling Eyes ...könnte einer der Mods das eventuell büdde machen! Zu dem Thread mit den Blutablagerungen im Huf?! Das wäre klasse Yes

avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3186
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Hufrissen

Beitrag von Funi am Fr Jan 04 2013, 21:41


_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11321
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Hufrissen

Beitrag von PICO2001 am Fr Jan 04 2013, 21:56

@Funi
Ich danke dir ganz dolle Brav
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3186
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Hufrissen

Beitrag von Avaris am Di Feb 05 2013, 00:15

Hatte einer von euch schon mal SO einen Riss am Huf? Ist (glaube ich) ausgelöst worden durch die Strahlfäule. Ich hab die Fotos auch schon an meine Hufbearbeiterin geschickt. Was kann man da machen???

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Mein armes Pony Sad Das muss ja weh tun, es geht ja richtig weit hoch.

Avaris

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 04.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Hufrissen

Beitrag von Fellnase am Di Feb 05 2013, 08:36

Erst mal sofort desinfizieren und sauber + trocken halten, täglich weiter behandeln (siehe Strahlfäule-Thread...). Alles weitere mit der Hufbearbeiterin besprechen.

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14625
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Hufrissen

Beitrag von rakete am Di Feb 05 2013, 08:46

Meiner hat das recht oft an dem Zwanghuf.Sieh zu das du es trocken kriegst,dann schießt sich der Riss recht schnell wieder!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13974
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Hufrissen

Beitrag von mohirah am Di Feb 05 2013, 09:26

Kam der Riss plötzlich also quasi "über Nacht"? Könnte sein, dass sich da ein Hufgeschwür den Weg nach draußen gesucht hat.

Ansonsten fällt mir auf, dass die Trachten sehr lang und untergeschoben und auch die Eckstreben umgelegt sind. Die Hufe sollten dringend mal wieder gemacht werden. Zwinker


mohirah

Anzahl der Beiträge : 2613
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Hufrissen

Beitrag von gipsyking am Di Feb 05 2013, 09:42

Aber von einem neuen Bearbeiter dann.
Diesen würde ich nicht weitermurksen lassen.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Hufrissen

Beitrag von *Flora* am Di Feb 05 2013, 10:34

@Avaris
auf welcher Einstreu steht dein Pferd? Sieht aus, als ob es generell zu feucht ist,Tiefstreu? Die Einstreu hat einen sehr großen Einfluß auf Strahlfäule.....
avatar
*Flora*

Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 16.06.10
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Hufrissen

Beitrag von rakete am Di Feb 05 2013, 10:40

mohirah schrieb:

Ansonsten fällt mir auf, dass die Trachten sehr lang und untergeschoben und auch die Eckstreben umgelegt sind.


OT
Für mich sieht das Huf ganz ok aus...
Wann ist eine Trachte zu lang?Eckstreben umgelegt???
Wolltest du nichtmal Bilder von deinen Pferden (Hufen) einstellen? Und hast du überhaupt schonmal iwo was von dir gezeigt?
OT ENDE
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13974
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Hufrissen

Beitrag von Amigo1595 am Di Feb 05 2013, 11:05

gipsyking schrieb:Aber von einem neuen Bearbeiter dann.
Diesen würde ich nicht weitermurksen lassen.


Woran machst du das fest??? Ich finde ohne nicht bissel was über Hintergrund etc. zu wissen kann man nicht einfach beurteilen ob ein Hufbearbeiter gute oder schlechte Arbeit leistet, evtl. ist der Intervall einfach jetz zu lang und muss wieder bearbeitet werden oder oder oder....
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Hufrissen

Beitrag von mohirah am Di Feb 05 2013, 11:17

Wann ist eine Trachte zu lang?
Bei normalen Hufen befinden sich die Trachtendkanten auf einer Linie mit der breitesten Stelle des Strahls. Bei zu langen/untergeschobenen Trachten sind die Trachtendkanten in Richtung Zehe verschoben, befinden sich also nicht mehr auf derselben Höhe wie die breiteste Stelle des Strahls. Deswegen ist bei der Hufbeurteilung auch die Sohlenansicht immer wichtig. Manchmal sieht es in der Seitenansicht nämlich so aus, als wären die Trachten untergeschoben und die Sohlenansicht zeigt, dass dies nicht der Fall ist.

Eckstreben umgelegt???
Die Eckstreben sind Wandhorn, die den Huf im Trachtenbereich zusätzlich stabilisieren. Sie verlaufen normalerweise in einer geraden Linie parallel zu dem "V", das der Strahl bildet und sind nicht breiter als das normale Wandhorn im Trachtenbereich. So etwa 5-7 mm, je nach Huf und Pferd. Wenn die Eckstreben nun keine gerade Linie mehr bilden, sondern verbogen sind oder deutlich breiter bzw. eben nach außen wachsen, so wie hier zu sehen, dann sind sie umgelegt.

Wolltest du nichtmal Bilder von deinen Pferden (Hufen) einstellen?
Will ich immer noch. Zwinker Momentan scheitert es leider an einer Kamera... Hab's schon mit Handy versucht, aber das ist zu unscharf.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2613
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei Hufrissen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten