Pflanzen an der Weide und OS

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Pflanzen an der Weide und OS

Beitrag von Ostfriesenmädel am So Sep 18 2011, 18:39

Hallo,

da ich die Pferde jetzt am Haus stehen habe, musste ich mich etwas damit auseinander setzten, was so bei uns wächst und das ist leider sehr viel . . .

Die Buche habe ich mehr als großzügig abgezäunt.

Bei der Kastanie sammel ich die Früchte auf.

Der Holunderast wurde gekappt.

Was ist aber mit Ahorn, Esche und Linde, sind die auch giftig ?

Und wie sieht es mit denen beiden aus, was ist das und sind die giftig?

1

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

2 (Die Früchte sind auch rot)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

LG
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 1982
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Pflanzen an der Weide und OS

Beitrag von katinka am So Sep 18 2011, 18:52

Das obere dürfte Vogelbeere, oder Eberesche sein ... ist glaub ich giftig ...
Das untere kenn ich nicht ...
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3761
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: Pflanzen an der Weide und OS

Beitrag von fribi am So Sep 18 2011, 19:55

Wikipedia sagt zur Eberesche:

Auch wenn sich im Volksglauben hartnäckig das Gerücht hält, die Früchte seien giftig, ist dies nicht richtig. Allerdings enthalten die Beeren Parasorbinsäure, die zu Magenproblemen führen kann. Durch Kochen wird die Parasorbinsäure zu Sorbinsäure abgebaut, die gut verträglich ist.[6] Gekochte Beeren können daher auch in größeren Mengen gegessen werden.[7] Tatsächlich sind Vogelbeeren aufgrund ihres hohen Vitamin-C-Gehalts (bis zu 100 mg pro 100 g Beeren, das beim Kochen um etwa ein Drittel abgebaut wird) sehr gesund und waren früher ein wichtiges Mittel gegen Skorbut.[8] Sie enthalten außerdem Provitamin A und Sorbit, einen Zuckeraustauschstoff.[9] Aus der Sorbose der Vogelbeeren wurde das Sorbit, ein Zuckerersatz für Diabetiker, gewonnen. Sorbit wird heute industriell durch Reduktion von Traubenzucker (Glukose) mit Wasserstoff hergestellt.[10][11]

Die Naturheilkunde schreibt Blättern und Blüten eine besondere Heilwirkung zu. Getrocknet finden diese u. a. in Tees gegen Husten, Bronchitis und Magenverstimmungen Verwendung. Auch werden sie bei Verdauungsbeschwerden, Hämorrhoiden, Rheuma und Gicht eingesetzt. Die Wirkung ist allerdings nicht wissenschaftlich erwiesen.[6] Sänger und Redner nutzen die Vogelbeeren z. B. auch, um ihre Stimmbänder geschmeidig zu halten.[8] Laut „Kräuterpfarrer“ Johann Künzle sollen Vogelbeeren zähen Schleim von den Stimmbändern lösen und so bei Heiserkeit wertvolle Dienste leisten. In der evidenzbasierten Medizin wird ein Auszug aus Sorbus aucuparia, das Sorbit, intravenös zur Senkung des Augeninnendrucks bei Glaukom gespritzt.[12]


Und ja, das erste Foto zeigt die Eberesche.
Das zweite Foto sagt mir im Moment auch noch nichts...........
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12348
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Pflanzen an der Weide und OS

Beitrag von fribi am So Sep 18 2011, 20:16

Meine Recherchen im Pflanzenbestimmungsbuch lassen den Schluss zu, dass es sich beim zweiten Foto um die Elsbeere handeln könnte:

Elsbeere
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12348
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Pflanzen an der Weide und OS

Beitrag von Gast am So Sep 18 2011, 20:39

Bei deinem 2. Bild müßte man den Baum sehen, meine 2 Männer ( Mann und Sohn) sind Galabauer sprich Gärtner aber anhand des Fotos können sie nichts richtiges dazu sagen.
Und Ahorn ist giftig Siehe hier
http://pferdundreiter.wordpress.com/2010/10/29/atypische-weidemyopathie-vorsicht-mit-ahorn/

Den Holunder hättest du stehen lassen können 1. gehen die Pferde nicht dran, habe selber einige seit Jahren im Auslauf 2. halten diese die Fliegen ab. Die Pferde stehen gerne mit den Köpfen darunter

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pflanzen an der Weide und OS

Beitrag von Ostfriesenmädel am So Sep 18 2011, 20:53

Danke für Eure Rückmeldungen.

@ Schimmelchen, meine Stute hat die Bläter des Holunders gefressen, daher habe ich den Ast, der in die Weide rangte gekappt. Der Rest des Holunders steht noch.

Werde morgen ein Photo des Baumes machen, damit Nr. 2 eindeutig zugeordnet werden kann, denn Elsbeere ist es glaube ich nicht.

LG
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 1982
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Pflanzen an der Weide und OS

Beitrag von Trapper am So Sep 18 2011, 22:18

Hi

Das ist Vogelbeere...weniger giftig...also weg damit Zwinker
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das ist Sanddorn und...nicht giftig
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das ist Feuerdorn...Durchfall bis Erbrechen....bei Menschen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sind das eigentlich Sträucher oder alles Früchte von Bäumen...

Latein am Ende
Trapper

Trapper

Anzahl der Beiträge : 1818
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Pflanzen an der Weide und OS

Beitrag von Ostfriesenmädel am Mo Sep 19 2011, 20:31

Die Vogelbeere wird weichen.

Das ist Nr. 2 noch einmal, Sanddorn oder Feuerdorn ist das aber wohl auch nicht Verwirrt bin

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 1982
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Pflanzen an der Weide und OS

Beitrag von Ostfriesenmädel am Mo Sep 19 2011, 20:39

Nochmal wegen dem Ahorn, der steht hier überall in der Gegend.

Die ganzen Bäume darf ich nicht fällen lassen No
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 1982
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Pflanzen an der Weide und OS

Beitrag von nicolini am Mo Sep 19 2011, 20:42

Könnte ne Mehlbeere (Sorbus intermedia) sein, eine Verwandte der Eberesche.
avatar
nicolini

Anzahl der Beiträge : 6866
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : irgendwo im nirgendwo

Nach oben Nach unten

Re: Pflanzen an der Weide und OS

Beitrag von Gast am Di Sep 20 2011, 09:56

Ich glaube das könnte sie sein ein Saft-Weißdorn (Crataegus succulenta var. macrantha) aber schau selber eine sehr gute Seite


http://www.baumkunde.de/Crataegus_succulenta_var_macrantha/

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pflanzen an der Weide und OS

Beitrag von Ostfriesenmädel am Di Sep 20 2011, 13:09

Vielen Dank @ Schimmelchen, der wird es sein und ist nicht giftig.

Ganz werde ich die Gefahren wohl nicht verbannen können, da hier in der Gegend einfach zu viel wächst und ich nicht alles abholzen darf, aber ich werde versuchen, die Gefahr so gering wie möglich zu halten.

LG
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 1982
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Pflanzen an der Weide und OS

Beitrag von Ostfriesenmädel am Di Jul 31 2012, 20:17

Kann mir einer sagen, was das ist und ob es sich um eine Giftpflanze für Pferde handelt ?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

LG
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 1982
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Pflanzen an der Weide und OS

Beitrag von fribi am Di Jul 31 2012, 20:35

Ich denke, das ist eine Ackerwinde. Bei Wikipedia findest Du weitere Infos:
Ackerwinde

Hier ein Auszug:
Verwendung

Die Ackerwinde enthält in ihren Blättern Herz-Kreislauf-Glykoside und ist deshalb eine altbekannte Heilpflanze. Außerdem enthält die Pflanze psychoaktive Alkaloide, wie sie früher beispielsweise in „Hexensalben“ verwendet wurden.

Die Blüten bieten reichlich Nektar und Pollen für Wildbienen, Bienen, Käfer und Schmetterlinge, insbesondere für den Windenschwärmer (Agrius convolvuli). Auch vom Vieh werden die Pflanzen als Bestandteil von Heu gerne gefressen. Die beiden heimischen Spiralhornbienen leben oligolektisch von der Ackerwinde.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12348
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Pflanzen an der Weide und OS

Beitrag von blondie am Mi Aug 01 2012, 08:02

bei uns heißen die "Beerwind" ... übelstes Unkraut Rolling Eyes ist ein Ranker und wuchert überall hoch... besonders toll im Zaun oder an Weidestecken hoch Rolling Eyes

ist aber nicht giftig Janein

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Pflanzen an der Weide und OS

Beitrag von Ostfriesenmädel am Mi Aug 01 2012, 12:46

Danke für die Antwort.

Bin da auch fündig geworden.

Soll aber schon leicht giftig sein. Da ich aber nicht soooo viel davon in fressbarer Nähe der Pferde habe, mache ich mir da jetzt auch keine Sorgen.

LG
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 1982
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Pflanzen an der Weide und OS

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten