Box --> Offenstall

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Box --> Offenstall

Beitrag von Floke am Mi Sep 14 2011, 15:37

Wie ein paar von euch vl noch wissen, musste ich Ende Juli kurzfristig aus meinem Stall, weil der "zugemacht" wurde (der Eigentümer sammelt jetzt selbst Pferde und Frauen Rolling Eyes )

Ich hab meine Stute dann in den nächstbesten Stall gestellt, weil .. naja ... der Garten war halt doch keine Lösung.
Dieser Stall war grundsätzlich nur eine Übergangslösung weil 410 € als Studentin: Umfall
Gut. Ich geb heute für diesen Stall die Kündigung raus und brauch somit ab November einen neuen.

Jetzt hab ich mir heute einen Stall angesehen, der grundsätzlich in Ordnung wäre, ABER für mich eine monster Umstellung bedeutet.
Das wäre nämlich ein Offenstall. Und damit meine ich, dass die Pferde wirklich 24 Std. am Tag Weidenzugang haben und nicht nur einen "Auslauf".

Meine Stute is eigentlich eine, die gerne ihre Ruhe hat (so zumindest mein Gefühl) und auch relativ viel liegt. Da mach ich mir als Mama natürlich sorgen ob das auch gut geht.

Also hab ich da ein paar Fragen an euch:

1) hat jemand so eine Umstellung schon mal mit 1 Pferd gemacht (also nicht an die die sowieso ihre Pferde nur im Offenstall halten, sondern an die, die mit Boxenhaltung groß geworden sind.)

2) welche Nachteile seht ihr?

3) muss ich irgendwas bedenken, was ev. noch abgeklärt werden muss?

4) kann mich irgendwer beruhigen und mir sagen, dass das in Ordnung wäre, bitte?! Bibber


avatar
Floke

Anzahl der Beiträge : 347
Anmeldedatum : 15.06.11

Nach oben Nach unten

Re: Box --> Offenstall

Beitrag von Nedserd am Mi Sep 14 2011, 16:20

Huhu,

als ich kenne es so das man die Pferde schon eher im Frühjahr oder Sommer umgewöhnt, das sich das Winterfell dementsprechend entwickeln kann.
Bei Boxenhaltung haben sie doch weniger und im November würde ich mir da überlegen ob du sie gleich bei WInd, Wetter, Schnee raus stellst.

Mehr kann ich dazu leider auch nicht sagen Schulterzuck
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Box --> Offenstall

Beitrag von Floke am Mi Sep 14 2011, 16:23

also derzeit steht sie in einer Paddockbox, die leider in der Nacht zu ist (das Fenster dazu allerdings offen) und unter Tags den ganzen Tag draussen.
Das Winterfell kommt schon fleissig und ev. könnte ich Mitte Oktober umstellen.
Keine Ahnung ob das auf das Fell sooo Eindruck macht, wenn der Stall sowieso nicht großartig Temperaturunterschied zu draussen hat.
Aber wie gesagt: ich hab keine Ahnung.... No



avatar
Floke

Anzahl der Beiträge : 347
Anmeldedatum : 15.06.11

Nach oben Nach unten

Re: Box --> Offenstall

Beitrag von Vina am Mi Sep 14 2011, 16:30

zu 1) hab ich nur so nebenher mitbekommen... Aber haben bei uns auch ein Großpferd ( Paso Peruano ) , der super damit klarkommt Zwinker

zu 2) Nachteile!? Eigentlich keine ... Dein Pferd hat die Möglichkeit sich freier zu bewegen, Herdenhaltung ( völlig natürlich , also super!).. was will man mehr? Vllt fragst du mal, wie sich NEuzugänge da generell so eingliedern. Weil anfangs gibt's auf jeden Fall eine Menge Klopperei und ein paar Wunden, aber nach einer WEile legt sich das. Wir haben allerdings auch eine Herde, da werden die neuen super nett aufgenommen und lediglich ein bisschen dominiert.
Also die einzigen Nachteile vielleicht das weite laufen um dein Pferdchen zu holen und anfangs oder auch weiterhin immermal ein paar Wunden. ( nach einmal kurz googeln bin ich auf folgendes als Nachteil gestoßen : Aufwendigeres Putzen nötig, da Pferde mehr Möglichkeit zum Wälzen haben lol )

zu 3) Bedenken... ich würde jetzt ziemlich schnell umstellen, da der Winter schon nah ist! Am besten ist es, wenn die Umstellung im Frühling kommt aber Herbst geht denke ich auch noch, so vorangeschritten ist das Wetter ja noch nicht Zwinker

zu 4) mach dir nicht so viele Sorgen Freunde1 Im Grunde ist OS das beste , was du für dein Pferdchen tuen kannst Zwinker
Kommt der natürlichen Lebensweise am nächsten undsoweiter undsofort .
liebe Grüße, Vina
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Box --> Offenstall

Beitrag von Ósk am Mi Sep 14 2011, 16:55

Erstmal vorweg: Für mich ist das beschriebene kein Offenstall, sondern Weidehaltung mit Unterstand. Für mich ist ein OS so etwas wie @blondie gebaut hat. Also Stall & befestigter Auslauf.

Bei uns am Stall steht so ein Pferd. Eine Warmblutstute, schon etwas älter. Die Eingliederung verlief problemlos, am Anfang hatte das Stütchen etwas Probleme bei der Gruppe zu fressen, das hat sich aber gegeben. Besondere Prügeleien gab es nicht.

Hat der OS einen Liegebereich? Also einen eingestreuten Bereich im Stall? Wie gross ist die Gruppe? Wie gross die (Stall-)Fläche? Wie wird eingegliedert?

Bei einem gut geführten OS sollte das keine grossen Probleme geben, solange das Pferd nicht grob verhaltensgestört sein.
Bei uns gibt es beim Eingliedern eigentlich keine grösseren Kloppereien. Wallache sind da auf jeden Fall aktiver als Stuten.
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4124
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Box --> Offenstall

Beitrag von Vina am Mi Sep 14 2011, 17:04

Ósk nimmt mal wieder alles genau Kitzel
was meinst du mit aktiver?
Falls du meinst, dass die Wallache schneller mal aneinander geraten, ist das bei uns genau umgekehrt.

@Ósk schrieb:

Hat der OS einen Liegebereich? Also einen eingestreuten Bereich im Stall? Wie gross ist die Gruppe? Wie gross die (Stall-)Fläche? Wie wird eingegliedert?

das wäre wirklich wichtig zu wissen!
Außerdem: Wie sieht die Fütterung im Winter aus?

avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Box --> Offenstall

Beitrag von Ósk am Mi Sep 14 2011, 17:10

Sorry, hab meinen Beitrag parallel zu deinem geschrieben und hatte keine Lust alles nochmal zu machen. Das mit den Wallachen ist meine persönliche Erfahrung. Hier spielen sie deutlich mehr und geraten auch bei der Eingliederung mehr aneinander als die Stuten. Kann ja woanders anders sein Zwinker
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4124
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Box --> Offenstall

Beitrag von Vina am Mi Sep 14 2011, 17:11

Klaro Lächeln
Unsere Spielen mehr & zanken sich weniger. Die Stuten sind dafür oft nur am Rumzicken Yes
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Box --> Offenstall

Beitrag von motzer am Mi Sep 14 2011, 18:06

Zu 1)

Habe über die Jahre und vorallem, als sich mein" Einstiegsstall" aufgelöst hat, einige Wechsel von Boxen- in Offenstallhaltung mitbekommen.

Meine Erfahrungen dadurch 5-10% der Pferde sind nicht für Offenstallhaltung geschaffen.

Die Gründe:
-Nicht jedes Pferd lässt sich auf barhuf umstellen( meist Bedingung)
-ein zu unterwürfiges Pferd endet oft als Prügelknabe
-ein zu dominates Pferd ist oftmals unerwünscht
-eher selten, aber es gibt Pferde die nicht wissen, welche Pflanzen fressbar sind und welche nicht( fehlender Ur-Instinkt)
-und dann gibt es Boxenpferde, die die" Freiheit" und/oder eine Herde nicht geniessen können

Somit wäre 2.) auch schon abgedeckt.

Allerdings klappt bei ca. 80% ein Wechsel ohne große Probleme.


Zu 3)

Wie schon von den anderen geschrieben, wenn möglich im Frühjahr umstellen.
Eine Umstellung bedeutet immer Streß, was sich mit Gewichtsverlust und/oder einem schlechteren Fellwechsel äussern kann( veränderter Stoffwechsel). Die Gefahr von Erkältungskrankheiten steigt somit an.

Welche Bedingungen stellt der Hofbesi auf:
- komplett barhuf
- Impfungen
- wird Futter gestellt oder muß man selber zukaufen z.B. Müsli, Mineralfutter


Was mir persönlich wichtig wäre:
Wie der Stall versichert ist? Z.B. Tierhüterhaftpflicht


Zu 4)

Beruhigen kann ich Dich leider nicht!
Du kannst nur ausprobieren, ob Deinem Pferd ein Offenstall gefällt.





avatar
motzer

Anzahl der Beiträge : 1335
Anmeldedatum : 20.05.10
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Re: Box --> Offenstall

Beitrag von Solar am Mi Sep 14 2011, 18:58

Ich kann nur von uns sagen-> Es hat sehr gut geklappt, aber die Stallbesi hatte auch das entsprechende KnowHow!
Das heißt, die guckt sich das Pferd erstmal an, beobachtet Charakter usw.
Unsere Eingliederung hat somit ein halbes Jahr gedauert, bis Stuti Tag und Nacht in der Herde war. Sie stand separat, hatte aber immer Kontakt und kam stundenweise mit in die Herde und zwar dann, wenn genug Platz war zum Ausweichen. Luni ist sensibel, stark und dominant zu gleich und stänkert gerne. Deshalb haben wir es etwas langsamer angehen lassen.
Motzer hat recht, für 4fach beschlagene Sportpferde ist die Haltung in größeren Gruppen mitunter lebensgefährlich, wie ich letztens leider von einer Freundin erfahren musste. Also pass da auf, viele Stallbesitzer denken da nicht so weit mit.
Das neueste Pferd bei uns im Stall ist eher rangniedrig und fügt sich (sehr freundliches Pferd) deshalb ist es auch schneller integriert worden.

PS: Wir haben notfallmäßig im November umgestellt, war zwar vorher auch ein OS aber nachts war die Bude leider zu.
Wir hatten keine Probleme.
Warmblüter aus reiner Boxenhaltung brauchen manchmal 1 bis 2 Jahre sich umzustellen in Bezug auf Fellwachstum und Energiebedarf. Zur Not kannst du sie dann eindecken.
Im Großen und Ganzen ist es das beste fürs Pferd, du musst dich dann nur ab und zu mit fehlendem Fell und Minikratzern arrangieren. Meine hat manchmal Ähnlichkeit mit einem gerupften Huhn wenn sies wieder zu ernst gemeint hat. lol
avatar
Solar

Anzahl der Beiträge : 627
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Mecklenburg-Vorpommern

Nach oben Nach unten

Re: Box --> Offenstall

Beitrag von Ósk am Mi Sep 14 2011, 20:33

Das mit den Eisen könnte wirklich bei manchen Pferden in Kombination mit manchen Ställen ein Problem werden. Wenn aber die SBs das nötige Knowhow haben, dann sind auch Gruppen mit Vollbeschlag möglich. Bei uns sind so einige Pferde voll beschlagen, manche haben sogar Stollen oder Stifte überall drin, trotzdem gab es noch nie eine ernsthafte Verletzung.
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4124
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Box --> Offenstall

Beitrag von blondie am Mi Sep 14 2011, 21:24

Ok ich meld mich auch mal zu Wort Pfeiff

Wir haben damals einen Warmblutwallach von der reinen Boxenhaltung in den Offenstall gestellt.

Zwecks Fell war es kein Problem der hat genug geschoben, wichtig ist nur das die Pferde sich ALLE unterstellen können, damit meine ich auch Rangniedrige.

Sein Problem war allerdings das er sich nicht gut im OS integrieren konnte... der hatte ein sozial gestörtes Verhältnis (schon das kleinste Ohrenanlegen von anderen versetzte ihn in Panik). Er war 17 Jahre lang nur in Boxenhaltung gewohnt.

Er kam über Nacht in die Notbox konnte so in Ruhe seine Ration Heu fressen und gut wars, früh bis ca. 10 Uhr (inkl. Frühstück) war er ebenfalls drin und ab da wurde er dann bis abends 18-20 Uhr rausgelassen.

Was ich feststellen konnte ist das er sich in kleineren Gruppen wohler gefühlt hat ODER er war 24h draußen auf den großen Weiden da hatte er genug Fluchmöglichkeit.

Nachteile sehe ich nur wie oben beschrieben bei sozial schwachen Pferden da man einfach mehr Arbeit hat um es dem Pferd "angenehmer" zu machen, ansonsten eher Gegenteilig denn das Pferd blühte richtig auf Yes


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Box --> Offenstall

Beitrag von Baracuda am Mi Sep 14 2011, 21:52

Ich habe den Versuch Box --> Offenstall ja erst vor kurzem versucht und leider hat es bei Luci nicht geklappt.

Sie ist ein eher unsicherers Pferd, welches genau wie Deines oft die Ruhe sucht und sehr viel im Liegen schläft. Sie wurde nie gemobbt, hat genug gefressen (LAG Stall mit Fresscomputern, so das die genaue Menge bestimmt werden konnte) und trotzdem hat sie es gehasst bei Artgenossen zu sein.
Sie hat wohl zu wenig geschlafen, wurde richtig agressiv auf alles und jeden, (auch Menschen).Da sie immer schon ein sehr launisches Pferd war wurde dem nicht genug Aufmerksamkeit geschenkt bis sie Richtig heftig krank wurde Sad (naja wir wussten ja auch nicht das sie nicht schläft... bis es zu spät war)
50% der Leute haben gesagt sie sieht total glücklich aus. 50% meinten genau das Gegenteil. Ermüdung hat sie keine gezeigt man konnte normal mit ihr arbeiten.
Sad ich hätte sie dann fast einschläfern lassen weil keiner mir sagen konnte was sie hat und sie so einfach nicht weiterleben sollte.
Gott sei dank hat dann unser TA gesagt wir sollen sie aus der Gruppe raus nehmen... und oh Wunder sie wurde wieder gesund.

Ich bereuhe nicht das ich es versucht habe. Es hätte für das Pferd eine sehr schöne Zeit sein können. Doch ich bereuhe sehr wie sehr das arme Pferd leiden musste, nur weil ich die Idee vom Pferdegerechten Leben hatte das aber so ganz und gar nicht ihren Wünschen entsprochen hat

Ich möchte damit nicht sagen das du es nicht wagen sollst. Ich möchte nur anregen das es eben schief gehen kann und dann ziemlich schnell ein Ersatzplan her muss. Ich hatte Glück das der Stall aus 2 Teilen besteht. 1 Boxentrakt mit schönen Paddocks und eben dem Bewegungsstall. Eine aus dem Boxentrakt wollte in den Laufstall ich wollte raus aus dem Laufstall.. Schwupp war die Sache geregelt.. So wie ich das verstanden habe müsstest du dann den Stall komplett verlassen, weil es dort keine andere Möglichkeit gibt. das währe mir persönlich zu riskant,,
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Box --> Offenstall

Beitrag von Ósk am Mi Sep 14 2011, 22:04

...aber ist bei deinem Hotti nicht Borna festgestellt worden, Bara? Geht das nicht mit Unverträglichkeit mit Artgenossen einher?
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4124
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Box --> Offenstall

Beitrag von Baracuda am Mi Sep 14 2011, 22:10

ja, das könnte das Problem unterstützen man weiß ja aber nicht in wie weit sie wirklich erkrankt ist, weil es nie beobachtet wurde (oder eben verschwiegen wurde). Sie weißt einen sehr hohen Titer auf. Dies belegt aber nur das sie Kontakt hatte, nicht ob sie wirklich Schäden davon hat. Die Untersuchung um die Schädigung zu 100% zu beweisen ist etwas heftig und wurde deshalb von mir abgelehnt

Vorrangig, warum es nicht geklappt hat ist definitiv die soziale Störung die durch die lange Einzelhaft beim Vorbesitzer entstanden ist. Sie scheint die Sprache nicht mehr korrekt zu beherschen.
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Box --> Offenstall

Beitrag von Solar am Do Sep 15 2011, 08:07

@bara
da hast du Recht,lange Einzelhaltung macht echt soziale Störungen.
hat dein Hotta also doch Borna.......hattest du das nicht in einem anderen Thread gefragt/bechrieben?
avatar
Solar

Anzahl der Beiträge : 627
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Mecklenburg-Vorpommern

Nach oben Nach unten

Re: Box --> Offenstall

Beitrag von Baracuda am Do Sep 15 2011, 08:59

@ Solar
ja, meine Stute hat einen sehr hohen Titer im Blut. Ob sie es wirklich hatte weiß man allerdings so nicht. Sie zeigt deutliche Verhaltensauffälligkeiten die Borna zugeschrieben werden. Ob es allerdings an Borna oder an ihrem etwas zickigen Charakter liegt kann man so nicht sagen. Die einzige Möglichkeit es ganz genau zu bestimmen ist es Gehirnmasse zu entnehmen und diese dann auf die Schäden der Viren zu untersuchen. Das finde ich persönlich als zu heftig. also wenn man Nutzen und Gefahren dieser Untersuchung miteinander abwiegt.

Ich wollte in diesem Thread ja auch gar nicht auf die Gründe eingehen warum es nicht funktioniert hat, sondern eher das es eben oft genug so sein kann. Das man sich das eben auch ins Gedachtnis rufen muss und eben Ersatzpläne machen sollte.

Was ebenfalls ein wichtiger Punkt ist der nicht verschwiegen werden sollte ist das nicht nur die Phyche des Pferdes diese neue Haltungsform ertragen muss, sondern auch die des Besitzers. Ich war sehr oft nahe der Grenze das ich das gut fand was da mit meinem Pferd passiert ist. Sie sah aus wie ein Flickenteppich. Es war wirklich nicht eine einzige Körperstelle die ohne Löcher im Pelz waren. Ständig stand sie auf 3 Beinen oder hatte was dick, weil sie wieder einen Schlag abgekommen hatte. Sie war immer unbeschlagen (hinten). Durch das viele Laufen hat sie sich so abgelaufen das sie beschlagen werden musste. Im Offenstall war nur Kunststoff möglich. Luci ihre Hufwand ist aber zu schwach für normalen Kunststoff (sie währe zusammen gebrochen) so das ich teure alternativen wählen musste. 1 Beschlag war dann schnell mal 150-180 Euro teuer und hat auch nur etwa 6 Wochen gehalten. Sie kam auch nicht sehr gut damit zurecht. Sie bekommt irgendwie die Beine nicht sortiert..

Nun steht sie wieder in der Box und hat Ihr Padock wo sie genau so viel Kontakt haben kann wie sie mag (und nicht wieviel ihr aufgezwungen wird) . Sie ist gesund, hat schönes Fell und wird im Notfall mit Eisen beschlagen mit denen sie super toll zurecht kommt. Für uns hätte es nicht besser laufen können..

Ich hoffe du findest für Dich und Dein Pferd auch das Richtige
Ach ja, und das es finanziell günstiger bei dir läuft als es das bei mir war falles es nicht funktioniert Yes (Habe bei 3000 Euro aufgehört zu zählen vermute aber das es locker über 6000 Euro waren. TA kosten um sie immer wieder zusammen flicken zu lassen Neinja )
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Box --> Offenstall

Beitrag von Vina am Do Sep 15 2011, 13:50

Hm,
sicherlich läuft das von Pferdchen zu Pferdchen anders!
Und Einzelhaltung hat ebenso Folgen wie die OS-Haltung. Die Fellsituation dürfte sich normalerweise nach einiger Zeit lösen...
& ein ordentlicher Stallbesitzer achtet darauf, dass a) die Pferdchen genügend Rückzugsmöglichkeiten haben und b) ordentlich eingegliedert wird.
Das schnelle Ablaufen der Hufe kommt dadurch, dass sie ja eben wesentlich mehr läuft, aber die Hufe dadurch, dass sie vorher eben weniger gelaufen ist wahrscheinlich "verweicht" sind. Wenn man da umstellt, dauert's eben bis zu 1Jahr bis das neue härtere Horn nachkommt ..
Aber schön, dass jetzt alles wieder gut ist!
was hast du zusammen flicken lassen ? AH!

Vielleicht hat @Floke noch ein paar mehr Info's über den ausgewählten Stall ? Zwinker
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Box --> Offenstall

Beitrag von Floke am Do Sep 15 2011, 19:40

aaalso, ich hoff ich beantworte alle fragen. wenn nicht einfach nochmal laut schreien:

Hat der OS einen Liegebereich?
naaaja ... mein größtes problem an der geschichte!
Im Winter oder wenn das Wetter echt mies is streuen die den "Unterschlupf" ein wenig mit Sägespänen ein. Ansonsten heißts: raus auf die Wiese.

Meine Stute liegt unheimlich viel. Weshalb ich mir auch überlegt hab, ob ich die stallbesitzer frag, ob sie mir eine box zur verfügung stellen (sie haben ~8 freie boxen - 2 davon mit kontakt zur Gruppe), wo ich zumindest nach der Arbeit reinstellen kann und sie sie dann einfach irgendwann wieder in die gruppe werfen.

Wie gross ist die Gruppe?
~10 Pferde.

Wie gross die (Stall-)Fläche?
groß genug und an den 2 kurzen seiten offen, so dass die pferde auf 2 seiten raus können. in der Mitte sind 2 "Heuraufen" wo die Pferde rundherumstehen können.

Wie wird eingegliedert?
Die ersten paar Tage kommt sie nur tagsüber in die gruppe und nachts in eine der Kontaktboxen. Wenns funktioniert, darf sie dann auch nachts draußen bleiben.
Wir würden ev. zu 2. umziehen. Das 2. Pferd kennt sie schon sehr gut.
Wie gesagt ist auch immer Weidenzugang vorhanden - somit Ausweichmöglichkeit genug.

Fütterung:
Es wird täglich Heu beigefüttert. Im Winter 3x täglich und unmengen. Wie gesagt sind 2 Raufen da, d.h. die Pferde haben ausweichmöglichkeit.


Meine Stute wäre die größte im Verband (170cm wo die anderen vl. 160 cm sind), außerdem ist sie schon eine selbstbewußte, ich denk daher nicht, dass es futterprobleme gibt.

Eisen sind in der Gruppe erlaubt. Hab auch 2 Pferde mit Vollbeschlag gesehen. Meine hat nur vorne Eisen. Lässt aber normalerweise niemanden so nah ran, dass er sie treffen könnte.


Hab ich was vergessen?
avatar
Floke

Anzahl der Beiträge : 347
Anmeldedatum : 15.06.11

Nach oben Nach unten

Re: Box --> Offenstall

Beitrag von monja0804 am Do Sep 15 2011, 19:48

Meine Maus war 13Jahre Boxenpferd, dann ist sie in den Offenstall gekommen. Das hat ihr gesundheitlich gar nicht gut getan! Seit Mai steht sie wieder in der Box, gesundheitlich ist sie wieder top fit. Sie liegt viel in der Box, ich denke sie braucht ihre Ruhe, gerade wohl auch, weil sie ein sehr rangniedriges Pferd ist!
avatar
monja0804

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 16.05.11

http://www.think-simple.net

Nach oben Nach unten

Re: Box --> Offenstall

Beitrag von Solar am Do Sep 15 2011, 20:35

@floke
mit dem rumliegen würde ich mir jetzt keine Sorgen machen, wenn du bei uns früh um 10 kommst, liegt die Hälfte der Pferde irgendwo rum und pennen (manche schnarchen auch), aber keiner liegt im weichen Stroh.

@bara
ich finde ja Paddockbox auch sehr schön, hier kann das Pferd ja auch entscheiden, ob rein oder raus.
Die kahlen Stellen haben mich nie gestört, ich habe aber das Glück sagen zu können, dass mein Pferd seit 2 Jahren nie gelahmt hat oder dauerhaft dicke Beine hatte.
Bei Turniergängern kann ich es verstehen das fehlendes Fell stört, sieht ja auch immer ein wenig ungepflegt aus.
avatar
Solar

Anzahl der Beiträge : 627
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Mecklenburg-Vorpommern

Nach oben Nach unten

Re: Box --> Offenstall

Beitrag von Floke am Do Sep 15 2011, 21:34

kahle stellen sind mir auch relativ egal.

solang keine beine fehlen, wenn ich in den stall komm...

Mäuschen ist ja erst 9 Jahre alt. 2 davon hat sie ja eh in der gruppe verbracht. also geht das vielleicht...

aber ums schlafen mach ich mir halt doch sorgen, weil die meisten stallbesitzer mich bis jetzt immer angrufen haben um mir zu sagen, dass mein pferd in der box liegt und sich nicht mehr bewegt.
Die macht es halt auffällig oft.

Aber ihr habt recht. wahrscheinlich muss ichs ausprobieren um es zu wissen... Glück
avatar
Floke

Anzahl der Beiträge : 347
Anmeldedatum : 15.06.11

Nach oben Nach unten

Re: Box --> Offenstall

Beitrag von Baracuda am Do Sep 15 2011, 21:36

naja, wir reden hier ja nicht von es war mal Fell weg sondern wir reden von einem Flickenteppich. Das war teils so heftig das mir alle abgeraten haben sie weiter im Stall zu lassen (Alle sind THP, Schmied, TA und Klinik)
Das mit dem Zusammenflicken habe ich wörtlich gemeint. Luci war sehr bemüht in den Versuchen sich Gelenke zu zertrümmern oder Knochen zu brechen. Gott sei Dank blieben es nur Versuche so das wir immer alles reparieren konnten.Nur das ihr etwa einen Überblick bekommt was ich meine. Sie hat im Zeitraum vom letzen Jahr Juli bis Mai dieses Jahres in etwa 40x Antibiotika, 5x Cordison 8x starke Schmerzmittel Xmal Entzündungshemmer bekommen. Musste 2 mal genäht und und zudem noch 3 mal sediert werden. Ach ja und sie hatte dazu noch etwa 15 Einschüsse
Danach habe ich das Projekt Offenstall abgebrochen.

Was die Eingewöhnung betrifft, daran kann es deffinitiv nicht liegen. Sie wurde im laufe von 3 Monaten eingegliedert. Die ersten 14 Tage stand sie nur daneben danach durfte sie paar Minuten bis irgendwann paar Stunden dazu. Erst nach 3 Monaten war sie Nachts mit dabei

Ja, ich denke das musst du echt ausprobieren,, Ich drücke die Daumen das es deinem Pferd da gefällt Daumendrück
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Box --> Offenstall

Beitrag von blondie am Do Sep 15 2011, 21:48

Ist dieser Unterschlupf denn groß genug damit sich die Pferde unterstellen können?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Box --> Offenstall

Beitrag von Floke am Fr Sep 16 2011, 07:08

der unterschlupf ist groß genug und bietet durch die heuraufen auch ein bisschen "versteckmöglichkeit".
avatar
Floke

Anzahl der Beiträge : 347
Anmeldedatum : 15.06.11

Nach oben Nach unten

Re: Box --> Offenstall

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten