"Rai Reiten"

Seite 11 von 12 Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von sisi am Mo Okt 28 2013, 21:51

Da kann ich Catana nur zustimmen. Und mal ganz ehrlich, die Versammlung kommt in der Ausbildungskala als letztes. Also reiten wir Englisch-Reiter alle im falschen Sattel, bis wir mal irgendwann in der Ausbildung unseres Pferdes bei der Versammlung angekommen sind?
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Mokka am Mo Okt 28 2013, 21:53

Ich komm grad nicht mit- GG= Gleichgewicht, oder?
Und wird beim Rai- Reiten überhaupt Versammlung angestrebt???

Das mit dem Englisch- Sattel versteh ich auch nicht.


Zuletzt von Mokka am Mo Okt 28 2013, 21:54 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Avaris am Mo Okt 28 2013, 21:54

Also ich muss mal sagen, ich finde das beim Lesen schon ein bisschen unglücklich wie sich hier offensichtlich bemüht wird, Josis Beiträge falsch zu verstehen No 
Oder bilde ich mir das nur ein?

Avaris

Anzahl der Beiträge : 264
Anmeldedatum : 04.09.12

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Mokka am Mo Okt 28 2013, 21:58

Äh, also ich verstehe es wirklich grad nicht... Liegt allerdings hauptsächlich an meiner mangelnden Vorstellung einer Gymnastizierung hin zur Versammlung mit Bändle durch einen DURCHSCHNITTSREITER.

Und der -wenn ich sie richtig verstehe- schlichtweg falschen Aussage, dass man im "Englisch- Sattel" nur in der Versammlung im Gleichgewicht sitzt.


Zuletzt von Mokka am Mo Okt 28 2013, 22:03 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Sagrei am Mo Okt 28 2013, 21:59

Ich finde es wird sich im Gegenteil große Mühe gegeben ihre Sichtweise zu verstehen. Aber verstehen und zustimmen sind und bleiben zweierlei.
avatar
Sagrei

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 13.06.10

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Mokka am Mo Okt 28 2013, 22:02

Sagrei, schön ausgedrückt.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Josi am Di Okt 29 2013, 08:28

Richtig, Mokka, Rai Reiten basiert wie ursprünglich Western nicht auf Versammlung... das habe ich aber irgendwann auch schonmal geschrieben Rolling Eyes 
Da es ganz einfach fürs Wanderreiten überhaupt nicht erforderlcih ist... Ihr versammelt eure Pferde doch auch nicht im Gelände.
Lächeln
avatar
Josi

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 27.10.13
Ort : i.d.N. eines windigen Bergs

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Sagrei am Di Okt 29 2013, 08:43

Das kommt ganz darauf an, was ich im Gelände machen möchte. Wenn ich im Sommer nach der Arbeit noch eine Runde durch den kühlen und schattigen Wald drehe um dort abschwitzen zu lassen und das Pferd nur noch auskühlen lassen will, dann werde ich keine höheren Lektionen fordern und auch nicht mehr durch den Wald "heizen".
Wenn ich aber an dem Tag nur ins Gelände gehe, dann sehe ich, Bodenbedingungen die günstig sind vorrausgesetzt, keinen Grund, nicht auch im Gelände phasenweise eine Versammlung anzustreben und dort meine Lektionen abzufragen. Kommt jetzt natürlich darauf an, wie sich das Ausreitgelände zeigt.
avatar
Sagrei

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 13.06.10

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von nasowas am Di Okt 29 2013, 08:44

Ich würde mal salopp sagen 90% der Englischreiter versammeln ihr Pferd nie....
das ist das Ender der Asubildungsskala und das erreicht auch nciht jeder und das will auch nciht jeder. Abgesehen davon versammelt man ja auch nciht sofort und nciht jedes Pferd, das kommt auf den Ausbildungsstand und viel viel mehr noch an.
Meine Stute wird ab und an langsam an die versammlung geführt, versammelt gelaufen ist sie ncoh nie und das ist gut so das wäre viel zu früh bei ihrer Ausbildungsstand und ihrer Geschichte.
Um ein Pferd gesund zu reiten ist die Versammlung auch nciht massgeblich, das davor in der Ausbildungsskala schon finde cih aber das ist zu sehr OT.

Ich dnke der Sattel ist erstmal absolut unerheblich für die Reitweise, die jeweiligen Sättel begünstigen nur eine Reitweise, theoretisch geht das aber auch in anderen Sätteln, nur schwerer.
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2086
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Mokka am Di Okt 29 2013, 09:00

Ich nicht, nö, weil ich zu erwähnten 90% gehöre :-D Aber mein Ziel ist es durchaus.

Zu den Sätteln: siehe nasowas.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Sagrei am Di Okt 29 2013, 09:04

Oh, zu früh um mich richtig zu äußern, das "ich" in meinem Post, sollte man vielleicht lieber durch ein "der Reiter, der bereits den entsprechenden Ausbildungsstand und das entsprechende Pferd dafür hat," ersetzen.
Also ich-ich, also das echte Sagrei-Ich, reitet weder auf dem Platz noch im Busch versammelt. Die einzige Versammlung die der Keks und ich hinbekommen ist in der Stallgasse bei  einer Einstallerversammlung. OT ende
avatar
Sagrei

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 13.06.10

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Catana am Di Okt 29 2013, 09:24

@Josi schrieb:Richtig, Mokka, Rai Reiten basiert wie ursprünglich Western nicht auf Versammlung... das habe ich aber irgendwann auch schonmal geschrieben Rolling Eyes 
Auch da würden dir auch einige Westernreiter, insbesondere die aus dem Leistungssport, wiedersprechen. Versammlung ist das Ziel der Ausbildung. Egal ob Englisch oder Western. Ein gut ausgebildetes Westernpferd lässt sich genauso versammeln, wie es ein Englisch-Pferd kann. Die Wege dahin und die Lektionen an sich unterscheiden sich, aber alle Reitweisen haben den Sinn den Schwerpunkt in Richtung Hinterhand zu verlagern, die Schulter frei zu bekommen, damit das Reitergewicht nicht zusätzlich zum Gewicht des Pferdes selber auf der Vorhand lastet.

Dass im Rai Reiten nicht der Augenmerk auf Piaffe und Passage liegt, ist schn klar und liegt in der Natur der Dinge. Im Westernreiten sind es die Stops, Rollbacks und auch die Spins, die hohe Versammlung vom Pferd verlangen.
Nötig für das Ausreiten sind solche Lektionen nicht.
Aber ich denke, dass es immer Ziel sein sollte
a) das Pferd von der Gewichtsverteilung 60% auf der Vorhand und 40% auf der Hinterhand in Richtung 50:50 oder weiter nach hinten verlagern (die HH hat nun einmal mehr Muskeln und durch die Konstruktion mehr Tragkraft)
b) dem Pferd zeigen, dass das Reitergewicht besser, angenehmer und gesünder tragbar ist, wenn die Hinterhand mehr Last aufnimmt, was meines Wissens Versammlung in verschiedenen Graden bedeutet.
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1193
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Mokka am Di Okt 29 2013, 19:07

Hmm, ich glaube, da versteh ich was Josi meint, auch wenn es völlig OT führt.

Nämlich, dass die Gebrauchsreiterei- wie auch das Westernreiten- weit mehr als das klassische (das sich ja auch zum Teilen aus dem Kriegshandwerk entwickelt hat) aus einem Nutzen des Pferdes zu einer Sache des täglichen Lebens entwickelt wurde.
Was mir spontan so einfällt (Westernreiten, Vaqueroarbeit, Gauchos), vor allem die Arbeit mit Rindern. Und dass es keine lange Tradition der Versammlung gibt- Rollbacks und Stops sind meines Wissens nach aus der Rinderarbeit entstanden und auch ohne eine Versammlung aus klassischer Sicht möglich. Wenn das Rind grad in eine andere Richtung will, muss das Pferd auf Signale sofort reagieren, egal wie und in welcher Haltung. Dass gute Pferde dabei vermehrt ihre Hinterhand einsetzen, okay, aber eben nur in diesem Moment.

Im eigentlichen Zweck der Gebrauchsreiterei (das stundenlange Arbeiten am Rind) ist Versammlung wie es im klassischen verstanden wird, nicht durchzuhalten. Kein Pferd kann sich so lange versammeln und ich behaupte, dass kein Rinderhirte die Zeit (und das Können) hat, sein Pferd erstmal bis zur versammlung auszubilden und dann ans Rind zu gehen.

Die Westernreiter heute mögen das anders sehen und anstreben. Wenn ich mir die Auswüchse im Profiwesternsport allerdings ansehe, bezweifle ich, das viele das auch umsetzen können/ wollen.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Josi am Di Okt 29 2013, 19:15

Danke, Mokka... genau so habe ich das gemeint. Ich kann es einfach nicht erklären Regen 
*OT an* Und in dem Kleingedruckten stimme ich Dir auch zu *OT aus*
avatar
Josi

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 27.10.13
Ort : i.d.N. eines windigen Bergs

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Mokka am Di Okt 29 2013, 19:26

Tschaka, mal was kapiert hier Happy Zwinker 

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Bigi am So Dez 15 2013, 21:26

So hab mir mal einige Videos zu dem Thema angeguckt. Reiten die tatsächlich nur so?!?! Oder gymnastizieren die ihre Pferde vielleicht doch mal? Denn wenn nicht, können die doch nicht allen ernstes behaupten das sei Gesund für das Pferd?!?!
Daneben sieht es ja noch schlimm aus. Nein damit kann ich mich nicht anfreunden.
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Mokka am So Dez 15 2013, 21:35

Ja, doch, die meinen das so Zwinker 

Wobei ich es schade finde, dass Josi so ganz verschwunden ist. Aber allein gegen Windmühlen eingeschweißte Nicht- Rai- Reiter ist ja auch schwer.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Bigi am So Dez 15 2013, 21:42

Na gut dann sollen sie das glauben, mich wird das auf jeden Fall nie begeistern.
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Mokka am So Dez 15 2013, 22:02

Mich auch nicht.
Allerdings finde ich es wie gesagt nicht schlimm, wenn jemand nur gebisslos durchs Gelände zockelt, solange die Ausrüstung passt und sich Pferd und Reiter mit leichten Hilfen verständigen können.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Bigi am So Dez 15 2013, 22:06

Nee natürlich ist das nicht schlimm, mach ich doch auch, aber damit ich das machen kann und mein Pferd so lange wie möglich gesund bleibt muss ich halt auch mal kucken das er vernünftig läuft und das fängt ja damit an das ich vernünftig sitze und ihm das dazugehörige beibringe damit er weiss wie er mich am schonendsten tragen kann.
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Licke am So Dez 15 2013, 22:15

für mich ist das nichts. ich gondel auch am langen zügel durch den wald- aber arbeiten muß ich ihn ja trotzdem zum ausgleich. bei meinem glück bekäme mein pferd natürlich was, wenn ich nur rumschlappe. während andere jahrelang auf der vorhand rumtappen und nichts haben.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3352
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von blondie am Mo Dez 16 2013, 13:06

Ach gerade erst entdeckt...

Mich hätte ja brennend die Gymnastizierung interessiert Yes

Bis jetzt was ich alles von Rai Reitern und Pferden gesehen hatte (Sitz, Bemuskelung vom Pferd) war wirklich gruselig und ich hätte mich nicht auf so ein Pferd gesetzt  No 


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17988
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Sternchen am Mo Dez 30 2013, 10:59

Soweit ich weiß ist Gymnastizierung immer gleich, wobei ich denke, dass beim Rai-Reiten davon ausgegangen wird, dass das Pferd von sich aus die richtige Haltung findet. (gibt sicher auch Ausnahmen)

Ich glaube außerdem, dass viele Rai-Reiter nicht so engstirnig sind und sich sehr wohl Gedanken machen. Also auch andere Sichtweisen, Methoden, etc einbauen, sodass das Pferd auch Gesund erhalten wird.

Das Rai-Reiten wurde ja zum Wanderreiten entwickelt, und ich glaube, beim Wanderreiten werden so ziemlich alle Pferde gleich bzw. ähnlich geritten, da das Signalreiten einfach das praktischte ist, wenn man den ganzen Tag am Pferd sitzt. Zwinker

Hier hab ich mal was gefunden, da gehts um ein Rai-Pferd bei einem Heuschmann-Seminar
http://www.rai-reiter-forum.de/viewtopic.php?p=23163#23163
avatar
Sternchen

Anzahl der Beiträge : 781
Anmeldedatum : 02.03.12
Ort : Österreich

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Krümelchen am Mo Apr 27 2015, 11:35

*Wiederausbuddel*

Habe gerade gelesen, dass Fred Rai tod ist.
Lt. Wikipedia ist vom Pferd gestürzt (aufgrund eines Schlaganfalles) und verstorben.
avatar
Krümelchen

Anzahl der Beiträge : 5414
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Sauerland

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von TrotterGirl am Mo Apr 27 2015, 19:13

http://www.br.de/nachrichten/schwaben/inhalt/fred-rai-dasing-tot-nachruf-100.html

Pferd hat gescheut.
Also bei dem was ich über einen Fred Rai weiß, kann ich mir das nicht so vorstellen, klar es kann immer was passieren, aber ich weiß nicht, hat mich aber geschockt...

Sehr schöne Reitweise, vielen Dank Herr Rai!
avatar
TrotterGirl

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 16.03.15
Ort : Österreich

http://livingonhorseback.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 11 von 12 Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten