"Rai Reiten"

Seite 6 von 12 Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 10, 11, 12  Weiter

Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von blondie am Mi Nov 14 2012, 20:13

Mich würde auch mal ein Bild interessieren Yes


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18067
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Jojo am Mi Nov 14 2012, 21:07

@blondie schrieb:Mich würde auch mal ein Bild interessieren Yes


dito Yes

@Pilgrim .. aber du tust auch nicht andere Reitweisen als "schlecht" ab deswegen, oder?
avatar
Jojo

Anzahl der Beiträge : 462
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Fulda

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Sternchen am Mi Nov 14 2012, 21:32

Falls ihr meine Fotos auch nehmt:

Das sind alte Fotos von meiner Pari:








Das war mein Pflegepony, den bin ich nach Rai geritten - wir sind nur ins Gelände:

avatar
Sternchen

Anzahl der Beiträge : 781
Anmeldedatum : 02.03.12
Ort : Österreich

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von blondie am Do Nov 15 2012, 08:15

@Sternchen
sind das aktuelle von Pari?

Ich vertrete die Meinung dass das Pferd wenn es "nur" ins Gelände geht und nicht weiß wie man einen Reiter "gesund" trägt auf Dauer bzw. im Alter auch nicht gesund bleibt.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18067
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Gast am Do Nov 15 2012, 08:42

@blondie schrieb:
Ich vertrete die Meinung dass das Pferd wenn es "nur" ins Gelände geht und nicht weiß wie man einen Reiter "gesund" trägt auf Dauer bzw. im Alter auch nicht gesund bleibt.

Grds. sehe ich es auch so. Man muss aber auch bedenken, dass das durchschnittliche Freizeitpferd idR auch nicht sooo viel geritten wird. Selbst wenn die Ritte ab und zu mal etwas länger werden oder auch mal ein Wanderritt ist das nicht so viel. Zumal danach ja oftmals wieder ne Pause folgt.

Das sehe ich bei den zwei Quater Horses bei uns im Stall: Die Besis bezeichnen sich als Westernreiter, aber, ganz ehrlich, im Grunde sitzen sie nur drauf und lassen sich tragen. Die Pferde sind halt sehr gutmütig und es reicht, wenn man ihnen die Richtung zeigt. Zwinker Trotzdem sind sie soweit gesund und sehen auch nicht schlecht bemuskelt aus ( da kommt dem Quater wahrscheinlich auch seine natürliche Veranlagung entgegen ).

Pferden, wie meinem Traber hingegen, würde man das "schlechte Reiten" sofort ansehen. Weil der sich jeden korrekten Muskel erstmal erarbeiten muss.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Sternchen am Do Nov 15 2012, 09:02

@blondie schrieb:@Sternchen
sind das aktuelle von Pari?

Ich vertrete die Meinung dass das Pferd wenn es "nur" ins Gelände geht und nicht weiß wie man einen Reiter "gesund" trägt auf Dauer bzw. im Alter auch nicht gesund bleibt.

Nein, die sind 2 Jahre alt. Da hab ich sie bekommen, da war sie vollkommen unbemuskelt weil die Vorbesitzerin kaum Zeit hatte, und sie noch dazu das "Drittpferd" war. Und zu dünn. Sad

Die aktuellsten Reitfotos hab ich eigentlich vom Frühjahr. die von letzter Woche von der Halle sind zu dunkel. Pfeiff

Ich kenne auch viel, die zwar englisch oder western geritten sind, allerdings auch nur am langen Zügel im Gelände. Ich glaub das kommt wirklich auch auf die Rasse und das Pferd an... Wir haben auch toll bemuskelte NICHT gerittene und gearbeitete Pferde im Stall.
avatar
Sternchen

Anzahl der Beiträge : 781
Anmeldedatum : 02.03.12
Ort : Österreich

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von blondie am Do Nov 15 2012, 09:56

@Javellin
jaein... die Haffi´s wo ich kenne werden ähnlich wie du es beschreibst geritten... joa... der erste hat jetzt Hufrolle mit Spat (Alter 18) das kommt halt wenn die Hü´s nur auf der VH rumgammeln und nicht übern Rücken tragen und die HH einsetzen *seufz*
Bei Yakari würde man es auch sofort sehen Friesenkörper... Unterhals und weggedrückter Rücken.

@Sternchen
dann mach auch mal aktuelle Kitzel

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18067
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Sternchen am Do Nov 15 2012, 10:20

Da das ist bei einem Traber auch so - obwohl die soweit ich gehört habe auch oft besser bemuskelt sind als so manch andere und man dies nur nicht sieht.

@blondie
da muss ich erstmal jemanden überreden mich zu fotografieren... Kitzel
mein Freund findet beim Reiten zuschauen nämlich sehr langweilig.

im Frühling hab ichs einmal geschafft

ich stell einfach mal ein Foto rein.
Das ist allerdings das 3. Mal reiten nach einer halbjährlichen Pause.


Das ist ein aktuelles vom Mädel:
avatar
Sternchen

Anzahl der Beiträge : 781
Anmeldedatum : 02.03.12
Ort : Österreich

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von blondie am Do Nov 15 2012, 10:53

Schade man kann so den Rücken nicht sehen... was mir auffällt ist der spärlich bemuskelte Hals ...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18067
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Sternchen am Do Nov 15 2012, 11:00

Bei ihrem Rücken gibts Nachholbedarf! Der Hals ist schon vieel besser geworden, anfangs wars eher ein Unterhals. Verhältnismäßig gut, also Fortschritte Yes

Das ist 2006:


Das ist aktuell:
avatar
Sternchen

Anzahl der Beiträge : 781
Anmeldedatum : 02.03.12
Ort : Österreich

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Fellnase am Do Nov 15 2012, 15:07

Mir fallen nur die Muskeln an den Ellenbogen ( Vorderbeine, die "Beulen") auf, wo man sie eig, nicht unbedingt braucht. Diese Muckies könnten ruhig nach hinten wandern, ihr Pöppes ist ziemlich flach , da fehlt es definitiv an Kraft Yes
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14901
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Sternchen am Do Nov 15 2012, 15:19

Jup Yes Aber es ist schon besser, hinten zumindest, vorne ist es wieder genauso....
avatar
Sternchen

Anzahl der Beiträge : 781
Anmeldedatum : 02.03.12
Ort : Österreich

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von blondie am Do Nov 15 2012, 15:53

Hm die Bilder kann man so schlecht beurteilen weil der Kopf unten ist Zwinker


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18067
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Gast am Do Nov 15 2012, 16:34

Ich muss gestehen, dass man den Hals von meinem Traber - im Vergleich zu vielen anderen Pferden - auch "in die Tonne kloppen" kann. Tüte Obwohl ich "ganz normal" Englisch reite und viel Wert auf Dressurarbeit und Gymnastizierung lege. Soll keine Ausrede sein, aber das ist bei vielen dieser Pferde einfach auch ein Stück weit Veranlagung, dass der Unterhals tendenziell mehr ausgeprägt ist, als die Oberlinie. ( Mitunter auch begründet durch den tiefen Halsansatz, was zum Beispiel auch das korrekte Reiten in Aufrichtung schwieriger macht als bei anderen Pferden. )

Mein Traber ist zB auch ein Pferd, dass von Natur aus den Kopf/Hals immer lieber ein Stück höher trägt. Er hat von Haus aus nicht die automatische Tendenz zum vorwärts/abwärts, wie zB ein Quater. Klar, das ist natürlich auch eine Trainingssache, aber Adhams "Wohlfühlhaltung" ist eindeutig nicht "Nase kurz vorm Boden". Zwinker

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von fribi am Do Nov 15 2012, 17:42

Ich glaube, ihr kommt jetzt ziemlich vom ursprünglichen Thema "Rai-Reiten" ab! Zwinker

Pferdebeurteilungen bitte in einem anderen Thread!
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12445
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Sternchen am Do Nov 15 2012, 17:58

Kurz noch OT:

Das stimmt, Pari hat so (Foto von 2006) auch ausgesehn, als sie englisch und western geritten wurde. Allerdings weiss ich auch nicht, wie sie da geritten wurde.

Javellin, das mit der Kopfhaltung kenn ich von Pari. :-)
avatar
Sternchen

Anzahl der Beiträge : 781
Anmeldedatum : 02.03.12
Ort : Österreich

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Pilgrim98 am Fr Nov 16 2012, 16:25

Ich selbst habe nichts gegen andere Reitweisen. Was ich allerdings gar nicht mag, ist wenn man das Pferd in eine absolut unnatürliche Haltung zieht... sprich Rollkur.

Das Rai reiten dass ich reite ich eigentlich wie Western reiten, eben nur mit diesem Rai Halfter. Wir legen sehr viel Wert auf Bodenarbeit. Und ab nächster Woche habe ich endlich Zugang zu einem Reitplatz, was der Stute sicherlich richtig gut tun wird. Vor allem auch für ihre Hinterhand.

Dann werde ich vor allem im Winter sehr viel Longenarbeit machen damit sie ordentlich Muskeln aufbauen kann, denn sie wird ja erst wieder seit nem halben Jahr regelmäßig geritten.

Ich hab jetzt heute auch nen neuen Sattel bekommen. Vorher hatte ich einen baumlosen, jetzt hab ich einen VSS Sattel.
Dann muss sie unbedingt lernen allein raus zu gehn. Dazu komme ich wahrscheinlich aber erst im Frühjahr da das Pferd das bei ihr steht ganz gerne über den Zaun springt wenn es alleine steht.

Mal sehen was die Zukunft noch so bringt.
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 445
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Pilgrim98 am Do Dez 13 2012, 17:02

Oh Gott... da ich seit Montag nur noch im Bett liege (bin krank) hab ich mich mal wieder massig über das Thema Rai Reiten informiert.

Und ehrlich gesagt find ich es mittlerweile teilweise etwas bescheuert.

Vor allem dieser komische Sitz den Fred Rai empfiehlt ... erstens mal siehts sau bescheuert aus und zweitens kann ich mir nicht vorstellen das das für Reiter oder Pferd bequem ist.

Das hab ich allerdings so nie gehandhabt und hab ich auch echt nicht vor No

Ich möchte allerdings weiter mit diesem Bändele Reiten, weil das im Gegensatz zu den Sitz prima aussieht (meiner Meinung nach). Das Pferd läuft in einer schönen Haltung, ähnlich wie beim Western reiten, eben am langen Zügel.

Im Trab geht sie wunderbar in die Dehnungshaltung, so wie man sich das wünscht Yes

Ich hab auch gelesen das beim Rai Reiten zu wenig auf die Gymnastizierung des Pferdes geachtet wird. Ich werde da jetzt verstärkt drauf achten, denn bevor ich die RB bekommen habe ist da anscheinend nicht allzu viel gemacht worden. Ich hab da ehrlich gesagt auch nicht drauf geachtet... ich wusste es nicht, das das so wichtig ist :/

Meint ihr ich kann das weiter so handhaben oder sollte ich besser auf eine andere gebisslose Zäumung umsteigen? LG Zaum (wobei der halt echt verdammt teuer ist), Bitless Bridle (da gibts echt schicke Varianten, die meinem Schätzchen sicher gut stehen würden) oder einfach ein Reithalfter mit Zügeln dran?
Das Rai Halfter ist ja (denk ich mal) ähnlich wie ein Bosal. Soll ich es nur im Gelände verwenden damit ich sie z.B. mit einem Reithalfter an den Zügel reiten kann???

Tipps bitte. Freu mich über Antworten!! Yeah
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 445
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Ósk am Do Dez 13 2012, 17:45

Ersteinmal: Schön, dass du diese Erkenntnisse gewonnen hast Yes

Gymnastizierung ist das A und O für die Gesunderhaltung des Pferdes. Dein Pferd wird es dir danken!

Das Rai-Bändele ist allerdings, wie du bereits vermutet hast, nicht besonders zum dressurmässigen Reiten geeignet, da du dem Pferd keine präzise Stellung vermitteln kannst. Mindestens ein ordentliches Sidepull wäre da schon von Vorteil. Besser noch ein Kappzaum (ja, auch der ist zum Reiten gedacht) oder der LG/Blümchen. Oder natürlich ein Gebiss.
Für einfach zum gemütlich ausreiten kannst du ja weiter das Bändele verwenden, aber für die Dressurarbeit stellt ihr euch da einfach selbst ein Bein.
Ausserdem ist Hilfe von unten sehr ratsam. Such dir einen guten(!) RL, der euch die Grundlagen vermitteln kann, ohne dass ihr beide den Spass verliert und sich keine Fehler einschleichen. Zwinker
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4217
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Pilgrim98 am Do Dez 13 2012, 18:03

Danke für die schnelle Antwort!

Ich hab grad echt mal wieder Lust sie ein wenig Dressur zu reiten. Nur leider brauch ich im Schritt eine Stunde zur Reithalle :/

Was meint ihr, ist es möglich für ein Pferd das noch nicht allzulange geritten wird 1h im Schritt + 1h leichte Dressur + 1h wieder zurück zu reiten.
Ansonsten kann ich nämlich nur auf einen Reitplatz aber der ist derzeit ziemlich (!!!) nass.

Ich hatte mir vor ein paar Jahren für einen Schöhnheitswettbewerb mit meiner Kuh ( Zwinker ) dieses Reithalfter gekauft: http://www.kraemer-pferdesport.de/Hannoversches-Reithalfter.htm?websale7=kraemer-pferdesport&pi=320274&ci=247488&prod_number=320274&Ctx=%7Bver%2F7%2Fver%7D%7Bst%2F3ec%2Fst%7D%7Bcmd%2F0%2Fcmd%7D%7Bm%2Fwebsale%2Fm%7D%7Bs%2Fkraemer-pferdesport%2Fs%7D%7Bl%2F01-aa%2Fl%7D%7Bsf%2F%3Cs1%3Ereithalfter%3C%2Fs1%3E%2Fsf%7D%7Bp1%2F806be1d5f51f3d797e5c80bce142edf7%2Fp1%7D%7Bmd5%2F398fa3eb362e997adb75c3dbad642b67%2Fmd5%7D

Wäre es möglich Zügel dran zu bauen und damit leichte Dressur zu reiten oder ist es nicht geeignet??? Ich denke mal das es nicht viel anders als ein LG Zaum ist, allerdings hab ich davon keine Ahnung Janein

Mit Gebiss reiten kommt für nicht gar nicht in die Tüte... seit ich weiß was im Pferdemaul abgeht wenn ein Gebiss drin ist (Studie von Dr. Cook, der das Bitless Bridle erfand).
Und es geht ja auch ohne, meine Stute ist so ausgebildet, ich komme damit prima klar und deswegen möchte ich auch nicht umsteigen.
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 445
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Plüschpony am Do Dez 13 2012, 19:04

Für ein nicht allzutrainiertes Pferd finde die 1 h hin 1 h reiten und 1 zurück schon sehr lang.
Wäre es möglich mit einem Hänger zu fahren, oder die Hallenzeit zu verkürzen?
Ich mein, das Pferd wäre immerhin schon warm wenn es da wäre dann könntest du vielleicht 20 min "arbeiten" und dann die Stunde im Schritt wieder zurück? Obwohl selbst das für untrainierte Pferde schon anstrengend ist. Kannst du nicht erst durch längere Geländeritte kondition aufbauen, bis sie etwas trainierter ist und dann würde ich das vielleicht machen und auch im Gelände kannst du sie ja ein wenig gymnastizieren.

Ich finde nicht, das dieses Reithalfter für leichte Dressur geeignet ist, da könntest du auch mit Halfter reiten Zwinker. Ich glaub das hätte eine ähnliche Wirkungsweise.
Ich würde wirklich wenn eine richtige Gebisslose Zäumung nehmen. Lächeln
avatar
Plüschpony

Anzahl der Beiträge : 317
Anmeldedatum : 13.05.10

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Pilgrim98 am Do Dez 13 2012, 19:26

Ok. Vielen Dank für die Antwort.

Ich kann nächste Woche wenn ich wieder fit bin so oft wie es geht (so oft es eben das Wetter und die Zeit zulässt) ins Gelände gehen. Viel Schritt und Trab für Ausdauer und Kondition. Auch bergauf und bergab für neue Muskeln.
Dann am Ende der Weihnachtsferien, also schon im neuen Jahr in die Halle reiten. Ihr erst mal ein paar Minuten Ruhe geben, sprich in die Halle rein, absatteln und wälzen lassen. Dann raus holen putzen, satteln und dann noch mal warm reiten und dann ab nach Hause.

Meint ihr das wäre besser? Eine Stunde ist eigentlich echt viel... sie hat ja vorher noch nicht oft so gearbeitet und daher sollte ich sie eh nicht zu viel fordern.

Darf ich fragen warum das Reithalfter nicht geeignet ist? (noch mal der Link: http://www.kraemer-pferdesport.de/Hannoversches-Reithalfter.htm?websale7=kraemer-pferdesport&pi=320274&ci=247488&prod_number=320274&Ctx=%7Bver%2F7%2Fver%7D%7Bst%2F3ec%2Fst%7D%7Bcmd%2F0%2Fcmd%7D%7Bm%2Fwebsale%2Fm%7D%7Bs%2Fkraemer-pferdesport%2Fs%7D%7Bl%2F01-aa%2Fl%7D%7Bsf%2F%3Cs1%3Ereithalfter%3C%2Fs1%3E%2Fsf%7D%7Bp1%2F806be1d5f51f3d797e5c80bce142edf7%2Fp1%7D%7Bmd5%2F398fa3eb362e997adb75c3dbad642b67%2Fmd5%7D )
Würde mich interessieren, vielleicht kann man ja noch was dran verändern damit es geeignet ist? Denn ich finde das es zu schade zum rumliegen ist.

Ansonsten würde ich mir dieses Bitless Bridle kaufen: http://www.jw-reitsport.com/bitless-bridles/bitless-bridle-princess-vollblut-lederzuegel/a-503/

Schick oder? Zwinker
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 445
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Gast am Do Dez 13 2012, 20:20

@Pilgrim98 schrieb:Meint ihr das wäre besser? Eine Stunde ist eigentlich echt viel... sie hat ja vorher noch nicht oft so gearbeitet und daher sollte ich sie eh nicht zu viel fordern.

Bei jungen, untrainierten Pferden sagt man, dass die Kondition und vor allem auch die Konzentration für ordentliche Dressurarbeit zwischen 20 bis 30 min liegt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Dievonda am Do Dez 13 2012, 20:42

Ich fang meinen nach langer Pause jetzt auch erst wieder 20-30min an, zu arbeiten. Immer schön abwechslungsreich. Das reicht vollkommen.

Und zum Ausprobieren für gebisslos tut`s für den Anfang eigentlich auch ein Halfter, das gut sitzt mit Zügeln dran. Man muss ja nicht immer gleich das Teuerste kaufen.

Dressur kann man übrigens auch super im Gelände einbauen. Wink Mit meinem mach ich fast immer Schenkelweichen, Rückwärts, Halten, VHW, HHW, etc. Vor allem wegen Gehorsam jetzt bei dem Schnee, da isser eh immer so wilde... Rolling Eyes

Ich finde, nur oben hocken und durch die Gegend schluffen hat keine Bezeichnung für eine Reitweise verdient. Mit diesem Rai Dingens kann ich irgendwie garnix anfangen. Was soll das denn für ein Sitz sein, den Du da beschreibst?
avatar
Dievonda

Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 13.05.10

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Pilgrim98 am Do Dez 13 2012, 21:09

Ok, dann denk ich, dass ich einfach mal ein ganz normales Halfter nehme. Danke für den Tipp!

Wenn wir im Gelände reiten dann traben wir gerne über Wiesen um reiten darauf Schlangenlinien und so was. Und bevor wir aufsteigen immer einmal rechts rum, einmal links rum, ein paar Schritte rückwärts, dann in die richtige Position zum aufsteigen bringen und los gehts.

Bei dem richtigen Rai Sitz sitzt der Reiter irgendwie diagonal auf dem Pferd. Also beine nach vorne gestreckt und Körper nach hinten.
So bremse bzw. halte ich mein Pferd an... sieht verdammt komisch aus Yes

So hab ich aber noch nie auf nem Pferd gesessen. Ich reite eigentlich ganz normal. Eben nur "ohne Zwang" (also ohne Sporen, Gerte und Gebiss).
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 445
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 12 Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 10, 11, 12  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten