"Rai Reiten"

Seite 1 von 12 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter

Nach unten

"Rai Reiten"

Beitrag von Gast am Sa Sep 10 2011, 18:57

Hallo zusammen!

Da in unserem "Gebisslos Reiten"-Thread das Thema ja schon zur Sprache kam, dachte ich mir, ich eröffne mal einen extra Thread dafür. Vielleicht gibt es ja auch hier jemanden, der mit dem Rai-Reiten schon mal Bekanntschaft gemacht hat? Mein Pferd wurde mir damals als "Rai-geritten" verkauft. Kann später etwas dazu schreiben, falls Interesse besteht.

Habe auch ein kleines Video von einer "Rai-Reiterin" im Netz gefunden. Interessanterweise wurde dieses wohl speziell für eine Bewerbung um einen Studienplatz an der ( mittlerweile geschlossenen ) "Andrea Kutsch Akademie" aufgenommen.

http://video.google.com/videoplay?docid=-5727988685030398672#

Und hier noch ein Link zur "Rai-Reiter-Homepage":

http://www.rai-reiten.de/

Also, dann, "Feuer frei"! Zwinker

LG, Nicole!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Bláinn am Sa Sep 10 2011, 19:09

Interessant Zwinker

Um es vorweg zu nehmen: Ich hab vom Rai Reiten nicht viel Ahnung, hab mich damit auch noch nie wirklich damit befasst, aber ich find da wird viel zu viel in den Himmel gelobt und der Rest der Reiterei als schlecht und pferdeschädlich dahin gestellt wird.

Zu dem Bewerbungsvideo: Ich bin keine Westernreiterin, aber der Sitz lässt in meinen Augen zu wünschen übrig. Die Beine werden soo enorm nach hinten gezogen.

Bei dem Bewerbungsvideo find ich, dass das viele Freizeithottas z.b mit Halsring oder Knoti viiiel besser und ruhiger machen und vor allem eine viel entspanntere Haltung haben.
Ich nehm da jetzt einfach mal Ravenna und Motte Zwinker

avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6921
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Solar am Sa Sep 10 2011, 19:18

MMMHH?
Nee das Video gefällt mir nicht so. Die Reiterin wirkt so gekünstelt.Vor allem das loben nach einer Lektion. Auch ihre Beinaktion nach vorn und hinten ist ja sehr auffällig. Vom Sitz weder ruhig noch entspannt. Und ihr Pony sieht auch nicht wirklich entspannt aus (drückt den Rücken weg).
Mit Rai-Reiten habe ich mich auch nicht weiter beschäftigt. Herr Rai ist doch so ein bärtiger Mann oder?
avatar
Solar

Anzahl der Beiträge : 627
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Mecklenburg-Vorpommern

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Fuddi am Sa Sep 10 2011, 19:31

Jetzt mal unabhängig vom Rai-Reiten: das Video finde ich gruselig und absolut nichtssagend. Den Sitz finde ich furchtbar, die Hilfen viel zu aufwändig, das Pferd ist weder losgelassen noch durchlässig, Gymnastizierung nicht erkennbar, das Pferd trägt sich weder selbst noch ist irgendeine Spur von Biegung erkennbar. Für mich absolut keine schöne Darbietung wobei man ja annehmen kann, dass sich Pferd und Reiterin ihrer Meinung nach von ihrer besten Seite gezeigt haben, sonst hätt die Reiterin dieses Video ja wohl kaum als Bewerbungsvideo ausgewählt. Spricht also nicht wirklich für die Reiterin. Das ist meine Meinung Zwinker
Das Rai-Reiten hab ich mir bei der vorletzten Equitana angeschaut, da waren ein paar Reiterinnen von einer Rai-Reitschule von irgendwo aus dem Sauerland wenn ich mich nicht irre und die haben da halt gezeigt was sie mit ihren Pferden so machen und dazu hat jemand noch Erklärungen gegeben und die Philosophie der Reitweise erklärt. Da ich generell offen für alles bin hab ich mir das (Übel) auch ganze 45 Minuten angeschaut. So rein von der Theorie her klingt das ja alles ganz nett von wegen alles ohne Gewalt und viel Bodenarbeit etc pp
Aber was mich unheimlich gestört hat war zum Einen, dass da regelrecht propagiert wurde wie böse doch Reiter aller anderen Reitweisen sind und dass nur ausschließlich beim Rai-Reiten das Pferd richtig behandelt wird und sich nur beim Rai-Reiten die Reiter sich vom Boden aus mit ihren Pferden beschäftigen und dass Sporen, Gerte & Co. ja eh nur Folterinstrumente sind die alle Reiter benutzen weil sie eh nix können. Außerdem lege man keinen Wert auf Gymnastizierung im eigentlichen Sinne weil sich ein Pferd von selbst im Gelände ausreichend gymnastizieren würde.
So, das alles fand ich schon engstirnig genug, dann hab ich mir die Reitdarbietung angeschaut und fand das dann nochmal ein bisschen übler, eine Reiterin im totalen Stuhlsitz (laut Erklärung muss das so...) auf einem Pferd mit komplett durchgedrücktem Rücken, rausgedrückten Unterhals, ohne Biegung, ohne Stellung, im Gegenteil, das Pferd lief astrein in Konterstellung durch die Wendungen, schön auf die innere Schulter fallend, bei einer Darbietung die ansonsten gar nix aussagte. Sie zeigte lediglich Schritt, Trab, Galopp auf ganzer Bahn oder vielleicht mal Zirkel, das kann jedes Reitschulkind das sich auf dem Pferd halten kann auch und hat dabei vielleicht sogar schon nen besseren Sitz entwickelt.
Und diese Vorstellung sollte dann stellvertretend für die Rai-Reitweise stehen- da wurde mir klar, dass ICH damit definitiv nix zu tun haben will Zwinker
avatar
Fuddi

Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 01.02.11
Ort : Südeifel

http://www.hors-e-motion.de

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Amigo1595 am Sa Sep 10 2011, 19:36

Hmm also von Rai-Reiten habe ich keine Ahnung.... Aber diese Video finde ich jetzt nicht sehr überzeugend, dieses ganze Rumgehampel mit den Beinen usw. Hmmmm........ Ohne jetzt "arrogant" zu sein aber ich hab zwei Freundinnen in unserm Stall und die reiten ihren Wallach auch oft "ohne alles" oder nur mit Halsring, und da sieht das definitiv besser aus als bei der Dame im Video..... Ich glaub wenn man es nur so "halb" kann sollte man es entweder ganz lassen oder sich richtig schulen lassen und eine Einheit werden ( wie die Mädels bei mir im Stall mit ihrem Pony! ) um da nicht irgendwie was "kaputt zu machen"........... Verwirrt bin

Und ich finde auch das es schwierig ist das so zu beurteilen als ob Pferd und Reiter nur in DIESER Reitweise eine "wahre Einheit" bilden und alles andere schlecht und gemein fürs Pferd ist denn es gibt auch genügend Reiter die andere Reitweisen wählen und trotzdem kann man dabei eine supertolle Beziehung zum Pferd haben und ist nicht automatisch gewalttätig, wie es beim Rai-Reiten manchmal so dargestellt wird... Janein
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8888
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von LopeOver am Sa Sep 10 2011, 20:02

@Bláinn schrieb:Interessant Zwinker
Zu dem Bewerbungsvideo: Ich bin keine Westernreiterin, aber der Sitz lässt in meinen Augen zu wünschen übrig. Die Beine werden soo enorm nach hinten gezogen.

Rai reiten ist KEIN Westernreiten Huh !
Ich kann zwar keine Videos ansehen, aber ich kenne das schlechte reiten und den Unsinn, den dieser Mann verzapft schon lange zu Genüge... vz !
avatar
LopeOver

Anzahl der Beiträge : 1704
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Fellnase am Sa Sep 10 2011, 20:12

Den ersten Video kann ich nicht sehen, aber hier ein weiterer:


Zitat aus dem Film:"Ein Freizeitpferd muss anders trainiert werden als ein Dressurpferd" Verwirrt bin Verwirrt bin Verwirrt bin

Das Pferd ist steif wie ein Brett.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14862
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Fuddi am Sa Sep 10 2011, 20:19

Na das ist von der Vorstellung bei der Equitana, das ist die Darbietung von der ich geschrieben hab, irgendwo da steh ich auch Zwinker
Nach der mit dem Friesen kam noch eine andere Reiterin die ich noch schlimmer fand.
avatar
Fuddi

Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 01.02.11
Ort : Südeifel

http://www.hors-e-motion.de

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von LopeOver am Sa Sep 10 2011, 20:23

Diesen Fuchs sehe ich immer wieder gern zum Thema Rai reiten...super bemuskelt, was?

http://www.rai-reiten.de/dominanz-im-sattel
avatar
LopeOver

Anzahl der Beiträge : 1704
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Fellnase am Sa Sep 10 2011, 20:25

Ach du Himmel...!!!!
Hier das gleiche Pferd, das 2. Bild von unten AH!
http://www.rai-reiten.de/dominanz-am-boden
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14862
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von LopeOver am Sa Sep 10 2011, 20:26

Auf das Pferd würde ich mich NICHT setzen!
avatar
LopeOver

Anzahl der Beiträge : 1704
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von motzer am Sa Sep 10 2011, 21:12

No
Ich denke jeder von uns, kennt die Lästereien, die schon im eigenen Stall meist herrschen. Da ich persönlich ein eher selbstunsicherer Mensch bin und über meine Person damals wie heute schon viel gelästert wurde, würde ich mir NIE die Blösse geben, mich so in der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Weder die Reiterinnen, noch die Pferde könnten mich davon überzeugen, dass dies wirklich die ultimative pferdeschonende Reitweise ist.

Was mich interessieren würde, welche Verschleisserscheinungen die so gerittenen Pferde früher oder später haben?
avatar
motzer

Anzahl der Beiträge : 1335
Anmeldedatum : 20.05.10
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Ósk am Sa Sep 10 2011, 21:20

@Fellnase & Lope: OMG!!!! AH!

Meiner Meinung nach ist jede Reitweise nur dann eine gute Reitweise, wenn sie dem Gesunderhalten des Reitpferdes dient. Pferde sind ja nunmal für diesen Sport nicht gemacht. Das Raireiten hat dieses Ziel ja nunmal nicht. Diese "Philosophie" lässt alle wissenschaftlich längst bewiesenen Aspekte als falsch abstempeln und stellt obendrein alle Andersdenkenden als Tierquäler da. So etwas kann doch nicht gutgehen! Keine andere Reitweise schliesst ein "über den Tellerrand schauen" so dermassen aus, keine Andere Reitweise sieht z.b. den Ausbildungsaspekt so engstirnig.

An sich ist an der Idee mit sanften Methoden Auszubilden ist ja schön und gut, nur muss man deswegen alles über den Haufen schmeissen, was Jahrhundertelang erprobt und inzwischen wissenschaftlich bewiesen ist? Nur weil plötzlich so ein Typ auftaucht, der meint das Rad neu erfunden zu haben? Was ist dieser Rai-Sattel, der angeblich auf alle Pferde passt und Gesetze der Anatomie ausser Kraft setzt, anderes als Geldmachererei? Und eine Reitweise, die Gewaltlosigkeit propagiert benutzt eine Zäumung die Schärfer ist als so manches Gebiss, benutzt Hilfen, die so gross sind, dass sie ein Blinder erkennen kann? Wo ist denn da das sanfte, feine Reiten?


Zuletzt von Ósk am Sa Sep 10 2011, 21:22 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4186
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von motzer am Sa Sep 10 2011, 21:21

Sorry, für den eventuellen Doppelpost!

Das arme Tier! Sad
Das Bild dieses Pferdes wiederspricht doch jeglicher Behauptung, dass ein Pferd selbst weiß/wissen könnte, wie es laufen muß, damit es gesund bleibt. Huh vz
avatar
motzer

Anzahl der Beiträge : 1335
Anmeldedatum : 20.05.10
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Nedserd am Sa Sep 10 2011, 22:32

Hä jetzt noch mal für doofe zum Verständnis... Rai-reiten bezeichnet man also reiten Knotenhalfter zum Beispiel? Oder Strickhalter oder sowas? Kann aber für Englisch und Western gleichermaßen "angewendet" werden?

Jetzt mal meine Meinung zu dem was ich bis jetzt gesehen habe: Schön gut wenn der Wille da ist sein Pferd "schonend" zu arbeiten, dennoch muss das Pferd dabei "ordentlich" gearbeitet werden, sonst schadet es mehr als es hilft!
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von azgirl am Sa Sep 10 2011, 23:37

Zu dem Video von @ Javellin, kann ich nix sagen, weil man da eben nichts sehen kann.
Ein Maedel dreht sich mit ihrem Pferd etwas merkwuerdig auf einem Hof im Kreis , dann gallopiert sie wo hin und ist weg.

Zum Video von @ Fellnase, die Vorstellung auf Equitania oder was auch immer...
Gleich vor weg ich hab mit Rai Reiten keine Erfahrung ... oder vieleicht doch ?
aus dem Video:
- der Reitstil fuer das Wanderreiten
- Pferd wird mit minimaler Zuegeleinwirkung und mit Gewichtsverlagerung ( Huefte Drehen ) geritten.
- Hals bleibt frei als Balance Stange und um nicht gestoert zu werden, ( auf den Weg aufpassen ).
- Reitersitz leicht nach vorne
- Gewichtverlagerung des Pferdes etwa 55% hinten und 54 % Vorne
- so geht das Pferd auch ueber laengere Strecken im Jog ohne grosse Anstrengung und ist auch fuer den Reiter angenehm zu reiten..

Tja was soll ich dazu sagen?

So machen wir das schon seit hunderten von Jahren wenn man mit dem Pferd wo bequem hinkommen will.
Ganz egal ob English, z.B. wenn ein Kurier von Leibzig nach Berlin geritten ist. Von Hamburg nach was weiss ich wo hin. Distance Reiten usw.
Oder Western wenn du von White House nach San Franzisco gereist bist, oder @ azgirl von Vail nach Benson zuckelt ( Trailriding ), der Rancher der den ganzen Tag mit seinem Pferd draussen ist um Zaune zu checken oder Cattle fuers Round-up zusammen treibt usw,usf.

Also fuer sowas koennen Pferde nicht V/A und Versammelt herumlaufen , die waeren nach ein paar Tagen kaputt und fuer nix mehr zu gebrauchen.

Glaub Herr Rai, kam zu der Erkenntniss als er noch seine Ranch hier in Tombstone hatte und mal laenger im Sattel sass.
Ich finde es gut !
Bei uns ist das uebrigens NORMALES REITEN Zwinker

avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4525
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Trapper am So Sep 11 2011, 00:25

Hi

Nun...der Reitstil soll für Wanderreiten und Freizeitreiten gut sein.
Hmmm...ich bín Freizeitreiter aber nicht so einer.

Wenn man sich auf die Gewichtsverlagerung bei den unterschiedlichen Gangarten einspult dann:
Schritt V 60 H40
Trab V 50 H50
Galopp H 60 V 40
Schneller Galopp V 70 H 30
Das ist grobe Kelle.

Weiter hab ich bei beiden Videos gesehen, das die Pferde den Kopf nach Außen stellten.
Dabei kommen sie dann auf die innere Schulter...nix gut.

Sicherlich würde man ein Wandereitpferd eher kaputt Reiten, wenn man es dressurmäßig im Gelände reiten würde.
Was auch überhaupt nicht geht...das hält das beste Pferd nicht aus.
Auch käme auf die Idee niemand.
Ein gut gearbeitetes Pferd wird sich aber auch im Gelände besser bewegen können, wie ein steifer Holzbock.

Was ich persönlich nicht mag:
Wer kein Konzept hat und sich nur auf die Natürlichkeit beruft, der sucht einen Weg, um dumme Menschen zu dummen Taten zu bewegen.

Ach, wenn ich mich so auf mein Pferd setzen würde...dann läuft Molly nur noch rückwärts.
Was für ein schlechter Sitz wird hier vermittelt...wähh.

Wir stolpern wirklich von einem Extrem in das andere.
Johh und diese Sinne...
Video eingetroffen: Gerd Heuschmann trifft Jean-Claude Dysli

Natürlich gehts es sich um die Auswüchse im Westernturniersport aber auch um die ....ich sach Bescheid Zwinker

SeeY
Trapper

Trapper

Anzahl der Beiträge : 1818
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von azgirl am So Sep 11 2011, 01:52

@Trapper schrieb:Hi


Ein gut gearbeitetes Pferd wird sich aber auch im Gelände besser bewegen können, wie ein steifer Holzbock.


SeeY
Trapper

Voll zustimme !!. Damit sie auch fuer sich selber und Reiter sicherer sind.
Ich persoehnlich gymnastiziere eher in der Bahn um die Pferdchen biegsam um locker zu halten, die Muskeln zu trainieren.
Schon alleine um Verletzungen vorzubeugen.
Machmal auch draussen bei kuerzeren Trail-ritten, je nach dem . Bei laengeren Trailritten sollen sie auf ihre Fuesse ( sich & mich ) aufpassen und das muessen sie dann von alleine koennen.

Hab mir die web-site nochmal von oben bis unten durchgelesen.
( hab da uebrigens nirgends etwas gelesen wo ueber andere Reitweisen gelaestert wird !!!).
Sie haben RP , Halle , Reitstunden usw. aber leider nix genaues an was oder wie sie arbeiten.
- ... Pferdeausbildung mit Ratschlaegen und Anregungen zur Arbeit.
- ... Grundgangarten in der Bahn .
- ... verschiedenen Uebungen zum Reiten im Gealende.
- Rai -Reiten bedeutet das Geben und Lehren der erforderlichen Hilfen und den Umgang mit den Pferden auf der Kenntniss der Psyche und Verhaltensweisse.

Also ich weiss immer noch nix genaueres ... Schulterzuck

Aber mal so gesagt... was soll an dem Rai Reiten denn so verwerflich sein ?
Mit dem Pferd relaxed durch die Natur reiten ?
Das machen hier in den USA die Mehrheit von Pferdebesitzern. Trail-riding !
( und die machen das auch ganz ohne die Pferde zu gymnastizieren ).
Kann es sein weil dieser " Reitstil " ein Label hat?
Schubladen denken ?
Weil es eben was anderes ist und nicht einer festgefahrenen Norm entspricht ?

@ Javellin .
Mich wuerde deine Geschichte interessieren von deinem Adham.
Ihr habt ja einige Hindernisse ueberwinden muessen um dahin zu kommen fuer was IHR euch interessiert.
Also vom Rennpferd, zum Freizeitpferd das zum Rai-Reiten kam ( ?) und den du nun zum Sportpferd nach FN umgeschult hast. Dressur , Springen , VS, und Distance Reiten .
Also in wie weit hatte da das Rai-reiten einen negativen /vieleicht sogar auch positiven effect ?
avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4525
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Gast am So Sep 11 2011, 09:36

Und noch eins zum ersten Video. Die Hilfen sind arg übertrieben und die Reiterin ist anscheinend auch ziemlich hart in der Hand weil das Pferd sehr oft unwillig den Kopf hoch- bzw rumreißt wenn die Reiterin " Zügelhilfen" gibt

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Amigo1595 am So Sep 11 2011, 09:49

azgirl: "Aber mal so gesagt... was soll an dem Rai Reiten denn so verwerflich sein ?"


@azgirl: Also ich denke nicht dass es grundsätzlich darum geht das das ganze verwerflich ist. Wie gesagt ich selbst hab auch keine Ahnung vom Rai-Reiten, aber das was ich mir hier im Thread angeguckt hab und was man auf so mancher Netzseite darüber lesen kann ist halt teilweise sehr zweifelhaft bzw. überspitzt dargestellt, grade auf den Videos werden Sachen gezeigt die meiner meinung nacht nicht so aussehen als wären sie das Non Plus Ultra für das Pferd, sie sehen weder losgelassen noch entspannt noch glücklich aus. Und die reiterhilfen, die ja eigentlich so fein und leicht sein sollen ( hab ich zumindest so aufgefasst ) sind alles andere als schön, vor allem im ersten Video...

Grundsätzlich finde ich es toll wenn man so einheitlich mit dem Pferd arbeiten kann, wie gesagt die mädels bei mir vom Hof mit ihrem Pony machen das toll die können alles gemeinsam schffen, aber ohne das sie jetzt ausgesprochen "Rai-Reiten" machen, sondern wie "Azgirl" auch meinte sie haben ihn einfach ganz toll nach grundlagen ausgebildet die auch so schon völlig klar sind für pferdemenschen mit Sinn und verstand ohne dass sich da jemand hinstellt und dem ganzen einen Namen gibt, v.a, wenn dann das was unter seinem Namen "veranstaltet wird" mit dem Pferd so aussieht wie auf den Videos..... Janein
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8888
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von sisi am So Sep 11 2011, 12:38

Abgesehen davon, daß die Pferde beim Rai-Reiten auf der Vorhand latschen und wie schon angeführt super schlecht bemuskelt sind, nervt mich auch die Tatsache, dass sie ihren Rai-Sattel als für jedes Pferd passend verkaufen. Sorry, aber das ist ein billiger Westernsattel aus Presspappe.... lol

Und sorry, ich kann einen abgehalfterten Schlagersänger, der auf Pferdeflüsterer macht echt nicht ernstnehmen.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von LadyMorgaine am So Sep 11 2011, 13:26

Den Grundgedanken finde ich nicht schlecht, dafür die Umsetzung umso mehr.

Habt Ihr Euch mal die Verkaufspferde angesehen und vor allem die Preise? Da stehen einem die Haare zu Berge!
Momentan sieht man zwar nur ein Pferd, aber dafür verlangen die stolze 4800€.
Die Verkaufspreise der Pferde liegen meistens so in der Höhe...
avatar
LadyMorgaine

Anzahl der Beiträge : 448
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von sisi am So Sep 11 2011, 14:31

Ja, das hab ich auch gesehen. Huh
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von motzer am So Sep 11 2011, 14:57

@azgirl schrieb:
Also ich weiss immer noch nix genaueres ... Schulterzuck

Aber mal so gesagt... was soll an dem Rai Reiten denn so verwerflich sein ?

Ich denke, hier in Deutschland hängt viel damit zusammen, wie das Rai-Reiten vermarktet wird.
Es ist leider keine Seltenheit, das Fotos oder Videos von Pferden und Reitern, die theoretische Philosophie des Rai-Reiten stark in Frage stellen, wenn nicht sogar als Lügen strafen.

Mit dem Pferd relaxed durch die Natur reiten ?
Das machen hier in den USA die Mehrheit von Pferdebesitzern. Trail-riding !

Ich kann nicht für ganz Deutschland sprechen, aber in den bisherig mir reiterlich bekannten Gegenden, kann man absolut keinen Vergleich ziehen, zwischen unberührter Natur( wo das Pferd wirklich auf seine Tritte achtgeben muß) und dem was man als Ausreitgebiete zur Verfügung hat.
Bisher ging es mir beim Ausreiten immer so, bis zu 90% bist Du als Reiter gezwungen Dich an bzw. auf befestigten Wegen zu halten, egal ob Teer, Schotter oder Wiesenweg. Abwechslung bieten meist nur die Stoppelfelder im Herbst oder man wagt sich verbotener Weise etwas Querfeldein( anders hat man hier fast keine Möglichkeit die Trittsicherheit etwas zu fördern). Eine Ausnahme bilden Pferde und Reiter, die es sich zeitlich und finanziell leisten können, am WE Ausflüge auf die Alb zu machen.

@azgirl schrieb:
( und die machen das auch ganz ohne die Pferde zu gymnastizieren ).

Ich glaube, in einem anderen Forum hattest Du mal ein Video von einer Trail-Turnier eingestellt!?
Da ging es steil bergauf auf sehr steinigem Gelände. Wäre nun ein eindrucksvolles Beispiel, dass sich bei solch örtlichen Gegebenheiten wirklich ein Pferd selbst gymnastizieren kann/muß.
Ich persönlich war schon froh, wenn ich Wege fand, wo mal eine Baumwurzel etwas Aufmerksamkeit forderte oder es etwas steilere An- und Abstiege gab( leider wirkten die meist wie planiert). Also keine wirkliche Herausforderung an Pferd und Reiter und nicht ansatzweise die Möglichkeit die Trittsicherheit zu fördern.

@azgirl schrieb:Kann es sein weil dieser " Reitstil " ein Label hat?
Schubladen denken ?
Weil es eben was anderes ist und nicht einer festgefahrenen Norm entspricht ?

Nein!

Es gibt nur viele wiedersprüchliche Faktoren und vieles aus der Theorie, kann weder auf jedes Pferd noch auf die örtlichen Gegebenheiten umgesetzt werden.

avatar
motzer

Anzahl der Beiträge : 1335
Anmeldedatum : 20.05.10
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von sisi am So Sep 11 2011, 15:09

Ich lebe in einem Land, wo sich ein Pferd nach dieser Theorie selber im Gelände gymnastizieren kann. Zwinker Es gibt recht schwierige Wege hier, steil, steinig etc. Natürlich fördert das Trittsicherheit und Balance aber ich möchte trotzdem nicht darauf verzichten, mein Pferd auf dem Platz oder im Gelände dressurmässig zu gymnastizieren.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: "Rai Reiten"

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 12 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten