Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Seite 3 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von FrauBine am Di Nov 12 2013, 07:23

@sandstrand schrieb:manchmal könnte man meinen die Leute reiten auf nem T-Rex...Rolling Eyes 
lol  Ja klar - du etwa nicht? lol 
Aber die Erfahrung hab ich auch gemacht. Mit meinem wirklich SEHR gehfreudigen Feuerstühlchen, das auch mal zum Übertreiben neigt, was das Gas geben anbelangt, bin ich schon oft gefragt worden, wie ich mich das nur trauen kann, so ohne Gebiss....  Huh

Meine Erfahrung ist eher, dass gerade heftige Pferde oft mit gebissloser Zäumung entspannter und ruhiger werden, wobei man das sicher nicht verallgemeinern kann. Man muss es ja auch nicht gleich im Gelände testen.... :-)
avatar
FrauBine
2.SuperFotograf

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 29.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Sagrei am Di Nov 12 2013, 07:43

Na ja, mal so kurz eingeworfen die Versicherung muss gebisslos im Gelände eben auch abdecken. Unsere tut es, war aber bei vielen Versicherungen auch ein Ausschlusskriterium. Und um ehrlich zu sein, ICH will für die durch ein durchgehendes Pferd im Gelände im Zweifel nicht mit meinem (nicht vorhandenen;)) Privatvermögen haften müssen.
avatar
Sagrei

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 13.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von fribi am Di Nov 12 2013, 08:04

@FrauBine schrieb:
Das ist nix anderes als ein Bitless Bridle (google mal danach). Es wirkt auch über die Nase, aber nicht nur, sondern in Kombination mit einer Wirkung übers Genick.

Leider hat sich das Teil irgendwann aufgelöst, und ich habe bisher keinen würdigen Nachfolger gefunden. Ein Versuch mit einer Ledervariante scheiterte, weil da die überkreuzten Zügelteile, die unter dem Kiefer langlaufen, zu dick für die Ringe vorne am Nasenteil waren, so dass es sich zwar zugezogen hat, aber nicht leichtgängig wieder aufgegangen ist.

Mir ist die Seilversion einfach sympathischer, weil die runden Seile leichter durch die Ringe gleiten. Allerdings ist bei der Version die Wirkung übers Genick wohl nicht so gegeben, müsste man testen.
Vielleicht bin ich auch voreingenommen, weil ich einmal mit dem Leder eine ungute Erfahrung gemacht habe, hängt sicher mit der Verarbeitung zusammen. An sich ist ein Bitless Bridle schon eine feine Sache, weil man damit recht fein reiten kann.
Ich reite im Gelände ja nur mit dem Bitless Bridle, das ist für mich vom Reitgefühl her nicht anders als mit Gebiss. Mein Pferd reagiert auch sehr entspannt darauf (ist jedoch auch mit Gebiss nicht unzufrieden......) und lässt sich prima damit händeln.

Meine Meinung ist auch, dass es nicht das Gebiss ist, das ein durchgehendes Pferd aufzuhalten vermag. Ob man sich gebisslos auf dem Pferd sicher fühlt ist eher eine Kopfsache (des Reiters).

Mein BB ist aus Biothane. Das gleitet gut (durchgängiger Riemen vom Genick zum Zügel), ist pflegeleicht und angenehm in der Hand. Allerdings finde ich das BB für Dressurarbeit nicht präzise genug. Da möchte ich mal mit dem LG experimentieren.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12431
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von DunLee am Di Nov 12 2013, 09:04

@FrauBine schrieb:

Meine Erfahrung ist eher, dass gerade heftige Pferde oft mit gebissloser Zäumung entspannter und ruhiger werden, wobei man das sicher nicht verallgemeinern kann. Man muss es ja auch nicht gleich im Gelände testen.... :-)
Bei uns im Stall haben wir ein Reining gezogenes Pferdchen, also auch eher von der schnellen Sorte. Seit dem er mit Bosal geritten wird ist er viel entspannter geworden Lächeln

DunLee

Anzahl der Beiträge : 2225
Anmeldedatum : 15.10.12

http://www.theartofhorsemanship.de

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Mokka am Di Nov 12 2013, 09:29

@FrauBine schrieb:
Meine Erfahrung ist eher, dass gerade heftige Pferde oft mit gebissloser Zäumung entspannter und ruhiger werden, wobei man das sicher nicht verallgemeinern kann. Man muss es ja auch nicht gleich im Gelände testen.... :-)
Die Erfahrung hab ich auch gemacht Yes 

Sagrei: Klar, ganz wichtig!!!

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Pergamemnon am Di Nov 12 2013, 11:07

Ich frage mich hier an der Stelle, warum ein Gebiss weniger Entspanntheit hervorruft.
Das ist jetzt kein allg. Zustand, aber man liest ja doch häufig, dass die Pferde nach dem Umstieg "entspannter" sind.

Könnt ihr euch das erklären?
Ich könnte mir dann vorstellen, dass es an der vorigen Ausbildung am Gebiss liegt und das Pferd mit dem Teil nur im weniger positiven vertraut ist.
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Mokka am Di Nov 12 2013, 11:33

Ja, das kann ich mir in vielen Fällen vorstellen...
Und ich glaube es ist gerade bei hektischen Pferden schwierig, NICHT im Maul zu hängen, egal wie sehr man es sich vornimmt. Das tut dem Pferd weh. Wenn dieser Schmerz im Maul weg ist, sieht die Sache schon ganz anders aus.

Bei den Pferden, die ich gebisslos kenne:

Der eine war anfangs im Gelände (Halle war kein Problem) einfach überdreht (Vorbesitzer hatten wenig Zeit und das kann er gar nicht ab). Stehenbleiben ging nicht, entspannt Schritt gehen auch nur bedingt. Der hat sich durch das ständige zurückhalten immer weiter hochgespuhlt und irgendwann gebockt- so richtig. Da war das eigentlich hilfreiche: Routine bekommen und im Gelände NUR Schritt reiten. Das gebisslos war insofern helfend, dass er sich nicht mehr so eingerollt (= Druck dem Gebiss ausweichen) hat, sondern mit der Nase eher nach vorne ist. Nur gebisslos und ansonsten nichts ändern hätte glaube ich wenig gebracht.

Bei dem anderen war der Effekt weniger deutlich. Aber ein Pferd, das sich bei Fehlern vom Reiter (und sei es nur mal nicht in die richtige Richtung gucken), aufregt, wird deutlich entspannter, wenn man mit sehr weicher/ schwammiger gebissloser Zäumung reitet, weil er da einfach nicht jeden Fehler des Reiters merkt Zwinker 

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von blondie am Di Nov 12 2013, 12:46

 
@Josi schrieb:Wieder die weit verbreitete Meinung, dass es "sicherer" ist, eni Pferd mit Gebiss im Gelände zu reiten. Ein Pferd in Panik kann ich weder mit Gebiss noch ohne halten... ein Pferd in Panik rennt auch mit Stacheldrahtzaun an der Brust weiter... Wie begründet ihr das?
Verwirrt bin 
Das war auf mich bezogen denk ich oder?

Na ganz einfach, wenn er die gebisslose ignoriert und das Gebiss nicht Verwirrt bin
für mich hat das klar was mit Sicherheit zu tun...

Man kann das alles nicht verallgemeinern... manche Pferd mögen was im Maul z.b. zum abkauen ...
Meine RL ihre Stute war auch sehr heftig... anfangs mit LG... mittlerweile hat sie wieder ein Gebiss und kann ihre Spannung so abbauen und ist vollkommen zufrieden damit.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18060
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Mokka am Di Nov 12 2013, 12:53

Josi: Ein Pferd in richtiger Panik ist die Ausnahmesituation, da hilft wohl nichts mehr.
Hier ging/ geht es mehr um das normale Handling. Und da hätte Blondie wohl eine schärfere gebisslose Zäumung "geholfen". Da finde ich das Gebiss dann doch die bessere Lösung Zwinker 
Und die Sicherheit ist einfach das Wichtig! Insofern versteh ich deine Frage nicht so ganz, Josi.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Pergamemnon am Di Nov 12 2013, 15:51

Also die Begründung in den oben genannten Satz ist: Das Pferd ist in Panik, deshalb rennt es durch den Stacheldrahtzaun, deswegen wird es weder von Gebiss noch vom Sidepull zu halten sein.

Ein panisches Pferd... dass wünscht sich glaub ich keiner von uns so wirklich unter dem Popo, oder?

Aber back to topic:

Das mit dem Reiterfehler (@Mokka) find ich als ein gutes Beispiel.
Der Reiter wird lockerer, weil er merkt, dass das Pferd weniger spannig ist und das überträgt sich ja wieder auf das Pferd.
Es wird in der Ausbildung vielleicht auch nicht zu viel Druck angebracht und das Pferd hat Gelegenheit eine Steigerung zu erfahren und auch zu vermeiden zu lernen.
Das ist ein sehr interessanter Ansatz.
In der altkalifornischen Reitweise wird das Pferd ja auch zunächst mit dem Bosal angeritten.
Und auch da lernt es Nachgiebigkeit und Versammlung.
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Pilgrim98 am Di Nov 12 2013, 16:55

Meine Erfahrung ist eher, dass gerade heftige Pferde oft mit gebissloser Zäumung entspannter und ruhiger werden, wobei man das sicher nicht verallgemeinern kann. Man muss es ja auch nicht gleich im Gelände testen.... :-)
Genau das konnte ich bis jetzt bei jedem Pferd feststellen. Mit Gebiss sind doch einige Pferde recht unentspannt. Vor allem die Pferde, die das Gebiss nicht mögen. Die gibt es ja. Den meisten Menschen ist das egal, nach dem Motto "der hält das schon aus", aber sie probieren es ja gar nicht anders.
Kaum ist das Sidepull drauf, laufen sie ruhiger und entspannter.
Mit dem Sidepull habe ich einfach auch ein viel besseres Gefühl. Mit einem Gebiss im Maul, lässt es sich eben doch nicht so gut laufen. Das Pferd atmet schwerer. Das ist ja auch der Grund, wieso man auf der Rennbahn immer öfter Pferde ohne Gebisse sieht. Bei Distanzreitsport ebenfalls.

Dann denke ich mir auch: Das Gebiss ist im Gegensatz zum Pferdemaul unheimlich hart. Meiner Meinung nach passt das gar nicht zusammen.
Da passt ein Sidepull aus Leder oder Nylon deutlich besser zum Nasenrücken.


Mal eine Frage: Für was ist abkauen eigentlich gut? Für mich sah das damals immer so aus, als wollten die Pferde das Gebiss fressen. Das führt zum schäumen und das führt wiederum zu erschwertem Atmen oder etwa nicht?
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 445
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Josi am Di Nov 12 2013, 17:06

@Mokka bzw. blondie: Was soll ich denn sonst unter "losschießen" verstehen?
das klingt jetzt nicht grad nach einer kleinen Meinungsverschiedenheit, sry Zwinker 
Das mit der Versicherungsklausel regt mich immer total auf, warum soll es sicherer sein.
-> Aus welchem Grund passieren denn die meisten Unfälle mit Reitern? Ich hätte jetzt mal pauschal gesagt, durch "durchgehen". Und Durchgehen ist Panik, Fluchtverhalten. Und da kann es wie Mokka, fribi schon sagten, ja nur postiv sein, wenn man nicht noch zusätzlich im Maul rumzerrt sondern es ohne viel Druck auszuüben, mit Ignorieren und "schwermachen" versucht zu lösen. Wenn ihr jetzt sagt "stolpern" oder "Pferd stürzt" sind häufige Unfallarten - ja und, kann ein Pferd mit Gebiss drin etwa nicht stolpern? Rolling Eyes Naja gut und gegen Auto-, Traktor- und sonstige Unfälle sag ich jetzt mal nichts
Ich bin sicher ihr versteht, was ich meine und ich wollt mich auch mit der Aussage nicht unbeliebt machen Lächeln mir stellen sich nur immer die Haare auf, wenn es heißt, mit Gebiss ist sicherer und das auch noch im Gesetzestext verankert steht.
Entschuldigt bitte für das OT ich wollt nur das noch nachreichen Bibber 
avatar
Josi

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 27.10.13
Ort : i.d.N. eines windigen Bergs

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Mokka am Di Nov 12 2013, 18:04

Pilgrim: Das "Abkauen"- darunter verstehe ich jetzt ein "Lutschen des Gebisses", also bei relativ geschlossenem Maul Zunge und Unterkiefer bewegen- soll lockern- nämlich Zunge und Unterkiefer ;)Da der Rest vom Pferd da dran hängt, soll sich auch der Rest lockern, insbesondere das Kiefergelenk und das Genick. So ganz detailliert krieg ich das jetzt nicht hin, da müsst ich nachlesen.

Aber im Prinzip ist es wie beim Menschen: wenn du die Kiefer zusammen kneifst, kann das langfristig zu Kopf- und Nackenschmerzen bis hin zu Rückenschmerzen kommen. Auch beim Reiten kann es hilfreich sein, mal bewusst den menschlichen Unterkiefer zu lockern- das löst den Rest mit.

Gebisslos fehlt diese direkte Einwirkung auf den Pferdeunterkiefer. Viele Pferde kauen auch gebisslos, aber du kannst es nicht so schön konditionieren, wie mit Gebiss.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Josi am Di Nov 12 2013, 18:07

Mokka: Hmm klingt wie das, was ich schon oft über Kaugummikauen bei Schülern ect. gehört habe... Lächeln Stimmt, wenn man es so sieht. Bloß, wenn, dann würde ich so ein Gummiding nehmen für Sensibelchen. Oder?
*edit* also "Kunststoff" oder wie auch immer, Hartgummi...
avatar
Josi

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 27.10.13
Ort : i.d.N. eines windigen Bergs

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Mokka am Di Nov 12 2013, 18:35

Josi: Also ich weiß natürlich nicht genau, was Blondie meinte. Ich bin jetzt von "einfachem" Erschrecken (Panik ist für mich noch was ganz anderes) oder aus Übermut mal schneller werden ausgegangen.
Und wenn da grad eine Straße in der Nähe ist oder der Boden rutschig, dann geht die Sicherheit vor. Und wenn ich ein Pferd hätte, das auf Druck auf der Nase nicht so gut reagiert (und NICHT durch falsches Reiten abgestumpft wurde, wovon ich bei Blondie jetzt einfach mal ausgehe), so hab ich die Wahl zwischen Gebiss oder schärferer gebisslosen Zäumung- da ziehe ich das Gebiss eindeutig vor.
Obwohl es sich mit einem Hackemore mit langen Anzügen bestimmt besser bremst als auf Wassertrense Schulterzuck

EDIT: Kunststoff hab ich noch nie versucht, kann ich nichts zu sagen. Ich würde wie immer sagen: kommt darauf an, was der obendrauf damit anstellt. Den punktuelle Druck auf den Knochen und die Zunge hast du bei zuviel Einwirkung immer.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Pilgrim98 am Di Nov 12 2013, 18:52

Ich sehe auch keinen Unterschied zum Thema Sicherheit.
Stopern kann das Pferd mit und ohne. Durchgehen kann das Pferd mit und ohne. Sich erschrecken kann das Pferd mit und ohne.
Ich bin aber immer noch der Meinung, dass es beim Gebisslos Reiten mehr Vorteile gibt. Von Gebissen kann ich mich aber aus Prinzip nicht begeistern^^

Wenn das Pferd nicht auf eine Gebisslose Zäumung reagiert, muss das doch auch einen Grund haben. Da finde ich es nicht gut, dass ihr dann einfach wieder das Gebiss rein stopft, ohne mal großartig drüber nachzudenken.
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 445
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Mokka am Di Nov 12 2013, 20:35

@Pilgrim98 schrieb:
Wenn das Pferd nicht auf eine Gebisslose Zäumung reagiert, muss das doch auch einen Grund haben. Da finde ich es nicht gut, dass ihr dann einfach wieder das Gebiss rein stopft, ohne mal großartig drüber nachzudenken.
Auf was käme man denn durch Nachdenken?

Und- ich wiederhols gerne- meine beiden Pferde laufen seit Jahren ausnahmslos gebisslos: Sidepull, Halfter oder Lederkappzaum. Insofern lass ich mir nicht vorwerfen, ich würde ein Gebiss reinstopfen Zwinker Nur weil ich Gebisse nicht verteufle.
Die ach so pferdefreundlichen gebisslosen Zäumungen sind mitnichten per se harmlos (siehe auch die Story von der blutenden Nase vom Sidepull hier in dieser Box AH! )- und leider werden sie mindestens genauso oft wie scharfe Gebisse eingeschnallt, ohne wirklich zu wissen, was man da am Pferdekopf hat.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Pilgrim98 am Di Nov 12 2013, 20:55

@ Mokka: Meinte doch nicht dich damit. Ging eher an blondie. Meine das ja nicht böse, aber ich frage mich, wieso du das einfach so schnell abhakst.
Lächeln

Ein Gebiss ist nicht unbedingt gefährlicher. Ich habe die Narben bei meinem Wallach gesehen. Sowas möchte ich nicht wieder haben.
Ein Pferd kann mit Gebiss einfach nicht richitg atmen, dass ist doch so!? Deshalb bin ich nicht so der Fan von Gebissen.
Aber jeder darf ja seine eigene Meinung haben. Glaub' aber, dass sich das Gebiss nicht mehr dauerhaft durchsetzen wird. Mal sehen ^^
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 445
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Pergamemnon am Di Nov 12 2013, 21:07

Nun ja.
Mein Pferd hat sich ja mit Widerstand gegen das Sidepull entschieden, obgleich ich gerne gebisslos reite.
Ich bin ein Schisser, dass gebe ich zu, aber ich lass ihm gerne diese Alternative.
Dennoch läuft er im Gebiss im Moment ruhig und durchaus zufrieden.
Warum? Keine Ahnung, Monte kann nicht reden. Doch auf der Nase will er nix... was soll ich also tun?

Hier und da biete ich ihm gerne weiter das gebisslose reiten an, aber wenn er sich dadurch selbst verletzt bin ich als aller erstes in der Pflicht dafür zu sorgen, dass er dies nicht tut.
Ich versuche ihm seine Wünsche von den Augen abzulesen, doch so einfach ist das nicht... sorry!
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Mokka am Di Nov 12 2013, 21:09

Weil ich mir durchaus vorstellen kann, das es Pferde gibt, die auf Druck auf die Nase nicht gut reagieren oder da einfach weniger empfindlich sind. Und die einzige "Lösung", die mir da in den Sinn kommt, wäre eine schärfere gebisslose Zäumung. Mehr fällt MIR da nicht ein. Wenn das Pferd auf Gebiss zufrieden läuft, würd ich auch ein Gebiss nehmen.

Das mit dem Atmen hab ich schon gehört/ gelesen. So ganz überzeugt hats mich nicht, muss ich gestehen (vorallem nicht, wenn Leute, die ihr Geld mit gebisslosen Zäumungen verdienen das behaupten). Gibts da wissenschaftliche Berichte?

Ich finde es durchaus auch ein wenig befremdlich, dass ein Stück Eisen in das Pferdemaul kommt. Aber ich kenne einfach zu viele (Jung-) Pferde, die damit null Probleme hatten/ haben, um es abzulehnen.

Wer weiß, vielleicht reiten in ein paar Jahren alle Vielseitigkeits- und Distanzreiter gebisslos, ebenso die Jockeys. Jenach Zäumung wäre das durchaus ein Fortschritt!

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Josi am Di Nov 12 2013, 21:18

Der Erfinder der Bitless Bridle, Prof. Cook hat darüber publiziert. Unter "Articles" scheint es eine Menge Publitkationen zu geben, die ich mir aber zugegebenermaßen (da zu viel Englisch für mich) noch nicht durchgelesen habe.
http://www.bitlessbridle.com/index.php?main_page=page&id=5
Ok, da gibt es natürlich gleich daneben wieder einen Shop aber naja...
avatar
Josi

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 27.10.13
Ort : i.d.N. eines windigen Bergs

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Mokka am Di Nov 12 2013, 21:26

Ah, bei den FAQs: "Why does a bit interfere with a horse's breathing"

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Pilgrim98 am Di Nov 12 2013, 21:55

Ich hab den Artikel von Dr. Cook auf Deutsch. Kann ihn morgen mal einstellen.
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 445
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Mokka am Di Nov 12 2013, 21:59

Oja, gerne! Wobei das was bei den FAQs steht, versteh ich auch auf Englisch, glaub ich zumindest.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von blondie am Mi Nov 13 2013, 10:06

Ich weiß ehrlich nicht was ich noch sagen soll Schulterzuck

@pilgrim & Josi
schon mal ein junges Pferd groß gezogen?

Manches läuft nunmal nicht so wie man es sich vorstellt.

Und NEIN mein Pferd ist wahrlich nicht abgestumpft Rolling Eyes er ist jetzt 5, hab ihn mit 4 Zügeln eingeritten Kappzaum + Trense, wollte daher mal das LG versuchen. Er reagierte darauf gar nicht Schulterzuck Ingnoraz und Dickpelzigkeit (Friesentinker).

Warum sollte ich uns dann in Gefahr im Gelände bringen?

wobei wir wieder beim Thema Jungpferd sind... die springen gerne mal aus Übermut los oder haben eine Bockphase, - das hat nichts mit PANIK zu tun - aber ihr habt anscheinend hier noch keine Erfahrung.

Deshalb finde ich etwas anmaßend was ihr hier schreibt...

Ich bin kein Verfechter des Gebisslosen genauso wenig ein Verfechter vom Gebiss!

Dieses vehemente "Gebisslos ist DAS WAHRE" - könnt ich echt an die Decke.

Ich bin der Meinung das JEDER für sich und SEIN Pferd entscheiden sollte mit was er u. sein Pferd am besten zurecht kommt.

p.s. Abkauen
ist extrem wichtig für einen lockeren Kiefer, wenn der fest ist macht sich das ganze Pferd fest d.h. auch den Rücken (und was das heißt muss ich nicht erörtern oder?)


Zuletzt von blondie am Mi Nov 13 2013, 19:55 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18060
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten