Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Seite 2 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von azgirl am Di Okt 04 2011, 02:14

Ganz ohne ....

avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4525
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von fribi am Di Okt 04 2011, 08:05

Ich kenne mich bei der Pleasure überhaupt nicht aus. Es sieht ja so aus, als ob dieses "Schneckentempo" so gewollt ist. Das wirkt auf mich recht schwunglos - aber natürlich sehr bequem zu sitzen.

Kann mal jemand von euch Westernleuten ein bisschen was zu diesem Tempo erklären? Gerade der Galopp sieht bei manchen dieser Pferde aus, als ob sie lahmen würden........ Schulterzuck

Aber interessant, wie so eine ganze "Abteilung" nur mit Halsring reitet.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12398
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Bláinn am Di Okt 04 2011, 08:20

@ Fribi: Das gleiche dacht ich mir auch Pfeiff
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6921
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von make my day am Di Okt 04 2011, 12:58

Ja, es sieht immer so aus, als ob die Pleasurepferde lahmen würden, bsonders in den Videos aus den USA.
Wie der Name der Pleasure schon sagt, soll sie ein Vergnügen sien/Vergnügen ausstrahlen.
Die Pferde sollen mit sehr wenigen Hilfen geritten werden und das Bild zwischen Reiter und Pferd soll sehr harmonisch aussehen, also wird auch auf den Sitz geachtet.
Die Pleasure soll mühelos und entspannt aussehen, obwohl es für die Pferde schon recht schwierig ist den langsamen Jog zB so zu gehen.
Der besteht nämlich nicht nur aus Vorhandgelatsche, sondern es dauert ganz schön lange, bis ein Pferd den richtig beherrscht.
Also die Pferde laufen so, weil diese art zu gehen ein einheitliches Gesamtbild von Reiter und Pferd zeigt, auf das sehr geachtet wird.
Bequemlichkeit, Harmonie, usw
avatar
make my day

Anzahl der Beiträge : 1562
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : Hessen

https://www.youtube.com/watch?v=e_npNFbdUoU

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Bláinn am Di Okt 04 2011, 13:14

Also laufen die auf dem Video schon reell über die HInterhand??
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6921
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von make my day am Di Okt 04 2011, 13:52

Ich glaub ich hab mich in meinem ersten Post etwas unpassend ausgedrückt.
Ich würde schon sagen, dass die Pferde vorhandlastig laufen.
Was ich oben meinte war eher, dass das nicht irgendein faules und langsames dahingewatschel ist, sondern da ganzschön viel Training dahinter steckt.
Sorry
avatar
make my day

Anzahl der Beiträge : 1562
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : Hessen

https://www.youtube.com/watch?v=e_npNFbdUoU

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Bláinn am Di Okt 04 2011, 14:07

Gut, weil eben das Video auf mich nicht den Eindruck gemacht hat.

Dass Pleasure ganz schön aufwendig ist, bis die Pferde so laufen, wieß ich. Aber eben gescheid. Naja ist wie in jedem Sport - es gibt immer mehr Beispiele wie es nicht sein sollte!
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6921
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von azgirl am Di Okt 04 2011, 15:29

Der Lope sollte ein 3 Beat Gait sein.
Was man aber auf vielen Show's sieht ist eben der 4 Beat Lope, was nicht correct ist !!!!
Einige Trainer , Reiter und Richter scheinen den Unterschied nicht zu kennen.
Deshalb hat die AQHA extra eine DVD dafuer gemacht wie es richtig aussehen soll.

Hab das Vid oben eigentlich eingestellt damit man sieht dass es auch Classen OHNE Trensen giebt. Zwinker
avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4525
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Pilgrim98 am Mi Nov 06 2013, 16:12

Muss dieses Thema hier noch mal rauskramen Yes 

Habe gestern ein Video gefunden, das mir persönlich mal wieder bestätigt, dass das Reiten ohne Gebiss die richtige Entscheidung war.

Was meint ihr dazu:
https://www.youtube.com/watch?v=0a-aV0Rsxmg
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Mokka am Mi Nov 06 2013, 18:11

Das Video verdeutlicht mir schön, wie wahnsinnig lang der Hebel des Unterkiefers ist- beim realen Pferd vergess ich leicht, wie weit oben das Gelenk sitzt.
Und wie wahnsinnig vorsichtig man mit einem Gebiss umgehen muss. Auf dem dünnen Knochen sitzt lediglich ein dünnes Stück Schleimhaut, das das wehtuen muss, sieht man.

Allerdings zeigt das Video schon eher die Extreme- auch wenn die wohl oft genug vorkommen. Bei sanfter Einwirkung ist ein Gebiss meiner Meinung nach nicht zu verteufeln. Eben durch die Empfindlichkeit können feinste Hilfen übermittelt werden.
Schade, dass nicht gezeigt wird, wie ein Gebiss bei kleinster Einwirkung (Fingerzucken) oder bei einer Einwirkung nach vorne-oben wirkt.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Pilgrim98 am Fr Nov 08 2013, 21:05

Hat sonst keiner eine Meinung dazu?
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Pergamemnon am Sa Nov 09 2013, 02:06

Tja,

die Wirkung der Gebisse hängt m.E. nach wie vor von der Reiterhand ab.
Mein Pferd geht zur Zeit im einfach gebrochenen Snaffel ruhig und zufrieden.
Wir haben ihn gebisslos angeritten (mit einem Sidepull), doch er wollte über kurz oder lang den Druck auf der Nase nicht mehr haben.
Ab und an reite ich ihn noch mit seinem Knoti, aber das Sidepull will er nicht mehr, wird dann unleidlich und stemmt sich dagegen.

Eigentlich wollte ich ihn nächstes Jahr ins Bosal nehmen, aber zur Zeit wirkt er auf mich mit Druck auf Nase alles andere als kooperativ.
Dann lieber doch mit seinem Gebiss, obwohl ich bei solchen Videos doch immer wieder weiter ein schlechtes Gewissen hab.
Doch wenn er Sidepulls und Bosals nicht akzeptiert (und ich zwinge ihn da echt nicht dazu), welche Alternative hätte ich da noch groß?
Stallhafter und Knoti? Find ich von der Einwirkung eigentlich ungenau und schwammig und dass wäre für mein Youngster nicht so gut.
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Mokka am Sa Nov 09 2013, 09:27

Was spricht denn dagegen, ihn weiter auf Gebiss zu reiten? Wenn er damit zufrieden ist, kannst du mit sanfter Einwirkung nichts kaputt machen. Und du bist dir ja bewusst, dass es dem Pferd wehtun kann. Wie du schon schriebst: der Reiter macht den Unterschied.

Mein Pferd mag einfach kein Gebiss, selbst wenn ich es blind (=ohne Zügel dran) verschnalle, findet er es doof. Also reit ich halt ausschließlich gebisslos (im Gelände Halfter, Dressur mit Lederkappzaum). Aber nicht aus Überzeugung.

Knotenhalfter und Bosal sind auch nicht gerade harmlos.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Pergamemnon am Sa Nov 09 2013, 12:06

Stimmt.
Von dem sidepull hatte er sogar schon eine Verletzung. Ab den Punkt hab ich mir halt auch gesagt, dass nicht jedes Pferd so dafür ist. Und ich bin ja auch absolut fürs feine reiten und probiere gerne neue Dinge aus. Halsring oder irgendwann vielleicht auch mal komplett ohne Trense
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Pilgrim98 am So Nov 10 2013, 15:26

Mein Pferd wurde auch mit Gebiss ausgebildet. Aber weder ich reite gerne mit Gebiss (eben weil ich der Meinung bin, dass es für das Pferd nicht angenehm sein kann - was ein Sidepull ja aber auch nicht zwingend ist), noch mag mein Pferd es.
Ich kann mir nicht mehr vorstellen mit Gebiss zu reiten.

Für Bosal, Knotenhalfter und Co habe ich nicht so das Gefühl. Auf dem Reitplatz Ja, aber im Gelände eher nicht. Da gibt es mit meinem Bübchen noch Situationen in denen weder er weiß was zu tun ist, noch ich. Da ist es schon gut, wenn man mit dem Sidepull recht viel Kontrolle hat.

Lasslo wurde auch viel auf Kandare geritten. Man sieht an meinem Maul (auch innen) Narben. Das habe ich schon bei vielen Pferden gesehen. Von einem Sidepull hat er bisher nie einen Kratzer gehabt.

Für mich und mein Pferd ist der einzigste Weg ohne Gebiss.
Was ich gar nicht verstehen kann, sind aber Menschen, die aus Prinzip für das Gebiss sind ohne es mal Gebisslos ausprobiert zu haben. Das kann ich gar nicht leiden.

Halsringreiten ist ganz toll. Aber das funktioniert nicht mit jedem Pferd. Ich traue mich es auch nur auf'm Reitplatz. Anders ist mir das zu gefährlich... zumindest noch im Moment. Mir und meinem Pferd hat der Halsring sehr geholfen. Lasslo rollt sich seit dem nicht mehr ein. Nur manchmal gegen Anfang wenn ich ihm Paraden gebe. Dann sage ich nur "Och Lasslo, muss doch nicht sein" und er rollt sich wieder aus^^
Wenn er dann schön vorwärts-abwärts läuft, dann kommt "Fein" und er bleibt stehen weil er ein Leckerchen will... wir arbeiten dran lol 
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Pergamemnon am So Nov 10 2013, 17:36

Naja, dass mit dem Gebiss-Prinzip hab ich neulich gesehen und ich verstehe es so: Die Reiter haben Angst und Vertrauen dem Pferd nicht und ich habe eine Westerntrainerin kennengelernt die hat zu mir gesagt, dass man ohne Gebiss KEINE Einwirkung habe kann.
Stimmt meines Erachtens aber nicht.
Das sich sowas Trainer schimpft ist natürlich schade, aber ok, dass Universum ist ein großer Tummelplatz...

Ich schaue gerne Kindern beim reiten/spielen mit dem Pferd zu und beneide sie still um diese Sorglosigkeit.

Ich denke hin und wieder über ein Glücksrad nach oder zumindest etwas gebissloses was nicht über die Nase wirkt. Aber solange meiner sich beim Gebiss nicht beschwert schule ich mich vorallen in leichter Hand und Gewichtshilfen. Dann ist der Zügel vielleicht irgendwann wirklich nicht mehr nötig.
Mein sidepull hab ich noch, hab so ein plüsch über die Nase gemacht, hab ihn aber noch nicht gefragt was er davon hält...
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Pilgrim98 am So Nov 10 2013, 18:27

Naja, dass mit dem Gebiss-Prinzip hab ich neulich gesehen und ich verstehe es so: Die Reiter haben Angst und Vertrauen dem Pferd nicht...
Wie genau meinst du das? Mit Gebiss hat man Angst?
Ich kenne viele Reiter, die sich nicht trauen ohne Gebiss zu reiten. Sie meinen, dass sie dann keine Kontrolle mehr über das Pferd haben. Das ist aber meiner Meinung nach nicht wahr.
Mit einem Halsring/Bosal/Bändle/Hackamore/Knotenhalfter fällt es mir schwerer mein Pferd zu kontrollieren. Auf dem Reitplatz habe ich trotzdem schon mit allem geritten und habe mir auch keine Sorgen um Kontrollverlust gemacht.

Ich denke hin und wieder über ein Glücksrad nach oder zumindest etwas gebissloses was nicht über die Nase wirkt.
Glücksrad ist doch ein LG-Zaum oder? Wirkt der nicht genauso wie ein Sidepull?
Ich habe dieses: http://www.loesdau.de/Sidepull-%27Padded%27,-L-pro-West.htm?websale7=loesdau&pi=522504&ci=19-gebisslos

Mein sidepull hab ich noch, hab so ein plüsch über die Nase gemacht, hab ihn aber noch nicht gefragt was er davon hält...
Das würde mich mal interessieren. Meiner ist zwar nicht so empfindlich, aber überlege mir trotzdem so'n Plüsch zu kaufen. Passend zum Lammfellsattelsitzding, das ich zu Weihnachten bekomme *freu*^^
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Pergamemnon am So Nov 10 2013, 21:13

Nee, meine es genau umgekehrt: ohne Gebiss haben sie Angst, deswegen trauen sich viele nicht.
Ich kenne viele die bei der Erwähnung von gebisslos reiten kreidebleich werden. Besonders noch die hochgelobtem Westernreiter. Je schärfer das Gebiss, je länger die Anzüge desto sicherer fühlen die sich. Schade eigentlich, aber dass muss ja jeder selbst wissen.

avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von sandstrand am So Nov 10 2013, 21:46

manchmal könnte man meinen die Leute reiten auf nem T-Rex...Rolling Eyes 
avatar
sandstrand

Anzahl der Beiträge : 1495
Anmeldedatum : 18.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Mokka am So Nov 10 2013, 21:53

Der war gut lol 

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Pergamemnon am So Nov 10 2013, 22:35

Hehehe, der Vergleich ist ja endgeil!
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von blondie am Mo Nov 11 2013, 13:03

hach ja...

Ich bin beides Reiter zrs

Wobei ich persönlich für mich entschieden habe dass die Dressurarbeit präzieser mit Gebiss ist als ohne.

Meinen Youngster wollt ich Gebisslos ... ging nicht - ob da jetzt was auf der Nase ist oder nicht bleibt ihm gleich - und das ist keine ("ich reite mit Gebiss weil ich mich ohne nicht traue-Geschichte") sondern hierbei geht es mir um die Sicherheit von MIR und meinem Pferd.
Wenn der losschießt und ich kann den nicht halten und wir über eine Straße brettern... nicht auszudenken was da passieren kann... sicherlich ist er iwann auch mal soweit - dann gehts ins Gelände ohne Gebiss.
Mein Haffi wird auch auf beides geritten Yes


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18027
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Pergamemnon am Mo Nov 11 2013, 22:43

Das kann ich gut verstehen.
Bin meinen die erste Zeit nur gebisslos geritten und ich hatte Anfangs nie den Gedanken, dass es ihn stört.
Für seine ersten Schritte unter dem Sattel fand ich es sogar etwas genauer, lief er doch, als wüsste er nicht, dass er 4 Beine hat (ist heute manchmal auch noch so).
Doch irgendwann fing er an mit dem Kopf zu schlagen und sich ins Sidepull zu drücken.
Er kann stur sein, wenn er was nicht will.
Als er dann eine blutige Nase davon hatte, beschloss ich es mit Gebiss zu versuchen.
Damals war es ihm längst vertraut, weil ich es ihm gezeigt hatte. Er hält es ruhig in seinem Maul, es stört ihn scheinbar nicht ( passt perfekt: 10,5 er, schmal, super für sein Araber-mäulchen).
Ich hab jetzt im K. eines gesehen, wo ich denke, dass es nicht über die Nase wirkt.
Oder irre ich mich? Kennt jemand das?

http://www.kraemer-pferdesport.de/CLARIDGE-HOUSE-Gebissloser-Zaum-.htm?websale8=kraemer-pferdesport&pi=3371&ci=247489

Aber zwecks der Stellung bei der Dressurarbeit, bzw. generellen Platzarbeit: Ich finde ja auch, dass es präziser ist, wenn man mit Gebiss arbeitet.
Beim Sidepull, so erinnere ich mich, war seine Reaktion etwas später.
Der Vergleich interessiert mich, muss ich mir doch tatsächlich anschauen.
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Josi am Di Nov 12 2013, 06:33

Wieder die weit verbreitete Meinung, dass es "sicherer" ist, eni Pferd mit Gebiss im Gelände zu reiten. Ein Pferd in Panik kann ich weder mit Gebiss noch ohne halten... ein Pferd in Panik rennt auch mit Stacheldrahtzaun an der Brust weiter... Wie begründet ihr das?
Verwirrt bin 
avatar
Josi

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 27.10.13
Ort : i.d.N. eines windigen Bergs

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von FrauBine am Di Nov 12 2013, 07:17

@Pergamemnon schrieb:
Ich hab jetzt im K. eines gesehen, wo ich denke, dass es nicht über die Nase wirkt.
Oder irre ich mich? Kennt jemand das?

http://www.kraemer-pferdesport.de/CLARIDGE-HOUSE-Gebissloser-Zaum-.htm?websale8=kraemer-pferdesport&pi=3371&ci=247489
Das ist nix anderes als ein Bitless Bridle (google mal danach). Es wirkt auch über die Nase, aber nicht nur, sondern in Kombination mit einer Wirkung übers Genick.

Ich hatte mal eine geknüpfte Variante aus (ziemlich dickem, also nicht scharfem) Seil, das war die beste gebisslose Zäumung, die ich hatte. Mein Pferd war damit deutlich zufriedener als mit dem Sidepull, das wir jetzt für die Winterausritte haben (sie mag einfach kein kaltes Gebiss im Maul), und ich fand es viel präziser.

Leider hat sich das Teil irgendwann aufgelöst, und ich habe bisher keinen würdigen Nachfolger gefunden. Ein Versuch mit einer Ledervariante scheiterte, weil da die überkreuzten Zügelteile, die unter dem Kiefer langlaufen, zu dick für die Ringe vorne am Nasenteil waren, so dass es sich zwar zugezogen hat, aber nicht leichtgängig wieder aufgegangen ist.

Momentan liebäugle ich mit dem hier:

http://www.hoofsteps.de/epages/62135091.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62135091/Products/barefoot_kopfstueck_syringa/SubProducts/barefoot_kopfstueck_syringa-0002

Mir ist die Seilversion einfach sympathischer, weil die runden Seile leichter durch die Ringe gleiten. Allerdings ist bei der Version die Wirkung übers Genick wohl nicht so gegeben, müsste man testen.
Vielleicht bin ich auch voreingenommen, weil ich einmal mit dem Leder eine ungute Erfahrung gemacht habe, hängt sicher mit der Verarbeitung zusammen. An sich ist ein Bitless Bridle schon eine feine Sache, weil man damit recht fein reiten kann.
avatar
FrauBine
2.SuperFotograf

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 29.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Mit Gebiss oder gebisslos - Diskussionen und Vergleichsvideos

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten