Kastration

Seite 2 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Re: Kastration

Beitrag von Fellnase am Di Nov 09 2010, 14:35

Wurde genäht oder blieb alles offen ?
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14893
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Kastration

Beitrag von blondie am Di Nov 09 2010, 14:36

bei meinem war es auch über eine Woche dick... aber alles offen

wie dick ist es denn noch?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18060
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Kastration

Beitrag von Gast am Di Nov 09 2010, 14:46

es ist genäht worden.
das sind so auflösende fäden.
also es ist jedenfalls schon weniger geworden als vor ein paar tagen.
ne freundin meinte zu mir ich soll mir kein kopf machen das schwillt ab bei de temperaturen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kastration

Beitrag von blondie am Di Nov 09 2010, 14:50

DAS IST GENÄHT WORDEN??? Umfall

Guck mal auf die 1. Seite ... bei meinem ist nichts genäht worden damit das Sekret ablaufen kann...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18060
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Kastration

Beitrag von Gast am Di Nov 09 2010, 14:55

Ich weis, habs schon gesehn.
bei ner freundin ist es auch offen gelassen worden und bei der anderen freundin von mir ist es auch genäht worden.
aber da ist so nen kleines stück offen gelassen worden bei atreyu damit das sekret da ablaufen kann. :D also nich komplett zu.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kastration

Beitrag von fribi am Di Nov 09 2010, 14:58

Vermutlich ist alles noch im grünen Bereich mit der Schwellung. Falls es Dir jedoch zu merkwürdig aussieht, solltest Du den TA noch mal drauf gucken lassen. Dann bist Du auch sicher, ob alles gut verläuft.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12431
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Kastration

Beitrag von blondie am Di Nov 09 2010, 14:58

Das kann sich in dem Sack natürlich auch noch sammeln weil die Öffnung ja viel schneller zuheilt... ist er den warm wenn du hinlangst?

Hat er eine Antibiose bekommen?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18060
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Kastration

Beitrag von Gast am Di Nov 09 2010, 15:01

Warm ist er nicht ne.
Und ich bin auch jeden tag mit ihm spazieren gegang und wenn ich nicht konnte ist meine Freundin spazieren gegangen.

Er hat danach noch eine spritze bekommen...das war so weißliches zeugs..hab vergessen wie es heißt. rotwerd


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kastration

Beitrag von blondie am Di Nov 09 2010, 15:04

Na das ist doch schon mal gut wenn es nicht warm ist!

Das war bestimmt eine Antibiose Zwinker

Solange er keine richtigen Schmerzen hat oder es warm /heiß wird würde ich mir da auch keine weiteren gedanken machen... beobachten und viel Bewegung

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18060
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Kastration

Beitrag von Gast am Di Nov 09 2010, 15:07

Also mit seinem koppelkollegen stänkern und so funktioniert noch ohne probleme. Zwinker

Danke erstmal für eure Hilfe :D

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kastration

Beitrag von Pensiero am Di Nov 09 2010, 16:28

Sorry, meines Wissens muss es sogar offen bleiben, eben damit das Wundsekret ablaufen kann! Wenn nicht ganz, dann zumindest ein kleiner Spalt. Aber da läuft es in der Regel nicht gut ab, dann müsste man richtig eine Drainage legen... Naja, der TA muss wissen was er tut...

Hab meinen ja auch erst vor etwas mehr als einer Woche kastrieren lassen. Am ersten Tag war's nicht wirklich dick. Am zweiten Tag kam dann eine allgemeine Schwellung und am dritten Tag ging die Schwellung hauptsächlich auf die Schlauchtasche (Präputium). Das blieb dann zwei, drei Tage recht dick, aber seit gestern ist es fast wieder völlig normal.

Meiner hat drei Mal alle zwei Tage ein Penicillin gespritzt bekommen, damit war dann alles abgedeckt. Er fühlte sich auch nie unwohl, hat immer super apettit gehabt und ist immer normal gelaufen.

Also, solange er keine besonderen Anzeichen zeigt, alles in Ordnung.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5246
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Kastration

Beitrag von Gast am Di Nov 09 2010, 16:53

Naja wie gesagt ein stück hat er es offen gelassen damit es ablaufen kann.
Genau! Penicillin war das weiße zeug was er bekommen hat. ^^
Jetzt wo ich es lese.

Also stänkern tut er mit seinem koppelkollegen und fressen tut er auch wie immer. Zwinker

Nochmals danke. :D

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kastration

Beitrag von Gast am Mi Nov 10 2010, 18:16

Wollt nochmal fix berichten :D
Nachdem ich mir ja gestern so nen kopf gemacht hab darum hab ich heut eine schöne nachricht und die mich auch sehr beruhigt. Lächeln
Es schwillt alles ab. :D
Es ist schon viel viel schmaler als vorher. x)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kastration

Beitrag von blondie am Mi Nov 10 2010, 20:29

Na das hört sich doch super an Yes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18060
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Kastration

Beitrag von fribi am Mi Nov 10 2010, 20:48

Na, das hört sich wirklich gut an............
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12431
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Kastration

Beitrag von Brina am Fr Sep 07 2012, 13:29

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Habe nun eben den Termin für Fynn gemacht bzw. verschoben. Am 20.09. - 16 Uhr ist er fällig... Bibber

Nun meine Fragen...

Kann ich vorbeugend irgendetwas machen/geben, was evtl später schon einen Einfluss auf die Wundheilung hat?
Was gibt es allgemein zu beachten? (Vorsorge/direkt danach/die Tage danach)

Habe ja nun schon gelesen, dass viel Bewegung wichtig ist. Die Pferde stehen ja derzeit eh noch auf der Weide. Sollte ich trotzdem spazieren gehen?

Ich bin ganz schön aufgeregt... aber besser ists für den Kleinen. Die Stuten verdrehen ihm so langsam den Kopf Rolling Eyes

Edit: vielleicht sollte ich - zur Vorbereitung - schonmal anfangen meine Rescue Perlen zu futtern lol
avatar
Brina

Anzahl der Beiträge : 9999
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : Zentrale des Chaos

Nach oben Nach unten

Re: Kastration

Beitrag von blondie am Fr Sep 07 2012, 13:38

*lach* ja... meist ist man selbst fertiger wie das Hü...

Meine damalige SB hat ihm nach der Kastration Arnica Globulis gegeben sonst nichts weiter.

Das siehst du ob du ihn noch Spazieren führen musst oder nicht, wenn es dick ist ja wenn nicht nicht Zwinker

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18060
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Kastration

Beitrag von PICO2001 am Fr Sep 07 2012, 13:55

Wir habe es immer so gehandhabt, das sie die 3 folgenden tage geführt wurden, meist früh, mittags und abends jeweils 30 minuten! Einmal am Tag reicht notfalls auch! Aber besser ist kurz und in Etappen!Egal ob es dick war oder nicht! Wasser sollte zur verfügung stehen um es zu kühlen, auch das sollte nach 3 od. 4 Tagen reichen (wenn möglich auch früh und abends..mindestens jedoch einmal), je nach Heilungsverlauf! Ansonsten halt für ne sauber Box sorgen und aufpassen das er Heu frisst..alles andere liegt an seinem Körper es gut zu meistern!

Und naja schief gehen kann immer etwas! Bei Pico hat es 1 Jahr gedauert mit allem was dazu gehört was schief gehen kann is schief gegangen, aber meistens geht das schnell und auch gut!
Ist wie beim Menschen..sei einfach da!
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3195
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Kastration

Beitrag von blondie am Fr Sep 07 2012, 15:17

@Pico
Fynn steht aber auf der Koppel und nicht in der Box, von daher bewegt er sich ja.


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18060
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Kastration

Beitrag von Fellnase am Fr Sep 07 2012, 16:04

Ich würde ihn einfach weiterhin auf der Weide lassen.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14893
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Kastration

Beitrag von PICO2001 am Fr Sep 07 2012, 18:13

Naja das haben wir unabhängig voneinander gemacht..also die die draußen standen und die in der Box gleichfalls Zwinker ...das is wie ..naja krass gesagt nach der ersten Geburt..die meisten meiden Bewegung, diese fördert aber die "Genesung"! Ich finde es auch nicht schlecht, weil man da ganz einfach ne "intensive Zeit" verbringt, die wie ich finde, in dem Moment wichtig ist!
Geteiltes Leid ist halbes Leid! Yes
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3195
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Kastration

Beitrag von Pensiero am Fr Sep 07 2012, 18:38

Ich würde vorher nichts machen. Das Nachher ist wichtig.

Wird er im Stehen oder im Liegen kastriert?

Meiner hat nicht mal ne übermäßige Schwellung bekommen. Etwas Wundsekret ist völlig normal, am ersten Tag auch noch ein paar Tropfen Blut.

Aber am Besten: Gar nicht viel machen außer Bewegung verschaffen und Die hat Dein Finn auf der Weide. Vielleicht drauf schauen, dass er die ersten Tage nicht zu sehr herumbalgen kann. Aber sonst auch nicht groß kühlen. Je mehr dann "da unten" rumgemacht wird, desto größer ist die Gefahr einer Wundinfektion.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5246
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Kastration

Beitrag von Brina am Sa Sep 08 2012, 11:12

Gut, dann werde ich die TÄ mal auf die Globulis ansprechen Yes

@PICO
das klingt aber böse!! Huh bin gerade noch hin und her gerissen, ob ich wissen möchte, was bei deinem damals schief gegangen ist oder lieber nicht...

Fynn steht tagsüber auf der Weide und nur nachts in der Box. Werde ja sowieso da sein und gucken was die Wunde/Schwellung macht und dann seh ich ja wieviel er sich bewegt Yes

@Pensiero
Fynn wird im liegen Kastriert. Herumbalgen vermeiden Rolling Eyes mal sehen, vielleicht musst er allein auf die Weide oder n kleines Stück abgetrennt bekommen. Der junge Weidekumpel und er spielen in letzter Zeit so richtig mit ansteigen und so... Rolling Eyes aber dazu wird Fynn bestimmt keine Lust haben den Tag danach.

Ich werds beobachten Yes

Ist ja nicht so, dass ich allein mit ihm da stehe. Meine SB habe ich ja auch zu Hand, aber ich möchte da nicht völlig "dumm" in die Situation kommen, daher meine Fragen

Danke euch für eure Antworten Freunde1
avatar
Brina

Anzahl der Beiträge : 9999
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : Zentrale des Chaos

Nach oben Nach unten

Re: Kastration

Beitrag von PICO2001 am Sa Sep 08 2012, 12:41

...äh...es nicht wissen is besser fürs Gemüt Zwinker ...das ist wie bei allem...es kann immer etwas schief gehen! Man muss nur die Proportion dazu sehen, und von daher geht selten etwas schief! Mach dir keine zu großen Gedanken!!Ja wenn du ihn Abkoppeln kannst und beobachten kannst, dann ist das supi und wird viel helfen!!

avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3195
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Kastration

Beitrag von Brina am Do Sep 20 2012, 21:11

So, habe in meiner Story schon kurz geschrieben...

Es ist alles gut gelaufen Yes jetzt darf es sich nur nicht entzünden, aber nicht den Teufel an die Wand malen - wird sicher alles gut Zwinker

Hab ne Frage... Fynn hat von der TÄ Traumeel gespritzt bekommen.

Habe überlegt, ob ich morgen noch selbige Tabletten kaufe und ihm welche gebe. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass das nicht verkehrt sein könnte...

Was meint ihr?

Werde morgen noch die TÄ fragen, aber die will ich jetzt deswegen nicht mehr stören, deshalb frage ich euch Zwinker
avatar
Brina

Anzahl der Beiträge : 9999
Anmeldedatum : 18.11.11
Ort : Zentrale des Chaos

Nach oben Nach unten

Re: Kastration

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten