Ammoniak-Geruch im Stall

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ammoniak-Geruch im Stall

Beitrag von blondie am Mo Jul 18 2011, 10:34

Hallo Foris,

ich bin im Moment nicht so ganz zufrieden... im Hinteren Teil habe ich ja Späne eingestreut (Fichte, Lärche).

Es wird 3 mal täglich gemistet, früh und abend entnehme ich die nassen Stellen wo hingepinkelt wurde und streue trockene Späne darüber...

Trotzalledem riecht es stark nach Ammoniak!! Verwirrt bin

Was kann man dagegen denn tun?

Grüße
blondie

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17987
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Ammoniak-Geruch im Stall

Beitrag von Gast am Mo Jul 18 2011, 10:41

puh.... meinst du wirklich, dass sich das zu 100% verhindern lässt???
Aber ich meine mal gehört zu haben, dass EM gut dagegen wären.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ammoniak-Geruch im Stall

Beitrag von motzer am Mo Jul 18 2011, 10:47

Würde mal großflächig die nassen Stellen entfernen und wenn möglich austrocknen lassen. Als Grundschicht mal etwas Kalk einstreuen und dann erst die Späne drüber.
avatar
motzer

Anzahl der Beiträge : 1335
Anmeldedatum : 20.05.10
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Re: Ammoniak-Geruch im Stall

Beitrag von blondie am Mo Jul 18 2011, 10:52

Ich mach das eigentlich schon so @motzer eigentlich mist ich viel zu viel Spähne raus Rolling Eyes aber weil es eben so riecht... Kalk ... ne das zeug fass ich nicht mehr an...

Find ich merkwürdig...

@Niesel
oben am Exstall hatten wir das nicht so extrem... gut da haben viele auch draussen im Sand gepinkelt (Haffi macht das, der kleine pinkelt drin)


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17987
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Ammoniak-Geruch im Stall

Beitrag von Gast am Mo Jul 18 2011, 11:00

hast du nen Ablauf oder sowas???

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ammoniak-Geruch im Stall

Beitrag von motzer am Mo Jul 18 2011, 11:04

Vielleicht ist der Boden anders beschaffen!?
Andererseits, Urin ist nicht gleich Urin, gibt da halt leider Geruchsunterschiede.
avatar
motzer

Anzahl der Beiträge : 1335
Anmeldedatum : 20.05.10
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Re: Ammoniak-Geruch im Stall

Beitrag von blondie am Mo Jul 18 2011, 11:08

@Niesel
keinen Ablauf gaga war nicht zu realisieren bei so einer Fläche, haben wir oben im anderen Stall auch nicht

@motzer
auch keine andere Beschaffenheit... säurefester Beton...
ABER das mit dem Urin...
Ich finde das Yakis Urin viel viel heftiger riecht als Haffis...

EM ... was nimmt man da Niesel?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17987
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Ammoniak-Geruch im Stall

Beitrag von Gast am Mo Jul 18 2011, 11:11

Hast bei Yakiy schonma nen Blutbild machen lassen???

wegen den EM... guck mal im Threat hier über EM, ich glaub Näschen hatte irgendwann mal was dzu geschrieben.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ammoniak-Geruch im Stall

Beitrag von cymberlie am Mo Jul 18 2011, 11:15

Hattet ihr im Stall vllt andere Späne? Saugt deine Späne gut?

Bei meiner RL im Stall wird 3 Mal am Tag abgeäppelt, immer zu den Heufütter Zeiten. Gemistet wird morgens, da werden die nassen Stellen mit raus genommen riechen tut es ein wenig. In den Strohboxen wird Späne mit drunter gestreut damit kein Geruch entsteht und das klappt ganz gut, wenn die Pferde lange auf der Wiese waren sind die Pinkelstellen auch ziemlich klein.

Elto steht im Moment auf Stroh und da äppel ich auch öfters am Tag ab, aber misten tue ich auch nur morgens, lasse die Nassen stellen austrocknen und im Moment sind die nassen Stellen auch relativ klein.


cymberlie

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 14.05.10
Ort : Hunsrück

Nach oben Nach unten

Re: Ammoniak-Geruch im Stall

Beitrag von motzer am Mo Jul 18 2011, 11:19

Müsste mal in meine schlauen Bücher gucken, ob Pferde auch markieren( also mit Urin ihre Terretorien abstecken). Würde auf jedenfall die Geruchsintensität erklären.

Hab´zwar 2 Jahre in einem Stall gearbeitet und hatten da auch durchgängig im Schnitt 4 Hengste, kann mich aber nicht entsinnen, dass es extrem nach Ammoniak roch. Muß aber dazu schreiben, dass es nur 21 Boxen gab und der Stall super durchlüftet war.
avatar
motzer

Anzahl der Beiträge : 1335
Anmeldedatum : 20.05.10
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Re: Ammoniak-Geruch im Stall

Beitrag von cymberlie am Mo Jul 18 2011, 11:23

@motzer schrieb:Müsste mal in meine schlauen Bücher gucken, ob Pferde auch markieren( also mit Urin ihre Terretorien abstecken). Würde auf jedenfall die Geruchsintensität erklären.
2 Hengste bei uns am Stall makieren, bzw. Pinkeln immer wenn man frisch eingestreut hat. Tut mein Herr Pferd auch. Ich würde dann einfach mal testen und nur einmal am Tag misten, vllt wirds dann weniger.

cymberlie

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 14.05.10
Ort : Hunsrück

Nach oben Nach unten

Re: Ammoniak-Geruch im Stall

Beitrag von fribi am Mo Jul 18 2011, 11:38

Es wundert mich ein wenig, dass es stark nach Ammoniak riecht, denn bei Dir ist ja alles offen! Nicks Box ist auch recht offen, er pinkelt normalerweise nur in seine "Pinkelecke". Dort habe ich auch Späne unter dem Stroh (das er inzwischen wieder bekommt Zwinker ).

Man riecht normalerweise nichts, nur beim ausmisten selber kann man den Ammoniak mehr oder weniger stark riechen. Ich nehme ja nur einmal täglich alles feuchte raus.

Haben Deine Beiden eine bestimmte Pinkelstelle? Ach ja, Nick pinkelt auch immer in die frisch ausgemistete Box...........
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Ammoniak-Geruch im Stall

Beitrag von blondie am Mo Jul 18 2011, 12:47

@Niesel
ein Blutbild hab ich noch nicht machen lassen weil es "noch" nicht notwendig war

Hm das ist ja interessant mit den "makieren"

Yaki ist ja relativ spät gelegt worden - wo er angefangen hat dass das hengstige zu arg war, da war er knapp 2 Jahre alt.

Was ich im Moment beobachten kann sind wieder Rangelein zw. den beiden.... Haffi hatte anfangs auch in den Stall gepinkelt jetzt geht er raus...

Ob das damit wohl zusammenhängt scratch

@fribi
genau deshalb wundert es mich so... weil ja alles offen ist, aber wenn man reingeht kommt erstmal so ein "Lüftchen" einen entgegen Bäh

Die Späne ... naja die sind jetzt nicht direkt vom Sägewerk (Männe kann ja im Moment nicht fahren) haben einen Hänger voll von einem Hobbywerkler bekommen eben Fichte/Lärche Weichholz...
Hatte eigentlich schon den Eindruck das es ordentlich saugt.

Haben gestern Tränker repariert und das Wasser seitlich raus (das war heute früh richtig fest also saugt es wohl schon gut)

Also die nassen stellen nur 1 mal täglich rausnehmen?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17987
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Ammoniak-Geruch im Stall

Beitrag von Gast am Mo Jul 18 2011, 12:52

Wenn die wirklich markieren sollten, dann passt auch die Rangelei dazu. Müssen ja jetzt im neuen Revier erstmal wieder Rangfolge klären.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ammoniak-Geruch im Stall

Beitrag von blondie am Mo Jul 18 2011, 12:57

Ja ... der Haffi ist ziehmlich garstig wieder zu "groß" Yaki... und der lässt sich auch nicht mehr soviel gefallen...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17987
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Ammoniak-Geruch im Stall

Beitrag von Gast am Mo Jul 18 2011, 13:05

naja, aber das regelt sich ja dann irgendwann und ist ja normal.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ammoniak-Geruch im Stall

Beitrag von blondie am Mo Jul 18 2011, 13:34

Schon klar @Niesel
trotz alle dem riechts nach Ammoniak war in der Weidehütte unten auch Warte

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17987
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Ammoniak-Geruch im Stall

Beitrag von Joy am Mo Jul 18 2011, 18:31

Bekannte hatten das gleiche Problem. Wenn ich mich richtig erinnere, haben die ein Pulver (?) bekommen, dass den Geruch vermindern soll.
Ich bin mir aber nicht ganz sicher.
Wenn ich deren Pferd das nächste Mal reite, kann ich nachhören. Wird aber nächste Woche.

Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9833
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Ammoniak-Geruch im Stall

Beitrag von cymberlie am Mo Jul 18 2011, 21:17

Ich würde nur einmal am Tag die nassen Stellen rausholen, vllt. pinkelt er dann schon weniger rein, weil jedes Misten animiert zum Pinkeln.

cymberlie

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 14.05.10
Ort : Hunsrück

Nach oben Nach unten

Re: Ammoniak-Geruch im Stall

Beitrag von ranimaus am Mo Jul 18 2011, 21:27

Ich würde auch nicht so oft misten am Tag, einmal reicht völlig!

Pferde haben sowieso ein anderes Sauberkeitsgefühl als wir.
Ihre Wohnung muss nach ihnen stinken und wenn es immer wieder "neu" riecht, müssen sie natürlich wieder ihren Geruch verbreiten.
avatar
ranimaus

Anzahl der Beiträge : 3153
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Samt-und Seidenstadt /NRW

Nach oben Nach unten

Re: Ammoniak-Geruch im Stall

Beitrag von blondie am Mo Jul 18 2011, 21:28

Öhm meint ihr auch Bollern oder jetzt nur das nasse?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17987
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Ammoniak-Geruch im Stall

Beitrag von motzer am Mo Jul 18 2011, 21:36

Bollen kannst Du immer raus holen.
Ein Trick, der aber nicht bei jedem Pferd funktioniert. Einen Haufen in eine von Dir gewünschte Ecke setzen, gibt Pferde die dann bewusst dort weiter abäppeln. Zwinker
avatar
motzer

Anzahl der Beiträge : 1335
Anmeldedatum : 20.05.10
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Re: Ammoniak-Geruch im Stall

Beitrag von blondie am Mo Jul 18 2011, 21:39

Jepp das hab ich draussen auf dem Sandplatz gemacht... funktioniert aber leider nicht im Moment machen sie mal da mal dort Rolling Eyes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17987
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Ammoniak-Geruch im Stall

Beitrag von ranimaus am Mo Jul 18 2011, 21:43

Bei Spänen mistet eigentlich jeder anders.

Ich mache zum Beispiel bei Molly jeden Tag das Nasse raus, Männe streut immer nur neue Späne drüber und macht das Nasse nur alle Tage mal raus.

Wenn man aber regelmäßig jeden Tag das Nasse entfernt, hat man, finde ich, weniger Arbeit.

Mit den Äppels kann man es halten wie man will.
Entfernt man sie aber schnell, können die Pferde sie nicht überall in den Spänen verteilen.

Ich würde mir aber nicht so viel Stress machen, ist doch nur ein Pferdestall Zwinker .

Zum Äppelverhalten: Finde es machmal lustig, dass manche Pferde wirklich immer nur an einer Stelle machen. Andere verteilen grundsätzlich alles fein säuberlich überall hin.
avatar
ranimaus

Anzahl der Beiträge : 3153
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Samt-und Seidenstadt /NRW

Nach oben Nach unten

Re: Ammoniak-Geruch im Stall

Beitrag von motzer am Mo Jul 18 2011, 22:43

@ranimaus schrieb:Bei Spänen mistet eigentlich jeder anders.

Zum Äppelverhalten: Finde es machmal lustig, dass manche Pferde wirklich immer nur an einer Stelle machen. Andere verteilen grundsätzlich alles fein säuberlich überall hin.

Jupp! Und dann gibt es noch die, wo Du jeden Tag auf´s Neue denkst, die Box sah gestern genau gleich aus( was das Setzen der Häufen betrifft). Nochmal so und ich kann blind die Box misten- hab´es aber doch nie versucht.
avatar
motzer

Anzahl der Beiträge : 1335
Anmeldedatum : 20.05.10
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Re: Ammoniak-Geruch im Stall

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten