Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Seite 5 von 37 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 21 ... 37  Weiter

Nach unten

Re: Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Beitrag von PetiteNoblesse am So Aug 14 2011, 21:12

also ich werde ihn auf jeden fall länger ausprobieren. die Verleiher benötigen ihn ja gerade nicht..Lächeln ist ja nicht ganz billig..:/

zum ausreiten werde ich allerdings derzeit noch zur standard zäumung wechseln..muss das ding ja auch erst mal kennenlernen..
vor allem, weil der herr ja meint, derzeit seine grenzen im gelände testen zu müssen.

komplett umstellen werde ich ihn wohl nicht..je nach dem, wie ich lust und laune habe, werde ich ja nächstes Jahr weiter turniere reiten. da ist es ja leider nicht erlaubt..:/
aber vllt. hänge ich den "turniersport" auch komplett an den nagel... aber das ist ein anderes Thema
avatar
PetiteNoblesse

Anzahl der Beiträge : 2436
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Beitrag von Gast am So Aug 14 2011, 21:20

@PetiteNoblesse schrieb:
komplett umstellen werde ich ihn wohl nicht..je nach dem, wie ich lust und laune habe, werde ich ja nächstes Jahr weiter turniere reiten. da ist es ja leider nicht erlaubt..:/

Vielleicht ändert sich das ja bald! Zwinker

http://www.lg-bridle.com/modules.php?name=Content&pa=showpage&pid=4

aber vllt. hänge ich den "turniersport" auch komplett an den nagel... aber das ist ein anderes Thema

Ja, von wegen Banane!!! Untersteh Dich!!! Du wirst Dich da gefälligst weiterhin mit mir und Adham zusammen da durchbeißen!!! Warte Zwinker Freunde1

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Beitrag von PetiteNoblesse am So Aug 14 2011, 21:24

javellin, das auf der seite habe ich auch gesehen, aber bisher streubt sich die FN ja noch dagegen Warte aber ab Klasse M springen mit Hackamore... lol eigentlich ist es ja zum heulen, weil wir bei 90% der hack-reiter im M-Springen wissen, wie und warum sie es gebrauchen..

Und.. ICH soll mich MIT dir zusammen durchs Turnierrreiten beißene, WÄHREND DU noch nicht mal zu Blondie kommst.. vz Zwinker
avatar
PetiteNoblesse

Anzahl der Beiträge : 2436
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Beitrag von Trapper am So Aug 14 2011, 21:25

Ha Lächeln

Ihr seit mir vielleicht zwei Nüsse zrs

Trapper

Anzahl der Beiträge : 1818
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Beitrag von Gast am So Aug 14 2011, 21:37

@ Petite Noblesse: Ab Klasse M!? Na bitte, was willst Du mehr!? DU reitest dann eben M-Dressur und ich M-Springen! Kitzel gaga

@ Trapper: Die Petite hat angefangen!! zrs

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Beitrag von Fellnase am So Aug 14 2011, 23:19

So, und jetzt wird hier wieder weiter sachlich diskutiert, vielen Dank !
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14878
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Beitrag von amidar am So Aug 14 2011, 23:24

@ azgirl: Danke für den Link!
Habs mir jetzt durchgelesen und bin noch überzeugter! Yes
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 641
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Beitrag von fribi am Mo Aug 15 2011, 08:17

Man kann doch problemlos zwei (oder mehr) verschiedene Gebisse beim Pferd nutzen und muss sich nicht auf ein ausschließliches System festlegen. Ich denke, unsere Pferde zeigen es uns schon, was sie mögen und was nicht. Wir müssen sie nur verstehen......

Ich selbst nutze sowohl eine Wassertrense als auch eine gebisslose Variante. Und beim Fahren wird eine Fahrkandare verwendet. Und Nick ist nach wie vor empfindam im Maul und lässt sich mit allen Zäumungen leicht händeln.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12414
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Beitrag von Baracuda am Mo Aug 15 2011, 08:29

Luci wird eigentlich immer nur mit einfach gebrochener Wassertrense geritten. Ganz am Anfang haben wir es auch mal gebisslos versucht so unter dem Motto, wenn wir Platzarbeit machen reiten wir mit Gebiss und gehen wir raus ins Gelände dann sind wir gebisslos unterwegs.. Wir haben es mit einem Hackamore versucht. Tja ich sage nur der Schuß ging nach hinten los. Solange alles entspannt läuft klappt es gut doch wenn man mal minimal Druck ausüben muss, dreht sie hoch bis sie wirklich senkrecht in der Luft steht.
lol Ach ja, keine Panik, nicht ich habe das getestet. Ich kenne mich mit Gebisslos nicht aus und habe meiner Meinung nach auch nicht die Reiterfahrung da zu experimentieren. Meine Bereiterin saß auf dem Pferd für sie war das Steigen dann Gott sei Dank auch nicht so das Problem.
Allerdings haben wir das Gebisslose dann erst mal beiseite gelegt und die Wassertrense wieder rein gemacht.
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Beitrag von Trapper am Mo Aug 15 2011, 08:47

Hi

Sicher kann man verschiedene Gebisse benutzen.
Manchmal ist es sogar ratsam zu wechseln, es hat aber eher was mit einem erneuten sensibilisieren zu tun.
Mein Ziel sollte sein, dass das Pferd in seiner Zäumung zufrieden geht.
Das es die Signale deuten kann.

Gebisslos hört oft in dem Moment auf, wo man eigentlich Vertrauen in die Ausbildung und sein Pferd setzen sollte.
Nun ja, ich würde beim Fahren auch nicht Gebisslos unterwegs sein wollen.
Der Grund liegt darin, das ich einfach nicht so eingreifen kann, wie ich es vom Sattel aus her kann.

Zur Hackamore
Was wurde da eingesetzt...die Klassische oder die Kalifornische?
Wenn es die Kalifornische gewesen ist, dann hat die Bereiterin krasse Fehler gemacht.

LG
Trapper

Trapper

Anzahl der Beiträge : 1818
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Beitrag von Baracuda am Mo Aug 15 2011, 09:07

Ich glaube es war die klassische Variante mit etwas kürzeren Anzügen. Pferdchen hatte Angst vor Wasser, die Bereiterin wollte unbedingt durch. Es kam zum Kampf zwischen den beiden.... Tja den Rest kann man sich ja denken..

Ich selber habe das Häck nur 1 mal im Gelände geritten, mir liegt diese Art der Zäumung absolut nicht. Daher war ich nicht traurig das es nicht mehr verwendet wird.
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Beitrag von Vina am Fr Aug 19 2011, 16:07

also ich bestelle jetzt für unser Pferd mal diese "Zäumung":
http://cgi.ebay.de/Barefoot3-in1-Zaumzeug-Side-Pull-Knotenhalfter-Juniper-/150557499909?pt=Zaumzeug&hash=item230ded2205

super Kombi find ich...
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3046
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Beitrag von Gast am Fr Aug 19 2011, 16:13

@ Vina: Ich glaube, mit Hilfe dieses Fotos kannst Du Dir dieses "Gerät" auch selber basteln! lol

Wie soll das Teil eigentlich wirken? Verwirrt bin

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Beitrag von Monky am Fr Aug 19 2011, 16:17

Willst du es dann als Sidepull oder mit Gebiss nutzen? Oder beides?

@Javellin das soll eine Kombi fürs Wanderreiten sein glaube ich, man kann es als Knoti, Sidepull oder als Trense nutzen....

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Beitrag von Gast am Fr Aug 19 2011, 16:27

@Monky schrieb:
@Javellin das soll eine Kombi fürs Wanderreiten sein glaube ich, man kann es als Knoti, Sidepull oder als Trense nutzen....

Geldmacherei- wenn Du mich fragst! Zwinker

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Beitrag von azgirl am Fr Aug 19 2011, 17:12

Hmmm.... kommt darauf am wie du dein Pferd ausbilden willst.

Ich benutze z.B. ein Loping Hackamore um JT einzureiten.
Pferd hatte schlechte Erfahrungen mit Gebissen, ist eigentlich nicht eingeritten oder nicht richtig eingeritten, hat eingeschnittene Zunge usw.
Loping Hackamores werden hier ebenfalls zum Jungpferde einreiten benutzt das es so die Grundbegriffe und Leichtigkeit von Anfang an lernt und man ihm somit aus dem Maul bleibt, alleine schon wegen dem Zahnwachstum bei jungen Pferden.

Also erst verwendet man das Loping Hackamore ( Gebisslos).
Dann kann man auf die Sidepulls uebergegehen, da giebt es verschiedene Nasenstaerken.
Kommt aufs Pferd an , manchmal mit 2 Straengen, machmal mit 1 Strang ueber der Nase, kommt in veschiedenen Materialien , Designs usw. kommt darauf an vieviel
" Biss " das Pferd eben braucht, fuer correctur usw.
Das hat nicht so viel mit " Schaerfe " zu tun den man arbeitet ja immer nach dem Druck aufbauen - Druck wegnehmen Prinziep und die Leichtigkeit steht ja immer im Vordergrund, Sitz- Gewicht und Beinhilfen erst mal lernen.
Kennt das Pferd dann all die Basis Sachen kann man ein Snaffle -bit ( Wassertrense ) mit ins Side-pull einbauen um das Pferd sanfte an die neue Einwirkung eines Gebisses zu gewoehnen.
Die Grund- Ausbildung wird somit gelegt und man kann dann entweder die Ausbildung zum Curb-bit ( Kandarre ) weitermachen, Pferd einfach in einer Snaffle ( Wassergebiss ) reiten, oder
man geht in die Richtung von " Bosal - 2 Rein - BridleHorse ".
Man kann natuerlich auch nur bei einem Loping Hackamore/Side-pull bleiben und das Pferd nur so damit reiten. Kommt immer auf das individuelle Pferd /Reiter Team an , und was mach machen will.

Sidepull-Varianten





Normales Loping Hackamore


avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4525
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Beitrag von Funi am Fr Aug 19 2011, 19:03

müssten die Zügel net weiter oben eingehakt werden, um wie ein Sidepull zu wirken?!

Also an die Knoten die am Nasenstück sind?!

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11409
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Beitrag von azgirl am Fr Aug 19 2011, 20:01

@ Funi
Meinst du bei der @ Vina ihrem Knotenreithalfter ?

Ich denke da kannst du die Ringe wo die Zuegel eingehakt werden an den Knoten ganz einfach verschieben.
Also rauf oder runter, welchem Winkel man eben haben will.

Sidepull = seitlicher Zug .
Also solange du noch eine seitliche Einwirkung hast waere es egal .


Kommt aber auch darauf an wie du dein Pferd ausbilden willst oder in welchem Ausbildungstand es ist.
- bei einem Jungpferd, oder unerfahrenen Pferd wuerde ich es am Anfang hoeher einstellen weil du da den Kopf im Notfall besser herum bekommst ( one -rein stop ).
- hoeher, wenn du Pferd spaeter mal an ein Wassergebiss gewoehnen willst.
- wie weit es auf die Leichtigkeit und Nachgeben sensiebilitiert ist.
Also nicht nur seitlich sondern auch das Nachgeben mit der Nase/ Kopf/ Genick/ Hals und Schulter.

Vertical & Lateral Flexion !



avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4525
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Beitrag von Funi am Sa Aug 20 2011, 19:22

jap meinte das von Vina gepostet Multi Tasking Zaum :D

hmm also auf dem Bild finde ich sieht es net so aus als könnte man das verschieben

Aber trotzdem danke!!!

Gibt man beim Sidepull immer seitlichen Zug?!

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11409
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Beitrag von Trapper am Sa Aug 20 2011, 21:29

Ähmm

"Side"...."Pull".... zrs

Trapper

Anzahl der Beiträge : 1818
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Beitrag von azgirl am Sa Aug 20 2011, 22:14

lol

Lateral Flexion: das seitliche Biegen.
Also nach links /rechts leiten oder biegen z.B.fuer Richtungswechseln, wenn man enge Kreise reitet, Schulter herein usw.

Vertical Flexion: wenn das Pferd mit dem Gesicht nachgeben soll.
Also fuer Versammlung, V/A, Aufrichten, Schulter, Rueckwaerts usw.
Also da reite ich dann etwas wie mit einem Bosal:
" Bumping " , durch kurze " Stoesse " SIGNALE , die auf den Naenruecken gehen damit das Pferd sich nicht in die Zaeumung legt und als Signale fuer die Uebungen.

Du willst ja das das Pferdchen immer leicht bleibt.


Zuletzt von azgirl am Sa Aug 20 2011, 22:15 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4525
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Beitrag von azgirl am Sa Aug 20 2011, 22:32

Test.
Mein PC laesst mich nix mehr Antworten !!
avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4525
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Beitrag von azgirl am Sa Aug 20 2011, 22:46

@ funi.
Nein !

Lateral Flexion: ist die seitliche Biegung eines Pferdes.
Also in einen Richtungswechsel leiten,das Pferd in Kreise reiten, Give to the Bit seitlich, Pferd um dein Bein biegen aber auch feinere Sachen wie Schulter herein usw.
Ich biege meine Pferde viel, lass sie um mein inneres Bein traben , Rollbacks usw.

Vertical Flexion : ist die Laengst-Biegung ueber den Ruecken.
Also Versammlung, V/A, Schulter hochnehmen , HH unter setzen, Rueckwaerts usw.

Mit Side-pull oder Loping Hackamore reite ich die Vertical Flexion fast genauso wie in einem Bosal.
Also durch " Bumping " , kurze Stoesse/Signale auf dem Nasenbein.
Entweder um das Pferd darauf aufmerksam zu machen dass es sich nicht in die Zaeumung zu legen hat oder eben um bestimmte Uebungen zu reiten.
Ich versuche sehr Zuegelunabhaengig zu reiten, also benutze meine anderen hilfen viel mehr als mich auf eine Zaeumung zu verlassen.
Kurze Signale kommen sehr gut beim Pferd an , und man kann das Pferd sehr gut damit fine-tuning.
( Verfeinern ).
Leichtigkeit ist bei mir immer sehr wichtig.

avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4525
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Beitrag von Vina am So Aug 21 2011, 09:26

@Monky+Javellin,
werde es für beides nutzen...und da ich mich mit Pferdetechnischem-Gebastel nicht allzu gut auskenne & 30€nunmal (momentan) nicht allzu viel sind ( genau genommen sind es nur 15€, weil ich das ganze ja noch mit Jojo teile... ) ..
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3046
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Beitrag von Funi am So Aug 21 2011, 11:12

@Trapper schrieb:Ähmm

"Side"...."Pull"....

jau!

ich glaube irgendwo hab ich es schon mal geschrieben my english is not the yellow from the egg

ähm ja gut :D also Augen auf machen...

@ danke für die Erläuterung Azi Zwinker

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11409
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos Reiten- LG-Zaum

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 37 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 21 ... 37  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten