Sattelbeurteilung erwünscht ?

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Sattelbeurteilung erwünscht ?

Beitrag von Nikitsch am Mi Jun 22 2011, 12:28

Hey ihr,
ich habe mich gefragt, ob Interesse besteht, daß wir unsere Sättel gegenseitig beurteilen, bzw. wenn jemand auf der Sattelsuche ist, daß hier eine Möglichkeit besteht, sich Sättel vorschlagen zu lassen?
Man kann natürlich keinen Sattler ersetzen, aber dennoch kann es doch hilfreich sein, wenn eine Vorauswahl an demzu haben,was passen könnte .
Wichtig sind Bilder des betreffenden Pferdes von der Seite,möglichst geschlossen stehend.
Einmal "nackt", also ohne Sattel, damit man den Rücken und die Gurtlage gut sehen kann, dann mit Sattel, der angegurtet sein sollte und bitte ohne Sattelunterlage, damit nichts verfälscht wird.
Dann wären noch Bilder von hinten und von vorne seitlich mit Blick in die Kammer nötig, um möglichst genaue Aussagen machen zu können.
Ich stell mal ein paar Beispielbilder ein, damit man verstehen kann, was ich meine
Soviel sollte man von der Seite sehen können, dasselbe dann nochmal mit Sattel

DSC00178 von pinikt auf Flickr

Der Blick in die Kammer

Dressursattel von pinikt auf Flickr

Sooo, wer Lust hat zum beurteilen oder beurteilen lassen, darf nun gerne loslegen
Yes
Ich mache morgen auch nochmal aktuelle Bilder und bitte euch dann um eure Meinung
avatar
Nikitsch

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 09.06.11
Ort : Ba-Wü

Nach oben Nach unten

Re: Sattelbeurteilung erwünscht ?

Beitrag von RedRebell am Di Jul 26 2011, 01:02

Leider kenne ich mich selber auch nicht so richtig aus bzw. bei den Englischen. Bin ja schon seit ein paar Jahren im westernlager.
Aber ich glaube ein paar andere Bilder wären gut. Pferd mit Sattel von der Seite, dann von vorne (das oben wirkt mir ein bissl zu schräg da kann ich nicht viel sagen). Ich glaube von hinten wäre auch nicht schlecht, wegen Wirbelsäulenfreiheit zu beurteilen.

Ich hätte gerne von meinen Westernsattel einen. Mein Lauser wurde mit diesen Sattel letztes Jahr eingeritten. Jetzt wurde er ziemlich verspannt und wollte sich nicht biegen. Ich glaube das liegt an dem Sattel. Ich habe mir glaube ich auch den falschen andrehen lassen. Leider habe ich den Bereiter vertraut, der sagt der Sattel passt sehr gut.

Sattel ist ein Triple W, Gr. FQ, mittlerer schwung. Auf der einen Seite liegt er beim Baum schön an, bei der anderen ist unten ca. 1 cm Platz, vorne kommt er ziemlich runter und zu lange ist er auch. Meint ihr, dass mein Wallach eine Gr. kleiner braucht? In der Länge werde ich mir sowieso um einen anderen schauen.













avatar
RedRebell

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 13.02.11

Nach oben Nach unten

Re: Sattelbeurteilung erwünscht ?

Beitrag von azgirl am Di Jul 26 2011, 02:44

@ Red Rebell

Wuerde mal sagen da stimmt was mit dem Saddle - Tree nicht.
(Soweit man sowas von Bildern sagen kann ).

Was fuer ein Tree ( Baum ) ist in dem Sattel ?
(Flex-tree, Rawlite, Wood, oder Wood mit Rawhide ueberzogen ).

Hast du mal eine Biegeprobe mit dem Sattel gemacht ?
Stell dich gerade hin, leg das hintere Ende vom Sattel auf dein Vorderbein, halte ihn vorne mit beiden Haenden fest, zieh/biege ihn zu dir ran, und seh mal ob und wie er sich biegt.
Da kannst du auch sehen ob der Sattelbaum & Sattel " Gerade " ist oder nicht.

Was fuer eine seat-size soll er denn sein?
16 inch , 17 inch ?

Zu weit ist der Sattel nicht in der Groesse , also FQH. Du brauchst ja auch noch ein pad oder underpad & saddle-blanket darunter .
Was reitest du mit dem Reining Saddle ?
Reining ? Freizeit ?
avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4524
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Sattelbeurteilung erwünscht ?

Beitrag von blondie am Di Jul 26 2011, 08:05

Mir wäre der viel zu lang...

Gut, das ein Pferd sich verändert gerade wenn es eingeritten wird und weiter gefördert wird ist klar Zwinker ich habe gerade in der Anfangszeit Alter Pferd (3-6 Jahre) mindestens 5 Sättel gebraucht.

@Azi
wie siehst du das, das was mit dem Baum nicht stimmen kann?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sattelbeurteilung erwünscht ?

Beitrag von azgirl am Di Jul 26 2011, 08:23

@ blondie

Bild # 1 , und die 2 Bilder von den Schulterhaelften.
@ Red Rebell sagt er liegt aus einer Seite nicht richtig auf.
Entweder hat das Pferd zwei STARK verschiedene Seiten oder der Sattel Zwinker .

Sieht fuer mich nicht symetrical aus, ungleiche Seiten, das fleece wird ungleich abgenutzt/geformt.
Also koennte was mit dem Baum nicht stimmen oder die Verarbeitung von den Skirts & Fleece.
Meistens liegt es Baum.
Deshalb wollte ich wissen was fuer ein Baum da drinn ist, ob der fest ist auf beiden seiten oder sich irgentwie seltsam biegt. Gebrochener oder angeknaxter Baum oder so.
Wie gesagt , schlecht zu sehen mit Bildern, Biegeprobe koennte aufchlussreich sein .
Ist nur eine Vermutung, kann mich irren. Ein Sattler wuerde mehr wissen.
avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4524
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Sattelbeurteilung erwünscht ?

Beitrag von cymberlie am Di Jul 26 2011, 09:42

RedRebell schrieb:
Habe ja nicht viel Ahnung von Westernsätteln, aber was mir auf dem Bild gleich aufgefallen ist ist das der Sattel rechts steiler wirkt (also vom Sattel her gesehen rechts) und links wirkt er weiter auslaufend.
Der Sattel liegt ja scheinbar gerade auf der Halterung und das Bild scheint auch gerade gemacht zu sein, finde wenn man am Horn einen Strich runter zieht sieht man dass das irgendetwas nicht stimmt.
Bilder vom Rücken des Pferdes ohne Sattel währen interessant. Hast du den Sattel vom Bereiter abgekauft oder von jemand Dritten?
Zu lang wäre er mir auch. Rutscht der Sattel beim Reiten?
Das Biegeproblem kann schon am Sattel liegen, ich würde die ganze Ausrüstung, Zähne + Rücken kontrollieren lassen.
Liebe Grüße

cymberlie

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 14.05.10
Ort : Hunsrück

Nach oben Nach unten

Re: Sattelbeurteilung erwünscht ?

Beitrag von Solar am Di Jul 26 2011, 10:10

@nikitsch

Dein Pferd hat ja einen recht hohen Widderrist der auch sehr steil in den Rücken verläuft. Was ich am Sattel so sehen kann ist, dass er an der Schulter passig erscheint, also nicht zu eng. Was meine Frage wäre kommt ihr mit der Kammerhöhe- und Weite zurecht? Es kommt ja auch darauf an, wieviel Gewicht du in den Sattel bringst und ob du dann mit dem Finger dann noch in die Kammer kommst.
avatar
Solar

Anzahl der Beiträge : 627
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Mecklenburg-Vorpommern

Nach oben Nach unten

Re: Sattelbeurteilung erwünscht ?

Beitrag von blondie am Di Jul 26 2011, 10:48

@Azi
ok danke für die Erklärung Yes

Wobei dieser Unterschied auch durchaus an den Muskeln liegen könnte...

@RedRebell
welches ist denn die schlechtere Seite vom Pferd?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sattelbeurteilung erwünscht ?

Beitrag von RedRebell am Di Jul 26 2011, 11:09

Danke für eure Antworten Yes

Es ist soweit mit das der Bereiter gesagt hat ein Flex Tree. Biegeprobe habe ich noch nicht gemacht. Meinst das der Baum kaputt ist? Was mir so einfällt, kann das von der Lagerung kommen? Weil der Sattel wurde öfters hin und hergefahren und der Bereit hatte auch nicht so acht gegeben darauf. Ich glaube eher, dass es an den Skirts liegt. Denn oben liegt er auf beiden Seiten gleich auf. Es ist unten der Unterschied. Wobei das mit dem Fleece schon stimmt, was du gesagt hast. Wahrscheinlich doch nicht gleich Verwirrt bin

Sitzgröße ist 16" und reiten tue ich nur freizeit. Der Bereiter früher hat team penning gemacht. Gekauft habe ich ihn vom Bereiter. er hat ihn anfertigen lassen, für einreiten junger Pferde. Auch hat er die Schultern ausstellen lassen, für mehr freiheit.

@azgirl: Du findest ihn nicht zu weit in der Kammer. Es haben mir schon ein paar Leute gesagt, dass er ihnen zu weit vorkommt, weil er vorne runter kommt und hinten hochsteht (ohne und mit Pad). Auch schaukelt er leicht, wenn ich abwechselt hinten und vorne draufdrücke.
Verwenden tue ich das Theraflex Air Pad von Parelli.

Er rutscht auch, wenn mein Pferd sich schneller bewegt. Dann liegt der Sattel einige cm weiter vorne auf der Schulter und sichtlich unangenehm für ihn. Ich weiss nicht, ob das an seiner Gurtlage liegt. Denn wenn der Sattel richtig liegt, fällt der Gurt nicht lotgerecht und wahrscheinlich geht deswegen der Sattel nach vorne.

Ich werde den Sattel sowieso tauschen. Denn es drückt ihn so in die Lenden. Da ist er schon so fest und mag sich deswegen nicht mehr so recht biegen. Es wird am Sattel liegen, den seit die Osteopathin da war arbeite ich nur ohne Sattel an der Hand/ Longe und er wirkt wieder lockerer und tritt auch wieder schöner unter (hat er unterm Sattel nicht mehr so schön).












avatar
RedRebell

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 13.02.11

Nach oben Nach unten

Re: Sattelbeurteilung erwünscht ?

Beitrag von RedRebell am Di Jul 26 2011, 11:13

Die linke ist die schlechtere würde ich sagen.
avatar
RedRebell

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 13.02.11

Nach oben Nach unten

Re: Sattelbeurteilung erwünscht ?

Beitrag von blondie am Di Jul 26 2011, 11:17

huiui... der Sattel liegt aber gar nicht gut... viel zu viel Schwung.

DAs der Sattel vornen zu weit runter kommt muss nicht zwingend daran liegen das er zu weit ist sondern das der Fork einfach nicht hoch genug ist.

Aber gut das du dir einen anderen holst Yes (denke dein Bereiter wollte den Sattel loswerden Pfeiff )

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sattelbeurteilung erwünscht ?

Beitrag von RedRebell am Di Jul 26 2011, 11:38

Es ist halt ein breiter Sattel in der Schulter, deswegen wird eben dass Fork eher unten sein.

Sagen wir so. Die Reitlehrer in dem Betrieb wo der Bereiter war, haben mir gezeigt, dass die Schraube, die hinter dem Fork ist, hinter dem Schulterknochen liegen soll. Dann passt der Sattel auch super. Nur dann ist der Baum ja auf dem Schulterknochen. Weil eigentlich sollte die Conchaschraube hinter dem Knochen liegen. Wenn man denn Sattel dann zurückzieht (so wie es sein soll), dann passt hinten und vorne nimmer.

Sattel hole ich sowie so. Ich bin mir halt noch unschlüssig, welche Größe.

Und ja er wollte den Sattel sonst auch verkaufen Pfeiff
avatar
RedRebell

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 13.02.11

Nach oben Nach unten

Re: Sattelbeurteilung erwünscht ?

Beitrag von Fellnase am Di Jul 26 2011, 14:37

Lass einen kompetenten Sattler kommen, er kann dir bestimmt bei der Größe etc. beraten.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Sattelbeurteilung erwünscht ?

Beitrag von Nikitsch am Di Jul 26 2011, 17:00

ErstmalDanke für die Antworten,obwohl ich immer noch nicht vollständige Bilder gemacht habe *indieEckegehundmichschäme*


Momentan ist mein Pinot in osteopatischer Behandlung, da er wohl als Folge eines schweren Sturzes vor meiner Zeit diverse schrägstehende Wirbel im Bereich des Rists bis zur Lende hat Sad
Ich soll zwar zwischen den Terminen arbeiten, aber ich reite mit dem Dressursattel nur einmal die Woche, ansonsten mit dem Premium Plus Lammfellsattel von Christ, wir wollen so verhindern, daß irgendein unnötiger Druck den Heilungsprozess behindert.

Der Dressursattel passt prinzipiell gut und wurde regelmäßig nachgeschaut, trotz Monsterwiderist kann ich auch während dem reiten problemlos mit einem Finger bequem um den Rist fahren. Man sagt zwar, 2 Finger wären das Optimum, aber das wäre bei diesem Widerist eher unmöglich, befürchte ich Zwinker
Ich bin 1,70m und wiege 59kg, Pferdi wird nur von mir geritten,
und ich glaube, bei jemand schwererem würde der Sattel siherlich aufliegen.

Leider kann ich zu den Westernsätteln nichts sinnvolles beitragen, denn damit kenn ich mich garnicht aus, aber trotzdem schön, daß dieses Thema besucht wird *michfreu*
avatar
Nikitsch

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 09.06.11
Ort : Ba-Wü

Nach oben Nach unten

Re: Sattelbeurteilung erwünscht ?

Beitrag von gipsyking am Di Jul 26 2011, 18:21

@RedRebell

Mit Westernsätteln kenn ich mich ja prinzipiell nicht aus.
Was mir aber an Deinem Sattel auffällt, ist, dass er mir für das Pferd zu lang vorkommt.

Vielleicht kannst Du mal ein Shorty-Modell probieren.

Die sind ja allgemein deutlich kürzer als die Standard-Sättel.

Bei Startrekk-Sätteln z.B. mach das 6-7 cm aus.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Sattelbeurteilung erwünscht ?

Beitrag von Solar am Di Jul 26 2011, 18:26

@ nikitsch

Ich möchte auch so schön leicht sein! Dann ist ja Satteltechnisch bei euch alles bestens Wink
avatar
Solar

Anzahl der Beiträge : 627
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Mecklenburg-Vorpommern

Nach oben Nach unten

Re: Sattelbeurteilung erwünscht ?

Beitrag von azgirl am Di Jul 26 2011, 19:45

@ Red Rebell

Flex- Tree Saddles sollten sich nicht so sehr bewegen, bezgl.rutscht deinem Pferd auf die Schulter.
Also entweder stimmt was nicht mit dem Baum oder er ist eben doch zu weit VORNE.
Vieleicht wurde der Sattel falsch gelagert und hat sich verschoben, sowas sollte bei Markenqualitaet aber auch nicht vorkommen bei einem Flex-Tree.
Das Leder sollte sich auch nicht verziehen , also wenn vieleicht mal im Fluss gelandet ist Zwinker .

Der Sattel liegt nicht schlecht wenn du nicht das schwarze Pad darauf hast.
Der Schuh muss passen , so auch die Einlage .
Das selbe gillt fuer Saettel und Pads, Blankest, Under-pads.
Da muss man manchmal herumprobieren.
Aber die Gurtlage scheint bei euch auch nicht gerade zu stimmen.
Soweit ich sehen kann ist die Rigging bei dem Reiner auf 7/8 gestellt, sowas passt den meisten Pferden.

Unter dem Gullet sollten etwa 3-4 Finger passen wenn der Sattel gegurtet ist.
Wenn du mit der Hand unter die Skirts faehrst , sollte deine Hand da drunter passen und der Druck von den Bars sollte von vorne nach hinten gleichmaessig sein, auf beiden Seiten.
Ist er uneben , dann Stimmt entweder der Winkel der Bars oder Schwung der Bars nicht.
Wippt der Sattel , ohne Pad, dann passt er nicht .
Der Sattel sollte von selber in die richtige Lage rutschen und dort auch, ohne festgegurtet zu sein , richtig liegen bleiben.
Hier ein paar pic's zum Vergleich.
Vieleicht bringt dich das auf den richtigen Weg fuer einen neuen Saddle.
Wuerde dir aber auch empfehlen einen Sattler zu Rate zu ziehen.

Jethro in einem neuen Circle Y, Trail-Saddle mit Flex-Tree, FQH- Bars, 3- way- rigging, auf 1/8 eingestellt. Hab da ein 1/2 inch. Filz Underpad unter dem Blanket.


Mare Margaret in einem Wade/ Ranch Saddle, Rawhide covered Wood Tree , QH -Bars, 7/8 Rigging, ebenfalls 1/2 inch . Filz Underpad under dem Blanket. Ich nehm ein dickeres 1 inch. Filz -pad und dickeres doppelt Blanket wenn ich was schweres Rope.






avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4524
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Sattelbeurteilung erwünscht ?

Beitrag von azgirl am Di Jul 26 2011, 19:59

Correction: konnte nicht mehr edditieren.
JT's 3-way rigging ist auf dem Bild auf 7/8 eingestellt.
avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4524
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Sattelbeurteilung erwünscht ?

Beitrag von RedRebell am Di Jul 26 2011, 20:43

Danke für eure Meldungen. Einen Westernsattler, der auch anpasst hier in der Gegend zu finden ist nicht so leicht. Die meisten sind weit weg und möchten nicht so gerne kommen bzw. nur wenn man einen neuen kauft. Aber einen neuen will ich für meinen noch nicht, weil er ja sicher noch breiter wird. Dann wenn er ausgewachsen ist, wird es eh einen angepassten geben Yes Das wäre aber jetzt umsonstiges Geld, deswegen gebraucht. Ich muss noch schauen, wer bereit ist, den weiten Weg zu mir zu machen. Bzw. habe ich jemanden der mir einen Sattel zum probieren herschickt und ich meinen dann eintauschen kann. Denn der Triple W passt einfach nicht (alleine schon die Länge). Was ich schade finde. Ist ein super Sattel!

Ich habe halt das Gefühl, dass er zu breit sein könnte, weil es beim drunter durchfahren sich ungleichmääsig bezüglich des Druckes anfühlt. Oben wo der Baum aufliegt recht eng wirkt und wenn ich runter fahre, habe ich einfach mehr Platz und keinen Druck mehr. Ebenso habe ich jetzt mal unten von vorne bis hinten durchgefahren und da drückt er im Bereich der Fender ziemlich in die Rippen. Nach hinten raus wieder nicht mehr. Ist das eine normale Wölbung oder sollte es da nicht so eng sein?

Leider ist es eben auch so, wenn der Sattel lose oben liegt, dass er selber rutscht. Eben nach vorne auf die Schulter. Ich muss mich ziemlich anstrengen, wenn ich den Sattel nach hinten schieben will. So wie der Sattel liegen will, drück er meinen halt leider auf die Schulter. Leider habe ich kein Foto mit einem anderen Pad. Ich hatte aber schon verschiedene oben. Sah aber nicht anders aus und rutschte auch. Pads die ich drauf hatte: Lamicell Non Slip Trainings Pad, Won Pad, einfaches Filz Pad. Das Theraflex Pad hat mir der bereiter empfohlen, weil es durch den Wachstum entstehende Unregelmässigkeiten durch die Luft ausgleichen kann.

So ein 3 Way rigging hätte ich auch gerne. Nur leider bei den gebrauchten nicht so leicht zu finden kommt mir vor. Wenn ich dann einen Sattel anfertigen lasse, will ich das auch Yes
avatar
RedRebell

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 13.02.11

Nach oben Nach unten

Re: Sattelbeurteilung erwünscht ?

Beitrag von azgirl am Di Jul 26 2011, 21:47

[quote="RedRebell]

Ich habe halt das Gefühl, dass er zu breit sein könnte, weil es beim drunter durchfahren sich ungleichmääsig bezüglich des Druckes anfühlt. Oben wo der Baum aufliegt recht eng wirkt und wenn ich runter fahre, habe ich einfach mehr Platz und keinen Druck mehr. Ebenso habe ich jetzt mal unten von vorne bis hinten durchgefahren und da drückt er im Bereich der Fender ziemlich in die Rippen. Nach hinten raus wieder nicht mehr. Ist das eine normale Wölbung oder sollte es da nicht so eng sein?


[/quote]

Oben eng , unten zu weit.
Glaub da stimmt die Groesse einfach nicht, und der " Pitch " , der Winkel der Bars nicht.
Die Fender sollten da oben nicht ins Pferd druecken weil sie ja ueber dem Baum angebracht sein sollten.
Kommt also auf die Fender Aufhaengung an.

Ich mag eigentlich keine 3- way riggings, aber bei JT ist es so als ob man einen Ball satteln wollte.
Er hat nen flachen , sehr breiten Widerrist, breite Schultern, nicht obtimale Gurtlage.
Mit dem 3 -way hab ich da bessere Optionen den Sattel sicher und fuer ihn confortable ans Pferd zu schnallen. Besonders fuer Auf -und Ab Gelaende.

Koenntest du nicht mal einige Saettel von Freunden ausleihen , an deinem, uebrigens sehr huebschen, Pferd ausprobieren ?
So um die richtige Groesse usw. herauszufinden, dann Sattler anrufen wenn du eine genauere Idee hast?

avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4524
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Sattelbeurteilung erwünscht ?

Beitrag von RedRebell am Di Jul 26 2011, 22:20

Leider kann ich mir keinen Sattel ausleihen, weil ich hier keinen weiss der Western reitet. Und die ich weiss, da mag ich nicht recht hin, weil die mich vor ein paar Jahren aus dem Stall geschmissen haben. Hier im Ort bin ich die einzige. Danke übrigens fürs Kompliment - werde ich an ihm weiterleiten.

Das mit dem Fendern ist falsch rübergekommen. Der Baum in der Höhe der Fender drückt da leicht rein. Ich habe jetzt mal einen Sattler ein Foto von meinem Sattel und Pferd geschickt. Sie hat einen Crates für mich, den würde sie mir zum probieren schicken. Zu fahren ist es ihr für einen gebrauchten zu weit Sad
avatar
RedRebell

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 13.02.11

Nach oben Nach unten

Re: Sattelbeurteilung erwünscht ?

Beitrag von Floke am Di Jul 26 2011, 23:07

Ich hab von Westernsätteln leider nicht die geringste Ahnung.
Ich staune nur immer erschrocken, wenn die Westernreiter mir erzählen wollen, dass jeder Westernsattel auf jedes Pferd passt. Verwirrt bin


Nur so zu meiner Freude am Rande:
azgirl schrieb:...leg das hintere Ende vom Sattel auf dein Vorderbein,...
lol
Is da jemand sehr viel mit Pferden beschäftigt?? ;-)

avatar
Floke

Anzahl der Beiträge : 347
Anmeldedatum : 15.06.11

Nach oben Nach unten

Re: Sattelbeurteilung erwünscht ?

Beitrag von RedRebell am Di Jul 26 2011, 23:15

Das wäre der angebotene Sattel. Größe auch Full,aber steilere Winkelung der Bars und auch kürzer.





















@Flocke Das kann ich mir auch nicht vorstellen. Es ist glaube ich sogar eher schwerer einen passenden Sattel zu finden, weil man nicht Polstern kann, würde ich sagen.

Und das mit dem Vorderbein ist mir gar ned augefallen lol

avatar
RedRebell

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 13.02.11

Nach oben Nach unten

Re: Sattelbeurteilung erwünscht ?

Beitrag von azgirl am Mi Jul 27 2011, 01:02

Ja, Ja... macht euch nur lustig ueber die alte Pferde Tante lol

Ist mir auch gar nicht aufgefallen... meinte natuerlich Oberbein ... oder wie sagt man da jetzt ? Tüte

Ueber den Crates hab ich jetzt nix gefunden.
Also mit der # 9244-4, da giebt es bei Crates nix in denen ihrem Saddle Archive.
Muss aber nix bedeuten.

Also @ Red Rebell, geht eben nix wie ueber ausprobieren.
Wenn er passt vieleicht koennt ihr da ja einfach tauschen Zwinker

Daumen drueck.
avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4524
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Sattelbeurteilung erwünscht ?

Beitrag von Floke am Mi Jul 27 2011, 02:22

hmmm.. Ober-schenkel?! Dir seis verziehn. Ich misch auch immer mein Niederländisch ins Deutsch rotwerd
avatar
Floke

Anzahl der Beiträge : 347
Anmeldedatum : 15.06.11

Nach oben Nach unten

Re: Sattelbeurteilung erwünscht ?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten