Vielseitigkeitsreiten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Vielseitigkeitsreiten

Beitrag von Gast am So Jun 19 2011, 15:21

Hallo zusammen!

Da ich von der Userin "Blondie" in meinem Fotothread gefragt wurde, wie genau denn so eine VS-Prüfung abläuft, dachte ich mir, ich eröffne hier einen extra Thread zu diesem Thema!

Das hier habe ich im Internet gefunden:

Herkunft
Als Military wird die Vielseitigkeitsprüfung bezeichnet. Den Namen hat sie durch ihre militärische Herkunft bekommen.

Früher prüften die Kavalleristen die Ausdauer ihrer Pferde durch Geländeprüfungen. Im Laufe der Zeit wurden viele berühmte Distanzrennen veranstaltet.

Ein Beispiel ist das Rennen auf der Strecke von Brüssel nach Ostende, das 1902 veranstaltet wurde.

Die Entfernung betrug 132 km.

Der übertrieben schnelle Trab und ein nicht ausreichendes Training führten dazu, dass nur 29 der 60 Starter das Ziel erreichten.

16 Pferde überlebten den Ritt nicht.

Diese Ritte waren verhängnisvoll für die Pferde und für den Fortschritt des Reisports nicht von Nutzen.

Es musste somit ein anderer Weg eingeschlagen werden. Die erste Vielseitigkeitsprüfung fand dann 1902 in Paris statt. Seit 1912 findet sie auch bei den Olympischen Spielen statt.

nach oben

Military heute
Heute dauert der Wettkampf drei Tage und umfasst in Deutschland Prüfungen in den Bereichen Dressur, Geländeritt und Springen.

Die Vielseitigkeitsprüfung gilt als härteste, faszinierendste und anstrengendste Prüfung beim Reitsport.

nach oben

Ablauf einer Vielseitigkeitsprüfung
Der Ablauf einer Vielseitigkeitsprüfung sieht folgendermaßen aus:

1.Tag:

Verfassungsprüfung, Dressurprüfung.

2.Tag:

Geländeprüfung in vier Phasen, Verfassungsprüfung nach der dritten Phase.

3.Tag:

Verfassungsprüfung, Springprüfung.

Die Vielseitigkeitsprüfung stellt hohe Anforderungen an Pferd und Reiter.

Beide müssen eine herausragende Kondition haben. Das Military Pferd muss trittsicher und erfahren im Gelände sein.

nach oben

Die Verfassungsprüfungen
Die Vielseitigkeitsprüfung muss der Reiter mit nur einem Pferd durchstehen. Da dies eine sehr große Anstrengung für das Tier bedeutet, werden Verfassungsprüfungen durchgeführt.

Hierbei wird das Pferd auf eventuelle Verletzungen hin überprüft und der Ruhepuls wird gemessen. Fällt ein Pferd bei einer dieser Prüfungen durch, so wird es vom Wettkampf ausgeschlossen.

nach oben

Die Dressurprüfung
Die Dressurprüfung innerhalb der Vielseitigkeitsprüfung hat ein Niveau, das nicht ganz so hoch ist, wie bei der eigentlichen Dressurprüfung.

nach oben

Der Geländeritt
Bei dem Geländeritt müssen die vier Phasen Wegestrecke, Rennbahn, Wegestrecke und Querfeldeinstrecke mit folgenden Längen überwunden werden:

a. Wegestrecke: 4800 bis 7200 m

b. Rennbahn: ca. 3600 m

c. Wegestrecke: 6000 bis 9000 m

d. Querfeldeinstrecke: 5000 bis 8000 m

Die Wegestrecken werden meist im Trab zurückgelegt, während auf der Rennbahn ein Galopp im Tempo von 40 km/h vorgeschrieben ist.

Hier befinden sich 8 bis 10 Hindernisse.

Auf der Querfeldeinstrecke befinden sich ca. vier feste Hindernisse pro Kilometer.

Für jedes Hindernis ist eine Strafzone vorgesehen. Nur innerhalb dieser werden ein Sturz, eine Verweigerung oder ein Stehenbleiben bestraft.

Strafpunkte gibt es auch für "gefährliches Reiten".

Der Sturz eines Pferdes führt zum sofortigen Ausschluss.

Der Geländeritt ist in einer vorgegebenen Zeit zu absolvieren, das Überschreiten wird mit Strafpunkten geahndet.

nach oben

Das Springen
Beim Springen werden Kondition und Geschmeidigkeit des Pferdes überprüft.

Das Pferd soll beweisen, dass es nach den bisherigen Prüfungen noch genügend Frische und Kondition hat, um diese letzte Prüfung zu überwinden.

Der Parcours besteht aus 10 bis 16 nicht sehr schweren Sprüngen.

Er ist aber nach den Anstrengungen der letzten Tage nicht einfach zu über winden.

Die Hindernisse haben eine maximale Höhe von 1,25 m. Ein Tempo von 400 m die Minute ist vorgeschrieben.

nach oben

Die Platzierung
Die Platzierung ergibt sich aus der Summe aller Strafpunkte, die im Verlauf der verschiedenen Prüfungen gesammelt wurden.


Und hier noch der entsprechende Link dazu:

http://www.meinepferde.eu/reiten/alle-reitarten/military.html#ablauf_einer_vielseitigkeitspruefung

LG, Nicole!


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Vielseitigkeitsreiten

Beitrag von fribi am So Jun 19 2011, 16:57

Meine Güte, da wird ja ordentlich was verlangt AH!

Hut ab, wenn Du das alles bis zum Herbst schaffst!
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12374
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Vielseitigkeitsreiten

Beitrag von Gast am So Jun 19 2011, 17:05

@fribi schrieb:Meine Güte, da wird ja ordentlich was verlangt AH!

Hut ab, wenn Du das alles bis zum Herbst schaffst!

Um Himmels Willen: NEIN! Huh

Diese Anforderungen gelten für die oberste Leistungsklasse, also Klasse S! Zwinker

Die Wegestrecken und die Galopprennbahn sind sowieso erst ab Klasse L Teil der Prüfung. Bei Klasse E und A werden nur ganz normal die Dressur-, Spring- und Geländeprüfungen geritten.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Vielseitigkeitsreiten

Beitrag von fribi am So Jun 19 2011, 17:08

Ach so, dann bin ich ja beruhigt. Was wird denn dann von Neulingen verlangt?
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12374
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Vielseitigkeitsreiten

Beitrag von Gast am So Jun 19 2011, 17:16

@fribi schrieb:Was wird denn dann von Neulingen verlangt?

Also, bei einer E-Vielseitigkeit, auch "kleine Vielseitigkeit" genannt, reitet man an einem Tag drei verschiedene Prüfungen, die von den Anforderungen her einer "normalen" E-Dressur, E-Springen und eben aus einem Geländeritt bestehen.

Dort wo wir voraussichtlich starten werden, besteht der E-Stilgeländeritt aus insgesamt 13 verschiedenen Hindernissen und wird NICHT auf Zeit geritten, sondern es gibt eine "Haltungs-/Stilwertnote", die das Gesamtbild von Reiter und Pferd beurteilt. ( Galoppade, Manier am Sprung, Harmonie zw. Pferd u. Reiter etc. ) Dreimaliges verweigern, sowie ein Sturz, führt zur Disqualifikation.

Eine sog. "Verfassungsprüfung" gibt es in dieser unteren Klasse nicht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Vielseitigkeitsreiten

Beitrag von Pensiero am So Jun 19 2011, 17:17

Ich hab gestern den Gelände-Teil von Luhmühlen im TV gesehen. Ich dachte ich gehe ein! Das ist ja der volle Hammer! Respekt!

Der Ein oder Andere hatte eine Helmkamera dabei. Davon zeigten sie Zeitlupenausschnitte. Und in Zeitlupe war das schon heftig, schnell und hoch oder tief. Wie mag das erst in Echtzeit sein...?!

Dann so kurz vor dem Ende, die Paare waren schon über 6 Minuten unterwegs, legten die Reiter noch einen Zwischensprint ein und jagten los bis sie ins Stadion kamen.

Ich finde es an sich klasse was da geleistet wird. Finde es aber nicht immer schön, wie die Geländestrecken bewältigt werden.
Zudem habe ich aus ganz zuverlässiger Quelle gehört, dass sich der Ein oder Andere VS-Reiter Mut mit Drogen zuführt. Das finde ich schon mal gar nicht in Ordnung! Und da finde ich, sollten bei den Reitern viel mehr Drogen-/Dopingtests durchgeführt werden.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Vielseitigkeitsreiten

Beitrag von fribi am So Jun 19 2011, 17:17

Na, das ist aber trotzdem schon eine ganz schöne Herausforderung. Gut gefällt mir, dass der Geländeritt nach Stilnoten bewertet wird und nicht auf Zeit!
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12374
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Vielseitigkeitsreiten

Beitrag von Gast am So Jun 19 2011, 17:24

@Pensiero schrieb:Ich hab gestern den Gelände-Teil von Luhmühlen im TV gesehen. Ich dachte ich gehe ein! Das ist ja der volle Hammer! Respekt!

Der Ein oder Andere hatte eine Helmkamera dabei. Davon zeigten sie Zeitlupenausschnitte. Und in Zeitlupe war das schon heftig, schnell und hoch oder tief. Wie mag das erst in Echtzeit sein...?!

Dann so kurz vor dem Ende, die Paare waren schon über 6 Minuten unterwegs, legten die Reiter noch einen Zwischensprint ein und jagten los bis sie ins Stadion kamen.

Ja, ich finde auch, dass die VS den Titel "Krone der Reiterei" wirklich zu Recht trägt! Yes Reiter und Pferd müssen hier wirklich ein Team sein, denn gerade auf der Geländestrecke, wo alles "Schlag auf Schlag" kommt, muss das Pferd selbstständig mitarbeiten WOLLEN und dem Reiter auch mal "unter die Arme greifen" wenn dieser sich verschätzt.

Ich finde es an sich klasse was da geleistet wird. Finde es aber nicht immer schön, wie die Geländestrecken bewältigt werden.

Ja, das stimmt natürlich! Andererseits: Unschöne Bilder finden sich auch beim Dressur-, Spring- und Westernreiten... Auf einem Geländekurs können sich Fehler aber natürlich auch ganz schnell zu gefährlichen und tödlichen Unfällen entwickeln. Gerade junge und unerfahrene Reiter und Pferde können sich da sehr schnell mal überschätzen...

(quote]Zudem habe ich aus ganz zuverlässiger Quelle gehört, dass sich der Ein oder Andere VS-Reiter Mut mit Drogen zuführt. Das finde ich schon mal gar nicht in Ordnung! Und da finde ich, sollten bei den Reitern viel mehr Drogen-/Dopingtests durchgeführt werden.[/quote]

Tatsächlich?! Davon habe ich bislang noch nichts gehört. Aber das würde ich wirklich sehr schlimm und schade für diesen Sport finden! Neinja Klar, ist man da oftmals nervös und ängstlich, aber dann würde ich lieber regelmäßig autogenes Training oder sowas machen!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Vielseitigkeitsreiten

Beitrag von Gast am So Jun 19 2011, 17:31

@fribi schrieb:Na, das ist aber trotzdem schon eine ganz schöne Herausforderung. Gut gefällt mir, dass der Geländeritt nach Stilnoten bewertet wird und nicht auf Zeit!

Ja, das finde ich auch gut! Obwohl bei meinem Pferd die "Geschwindigkeit" derzeit noch um einiges besser ist, als der "Stil"! lol

Generell hat man die Anforderungen an die Geländeritte hoch geschraubt. So dürfen auf manchen Turnieren nur die Reiter an den E-Geländeritten teilnehmen, die mindestens das "kleine Reitabzeichen" vorweisen können. Auf meinem Turnier ist die Klasse aber noch V0- also ohne RAZ.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Vielseitigkeitsreiten

Beitrag von Gast am Di Jun 21 2011, 14:59

Hab hier ein Video über den Ritt von Michael Jung bei den WEG 2010 gefunden:

http://www.youtube.com/watch?v=lFnRmePZCNw

Da bekommt man mal eine Vorstellung davon, über wieviel Kondition Pferd und Reiter verfügen müssen. Und man bekommt richtig Lust darauf mitzureiten! Yeah

Und hier noch ein Video von einer S-Dressurprüfung in der Vielseitigkeit ( entspricht etwa dem L/M-Niveau einer "normalen" Dressur ). In der VS wird in der Dressur weniger Wert auf Show und spektakuläre Gänge gelegt, sondern vielmehr darauf, dass das Pferd frisch vorwärts läuft und auf das Reiten korrekter Übergänge ( Durchlässigkeit ).

http://www.youtube.com/watch?v=_yTH8O2astc&feature=related

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Vielseitigkeitsreiten

Beitrag von fribi am Di Jun 21 2011, 15:29

Diese Geländestrecke ist ja irrsinnig lang! Ich dachte immer, jetzt kommt der Schluss-Spurt - und dann kamen immer noch weitere Sprünge! Ein ganz tolles Pferd, dieser Sam!
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12374
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Vielseitigkeitsreiten

Beitrag von Gast am So Jul 10 2011, 09:52

Habe hier ein kleines "Vorstellungs-Filmchen" von der FN zur VS gefunden:

http://www.youtube.com/watch?v=Q4WDMuvTw2w

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Vielseitigkeitsreiten

Beitrag von blondie am So Jul 10 2011, 11:21

Ich hab die VS letztens ja auch im TV gesehn... das war schon wahnsinn... Yes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17988
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Überblick: Leistungsklassen VS

Beitrag von Gast am Mi Jul 13 2011, 06:43

Da ich gerade so fleißig am googeln bin:

Vieles ändert sich mit der neuen Leistungs-Prüfungs-Ordnung (LPO), vor allem für die Vielseitigkeitsreiter. So wird es auch in dieser Disziplin künftig wie schon in Dressur und Springen eine Einteilung in Leistungsklassen geben: Von V1 bis V6. Interessante Zahl aus Warendorf: 21 deutsche Eventer erfüllen zur Zeit die Bedingungen für die Leistungsklasse 1. Die Top-Liga definiert sich so:

In Leistungsklasse V1 fällt, wer mindestens drei Mal in internationalen Drei-Sterne-Kurzprüfungen (CIC**) platziert war oder mindestens eine Platzierung in einer Großen Vielseitigkeitsprüfung Klasse S oder einer internationalen Drei- oder Vier-Sterne-Prüfung vorweisen (CCI*** oder CCI****) kann.

In Leistungsklasse V2 fällt, wer mindestens zwei Mal an erster bis dritter Stelle in einem CIC** platziert war oder mindestens eine Platzierungen in CCI**, CIC*** oder Vielseitigkeitsprüfung Klasse S vorweisen kann.

In Leistungsklasse V3 fällt, wer mindestens zwei Mal in einem CCI*, einer Geländepferdeprüfung oder einem Stilgeländeritt der Klasse M platziert wurde oder mindestens eine Platzierung in einer Vielseitigkeitsprüfung der Klasse M oder M/S, einem CIC** oder in einer Großen Vielseitigkeitsprüfung Klasse M vorweisen kann.

In Leistungsklasse V4 fällt, wer mindestens drei Mal in einer Vielseitigkeitsprüfung Klasse A platziert wurde oder mindestens eine Platzierung in einer Geländepferdeprüfung der Klasse L, einem (Stil)Geländeritt der Klasse L, einer Kombinierten Prüfung der Klasse L, einer (Großen) Vielseitigkeitsprüfung Klasse L, einem CIC* oder CCI* vorweisen kann.

Die Einteilung in die Klassen V1 bis V4 erfolgt nach Erfolgen. Die Leistungsklasse V5 wird automatisch an alle Reiter mit den Leistungsklassen D/S5 bis 1 vergeben, sofern die Abzeichenprüfung vor dem 1. Januar 2000 abgelegt beziehungsweise eine Lizenzprüfung (Stilgeländeritt Klasse A) absolviert wurde (Abzeichenprüfung nach dem 1. Januar 2000). Die Leistungsklasse V6 erhalten alle Reiterinnen und Reiter mit der Leistungsklasse D6/S6. V6 kann aber auch von allen Reitern der Leistungsklassen D/S5 bis 1 durch Ankreuzen auf dem Reitausweisantrag beantragt werden. "Dies empfiehlt sich vor allem für diejenigen, die sich für die Disziplin interessierten und gelegentlich einmal an einer Geländeprüfung der Klasse E teilnehmen, aber nicht direkt mit einer Vielseitigkeitsprüfung Klasse A in den Sport einsteigen wollen", empfiehlt Friedrich Otto-Erley, Leiter der FN-Abteilung Turniersport. Dank der Einteilung der Leistungsklassen lässt sich nun erstmals auch die Zahl der aktiven Leistungsträger in der Vielseitigkeit ermitteln. Die Anforderungen der Leistungsklasse V1 erfüllen derzeit 21 Reiterinnen und Reiter, 50 die der Leistungsklasse V2, 120 die der Leistungsklasse V3 und 936 die der Leistungsklasse V4.


Quelle: http://www.buschreiter.de/leistung.htm


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Vielseitigkeitsreiten

Beitrag von My_Tai am Fr Jul 15 2011, 21:58

Vielseitigkeit schaue ich auch gern im Fernsehen, wenn es dann mal läuft.
Ich finde es total toll. Meine Freundin stand auch lange Zeit in einem Stall mit grosser Geländestrecken und Naturhindernissen. Ich bin ehrlich, trotz super Springpferd und meiner Springerfahrung (bos Klasse L), habe ich mich nicht da drüber getraut. Dafür ist der Respekt vor "starren" Hindernissen einfach zu gross.
Aber ich ziehe vor Jedem den Hut, der sich in da dran traut Lächeln
avatar
My_Tai

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 15.07.11
Ort : Erkrath

Nach oben Nach unten

Re: Vielseitigkeitsreiten

Beitrag von azgirl am Fr Aug 12 2011, 19:35

Ich stell das mal hier mit rein, falls es nicht passt bitte verschieben.

Hab das gerade von Horse & Hound bekommen.

Der deutschen Reiterin Anna-Maria Reike bricht bei der CCI Championship das Gebiss ihres Pferdes
" Petite Dame " und im Amoklauf springt das Pferd ueber 2 Autos, ein Fahrrad und ein Zelt auf ihrem Weg zurueck zum Stall.
Niemand wurde verletzt.

http://www.horseandhound.co.uk/competitionnews/391/309075.html
avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4523
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Vielseitigkeitsreiten

Beitrag von Gast am Sa Aug 27 2011, 10:05

Passend zur derzeitigen EM in Luhmühlen hier ein Link von der Zeitschrift "Cavallo":

http://www.cavallo.de/news/events/chio-aachen-2011-michael-jung-gewinnt-vielseitigkeit.570285.233219.htm

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Vielseitigkeitsreiten

Beitrag von Fellnase am Sa Aug 27 2011, 17:01

Luhmühlen ist ja bei mir ja fast um die Ecke. Schade, dass das Wetter so bescheiden ist, sonst hätte ich mir das gerne angeguckt.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14787
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Vielseitigkeitsreiten

Beitrag von Gast am Sa Aug 27 2011, 17:10

@ Fellnase: Oh Mann! Du hast es gut- so nah dran am Geschehen! Yes Für mich ist das fast das andere Ende von Deutschland! Sad

Ich würde mich an Deiner Stelle in regenfeste Klamotten werfen und mich auf den Weg machen! Zwinker Yeah

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Vielseitigkeitsreiten

Beitrag von Fellnase am Sa Aug 27 2011, 17:16

Mal sehen, ich dachte mehr am Sonntag hinzufahren. Aber Morgen kostet der Eintritt 35,- ! Huh

EM Luhmühlen
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14787
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Vielseitigkeitsreiten

Beitrag von Ravenna am Sa Aug 27 2011, 20:16

Ich hätte mir das auch sehr gerne angeschaut...
Die Frau meines Springtrainers war soweit ich weiß auch da als Zuschauer.

Ich freu mich schon auf Oktober... da hab ich meine ersten Vielseitigkeitslehrgänge in Luhmühlen Yeah
avatar
Ravenna

Anzahl der Beiträge : 1234
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : in meiner eigenen kleinen Welt ;)

Nach oben Nach unten

Re: Vielseitigkeitsreiten

Beitrag von Gast am Sa Aug 27 2011, 20:42

@ Ravenna: Wehe Du kommst davon ohne Fotos zurück! Warte Kitzel

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Vielseitigkeitsreiten

Beitrag von Ravenna am Sa Aug 27 2011, 21:30

Ich hoffe doch, dass jemand mitkommt zum Fotos machen!!
Leider reit ich den nicht mit Ravenna... aber wird trotzdem toll!
Ich weiß noch, wo ich als kleines Mädchen immer davon geträumt hab ... und jetzt wird der Kleine Mädchen Traum wahr. Lächeln Und ich darf nächstes Jahr sogar in Luhmühlen starten.
avatar
Ravenna

Anzahl der Beiträge : 1234
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : in meiner eigenen kleinen Welt ;)

Nach oben Nach unten

Re: Vielseitigkeitsreiten

Beitrag von Fellnase am Sa Aug 27 2011, 22:48

@Ravenna, bescheid sagen, dann komme ich gucken !! Yeah
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14787
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Vielseitigkeitsreiten

Beitrag von Ravenna am So Aug 28 2011, 00:42

Vorraussichtlich 1. Mai !! Yes
Vorraus gesetzt das läuft alles mit meinen Abiturterminen glatt... aber ich krieg das schon hin!
avatar
Ravenna

Anzahl der Beiträge : 1234
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : in meiner eigenen kleinen Welt ;)

Nach oben Nach unten

Re: Vielseitigkeitsreiten

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten