Sicherheitsweste

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Sicherheitsweste

Beitrag von blondie am Mi Mai 19 2010, 12:43

Hallo Foris,

hat jemand von Euch eine Sicherheitsweste?

Ich habe mir jetzt die Equitheme Level3 ausgesucht...

Jetzt eine Frage... wie weit muss die hinten am Rücken nach unten verlaufen 😕

Ich hab einen sehr langen Oberkörper aber auch "schlank" ich schätze das ich das Problem wieder habe das ich von der länge her fast die Herrengröße brauche aber von der Weite her Damen?

Wer weiß wie die sitzen müssen?

lg
blondie

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sicherheitsweste

Beitrag von Funi am Mi Mai 19 2010, 13:34

Hey

ich selber trage die Westen nicht...aber ich hab das hier gefunden:

Das Vorderteil
muss mindestens 25 Millimeter über das
Brustbein reichen, das Rückenteil bis über
den siebten Halswirbel.

Quelle: http://www.reiterrevue.de/r30/vc_content/bilder/firma442/rri-0606_034_036_praxis.pdf

in dem Artikel steht unteranderem noch, dass der Rücken ganz bedeckt werden muss
außerdem gibt es Westen mit eingearbeiteten roten Klettverschluss felden, wenn diese sichtbar sind ist die Weste nicht richtig getragen

hoffe es hilt dir weiter Zwinker

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11339
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Sicherheitsweste

Beitrag von Gast am Fr Jun 04 2010, 18:03

Ansonsten, geh doch einfach in nen Laden und lass dich beraten.
da kannst du vielleicht auch verschiedene Modelle anprobieren.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Sicherheitsweste

Beitrag von Gast am Sa Jun 05 2010, 00:11

Bei unserer Tochter haben sie erstens gefragt, was für einen Sattel sie hat und dann auch noch einen geholt zum draufsetzen und ausprobieren der Sitzposition.

Das Rückenteil schützt natürlich umso besser, je länger es ist, aber zu lang geht nun auch wieder nicht. Sonst kann man nicht vernünftig reiten, wenn das Rückenteil immer auf dem Sattel aufsetzt.

Also es geht um Sattelform und Sitzposition.

Die Neueren, also zumindest hier bei uns, sind hinten sowieso nicht mehr so lang. Außerdem ist alles Klettverschluß. Es gibt keinen Reißverschluß mehr.
Meiner Ansicht waren die Vorgängermodelle, meist in schlichtem Blau, besser. Schwieriger anzuziehen und unbequemer, aber sicherer.

Ach ja, diese roten Fäden an den Klettverschlüssen. Ich dachte immer, daß alle Westen die ausnahmslos hätten.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Sicherheitsweste

Beitrag von Funi am Mi Apr 13 2011, 19:49

*raus kram*

haltet ihr das Tragen von Sicherheitswesten oder Rückenprotectoren sinnvoll??
Nach meinem letzten Sturz spiele ich ein wenig mit dem Gedanken mir eine zu kaufen...ich flieg ja anscheinend häufiger mal

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11339
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Sicherheitsweste

Beitrag von Bláinn am Mi Apr 13 2011, 20:16

Ich hatte so ein Ding einmal an und ich fühl mich total unwohl.

Und da ich von Bláinn noch nie geflogen bin, seh ich auch keinen Sinn darin. Mag für manche blöd klingen, fliegen kann man immer, aber ich würd mir so ein Ding trotzdem nicht anziehen. Höchstens wenn ich hoch springen würde, aber das wär dann auch das einzigste!
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6919
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Sicherheitsweste

Beitrag von marlene´s chef am Mi Apr 13 2011, 20:37

ich trage beim geländespringen und beim ausreiten mit neu angerittenen pferden eine weste. ich schaue morgen mal nach, was das für eine ist. ich habe eine im fachhandel anprobiert und eine halbe stunde anbehalten. das material wird warm und passt sich der körperform an.
wir dürfen übrigens in unseren geländereitstunden nie ohne weste reiten. der trainer hatte das mit einführung der westenpflicht für jugendliche "buschreiter" auch für die erwachsenen zur pflicht gemacht.
an die plastiktonne gewöhnt man sich mit der zeit.
avatar
marlene´s chef

Anzahl der Beiträge : 440
Anmeldedatum : 29.01.11
Ort : sermuth

http://frz-muldental.org

Nach oben Nach unten

Re: Sicherheitsweste

Beitrag von fribi am Mi Apr 13 2011, 21:48

Ich gehe mit einem Rückenprotector von USG ins Gelände. Wobei ich glaube, dass eine Weste besser sitzt - aber vermutlich auch wärmer ist, vor allem im Sommer könnte das stören.

Anfangs wurde ich ein wenig belächelt, so nach dem Motto: "brauchst Du das bei Nick überhaupt?" Aber Nick ist auch nur ein Pferd, es kann sehr schnell mal passieren, dass man als Reiter das Gleichgewicht nicht halten kann und dann unten liegt (Nick kann bei Erschrecken blitzschnelle 180-Grad-Wendungen aus dem Stand vollführen......). Und da ich nur eine Wirbelsäule habe möchte ich die auch schützen. (Hat übrigens schon einmal geholfen....).

Ich entgegne solchen Leuten meist, dass ich seit zig Jahren Auto fahre, mich immer anschnalle, den Gurt jedoch noch nie gebraucht habe. Eigentlich doch überflüssig - oder??? Pfeiff Zwinker
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Sicherheitsweste

Beitrag von rakete am Mi Apr 13 2011, 22:00

Sinnvoll ist es bestimmt ...
Ich hab aber keine!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14011
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Sicherheitsweste

Beitrag von Joy am Mi Apr 13 2011, 22:01

Ich habe irgendwo so ein Teil. Hat schon viele Jahre auf dem Buckel. Allerdings habe ich sie nur zwei Mal oder so auf Jungpferden getragen. Hab ich dann aber schnell sein lassen.
Das Teil war fürchterlich unbequem. Allerdings gab es damals nicht so viele Modelle wie heute.

Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9788
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Sicherheitsweste

Beitrag von amidar am Do Apr 14 2011, 13:31

Ich habe eine und trage die auch. Zuerst ist es unbequem, aber sobald man auf dem Pferd sitzt, merkt man sie kaum noch. Bin ja nun schon ein paar mal von Becky gefallen und hab mir alsolut nichts getan, obwohl ich jedes Mal auf den Rücken gefallen bin. Ich muss für mich sagen, es entspannt mich, wenn ich mit Weste draufsitze und dieses GEfühl überträgt sich ja auch aufs Pony.
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Sicherheitsweste

Beitrag von Solar am Do Apr 14 2011, 13:39

Habe einen Rückenprotector.....den trage ich wenn zum Beispiel der Wind doll weht. Wind bringt immer Monster vorbei die mal einen Hopser verursachen können. Ne Weste hol ich mir auch demnächst.
Helm und Protctor tragen dazu bei, dass ich nicht ganz so schissig bin
avatar
Solar

Anzahl der Beiträge : 627
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Mecklenburg-Vorpommern

Nach oben Nach unten

Re: Sicherheitsweste

Beitrag von blondie am Do Apr 14 2011, 13:41

Ich muss dann im Sommer wohl auch noch mal auf die Suche gehen die Equitheme ist mir viel zu kurz (Rücken)...

Aufm Haffi gehts mir da so wie Blainn Pfeiff

Aber wenn Yaki soweit ist will ich auf jeden Fall eine tragen, die Knochen werden leider nicht jünger...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sicherheitsweste

Beitrag von fribi am Do Apr 14 2011, 22:36

Mich würde jetzt mal interessieren, welche Sicherheitswesten ihr habt und wo dieses Modell Vor- und Nachteile hat. Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob ich mir vielleicht eine zulegen sollte. Bin momentan mit einem USG-Rückenprotector unterwegs.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Sicherheitsweste

Beitrag von Gast am Fr Apr 15 2011, 09:38

Ich habe keine Sicherheitsweste und sehe das erstmal auch keinen Sinn drinne bei Willi. Vielleicht wenn ich springen würde...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Sicherheitsweste

Beitrag von Catana am Fr Apr 15 2011, 11:11

Mit Weste bin ich ausschließlich gesprungen. Und ich muss sagen, mir hat sie sprichwörtlich den Hals gerettet.
Ich hatte schon immer Angst vorm Springen und als das DRA4 anstand habe ich halt gesagt, einen E-Parcous wirste ja wohl noch hinbekommen, hab das also probiert. Meine Mutter bestand dabei darauf eine Weste zu besorgen.
2 Wochen vor der Prüfung bin ich (wie jede 2. Stunde in etwa) runtergeschossen und, lange Rede kurzer Sinn, habe mir einen Wirbel zertrümmert. Wäre die Weste nicht gewesen, vermute ich, dass der Riss bis in den Spinalkanal nicht nur gefährlich gewesen wäre, sondern ich eine Querschnittslähmung zu erwarten gehabt hätte.
Zum Glück ging da alles gut und nach 2 OPs und 1,5 Jahren Pause und Reha bin ich so gut wie neu, aber ich möchte echt nicht wissen, wie das ohne Weste ausgegangen wäre.

Zur "normalen" Dressurarbeit würde ich keine nehmen. Die schränkt mir die Bewegung in Rücken und Hüfte zu sehr ein, als dass ich noch einsitzen könnte. Für alles, was im (halb-)leichten Sitz gemacht wird, finde ich die aber okay solange sie gut passt.
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1183
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: Sicherheitsweste

Beitrag von marlene´s chef am Mo Apr 18 2011, 22:08

meine tochter ist heute im unterricht von einem unserer jungpferde gestürzt. sie hatte keine weste an, obwohl sie ja eine hat. nach dem letzten sturz hat sie sich geschworen die jungspunte nur noch mit weste zu reiten. na ja, die mords prellung unter dem linken schulterblatt hätte ja nicht sein müssen. ich hoffe, sie lernt durch schmerz. das tut noch ein paar tage weh. No
avatar
marlene´s chef

Anzahl der Beiträge : 440
Anmeldedatum : 29.01.11
Ort : sermuth

http://frz-muldental.org

Nach oben Nach unten

Re: Sicherheitsweste

Beitrag von fribi am Di Apr 19 2011, 09:09

Nun ja, wieder mal ein Grund mehr, für seine Sicherheit zu sorgen Zwinker
Welche Weste hat sie denn? Und wie ist sie damit zufrieden?
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Sicherheitsweste

Beitrag von marlene´s chef am Di Apr 19 2011, 21:17

sie hat eine EAN a e r o level 3, die sich der körperform anpasst. sie ist mit ihr total zufrieden. wenn die weste nach einer viertel stunde richtig warm geworden ist, wird sie praktisch "unsichtbar". morgen gehen wir springen, dann ziehen wir beide unsere westen an. dann fährt sie erst mal in urlaub und kann ihre wunden lecken.
avatar
marlene´s chef

Anzahl der Beiträge : 440
Anmeldedatum : 29.01.11
Ort : sermuth

http://frz-muldental.org

Nach oben Nach unten

Re: Sicherheitsweste

Beitrag von fribi am Di Apr 19 2011, 21:53

Vielen Dank für die Info. Noch eine letzte Frage: wie ist so eine Weste im Sommer. Wird es da zu warm drunter?
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Sicherheitsweste

Beitrag von marlene´s chef am Di Apr 19 2011, 22:01

machst du witze? hast du meine unterschrift gelesen? ich schwitze nie. ich renne jetzt noch mit langen unterhosen rum und trage beim reiten thermoreithosen.
aber spaß beiseite. es ist schon warm. die luftzirkulation ist nicht vorhanden und man sollte nach dem reiten noch vor dem absatteln das t-shirt wechseln. uns zwei wärmophile stört die stauwärme nicht.
avatar
marlene´s chef

Anzahl der Beiträge : 440
Anmeldedatum : 29.01.11
Ort : sermuth

http://frz-muldental.org

Nach oben Nach unten

Re: Sicherheitsweste

Beitrag von cymberlie am Mi Apr 20 2011, 07:19

Ich bin im Moment am überlegen ob ich nicht, wenn ich mir schon einen neuen Helm anschaffe auch eine Sicherheitsweste zulegen sollte, aber ob ich die dann wirklich trage Pfeiff .
Mit der Kleinen wäre es sinnvoll, bzw. eigentlich gibt es ja keinen Grund keine Anzuziehen egal auf welchem Pferd man sitzt.

Was ist eigentlich der Unterschied (Vor- und Nachteile) Sicherheitsweste und Rückenprotektor?

Liebe Grüße

cymberlie

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 14.05.10
Ort : Hunsrück

Nach oben Nach unten

Re: Sicherheitsweste

Beitrag von fribi am Mi Apr 20 2011, 08:08

Ich könnte mir vorstellen, dass eine Weste optimaler schützt, weil sie eben "rundum" sitzt.

Und was das tragen selbst anbelangt kann ich vom Rückenprotector berichten. Seit ich ihn habe, nutze ich ihn auch bei Ausritten. Immer. Und wenn ich ihn doch mal weglasse (weil ich mit dem falschen Auto am Stall bin Pfeiff ) fehlt mir was. So wie wenn ich beim autofahren nicht angeschnallt wäre.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Sicherheitsweste

Beitrag von Nedserd am Mi Apr 20 2011, 17:50

Ich hab keine und möchte auch keine No
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Sicherheitsweste

Beitrag von marlene´s chef am Sa Apr 23 2011, 13:18

am karfreitag war osterritt mit fragen beantworten. 5h auf dem pferd. auf dem rückweg schon etwas müde, hat aladin einen müllbeutel entdeckt und ist mit einem satz von der strasse auf´s bankett gesprungen. christel lag wie ein maikäfer auf dem rücken auf dem gehweg.
nix passiert. Puh schutzweste getragen und selbstverständlich einen helm.
avatar
marlene´s chef

Anzahl der Beiträge : 440
Anmeldedatum : 29.01.11
Ort : sermuth

http://frz-muldental.org

Nach oben Nach unten

Re: Sicherheitsweste

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten