Abreiten als schlechtes Beispiel

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Abreiten als schlechtes Beispiel

Beitrag von Trapper am Di Mai 31 2011, 20:34

Auch im Westernreitsport gibts ...naja..seht selber



Trapper

Trapper

Anzahl der Beiträge : 1818
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Abreiten als schlechtes Beispiel

Beitrag von Baracuda am Di Mai 31 2011, 20:47

ach herje. Echt traurig das die Aufpasser nicht mal wirklich hinsehen. Armes Pferdchen.
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Abreiten als schlechtes Beispiel

Beitrag von blondie am Di Mai 31 2011, 20:56

Jupp das hab ich letztens auch schon gesehen... himmel da könnt ich echt Kotz

solchen Leuten gehört schlicht weg das Pferd unterm Hintern weggenommen

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17988
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Abreiten als schlechtes Beispiel

Beitrag von Gast am Di Mai 31 2011, 21:03

Und auch noch dieses selbstgefällige Grinsen im Gesicht beim Zügel zerren... baaaaahhh

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Abreiten als schlechtes Beispiel

Beitrag von Trapper am Di Mai 31 2011, 21:13

Hi

Mit dem Video wollte ich nur mal belegen, das es sich im großen Sport nicht um die Reitweisen geht.
Es trifft mich nur sehr persönlich, da ich mit dem Westernreiten weit mehr verbinde, als eine Schleife oder ein Preisgeld.

Auch wenn Craig den Event gewonnen hat...yepp hat er...darf er kein Beispiel sein.
Jetzt bin ich nur gespannt, wann Kravallo und Co sich des Themas annehmen Zwinker

LG
Trapper

Trapper

Anzahl der Beiträge : 1818
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Abreiten als schlechtes Beispiel

Beitrag von Raven82 am Di Mai 31 2011, 21:36

In der St. Georg ist ein Artikel zu lesen, ich weiß nicht ob ich den noch einmal finden aber dort wird es schon angeprangert. Zu recht! Ich geh mal auf die suche Zwinker
avatar
Raven82

Anzahl der Beiträge : 865
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Abreiten als schlechtes Beispiel

Beitrag von rakete am Di Mai 31 2011, 21:44

Ich hab schon viele schlimme Bilder von Westernreitern gesehen ...nicht das die Dressurreiter besser sind...aber ich finde bei sowas sieht es immer noch schlimmer aus weil ja nicht so "geknebbelt" wird!
Da hätten wir wieder das Wort Rollkur...
Ich hab nur die erste Minute gesehen...kann sowas nicht gut haben !Wiso zupft man so am Zügel?Was soll da der "Un"Sinn sein?
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14050
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Abreiten als schlechtes Beispiel

Beitrag von make my day am Di Mai 31 2011, 21:51

Craig Schmersal hat sowieso nicht grade einen guten Ruf...
avatar
make my day

Anzahl der Beiträge : 1562
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : Hessen

http://www.youtube.com/watch?v=e_npNFbdUoU

Nach oben Nach unten

Re: Abreiten als schlechtes Beispiel

Beitrag von Raven82 am Di Mai 31 2011, 22:03

http://www.st-georg.de/news/detail.php?objectID=9934&class=6

Über den Ruf eines Reiters läßt sich streiten aber auch Nico Hörman hat schlagzeilen gemacht. Wer ganz oben mit Reiten will maacht auch immer wieder mal Negativ Schlagzeilen, ich will es nicht beschönigen und finde es nicht gut.
Aber wir sollten uns darüber klar sein das ein "guterruf" auch von Neidern zerstört werden kann, es ist ja nicht nur einmal vor gekommen das Menschen Opfer einer Rufmord kampanie geworden sind.
Von daher mache ich mir bei vielen Dingen lieber selbst ein Bild Zwinker
avatar
Raven82

Anzahl der Beiträge : 865
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Abreiten als schlechtes Beispiel

Beitrag von Dievonda am Di Mai 31 2011, 22:04

Der hat auch noch gewonnen? Ich bin fassungslos!

Das Video macht auf Fratzenbuch gerade die Runde. Finde ich richtig so!
Vor allem, was die Härte ist: er wollte die Verbreitung dieses Videos unterbinden und man solle doch sein Horsemenship betonen... No
avatar
Dievonda

Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 13.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Abreiten als schlechtes Beispiel

Beitrag von Dievonda am Di Mai 31 2011, 22:06

@rakete schrieb:Ich hab schon viele schlimme Bilder von Westernreitern gesehen ...nicht das die Dressurreiter besser sind...aber ich finde bei sowas sieht es immer noch schlimmer aus weil ja nicht so "geknebbelt" wird!
Da hätten wir wieder das Wort Rollkur...
Ich hab nur die erste Minute gesehen...kann sowas nicht gut haben !Wiso zupft man so am Zügel?Was soll da der "Un"Sinn sein?

Kete, nimm Dir mal die Zeit und schau Dir mal bitte das ganze Video an!

Also ehrlich, ich war völlig entsetzt, als ich das das erste Mal gesehen habe.
avatar
Dievonda

Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 13.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Abreiten als schlechtes Beispiel

Beitrag von rakete am Di Mai 31 2011, 22:42

Ok,hab ich getan und könnte
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14050
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Abreiten als schlechtes Beispiel

Beitrag von amidar am Di Mai 31 2011, 22:43

Pfui, das arme Tier erinnert mich an Salinero, der hatte auch bald einen gebrochenen Ausdruck in den Augen!
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Abreiten als schlechtes Beispiel

Beitrag von azgirl am Mi Jun 01 2011, 06:28

Rollkur, Hyperflexion, den Sch&^$% kann man ueberall finden.

Die einen machen es vor und dumme Schafe machen es nach.

Von Anky zu Schmersal , Dunning und und und...

Vor etwa 30 Jahren war der Look der " Peanut-Roller " auf der Western Show Szene Mode, heute der " Head -set " , morgen wieder was Neues .

Zwei Bilder die ich in 2009 auf einer Araber Horsemanship aufgenommen hab.
Der Typ hat das auch so wie Schmersal zum Aufwaermen am Rande des Showrings gemacht.

Was die Richter eben heutzutage sehen wollen .... Bäh









avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4523
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Abreiten als schlechtes Beispiel

Beitrag von blondie am Mi Jun 01 2011, 08:48

An die Bilder kann ich mich noch erinnern..

himmel... wie kann SO ein Hals entstehen! *fassungslos*


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17988
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Abreiten als schlechtes Beispiel

Beitrag von Gast am Mi Jun 01 2011, 08:58

Tja, Geld regiert die Welt, alles andere bleibt auf der Strecke, sogar die natürliche Aufrichtung und Schönheit. DAS hat, für mich persönlich, nichts mehr mit gutem und schönen Reiten zu tun

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Abreiten als schlechtes Beispiel

Beitrag von Trapper am Mi Jun 01 2011, 08:59

Hi

Ich kann mich an die Bilder noch erinnern @Azi.
Alleine die Verzierungen an den Zügeln haben bereits ein hohes Gewicht.

Bei allem was so gezeigt wird, sollte immer unser Verstand mitarbeiten.
Jeder von uns kann unterscheiden, was gutes / schlechtes Reiten aus macht.
Diese schlechten Beispiele rütteln uns jedoch wach...es stimmt so einiges im Reitsport nicht.

Einige haben gefragt: Warum zupft man am Zügel?
Das sieht man bei den Westernreitern ständig.
Ob im Snaffle oder in der Kandare, ständig wird an den Zügeln gerupft.
Das wird in Lehrvideos, genauso wie in Seminaren gelehrt!!
Ich könnte kotzen, wenn ich das sehe.
Sinn: Das Pferd soll vom Gebiss weggehen.
Tatsache: Das Pferd geht vom Gebiss weg.

Erfolg heiligt die Mittel gaga
Das genau ist des Übels Wurzel.
Tja, jetzt denkt man vielleicht...:Aha, ich muss mein Pferd nur etwas unter Druck setzen.....falsch, denn man muss auch ein Pferd haben, das dem Druck standhält.
Für die Rookies in der NRHA zählt das noch nicht.....aber man will doch weiter kommen.
Einer der Gründe, warum das QH wie geschaffen für diesen Sport ist....es kann weit mehr ertragen.

Schade, das die Pferde es dem Menschen selten zurück zahlen.

LG
Trapper

Trapper

Anzahl der Beiträge : 1818
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Abreiten als schlechtes Beispiel

Beitrag von Joy am Mi Jun 01 2011, 09:10

Die Videos (es gibt noch ein weiteres) sind wirklich erschreckend. Im Internet kann man schon einige Stellungnahmen lesen.

Ich selber bin froh, dass ich auch die andere Seite des Reiningsports erleben durfte. Mir ist aber auch klar, dass das sehr selten ist. Grade im Leistungssport. Leistungssport war es bei uns auch, aber es herrschte ein anderer Umgang mit den Pferden.
Dies ist aber wohl wirklich selten.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9842
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Abreiten als schlechtes Beispiel

Beitrag von Monky am Mi Jun 01 2011, 14:16

Klar ist dieses grausame Reiten in jeder Sparte des Reitens zu finden. Es ist auch nicht nur auf Tounieren, auch im heimischen Stall sieht man immer wieder , die sich dann auf solches Berufen vz

Frage an die Westernreiter.... ich sehe bei uns in der Gegend auch Westernreiter, die so Impulse am Gebiss geben ( sprich mit beiden Zügel so "ruckartige" Bewegungen nach hinten) für was ist das gut?
Dass das Pferd den Kopf runter nimmt? Dass das Pferd aufmerksamer an den Hilfen bleibt? Diese hier machen es mit den Wassertrensen ( BillyAllen ) ohne Shanks und in keinem Vergleich zu der hier gesehen Krafaufwändung, aber eben die selbe Bewegung....
Verwirrt bin

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Abreiten als schlechtes Beispiel

Beitrag von Joy am Mi Jun 01 2011, 14:21

@Monky schrieb:Klar ist dieses grausame Reiten in jeder Sparte des Reitens zu finden. Es ist auch nicht nur auf Tounieren, auch im heimischen Stall sieht man immer wieder , die sich dann auf solches Berufen vz

Da stimme ich dir zu.
Grade weil bekannte Reiter/ Menschen auch immer als Vorbilder genommen werden.

Hinzu kommen diejenigen, die zwar nicht ein solches Ziel (Erfolg) verfolgen, aber planlos an den Zügeln zerren usw.
Quälerei findet man immer und überall. Egal ob im großen Sport oder im Freizeitbereich. Das ist aber OT.

Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9842
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Abreiten als schlechtes Beispiel

Beitrag von Solar am Mi Jun 01 2011, 14:49

Ich reite zwar kein Western aber diese ruckartige Zupfen/Reißen ergibt für mich keinen Sinn. Wahrscheinlich soll es die Aufmerksamkeit fördern oder der Kopf soll nach unten.
Wenn ich das allerdings bei meinem Pferd machen würde, ginge der Kopf hoch und dann nix wie weg. Ist in der englischen Reiterei auch so man nennt es Schwämmchen ausdrücken, permanent Impuls am Zügel im Maul usw. damit das Pferd im Genick nachgibt. Irgendwie kann das auf Dauer nicht gesund sein.
Auf diesem Video tut mir das Pferd echt nur leid, tot im Maul, komplett in sich zurück gezogen, es läuft wie eine Maschine, aber damit hat man wohl am ehesten Erfolg in dieser Gesellschaft.
avatar
Solar

Anzahl der Beiträge : 627
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Mecklenburg-Vorpommern

Nach oben Nach unten

Re: Abreiten als schlechtes Beispiel

Beitrag von Raven82 am Mi Jun 01 2011, 20:39

Man bei den Bildern wird mir übel, grade wenn ich mir die Anatomoe eines Pferde anschaue kann diese Hals haltung nicht gesund sein.
gaga
avatar
Raven82

Anzahl der Beiträge : 865
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Abreiten als schlechtes Beispiel

Beitrag von azgirl am Mi Jun 01 2011, 21:57

@Trapper schrieb:Hi


Sinn: Das Pferd soll vom Gebiss weggehen.
Tatsache: Das Pferd geht vom Gebiss weg.


LG
Trapper

Das stimmt , und so sollte es auch sein. Druck nachgeben !

Before ihr mich steinigt.....

Das kurze Zupfen , in meiner Ecke " bumping " genannt , sollte aber nur ein leichtes ,kurzes Signal sein.
Aehnlich wie im English Reiten wenn man eine Parade oder halbe Parade giebt, durch Faust schliessen oder Ringfinger etwas einziehen und wieder nachgeben.
Wer im Bosal arbeitet weiss ebenfalls wie feinfuehlig man mit " Zupfen " sein sollte.

Also es kann SO zu verschiedenen Zwecken diehnen.
-Pferdchen geht vom Gebiss weg ,z.B.wenn es versucht sich darauf zu legen beim Trailriding , das Jigging anfaengt, schneller gehen will als wie du es sagst.
- zum aufwecken ... wenn es nicht auf dich , deine Signale aufpasst.
- ihm zu helfen die Hinterhand unter zu schieben.

Und da waeren wir nun beim Thema fuer was es z.B. beim Reining heutzutage angewandt wird.
" Collection , Versammlung & Head -set "

Wenn du dir Bilder aus frueheren Jahren im Reining ansiehst, da haben die Pferde die Koepfe OBEN.
Warum ?
Weil Reining aus der Rinderabreit kommt und und es z.B. bei einem Sliding Stop bei der Arbeit nicht auf die Laenge des Slides ankam sondern damit es vor dem Rind stopt und nicht mit dem Kopf ins Rind/ Herde rennt.
( beim Cutting /Sorting , ja da braucht das Pferd seinen Kopf etwas tiefer).

Reining als Mode- Sport.
Tja da schaut man ueber den grossen Teich, die Welt spricht von V/A , Versammlung usw.
Soll ja gut fuer's ( Dressur ) Pferd sein. Sieht ja auch gut aus.
Also da werden nun bei zweijaehrigen Pferdchen's Martingals ganz kurz eingeschnuert, der " Cowboy " nennt es dann Training-forks, vieleicht noch welche mit Gummistraengen, damit es humaner ausssieht , und dann faengt man an an das Pferd in Form zu biegen und zu riegeln und nennt es Collection - Versammlung.
Ich glaub hier bei uns giebt es keinen mehr der nicht weiss was Dorrance& Hunt gepredigt haben dass der Motor des Pferdes hinten sitzt. Das da die Collection/Versammlung anfaengt.
Die meisten bekommen es auch hin dass die HH schoen untertritt.
Nur, was macht man genau damit das Pferd auch den Ruecken durch die Bauchmuskeln hochnimmt, die Schulter anhebt und dadurch ueber den Hals und Nacken sich in eine natuerliche Versammlung bewegt ?
Man benutzt Gadgets, Training-forks mit Snaffle und sogar Curb-bit , uebertriebenes bumping usw.
Wissen die nicht dass es da einen besseren Weg giebt ?
Ja, glaub schon .. hmmm ... o.k. bei manchen hab ich Bedenken...aber der zweijaehrige muss ja unbedingt in die Futurity ... und gewinnen soll er ja auch.

Mein Pferd sieht bei seinem Run in der Show so aus als ob er eben das besondere Talent dafuer hat.
Er sieht nach perfecter Collection aus , er hat den tiefen Head -set den die Richter sehen wollen und nachdem die Zuschauer jubeln.
Talent, humanes ,intelligentes Training ?... eher nicht .

Schon mal daran gedacht was fuer ein Kraftact es ist fuer ein Pferd in solch einer Haltung zu sliden ?

Der Head -set ist aber nicht nur bei den Reinern nun erwuenscht.
Die, wie ich es nennne : " Falsche Versammlung " , die wollen sie auch auf anderen Show's sehen .
Sie haben sich auf ein " Bild " festgelegt und wie du da hinkommst ist anscheinend egal.











avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4523
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Abreiten als schlechtes Beispiel

Beitrag von Solar am Do Jun 02 2011, 08:40

Hey Azi keiner steinigt dich!
Du hast ja recht in der englischen Reiterei sinds die Paraden im Western die kurzen Impulse, so nenne ich es mal. Es geht ja immer darum wie mans macht. Dieses permanente an den Zügeln rumfummeln ist schon krass, wahrscheinlich in allen Reitweisen.
Klar mach auch ich meine Hand mal zu und dann wieder auf. Aber eben nicht permanent.
Ich habe die Hände oft offen und lege sie auf den Widerrist auf, atme tief ein und aus. Was macht mein Pferd? Schnaubt ab und streckt sich, ist es nicht eher das was wir wollen, ein Pferd das Sensibel reagiert und aktiv mit macht und vor allem entspannt ist?
Der Motor des Pferdes liegt hinten, eigentlich müsste das bei allen nun mal angekommen sein. Wenn ich aber ständig am Zügel rumfummel damit mein Pferd den Kopf schön hat, erlahmt die Hinterhand............schaut euch mal Reiter an die Schlaufzügel drin haben und achtet auf die Hinterfüße des Pferdes.
Na ja perfekt sind wir alle nicht, ich bin kein Profi mache vieles falsch beim reiten und so, aber ich versuche das auszumerzen und meinem Pferd ein guter Partner zu sein, das ist die Hauptsache.
Schmersal & Co gehören für mich vom Pferd geschmissen........Sperre oder so was wegen dieser furchtbaren Reiterei.
avatar
Solar

Anzahl der Beiträge : 627
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Mecklenburg-Vorpommern

Nach oben Nach unten

Re: Abreiten als schlechtes Beispiel

Beitrag von sady am Do Jun 02 2011, 18:54

Schrecklich, das habe ich auf FB gesehen.

sady

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 01.11.10
Ort : Nähe Uelzen

Nach oben Nach unten

Re: Abreiten als schlechtes Beispiel

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten