24h Weide - Pro / Contra

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Gast am Fr Mai 21 2010, 17:00

Hallo Trapper,

Deine Beiträge lese ich ja immer sehr gerne.

Ich muß nur noch ein paar Dinge erklären zu meinem Beitrag.

Das KF geben wir im Augenblick recht spärlich, oft nur zwei Handvoll.

Das ist nur ein Ritual, was wir nicht abstellen wollen. Angefangen hatte das in der Zeit, wo wir noch neu für ihn waren und ein nerviger kleiner Zweibeiner immer mit einem Sattel daherkam und Stress machte einem armen Pferd, das noch ein wenig unterernährt aussah.

Das KF ist nun die einzige Form seines Gehalts, das leistungsabhängig gezahlt wird. Lächeln

Interessant ist aber, daß das mit der Müdigkeit letzte Jahr nicht war. Da war er auf größeren Weiden mit mehr Pferden. Manchmal ist er ausgebrochen auf ein naheliegendes Brachland, zwischen den Weiden und den Sportplätzen einer Schule gelegen. Da war ab und an so eine Herde vagabundierender Ponies, die angeblich kein Mensch kannte.

Damals haben wir den Stall gewechselt aus hauptsächlich zwei Gründen: die "etwas durchlässigen" Umzäunungen und angeblich haben wir zuviel Licht verbraucht, weil wir in den Abendstunden zulange am Stall herumgelungert haben. :shock:

Durch das Herumlungern wußten wir aber auch sehr genau, daß er damals niemals müde war abends.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Trapper am Fr Mai 21 2010, 18:19

Hi @Dilbert

Kann es sein, dass dein Kleiner im neuen Stall mehr Ruhe hat?
Das er sich dort, so richtig wohl fühlt?

So..unsere steht ab Heute auf "fern von der Heimat Weide".
Wir machen gleich noch ein paar Kleinigkeiten...aber dann können die Pferdefresser kommen :D
Vielleicht schnarch ich Heute Abend bei den Viechern, es soll ja warm bleiben.
Bewaffnung: Kamera und ein Eimer Kaffee

Bis denne
Trapper

Trapper

Anzahl der Beiträge : 1818
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Gast am So Mai 23 2010, 00:11

@Trapper schrieb:
Kann es sein, dass dein Kleiner im neuen Stall mehr Ruhe hat?
Das er sich dort, so richtig wohl fühlt?

Schlecht zu sagen. Ruhig war/ist es in beiden Ställen.

Keine Ahnung wie sich das Stallpersonal verhielt und jetzt verhält. Z.Bp. die, die morgens auf die Weide führen.


@Trapper schrieb:
Bewaffnung: Kamera und ein Eimer Kaffee

Na, dann wünsch ich mal wenig Stechmücken und gute Fotos.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von LopeOver am So Mai 23 2010, 08:47

Mary-Lou steht im Sommer 24 Stunden auf der Koppel, bekommt aber ihr normales Futter, also Heucobs und eingeweichte Pellets, mit dabei, weil sie Gras ja nicht richtig fressen kann mit ihren Zähnen.
Minchen kommt nachts rein, weil 24 Std Koppel bei ihm am Stall nicht angeboten wird. Dafür reichen die Koppeln einfach nicht. Würde es die Möglichkeit geben, wäre er draußen.
Hatten wir früher an den Ställen immer.
avatar
LopeOver

Anzahl der Beiträge : 1704
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Plüschpony am So Mai 23 2010, 18:51

Unsere stehen auch keine 24 stunden draussen... einige Pferde würden aufgehen wie Hefeklöße.
Sie kommen nur Stundenweise raus und haben aber dann auch nicht die ganze Weide zur Verfügung sondern wir stecken ab, sodass sie immer nur ein begreztes Stück an "neues Gras" haben.
Ich finde dies bei Herdenhaltung optimal, wir haben zwar auch Pferde die locker noch länger auf die Weide könnten (meine zum Beispiel) aber dafür haben wir als Besitzer die möglichkeit die Pferde sperat noch nebenbei auf extra Wiesen zu stellen und sie somit auch noch extra Gras bekommen.
Die stunden werden aber auch über den ganzen Tag verteilt, sodass sie halt nicht auf einmal alles bekommen sondern es immer zwischendurch Fresspausen gibt in denen sie aber immer Stroh zur Verfügung haben, was sie knabbern können.
avatar
Plüschpony

Anzahl der Beiträge : 317
Anmeldedatum : 13.05.10

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von make my day am Mo Mai 24 2010, 13:31

Meiner steht schon sein Leben lang - Sommer wie Winter - 24h auf der Weide.
Klar hat er im Sommer auch mal etwas mehr auf den Rippen, aber er geht nicht auf. Hält sich alles in Grenzen.

Da er das ganze Jahr draußen ist, 'sparen' wir uns auch ein großes Anweiden. Also er steht jetzt schon fast nen Monat im Gras.
avatar
make my day

Anzahl der Beiträge : 1562
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : Hessen

http://www.youtube.com/watch?v=e_npNFbdUoU

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Gast am Mi Jun 30 2010, 14:14

Hallo!!

Es gibt da ganz interessante Untersuchungen die zeigen, dass Pferde nur ein wirkliches Sättigungsgefühl bekommen, wenn Sie sich während der Futteraufnahme bewegen können!! (weswegen bei vielen Pferden ein 24 Std. Angebot von Heu in der Box nicht funktioniert und sie sich dumm und dusselig fressen)

Somit ist für mich persönlich die 24 Std. Variante ersteinmal verhaltensfreundlicher. Dazu gehören aber noch einige andere Faktoren, wie z.Bsp. die Qualität der Wiese (gibt es auch Kräuter, wie ist der Boden?) oder aber auch wie oft gedüngt wird (bei uns am Stall leider bis zu 4 mal im Jahr, für Pferde definitiv zu viel Eiweiß!!).
Bei Pferden die sehr leichtfuttrig sind würde ich persönlich zu einer eher abgefressenen Wiese tendieren, auf der dann Heu verteilt wird, vorrausgesetzt der Bauer/Stallbesitzer macht das mit.

Was auf keinem Fall versäumt werden sollte ist genug Verdauungsruhe vor dem Reiten, wer selber direkt nach ner fetten Currywurst Pommes Sport gemacht hat, weiß das das nicht schön ist ;-)! Bei meinem hatte ich mal den Fehler gemacht und habe ihn von der Wiese geholt und direkt geritten (war spät dran und hatte Stunde, wie das dann ja so ist), na ja, abends war er dann wegen einer Dickdarmverlagerung in der Klinik ...

Ist also wiklich ein schwieriges Thema!! Mittlerweilen steht er in einem Offenstall, wo die Weide dann am Tag für mehrere Stunden geöffnet wird, das reicht auch denke ich.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Gast am Mi Jun 30 2010, 15:59

Also ich kann dazu nur folgendes sagen:

Unser Pony hat immer mehr Heu in der Box als es vermutlich fressen wird. Es passiert vielleicht einmal im Monat, daß die Heunetze leer werden. Trocknenes Stroh liegt auch immer ausreichend über den Sägespänen.

Im Winter gibt es gar keine Weide, sondern nur 10 bis 15 Minuten Auslauf an Tagen, wo nicht geritten wird (Halle oder Reitplatz, keinen motorisierten Horse walker).
Eine Grundmenge an Kraftfutter, mindestens zwei Handvoll, gibt es auch, wenn nicht gearbeitet wird.

Trotzdem wird unser Pony nicht richtig fett, von der Gesamtstatue her, sondern die Muskeln fühlen sich halt nach längeren Trainingspausen etwas wabbeliger an. Klar, das ist natürlich auch schon doof, aber nicht so dramatisch wie Zunahme des Körperumfanges oder so.

Wenn unser Pony, meistens nach etwa 10 Stunden, von der Weide kommt, passiert meistens folgendes:

a)
Auf einer schon abgefressenen Weide hat er das Bedürfnis, am Wegesrand unberührtes Gras zu naschen. Wir lassen ihn das auch so etwa zwei bis drei Munuten, auch wenn viele Leute da sicher die Nase rümpfen oder den Kopf schütteln.

b)
Auf einer Weide mit mehr Gras läuft er ohne sich umzuschauen aus eigenem Antrieb schnurstracks in den Stall, weil da normalerweise ein oder zwei Möhren und ein Apfel warten.
Und frisches Wasser gibt es immer zusätzlich zur automatischen Tränke aus einem 40-Liter-Bottich. Dieses Wasser zieht er eindeutig der automatischen Tränke vor.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Ostfriesenmädel am Do Sep 22 2016, 11:31

Nachdem unser Pony vor zwei Wochen einen Hufreheschub hatte, habe ich mir meine 24 Stunden - Weide - Offenstallhaltung noch einmal genauer durch den Kopf gehen lassen.

Unser Pony hatte bereits vor dem Schub einen extra abgetrennten kleineren Stallbereich mit Paddock, in dem sie Nachts mit Heu stand. Tagsüber konnte sie sich jedoch ganzjährig überall (OS Bereich der Pferde und Weiden) frei bewegen.

Um erneuten Schüben vorzubeugen wird Fanja zunächst max. nur noch 1 Stunde mit auf die Weide dürfen und das wird mit weiterer Gesundung irgendwann erhöht, aber so viele Stunden wie vor dem Schub wird sie nie wieder bekommen.

Die beiden Pferde konnten immer ganzjährig entscheiden zwischen OS (mit 24 Std. Raufutter) und Weide.

Da ich den Eindruck habe, meine Mae läuft auch schon etwas aus der Schulter heraus und könnte ein paar Kilos weniger vertragen, werde ich auch den beiden Großen nur noch Stundenweise Zugang zur Weide gewähren. Den Rest des Tages / der Nacht müssen sie dann halt mit dem OS und dem Paddock vorlieb nehmen.

Wie sieht Eure Haltung aktuell aus ?

24 Stunden Weide das ganze Jahr ?

Kommen Eure Pferde im Winter überhaupt auf Gras ?
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von planlos4 am Do Sep 22 2016, 12:37

meine Stute hatte diesen Sommer 24 h Weidegang und bekommt es nicht wieder. Was aber nicht an der Figur lag, sondern an dem Stress. Mein hat 24 h Heu also in der Box und jetzt wo die Wiesen mager werden auch draußen Heu. Unsere Wiesen sind aber von Natur aus Mager so das unsere Damen 12 h am Tag ohne bedenken drauf können.

Die anderen Pferde am Stall darunter ein Rehepony stehen auf einem Trail ähnlichem Paddock mit Heuboxen und Sand/Waldboden wo sie zwischen Wasser und Heu sich immer Bewegen müssen. Generell ganz gut gelöst. Stundenweise geht die Herde auf die Wiese.

Im winter haben wir kein Gras, sondern nur Sandpaddocks mit Heu. Was dran liegt das hier auf den Wiesen sowieso nicht so viel wächst.
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1256
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von blondie am Do Sep 22 2016, 13:55

Joa ich seh gerade das ich 2010 den Post hier eröffnet habe....
seither ist viel passiert...

24h geht nicht mehr - bei keinem einer Pferde oder Pony bei mir im OS da diese sonst sprichwörtlich Platzen würden.

Je nach Futter auf der Wiese werden sie stundenweise auf die Weide gebracht.

Früh gibt es Grünschnitt und Heu/ Nachmittags Weide und abend Heu

Es ist Pferde und Regionsabhängig - bei uns leider nicht anders machbar.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17959
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von JonNa am Do Sep 22 2016, 14:43

Meine waren früher zumeist 24 Stunden täglich draußen und auch letztes Jahr waren sie im Sommer überwiegend 24 Stunden am Tag draußen. Seit diesem Jahr nicht mehr und das gefällt mir viel besser. Sie stehen mit unseren Mutterkühen zusammen und die Weide ist relativ fett weil gut gedünkt. Ich weide über lange Zeit im Frühjahr an und im Sommer sind sie dann jeweils bis spät abends draußen (Zur Zeit noch bis ca. 20 Uhr weil es dann dunkel wird). Im Sommer sind bei uns relativ viele Bremsen und leider auch viele viele Kriebelmücken und Fliegen! Dieses Jahr extrem. Meine junge Stute dreht förmlich am Rad und bettelt abends häufig schon darum endlich rein zu dürfen... ihr juckt es am ganzen Körper und sie ist nur am laufen und schütteln. Naja aber hauptsächlich hole ich sie rein weil sie dann nachts drinne Heu bzw. Heulage bekommen und runter fahren können. Meine junge Stute liegt jede Nacht in ihrer Box (große Boxen von 4mal 5 Meter) und das tut ihr sehr gut. Meine ältere Dame ist 24 und hat Cushing und Arthrose. Sie könnte eigentlich mehr draußen bleiben, zwar nicht auf Gras aber mit Bewegungsfreiheit wegen ihrer Arthrose, aber das geht bei uns leider nicht.
avatar
JonNa

Anzahl der Beiträge : 193
Anmeldedatum : 23.09.12
Ort : Schleswig-Holstein

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von fribi am Do Sep 22 2016, 19:08

Bei uns sind die Weideflächen leider nicht für eine 7/24-Haltung ausgelegt. Wir müssen also sowieso rationieren. Die Pferde kommen deshalb auch nur stundenweise auf die Weide. Aber unser Offenstall ist riesig (ca. 200 m lang und bis zu 20 m breit) für die momentan fünf Pferde. Und dazu gibt es Heu rund um die Uhr.

Klar, die Pferde würden schon lieber frisches Gras rund um die Uhr fressen können, aber bei diesen Randbedingungen haben wir für unsere Vierbeiner das Optimale gefunden.

Ich denke, dass es ganz auf die äußeren Begebenheiten ankommt. So sind viele unserer "fetten" Weiden nicht für Pferde geeignet, die dort rund um die Uhr draußen wären. Da finde ich eine Mischhaltung besser.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12337
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Canashi am Do Sep 22 2016, 21:15

Unsere kommen im Sommer (je nach Witterung von April bis Oktober) 24 Stunden auf die Koppel. Im Frühjahr werden sie natürlich angeweidet, meistens waren die Kühe zuerst ein paar Tage auf der Sommerkoppel, bevor sie Pferde rauf kommen.
Die Koppel grenzt an einer Seite an einen Wald, ein paar Bäume sind sogar mit eingezäunt, so dass die Pferde immer Schatten und Rückzugsfläche haben. Früher hatten wir sie an heißen Tagen tagsüber immStall, aber dort sind Mücken und Luft unangenehmer als am/im Waldrand, so dass sie mittlerweile wirklich komplett draußen bleiben können.

Die beiden Winterkoppeln sind kleiner, aber auch mit Gras bewachsen. Ab Januar ist da aber nichts mehr zu holen, wir haben deshalb eine überdachte Heuraufe auf der Koppel (teilweise auch im Sommer, wenn wegen Trockenheit nichts mehr wächst).

Meine Pferde (Vollblutaraber) kamen und kommen mit dieser Haltungsform sehr gut zurecht. Der Haffi sieht trotz Sommerkoppel sportlich aus - er wird aber auch viel und regelmäßig bewegt. Die Ponystute ist mit Maulkorb draußen. Der alte Ponymann (30 +) scheint keine Probleme zu haben und die anderen (zwei Araber, vier Warmblüter) ebenfalls nicht.
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 510
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Joy am Fr Sep 23 2016, 06:20

Früher waren meine Ponys im Sommer 24Stunden auf der Weide. Das funktionierte ohne Probleme. In den letzten Jahren musste ich die Haltung in der Hinsicht anpassen und ich bin sehr froh, dass das bei uns am Stall möglich ist, denn theoretisch stehen die meisten Pferde 24 Stunden auf der Weide.


Wie sieht eure Haltung aktuelle aus
Joy geht tagsüber auf die Weide und kommt im Laufe des Tages auf den "Abspecker". Dort bekommt sie nasses Heu und Stroh.
Teilweise stand sie auch mit Fressbremse draußen, aber alle Modelle scheuerten nach wenigen Tagen.
Dazu gibt es viel Bewegung.

Filou kommt stundenweise auf die Weide. Bis letzten Sommer stand er komplett draußen, aber da er Cushing hat, war mir das im dieses Jahr zu gefährlich.

Kommen eure Pferde im Winter aufs Gras?
De Pferde stehen tagsüber lange auf den Weiden und kommen nachts rein. Vor zwei Jahren wurden die Weiden irgendwann geschlossen und es ging auf Paddocks. Letztes Jahr wurden sie komplett genutzt.
Es gab also schon alle Varianten.

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9706
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Krümelchen am Fr Sep 23 2016, 08:32

Also Nemo steht auch nur tagsüber auf der Wiese und dann ab späten Nachmittag im OS.
Ich möchte ihm auch keine 24 h Weide anbieten.
Der würd einfach platzen.
Da kann kein Mensch gegen anreiten.

Wie sieht eure Haltung aktuelle aus
s.o.

Kommen eure Pferde im Winter aufs Gras?
Leider nein. Bei uns gibts nur Paddocks...außer es ist knüppelhart gefroren und es liegt Schnee. Dann dürfen sie auf die Weide.
avatar
Krümelchen

Anzahl der Beiträge : 5418
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Sauerland

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Canashi am Fr Sep 23 2016, 09:17

Ich denke, es kommt sehr auf die Art der Koppeln an, ob 24 Stunden Weide funktioniert.
Wir haben, wie gesagt, meistens die Kühe vorher drauf, die fressen schon einen guten Teil ab.
Die Böden hier sind aber generell sowieso eher karg...

Schlimm finde ich, wenn die Pferde über Winter gar nicht (richtig) raus kommen - also nur Paddock oder so. Ob die Wiesen wirklich so sehr darunter leiden? Unsere Winterkoppel ist irgendwann auch nur noch Matsch, aber spätestens im Mai sieht sie wieder gut aus. Gerade wenn man keine Halle hat und deshalb (wie ich) sein Pferd im Winter weniger bewegen kann, finde ich den Auslauf schon sehr wichtig.
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 510
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Krümelchen am Fr Sep 23 2016, 09:27

@Canashi schrieb:
Schlimm finde ich, wenn die Pferde über Winter gar nicht (richtig) raus kommen - also nur Paddock oder so.

Da finde ich komme es auf den Paddock an.
Unsere stehen halt im Winter im Herdenverband auf dem Paddock. Klar ist der flächenmäßig kleiner als eine Sommerweide, aber es gibt genug Platz zum Bewegen.
avatar
Krümelchen

Anzahl der Beiträge : 5418
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Sauerland

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Lysingur am Fr Sep 23 2016, 12:17

Ich finde Auslauf auch extrem wichtig. Aber was soll denn jemand im Winter machen, der zum Beispiel ein Rehe-Pferd hat? Wie bei uns letzten Winter zum Beispiel. Ich hab jeden Tag 3 Kreuze gemacht wenn nichts passiert ist.
Es gab keine richtige Schneedecke, es war a****kalt und die Sonne hat geschienen wie im schönsten Sommer. Für Rehepferde total gefährlich. Da ist  man doch froh, wenn man einen OS mit einem einigermaßen großen Paddock hat. Sonst bliebe solchen Pferden nur die Box. No  
Man versucht sein Pferd doch eigentlich immer so viel wie möglich zu bewegen (reiten, etc.) und anders geht es dann halt nicht. Schulterzuck

Oder sehe ich das falsch? Es kann halt immer nur im Rahmen der Möglichkeiten bleiben.
avatar
Lysingur

Anzahl der Beiträge : 263
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Funi am Fr Sep 23 2016, 12:35

Nein @lysingur ich kann dir da nur voll und ganz zustimmen Yes

wir haben im Winter die Möglichkeit Paddock & Privatwiese... beides nicht unendlich groß. Schulterzuck
Im alten Stall hatten wir im Winter zwar mehr Auslauf Fläche, aber dafür waren andere Punkte schlechter....so ist das nunmal. Man muss immer abwägen.

zum Thema 24/7 Wiese:
Wir hatten dieses und letztes Jahr die Möglichkeit sie 24/7 draußen zulassen. Ich hab das in beiden Jahren gemacht. Letztes Jahr ohne Probleme...dieses Jahr musste ich sie Mitte August da raus nehmen und nachts wieder reinstellen, weil sie mir sonst geplazt wäre.
Gleiche Wiese wie letztes Jahr Schulterzuck   ich hab sie dieses Jahr etwas weniger gearbeitet, aber für mein empfinden nicht soooo viel weniger als das es so einen starken Unterschied machen würde. Das könnte natürlich der Grund dafür sein, aber was letztendlich den Unterschied zwischen letztem und dieses Jahr ausgemacht Schulterzuck

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11271
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Canashi am Fr Sep 23 2016, 15:19

Habe vielleicht falsch formuliert - mit Paddock ganz schlimm hatte ich Paddockboxen vor Augen, also wo die Pferde alleine auf 4*4m vor sich hin dümpeln. Großer Winterpaddock mit Sozialkontakten ist da deutlich besser.
Naja, und dann setzt jeder wohl andere Prioritäten; wir haben keine Halle und das Ausreitgelände könnte schöner sein, aber die Haltungsbedingungen sind für mich perfekt, das ist mir persönlich dann wichtiger.
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 510
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Joy am Sa Sep 24 2016, 09:06

@Canashi schrieb:Habe vielleicht falsch formuliert - mit Paddock ganz schlimm hatte ich Paddockboxen vor Augen, also wo die Pferde alleine auf 4*4m vor sich hin dümpeln. Großer Winterpaddock mit Sozialkontakten ist da deutlich besser.

Bei uns stehen auf den Winterpaddocks die Herden genau wie im Sommer zusammen. Die Fläche ist halt ein wenig kleiner, bietet dennoch genug Platz zum Toben usw.

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9706
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten