24h Weide - Pro / Contra

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von blondie am Mi Mai 19 2010, 09:03

Hallo Foris,

mein Hü steht jetzt seit seiner Geburt im Sommer immer 24h auf der Weide...

So schön es evtl. für die Pferde sein mag mal rein Haltungsbedingt und Artgerecht... so schädlich finde ich es immer mehr für mein Pferd.

Ein Haflinger... sehr leichtfuttrig...
Gestern ritt ihn meine Schwester eine Stunde im Gelände... nach ca. 500m Trab schnaufte er schon wie eine Dampflock und als er noch ein Stück galoppieren sollte war er dann ganz fertig...

Er hat ungelogen innerhalb von ein paar Wochen bestimmt an die 50-80kg zugelegt... zumal es den Anschein hat als ob er auch bläht von dem Gras, was alles nicht gerade förderlich für die Arbeit mit ihm ist.

Es gibt wiederum Pferde die das gut wegstecken der eine Tinki wird erst richtig Pferd wenn er auf der Weide steht... ohne Zweifel.

Denke aber das man wirklich unterscheiden muss...

Mir kommen immer wieder die Gedanken der Überfettung und Rehegefahr... ich hoffe das er das heuer noch einmal packt.

Ab Juli/August wird er max. nur noch einen halben Tag (12std) auf der Wiese sein...

Wie sind eure Erfahrungen mit dieser Haltung?

lg
blondie

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Gast am Mi Mai 19 2010, 09:11

Da ich ein schwerfuttriges Pferdchen habe, habe ich natürlich nicht die Probleme und da meine Osteo gestern vollen Erfolg bei Lilly hatte, wird Sie auch in 4 Wochen mit auf die 24 Std. Weide gehen können, welches bis gestern noch nicht raus war.
Übrigens sind ihre neuen Stallgenossen ein Fjordi und ein Hafi, wie die Besi das macht mit 24 Std. weis ich auch nicht genau, da Sie wahrscheinlich genau die gleichen Probleme haben wird.
Leider hab ich es noch nicht mitbekommen da wir erst seit 2 Wochen dort stehen.
Wenn es möglich ist finde ich es die beste Haltung!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von fribi am Mi Mai 19 2010, 09:13

Bei uns gibt es leider nicht so viel Weideland, dass eine 24-Stunden-Haltung auf der Wiese überhaupt möglich wäre. Andererseits bin ich auch nicht unglücklich darüber, denn auch mein Fribitier ist ja eher eine leichtfuttrige Rasse. Und wegen seines angeschlagenen Verdauungstraktes wäre ich da wahrscheinlich schon am Rand der Hysterie vor lauter Sorgen um seinen Gesundheitszustand Zwinker Deshalb bin ich froh, dass er auch im Sommer so viel Heu frisst!

Es ist ja auch so, dass auf den meisten Weideflächen zu fette Gräsersorten wachsen, weil sie ursprünglich mal für Rinder angelegt worden sind. Für Pferde wären magerere Wiesen viel besser.

Wahrscheinlich gibt es nur ganz wenige, die ihren Pferden wirklich ideale Haltungsformen bieten können - Weide rund um die Uhr wäre sicher klasse, wenn wir riesige steppenartige Weiden hätten......
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Gast am Mi Mai 19 2010, 09:19

Meine Meggy und 24h Weide? Undenkbar :affraid: So leichtfuttrig wie sie ist, würde sie innerhalb weniger Wochen wieder aussehen, als wäre sie hochtragend und das tue ich ihr nicht nochmal an.

Noch sind wir am Anweiden und wenn wir dann bald die großen Weiden öffnen, wird sie nur stundenweise und auch nur mit Fressbremse dort hin dürfen.

Für viele Menschen mag dies nach Tierquälerei ausschauen ( Ich bin da ja schon letztes Jahr als Tierquälerin betitelt worden ) aber die wissen halt nichts von der Rehegefahr, die ich meiner Stute aussetzen würde, wenn ich sie ohne Fressbremse auf die fette Weide stellen würde.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Pensiero am Mi Mai 19 2010, 09:41

Ich hab auch nicht die Möglichkeit meine Pferde 24h auf der Weide zu lassen, da ich auf keiner Weide einen Unterstand habe. Aber ich finde es auch deshalb nicht so toll, weil meine Pferde ja so gut wie täglich gearbeitet werden. Und die brauchen auch einfach mal ihre Ruhe in der Box. Ich merke das ganz deutlich, dass mir meine Pferde das danken!

Okay, wenn ich einen Unterstand hätte, dann wäre die Situation wahrscheinlich anders. Aber in meiner Situation würde ich sagen, ist für mich die Boxenhaltung mit täglich mindestens 12 Stunden WEidegang und täglicher Arbeit sehr gut!

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5226
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von blondie am Mi Mai 19 2010, 09:45

Genau das ist der Hacken @fibri

die Weiden sind viel zu fett... wir düngen zwar nicht trotzdem ist das Angebot auf den Wiesen viel zu reichhaltig...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von tine am Mi Mai 19 2010, 10:13

Ich habe auch eine leichtfuttrige Stute und bei ihr habe ich sogar schon diese Probleme bei 8Std. tägl. Weidezeit. Dazu muss ich jedoch sagen, dass sie wie ein Rasenmäher ist, kaum auf der Weide fängt sie an zu fressen und hört erst wieder auf, wenn man sie runter holt. In der Sonne mal dösen? - Pustekuchen!
Fressbremse würde zwar nutzen, aber da scheuert sie sich jedesmal wund, weil sie noch gieriger frisst.
Das saftig grüne Gras ist für mich also auch eher die Pest...
avatar
tine

Anzahl der Beiträge : 953
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : mitten im Pott

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von katinka am Mi Mai 19 2010, 11:29

Ich find's perfekt ... es wäre für mich zwar auch okay, wenn der Weidegang mit Paddock kombiniert wäre (z. B. Tagsüber Weide und abends Paddock mit Heu) aber bei meinem Temperamentsbündel bin ich froh, über jede Stunde "Freigang" ... sie nimmt zwar bei Beginn der Weidesaison auch erstmal ordentlich zu, aber wenn man sie dann wieder regelmäßig arbeitet ... bleibt es im Rahmen ...

Und für ihre Psyche ist es auf jeden Fall die Optimallösung (auch für den Husten Rolling Eyes ) ... allerdings ist es im kleinen Herdenverband so, dass die Pferde quasi "Mittagsruhe" halten und einfach rumdösen ... es wird also nicht non stop gefressen ...
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3769
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von blondie am Mi Mai 19 2010, 13:33

Was mir gerade noch dazu einfällt... ich hab mich mittlerweile schlau gelesen (so hofft man Rolling Eyes) es soll ja wichtig sein wie fibri schon sagte das trotz Gras genügend Rauhfutter vorhanden sein soll...
Unsere bekamen ja nie Heu zugefüttert...

Wenn es zu Magen/Darmbeschwerden kommen kann... kann es ja auch evtl. zu Störungen der Haut kommen wg. Mangel o.ä.

Das könnte auch evtl. so einen Ausbruch erklären was mein Haffi auf dem Rücken im September hatte... vielleicht?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Whitehorse am Mi Mai 19 2010, 13:59

Na, ja, ich denke meine Stute hat alles irgendwie durchlebt.

Erst Turnierpferd, das heißt kaum Wiese. Dann wohl beides, dann kam sie zu mir und stand in einem Bewegungsstall, also Sommer wie Winter 24h draußen.
Jetzt hat sie im Sommer 24h Wiese, im Winter zumindest den halben Tag. Ich freue mich jedes Mal, wenn die Sommerzeit da ist und die Pferde draußen bleiben. Bei guten Wiesen genau die richtige Haltung. Da meine Stute aber inzwischen schon eine gut betagte Dame ist, braucht sie im Winter ihre Box für die Nacht, ansonsten hat sie für sich nicht die Ruhe (und Wärme) um richtig Schlafen zu können.
Aber ansonsten ziehe ich 24h draußen immer vor
avatar
Whitehorse

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Bláinn am Mi Mai 19 2010, 14:00

Ich schließ mich meinen Vorrednern an.

Ich selbst hab auch einen leichtfuttrigen Isländer und hatte ihn letzten Sommer 24 Std auf der Weide - mit freiem Zugang zu Rauhfutter und der wär mir beinahe geplatzt.
Ich hab mir dann nur noch mit einer Fressbremse zu Helfen gewusst, weil ich ihn damals nicht viel bewegen durfte (Sehnenverletzung) und ich die Gefahr von einer Überfütterung bedingten Krankheit absolut nicht eingehen wollte.

Viele meinen es mit ihren Pferden viel zu gut und sehen deswegen nicht was für Risiken sie damit eingehen.
Es sind ja nicht nur momentane Schäden, sondern auf DAuer auch Krankheiten wie Arthrose oder ähnliches durch Überfettung. Oder dass der Sattel dann nicht mehr passt....

Deswegen steht meiner im jetzigen Stall nur noch 12 Std auf der Weide mit Raufutter über die Nacht. Seine Figur ist momentan noch sehr gut, wir werden diesen Sommer auch sehr viel Reiten, so denke ich dass ich ihn so halten kann. Ansonsten muss er wieder mit Fressbremse auf die Weide. Noch einen Sommer mit einem so fetten Pony will ich mir und ihm nicht zumuten. Man merkt es ja auch an der Rittigkeit und an der kondition wie Blondie bei ihrem schon festgestellt hat!

@ Bella: Das gleiche durfte ich mir auch anhören UND dass ich zu faul bin mein Pferd zu bewegen. Ähm dass ich mein Pferd dann 7 mal die Woche mindestens 4-5 Std bewegen müsste, dass er da erstmal anfängt das alles zu verbrennen sehen die wenigstens nicht! Rolling Eyes
Ich mach mir da nichts mehr drauß, in der Hinsicht lass ich nicht mehr mit Reden No
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6919
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von blondie am Mi Mai 19 2010, 14:27

@whitehorse
vielleicht sollte man da noch mal Differenzieren... draußen und drinnen bedeutet jetzt nicht das drin (Box) heisst...

Wenn die "reinkommen" dann in den Offenstall wo ein großer Auslauf zur Verfügung steht und Rauhfutter, aber eben keine Wiese.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Joy am Mi Mai 19 2010, 15:58

Meine Pferde stehen auch 24 Stunden auf der Weide. Im Grunde war das schon immer so. Sowohl Filou als auch Joy sind recht leichtfuttrig, so dass es ihnen sicher nicht schaden würde, wenn sie weniger auf der Weide stehen würden. Aber bis jetzt hatten die beiden nie gesundheitliche Probleme.

Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9788
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Raven82 am Mi Mai 19 2010, 16:12

Ich finde es kommt immer auf die Rahmenbedingungen an, ich persönlich finde es angenehmer wenn mein Pferd 24h auf der Wiese ist und fressen kann (ist aber auch nich unbedingt sehr leichtfuttrig) als wenn es zum Hungern auf den Paddock gestellt wird.
Weide mit Strohraufe fände ich ausolut super, denn dann gibt es noch Rohfasern für den gesunden Darm Zwinker
Denn so weit ich richtig informiert bin ist es bei Raufutter zusätzlich zum Weidegras durch aus ausreichend Stroh zu füttern.
Ich lasse mich aber auch gern eines besseren Belehren Zwinker
avatar
Raven82

Anzahl der Beiträge : 865
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von fribi am Mi Mai 19 2010, 16:18

@Raven82 schrieb:Ich finde es kommt immer auf die Rahmenbedingungen an, ich persönlich finde es angenehmer wenn mein Pferd 24h auf der Wiese ist und fressen kann (ist aber auch nich unbedingt sehr leichtfuttrig) als wenn es zum Hungern auf den Paddock gestellt wird.
Weide mit Strohraufe fände ich ausolut super, denn dann gibt es noch Rohfasern für den gesunden Darm Zwinker
Denn so weit ich richtig informiert bin ist es bei Raufutter zusätzlich zum Weidegras durch aus ausreichend Stroh zu füttern.
Ich lasse mich aber auch gern eines besseren Belehren Zwinker
Rauhfutter zusätzlich zu Gras ist sicher prima. Wenn mein Pferd jedoch die Wahl hätte zwischen Gras und Stroh - er würde nicht einen Halm vom Stroh fressen Zwinker Mit anderen Worten, ich glaube nicht, dass Pferde von sich aus auf eine "gesunde" Ernährung achten, sondern von dem fressen, was ihnen am besten schmeckt.

Und Paddock sollte nicht gleichzusetzen sein mit hungern. Mehrere Stunden ohne Futterangebot ist für ein Pferd nicht gesund. Also sowohl im Stall als auch auf dem Paddock muss Rauhfutter zur Verfügung stehen.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Raven82 am Mi Mai 19 2010, 16:24

Das stimmt nicht ganz fribi, wir haben vor Jahren in einem anderen Stall genau an diesem Prinzip gearbeite. Die Strohraufen waren immer innerhalb von 5 Tagen bei 12 Pferden leer Zwinker
Hmm mag auch glück gewesen sein aber das kann ich mir ansich nciht vorstellen Zwinker
Das was du hier über das Paddock sagst ist klar, ich hab es aber absichtlich so geschrieben, denn genau so wird es in vielen Fällen gehandhabt. Bei uns im Stall ja leider auch.
avatar
Raven82

Anzahl der Beiträge : 865
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von blondie am Mi Mai 19 2010, 16:30

@Raven
jetzt ernsthaft?
Die haben das Stroh gefressen trotz Wiesenangebot? :shock:

Unsere würden uns auslachen und das Stroh höchstens als Klo benutzen Rolling Eyes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von fribi am Mi Mai 19 2010, 20:51

Im Prinzip sieht es wohl als Fazit so aus, dass 24 Stunden Weidehaltung zwar wünschenswert wäre, jedoch meist wegen irgendwelcher Faktoren so nicht durchzuführen ist. Sei es, dass die Gräser nicht für Pferde geeignet sind, dass die Pferde von der Rasse her zu leichtfuttrig sind oder dass es gesundheitliche Gründe sind, weshalb ein Pferd gesondert überwacht werden muss.

Unser Lebensraum hat sich halt gegenüber der Zeit, als die Wildpferde noch als Nomaden über die Steppen wanderten, sehr verändert. Die Wiesen wurden für Mastviehhaltung "optimiert", die Ballungsräume haben Weideland "gefressen". Jetzt muss halt jeder Pferdebesitzer sich an die gegebenen Bedingungen anpassen und das Beste für sich und vor allem für sein Tier daraus machen.

Wie schön, wenn es dann 24 Stunden Weidehaltung sein kann...............
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von katinka am Mi Mai 19 2010, 21:10

Also wenn ich meine Stute im Sommer von der Weide hole, und wir kommen am Heulager vorbei, ist erstmal "Fresspause" angesagt ... obwohl sie ja quasi vom "gedeckten Tisch" kommt ... also denke ich "braucht" sie das Heu dann auch ...
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3769
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Trapper am Fr Mai 21 2010, 09:51

Hi

Ich bin der Ansicht, das sich ein Pferd auf der Weide am Wohlsten fühlt und genau da gehört es hin.
Ok..wir haben das Glück oder waren so beknackt, extra einen Hektar nur für unsere zu pachten.

Leichtfuttrig....meine kleine Kanonenkugel ist so ein Fall.
Murani braucht wieder genug Futter, um auf dem Damm zu bleiben.
Dazu frisst sie auch "mit" Unterbrechung, was bei Molly nicht der Fall ist.
Vielleicht bekommt sie wirklich einen Maulkorb um 8)

Dann zu Raufutter.
Wir bieten zusätzlich die ganze Weidesaison Heu und Stroh an.
Pferde wissen selber, wann es Zeit für nen anderen Snack ist.

Trapper

Trapper

Anzahl der Beiträge : 1818
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Ostfriesenmädel am Fr Mai 21 2010, 10:29

Carlotta steht im Sommer 24 Stunden auf der Weide. Ihre Verdauung scheint sich jetzt auch eingespielt zu haben und zur Fettleibigkeit scheint sie glücklicherweise auch nicht zu neigen.

Ihr Heu bekommt sie weiterhin nach der Arbeit in der Box einmal täglich zugefüttert.

Sofern keine gesundheitlichen Probleme dagegen sprechen, finde ich die 24 Stunden Weidehaltung mit vorhandenem Schutz durch Bäume o.ä. optimal für die Pferde.
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 1968
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von cymberlie am Fr Mai 21 2010, 14:00

Hallo,
meine beiden stehen über Sommer 24 Stunden auf Wiese, im Moment in einer Herde mit insgesamt 9 Pferden. Elto legt zwar gut zu, aber wenn man ihn dann 4-5 Mal die Woche reitet hält er sein Gewicht. Für meine Kleine ist es denke ich im Moment nicht Ideal, sie wird noch nicht gearbeitet hat dementsprechend sich einen Bauch angefressen. Da die Wiesen meinen Eltern gehören, und die ~30ha rund ums Dorf verteilt sind ist nicht die Möglichkeit gegeben das sie auf einen Paddock können und man ihnen dann die Koppel nur Stundenweise aufmacht.
Im Moment stehen sie auf einer 2,5ha großen Wiese die unterteil ist, wir machen jeden 2. oder 3. Tag die Wiese weiter auf, so versuchen wir es auch weiter über den Sommer zu Hand haben. Wobei wenn sie auf eine neue Wiese kommen, sie erstmal nur Wiese haben, weil eine Grundfläche zum Bewegen und sich aus der Füße gehen brauchen sie.
Unsere haben immer Heu zur freien Verfügung und nehmen die Raufe auch gerne an. Im Moment bekommen die 9 alle 8-9 Tage einen neuen Rundballen (ca. 400kg), wobei im letzten Jahr haben noch 17 Pferde bei uns gestanden da haben sie jeden 2. Tag trotz ausreichend Wiese einen Heuballen bekommen. Unsere gehen auf jeden Fall ans Heu, zwar mal mehr mal weniger, Ruhen tun sie im Moment immer im abgefressenen Teil.
Liebe Grüße

cymberlie

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 14.05.10
Ort : Hunsrück

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Gast am Fr Mai 21 2010, 14:51

Meine kommen im Sommer ja duchaus auch mal 24st. auf die Wiese. Selten ist das über einen längeren Zeitraum. Letztes Jahr waren es glaub ich max. 2 Wochen am Stück.
Auf der Wiese haben sie vor Regen geschützt immer einen Heuballen liegen, so dass sie sich aussuchen können was sie fressen wollen.

Ansonsten kommen sie ja hauptsächlich übern Tag auf die Wiese und nachts gibts dann auch Heu.

Klar werde ich auch wieder die Wiese an Willis Baus sehen können. Aber was solls.... ich glaube es gibt extremere Beispiele.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Gast am Fr Mai 21 2010, 15:59

Ich denke, das hängt viel zu sehr von den Umständen ab als daß man die Frage so einfach beantworten könnte.

Unserer arbeitet auch sehr wenig zur Zeit, nimmt aber nicht zu trotz uneingeschränkten Futterangebotes.

Z.Zt. ist er etwa 12 Stunden am Tag draußen.

Die Wiese ist nicht sehr reichhaltig. Das merkt man, wenn man von der Wiese zum Stall läuft, dann will er an Flecken mit frischen Gras stehenbleiben.

Im Stall angekommen, frißt er dann seine Rationen an Obst und KF und danach ohne Übergang auch sein Heu.

Nur ist mir aufgefallen, daß er im Augenblick sehr müde zu sein scheint. Nicht nur daß er nach etwa 20 Minuten Fressen sich einfach quer in die Box stellt und auf Sparschaltung geht, sondern auch die Box selber sieht recht unbenutzt aus.

Im Winter sah die Box bereits nach 12 Stunden, abends um 9 gegangen und morgens um 9 wieder da, ganz übel aus. Alles vollgekackt und manchmal alle drei Netze leer und jetzt vielleicht nur ein Netz zur Hälfte leer und gerade mal 3 Haufen Pferdeäppel.

Irgendwie scheint er auf der Weide nicht so gerne schlafen zu wollen, aus welchen Gründen auch immer.

Daß er aber richtig satt von der Weide kommt, glaube ich auch nicht, da er ja wohl dann nach Obst und KF sich nicht gleich auf's Heu stürzen würde, dann aber später in der Nacht nichts mehr frißt?

Ich denke, das ist auch schon einmal ein Beispiel dafür, daß man nicht so einfach verschiedene Pferde und Haltungsformen miteinander vergleichen kann.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Trapper am Fr Mai 21 2010, 16:26

Hi
Zuerst...ich freue mich das auch du @Dilbert, hier hin gefunden hast!

Das dein Pferd platt ist, liegt einfach daran, das er den Kopf unten hatte.
Das macht muntere Pferde müde :D

Weide ist für ein Pferde das, was wir unter Wellnes verstehen.
Alles was ein Pferd benötigt ist vorhanden.
Freunde, Sicherheit und ihr Grundnahrungsmittel.

Aber...johh, jetzt kommt das aber :D
Es gibt wirklich Pferde die auf der Weide nicht zur Ruhe kommen.
Siehe Murani...die schläft dann auf der Ranch, doch nur auf dem Putzplatz.
Steht sie auf der kleinen Weide am Stall...ist nur Kauen angesagt.
Aber ohne Ausnahme sind sie vollkommen entspannt, wenn man sie von der Weide abholt.

KF ist in meinen Augen mehr etwas für Pferde, die echte Leistung vollbringen.
Etwas KF mit Mineralien geben wir zwar, das soll jedoch nur Ausgleichen.
Pferde haben ja nicht mehr die Möglichkeit, andere Futterplätze nach ihren Bedürfnissen aufzusuchen.
Wobei ich auch wieder der Meinung bin, wir bewerten das zu hoch.
Ne echte Zwickmühle.

Naja...an unserem Stall ist es so, das einige Pferde solange 24Std auf den Weiden bleiben, bis Ende der Saison ist.
Von den Weiden ist noch Keines erkrankt und wenn der Doc da war, dann waren es die Gutschigutschi Pferde die wieder was hatten.

Es spricht aber nicht gegen einen eingeteilten Weidegang.
Nur sollte der nicht auf 3 Stunden reduziert sein und dann gehört das Pferd auf ein Paddock...nicht in eine Box.
Ok...wieder hab ich gut reden...denn wir haben diese Möglichkeit.
Wir könnten es drehen und wenden wie es uns in den Kram passt...
Und das finde ich gut so :D

Trapper

Trapper

Anzahl der Beiträge : 1818
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: 24h Weide - Pro / Contra

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten